WM-Quali. Europa - 2021/2022Live-Konferenz

15:00
Kasachstan
Kasachstan
KAZ
Kasachstan
Frankreich
FRA
Frankreich
Frankreich
18:00
Georgien
Georgien
GEO
Georgien
Spanien
ESP
Spanien
Spanien
Albanien
Albanien
ALB
Albanien
England
ENG
England
England
20:45
Bulgarien
Bulgarien
BUL
Bulgarien
Italien
ITA
Italien
Italien
Schweiz
Schweiz
SUI
Schweiz
Litauen
LTU
Litauen
Litauen
Österreich
Österreich
AUT
Österreich
Färöer
FRO
Färöer
Färöer
Rumänien
Rumänien
ROU
Rumänien
Deutschland
GER
Deutschland
Deutschland
Schweiz Litauen
90
23:30
Fazit:
Die stark favorisierte Schweiz gewinnt auch ihr zweites Gruppenspiel mit einem unspektakulären 1:0 gegen Litauen. Nach 90 Minuten bleibt ein ähnliches Gefühl zurück, wie dies bereits nach dem Bulgarien-Spiel am Donnerstag der Fall war. Mit den ersten 10 bis 20 Minuten können die Schweizer sicherlich zufrieden sein, immerhin ist man nach weniger als zwei Minuten mit 1:0 in Führung gegangen und hat das Spiel dann in den folgenden Minuten mehrheitlich dominiert. Doch danach folgte zwar weiterhin ein dominanter, aber ein dennoch nicht gänzlich überzeugender Auftritt der Schweizer, die Litauen praktisch kaum mehr vor ernsthafte Probleme stellen konnte. Hier sei aber auch festgehalten, dass es die Littauer den Gastgebern sehr schwer gemacht haben. Die Gäste standen von Anfang an tief, verteidigten zwischenzeitlich mit elf Mann und machten so natürlich die Räume enorm eng. Dennoch hätte man sich aus Schweizer Sicht sicherlich mindestens ein weiteres Tor gewünscht, mit dem dieser Sieg wohl auch schon früher in trockenen Tüchern gewesen wäre.
Österreich Färöer
90
23:01
Franco Foda:
"Wir haben gut angefangen. Hatten 1 oder 2 gute Möglichkeiten. Wir wussten, dass sie bei Standards gefährlich sind. Das Team ist ruhig geblieben und hat gut geantwortet. Tempo erhöht und über die Flügel zum Abschluss kommen. Wir sind dann verdient in Führung gegangen. Wir haben es dann versäumt, das eine oder andere Tor zu erzielen. Wir müssen einfach konzentriert arbeiten. Wir trainieren das regelmäßig und werden uns auf Dänemark vorbereiten. Insgesamt war es eine gute Leistung. Am Ende haben wir durchgewechselt um Spieler zu schonen."
Schweiz Litauen
90
23:00
Spielende
Österreich Färöer
90
22:56
Sasa Kalajdzic:
"Es war ein sehr schön herausgespieltes Tor. Ich musste nur Danke sagen. Es war ein intensives Spiel. Es war ok, gegen Schottland war es ein bisschen härter. Es war auf jeden Fall ein anspruchsvolles Spiel."
Österreich Färöer
90
22:55
Aleksandar Dragovic:
"Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Egal wer trifft, hauptsache wir haben drei Punkte. Wir wollten wenige Chancen zulassen. In der Ersten Halbzeit haben wir das Spiel gut gedreht. In der Zweiten Halbzeit haben wir das Spiel nicht so richtig ausgespielt. Aber wir haben am Ende verdient gewonnen."
Schweiz Litauen
90
22:54
Riesenmöglichkeit für die Schweiz! Nach einer tollen Flanke von Mehmedi auf Seferović, köpft der Schweizer Stürmer die Kugel schön auf das Litauer Tor, in dem Švedkauskas ein weiteres Mal zur Stelle ist, dieses Mal die Kugel etwas unglücklich vors eigene Tor klärt. Dort steht zu seinem Pech Zakaria, der es aber nicht zustande bringt, die Kugel aus kürzester Distanz ins Tor zu bugsieren. Stattdessen fliegt sein Direktversuch ins rechte Aussennetz. Und damit steht es weiterhin nur 1:0.
Schweiz Litauen
90
22:51
Erneut heisst es Zuber gegen Švedkauskas - und erneut ist es der Goalie, der das Duell für sich entscheiden kann. Den sehr gut geschossenen Schuss des Schweizer Flügelspielers rettet der Litauer auf der Linie zu einem weiteren Eckball.
Schweiz Litauen
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Österreich Färöer
90
22:49
Christoph Baumgartner:
"Ich erkannte beim Tor die Situation gut und hab da reingestochen. Es war unangenehm, dass wir 0:1 hinten waren. Wir haben da zu viele Standards zugelassen. Wir sind ruhig geblieben und haben das Tempo hoch gehalten. Haben uns Chance um Chance herausgespielt. Mit dem 2:1 war die Partie auf unserer Seite."
Schweiz Litauen
88
22:48
Zwei Minuten sind regulär noch zu gehen und wir sehen bemühte Schweizer, die wirklich versuchen, hier doch noch einen zweiten Treffer erzielen zu können. Aber auch die Litauer haben noch nicht aufgegeben, verteidigen weiter gut und hoffen wohl nach wie vor auf ein kleines Wunder, das ihnen zum Ausgleich verhelfen könnte. Aber dieses Szenario dürfte wohl noch etwas unwahrscheinlicher als ein weiteres Tor der Schweizer sein.
Schweiz Litauen
85
22:46
Pfostenschuss! Nach langem Warten passiert nun doch noch etwas im Angriffsspiel der Schweizer! Steven Zuber war es, der das Spielgerät aus 20 Metern wuchtig auf den Kasten von Tomas Švedkauskas geschossen hat. Der Goalie lenkt die Kugel dann noch schön an den rechten Pfosten, von wo aus der Ball zentral vors Tor der Litauer fliegt. Wenige Sekunden später zappelt das Leder dann tatsächlich im Tor der Gäste, allerdings wird das Tor aberkannt, weil es aus einer Abseits-Position heraus erzielt wurde.
Schweiz Litauen
81
22:43
Einwechslung bei Litauen: Deimantas Petravičius
Schweiz Litauen
81
22:43
Auswechslung bei Litauen: Fiodor Černych
Bulgarien Italien
90
22:42
Fazit:
Italien erledigt die Pflichtaufgabe Bulgarien souverän, aber äußerst glanzlos. Spielerisch hatten beide Teams wenig zu bieten. Während die Hausherren Probleme hatten, es überhaupt über die Mittellinie zu schaffen, drang Italien öfter mal in den Sechzehner ein und zog so zwei klare elfmeterwürdige Fouls. Während das frühe Vergehen an Federico Chiesa noch ungeahndet blieb, verwandelte Andrea Belotti nach einem Schubser gegen sich selbst. Nach dem Seitenwechsel hätten sich auch die Italiener über einen Elfmeterpfiff gegen sich nicht beschweren dürfen, das Handspiel von Stefano Sensi hat der schwache Unparteiische aber wohl gar nicht gesehen. Erst die Joker brachten mehr Schwung in die Partie, Manuel Locatelli besorgte nach seiner Einwechslung den 2:0-Endstand.
Schweiz Litauen
81
22:41
Zehn Minuten vor Schluss verlassen sowohl Shaqiri, als auch Vargas das Feld. Diese Auswechslungen kommen insofern etwas überraschend, als dass eben die beiden in diesem zweiten Durchgang jene waren, die noch am meisten für Aufsehen im Offensivspiel der Schweizer gesorgt haben.
Rumänien Deutschland
90
22:39
Fazit:
Die deutsche Nationalmannschaft gewinnt das WM-Qualifikationsspiel bei der Auswahl Rumäniens glanzlos und am Ende glücklich mit 1:0 und sammelt die Punkte vier, fünf und sechs auf dem Weg nach Katar ein. Nach ihrer auf einem Treffer Gnabrys (16.) basierenden Pausenführung läutete die DFB-Auswahl den zweiten Durchgang durch eine Großchance Goretzkas ein (51.). Sie zeigte sich nun deutlich zielstrebiger als vor dem Seitenwechsel und ließ in der Folge durch Gnabry (59.), Gündoğan (61.) und Sané (63.) beste Möglichkeiten zum zweiten Treffer aus. So musste sie in der letzten halben Stunde, in der Joker Werner eine weitere sehr gute Gelegenheit ausließ (81.), um den Pflichtsieg bangen: Der eingewechselte Pușcaș scheiterte in der Schlussphase bei freier Schussbahn an Neuer (88.) und in der letzten regulären Minute schrammte Stanciu nur Zentimeter am Ausgleich vorbei. Für das DFB-Team geht am Mittwoch in Duisburg mit einem Heimspiel gegen die Auswahl Nordmazedoniens weiter. Die Rumänen sind dann bei der armenischen Mannschaft in Jerewan zu Gast. Einen schönen Abend noch!
Österreich Färöer
90
22:39
Da Israel gegen Schottland 1:1 spielt, ist Österreich derzeit Zweiter in der WM-Qualifikationsgruppe F. Zwei Punkte hinter Dänemark, zwei Punkte vor Schottland.
Schweiz Litauen
80
22:39
Einwechslung bei Schweiz: Steven Zuber
Schweiz Litauen
80
22:39
Auswechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
Schweiz Litauen
80
22:39
Einwechslung bei Schweiz: Steven Zuber
Schweiz Litauen
80
22:39
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
Bulgarien Italien
90
22:38
Spielende
Schweiz Litauen
78
22:38
Nach wie vor läuft es nicht wirklich rund in der Schweizer Offensivabteilung. Auch die drei eingewechselten Akteure haben bislang nicht wirklich neue Impulse ins Spiel der Gastgeber bringen können. Es ist hartes Brot, das Vladimir Petković's Mannschaft heute Abend zu beissen hat.
Österreich Färöer
90
22:38
David Alaba:
"In der Zweiten Halbzeit ist es uns nicht so gelungen. Aber wir haben verdient gewonnen. Das war unser Ziel und das haben wir erreicht. Wir hatten gute Aktionen und haben den Ball gut laufen lassen. Das wollen wir für Mittwoch mitnehmen."
Bulgarien Italien
90
22:38
Am kurzen Pfosten kommt Matteo Pessina nach einer Ecke frei zum Kopfball, trifft aber nur das Außennetz. Bulgarien leistet kaum noch Gegenwehr.
Bulgarien Italien
90
22:36
Noch eine Gelegenheit für Immobile! Nach Steilpass von Manuel Locatelli kommt der Lazio-Angreifer von halbrechts zum Abschluss. Plamen Iliev lenkt die Kugel gerade noch mit den Fingerspitzen über den Querbalken! Immobile hat das Offensivspiel der Mancini-Elf definitiv belebt.
Österreich Färöer
90
22:36
Österreich spielt am Mittwoch gegen Dänemark in Wien. Im Ernst-Happel-Stadion kommt es zum Topspiel der Runde in Gruppe F.
Rumänien Deutschland
90
22:36
Spielende
Österreich Färöer
90
22:36
Fazit:
Österreich gewinnt gegen die Färöer Inseln mit 3:1. Nach dem Pausenstand von 3:1 konnte Österreich nicht mehr entscheidend nachlegen. Die Tore von Dragovic, Baumgartner und Kalajdzic reichten für drei Punkte, nachdem Nattestad überraschend sein Team in Führung brachte. Österreich war über die gesamte Spielzeit das bessere Team, verabsäumte es in Halbzeit 2 das Ergebnis auszubauen. Viele gute Aktionen im Spiel nach vorne aber am Ende gab es keinen Torerfolg in Halbzeit 2. Österreich gewinnt, holt den Pflichtsieg und drei Punkte für die Tabelle.
Österreich Färöer
90
22:35
Spielende
Rumänien Deutschland
90
22:35
Einwechslung bei Deutschland: Amin Younes
Rumänien Deutschland
90
22:35
Auswechslung bei Deutschland: Leroy Sané
Schweiz Litauen
75
22:35
Litauen wechselt erneut und es kommt Tautvydas Eliošius, der in der letzten Begegnung gegen die Schweiz 2015 sein Debüt für die Nationalmannschaft gab.
Bulgarien Italien
90
22:35
Es geht nur noch um die Höhe des Sieges. Nach Ecke von links wird Giovanni Di Lorenzo gerade noch beim Kopfball gestört.
Bulgarien Italien
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Schweiz Litauen
75
22:34
Einwechslung bei Litauen: Tautvydas Eliošius
Österreich Färöer
90
22:34
Keine nennenswerte Aktion in der Nachspielzeit. Österreich gewinnt und holt drei Punkte gegen die Färinger.
Schweiz Litauen
75
22:34
Auswechslung bei Litauen: Vykintas Slivka
Rumänien Deutschland
90
22:34
Gelbe Karte für Joshua Kimmich (Deutschland)
Kimmich lässt sich mit der Ausführung eines Freistoßes aufreizend viel Zeit. Referee Turpin ahndet dies mit einer Gelben Karte.
Rumänien Deutschland
90
22:34
Löw dreht mit seinem zweiten Tausch noch einmal an der Uhr: Nach der Herausnahme von Torschütze Gnabry, der durch Neuhaus ersetzt wird, sind noch 80 Sekunden der angezeigten Nachspielzeit übrig.
Bulgarien Italien
89
22:33
Gelbe Karte für Federico Bernardeschi (Italien)
Der eingewechselte Flügelspieler holt sich für ein unnötiges Einsteigen auch noch den gelben Karton ab.
Rumänien Deutschland
90
22:33
Einwechslung bei Deutschland: Florian Neuhaus
Schweiz Litauen
72
22:33
Einfach ist es aber nach gut 70 Minuten nicht. Die Gäste spielen nach wie vor defensiv munter mit, stehen weiterhin kompakt und leben bislang von einer wirklich geschlossenen und solidarischen Mannschaftsleistung.
Rumänien Deutschland
90
22:33
Auswechslung bei Deutschland: Serge Gnabry
Bulgarien Italien
88
22:33
Einwechslung bei Bulgarien: Martin Raynov
Bulgarien Italien
88
22:33
Auswechslung bei Bulgarien: Petar Vitanov
Bulgarien Italien
88
22:32
Einwechslung bei Italien: Matteo Pessina
Österreich Färöer
90
22:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bulgarien Italien
88
22:32
Auswechslung bei Italien: Marco Verratti
Schweiz Litauen
69
22:32
Die Schweiz hat jetzt das Tempo wieder ein wenig gesteigert, ist sich bewusst, dass das 1:0 ein sehr gefährliches Resultat ist, denn es braucht nur wenig, nur einen kleinen Fehler, der zu einem allfälligen Gegentreffer führen könnte... Besser also, man schiesst möglichst bald das 2:0.
Rumänien Deutschland
90
22:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Arena Națională soll 180 Sekunden betragen.
Bulgarien Italien
87
22:31
Nach einem tollen Zuspiel von der Mittellinie ist Ciro Immobile frei durch. Der frühere Dortmunder scheitert aber freistehend am Keeper!
Rumänien Deutschland
90
22:31
Stanciu mit der Riesenchance zum 1:1! Nach einem undurchdachten, halbhohen Rückpass durch Sané kommt der Tschechien-Legionär am linken Strafraumeck vor Ginter ans Leder und entscheidet sich aus spitzem Winkel gegen einen Querpass vor den Kasten, wo Man unbewacht steht. Er verfehlt mit seinem wuchtigen Linksschuss den kurzen Pfosten um Zentimeter.
Österreich Färöer
89
22:30
Österreich hält den Ball nun in den eigenen Reihen. Die Färöer haben ebenfalls genug. Es wird wohl beim 3:1 in Wien bleiben.
Bulgarien Italien
86
22:30
Plötzlich üben die Gäste deutlich mehr Druck aus. Das wäre sicher auch früher möglich gewesen.
Bulgarien Italien
85
22:29
Gleich die nächste Chance! Die Entstehung ist ähnlich, nur dass das Zuspiel diesmal vom rechts postierten Federico Bernardeschi kommt. Ciro Immobile schlenzt die Kugel aber genau in die Arme von Plamen Iliev.
Österreich Färöer
87
22:29
Österreich spielt sich wieder über Onisiwo nach vorne. Der Mainz-Legionär bleibt an der linken Flanke hängen.
Rumänien Deutschland
88
22:28
Und da ist die Chance zum Ausgleich! Nachdem Ginter den Ball im Mittelfeld wegen eines Ausrutschers verloren hat, wird Pușcaș in die halblinke Offensivspur geschickt. Der Joker lässt Rüdiger aussteigen und zieht aus zwölf Metern ab. Neuer hält den unplatzierten Versuch fest.
Schweiz Litauen
66
22:28
Dreifachwechsel jetzt also bei den Schweizern. Vladimir Petković bringt einiges an Spielermaterial, das sich heute Abend auch noch zeigen kann und das den Gastgebern vielleicht doch noch zu einem weiteren Tor verhilft. Aktuell sieht es allerdings nicht danach aus. Litauen macht das nach wie vor sehr gut und die Schweiz ist einfach zu wenig zwingend.
Rumänien Deutschland
87
22:28
Wenig deutet darauf hin, dass die Rădoi-Truppe die deutsche Mannschaft noch einmal unter Druck setzen kann. Der Gast müsste sie schon durch einen haarsträubenden Fehlpass im Aufbau einladen oder sich bei einem langen Schlag einen groben Stellungsfehler erlauben.
Bulgarien Italien
84
22:27
Gelbe Karte für Manuel Locatelli (Italien)
Der frisch gebackene Torschütze feiert seinen Erfolg mit einem Ellenbogeneinsatz im Luftduell mit Andrey Galabinov.
Rumänien Deutschland
85
22:26
Gnabry hat nach einem Pass Gündoğans aus dem Mittelkreis freie Bahn in Richtung Heimkasten. Der Unparteiische hat jedoch fälschlicherweise eine Abseitsstellung gesehen. Da es in der WM-Qualifikation keinen VAR gibt, kommt eine Topchance nicht zustande.
Österreich Färöer
85
22:26
Einwechslung bei Österreich: Yusuf Demir
Österreich Färöer
85
22:26
Auswechslung bei Österreich: Louis Schaub
Schweiz Litauen
66
22:26
Einwechslung bei Schweiz: Denis Zakaria
Schweiz Litauen
66
22:26
Auswechslung bei Schweiz: Remo Freuler
Schweiz Litauen
66
22:25
Einwechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
Bulgarien Italien
82
22:25
Tooor für Italien, 0:2 durch Manuel Locatelli
Der eingewechselte Manuel Locatelli sorgt für die Entscheidung! Voran geht eine längere Drangphase der Italiener. Lorenzo Insigne legt von der linken Strafraumkante quer auf den zentraler postierten Mittelfeldmann, der das Leder wunderschön halbhoch in das lange Eck schlenzt!
Rumänien Deutschland
84
22:25
Kimmich-Verfolger Tănase und der heute schwache Youngster und Legendensohn Hagi haben den Rasen verlassen. Cicâldău und Ex-Bundesligaspieler Maxim sollen das Match in den Schlussminuten noch einmal aufmischen.
Schweiz Litauen
66
22:25
Auswechslung bei Schweiz: Breel Embolo
Österreich Färöer
84
22:25
Eher ereignislos plätschert die Partie dahin. Zeit für einen Wechsel bei Österreich. Demir wird für Schaub kommen.
Schweiz Litauen
66
22:25
Einwechslung bei Schweiz: Edimilson Fernandes
Schweiz Litauen
66
22:25
Auswechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
Bulgarien Italien
80
22:24
Das Spiel findet weiter überwiegend im Mittelfeld statt. Die Ballbesitzverhältnisse haben sich mittlerweile angeglichen, Italien verfügt "nur" noch über zwei Drittel.
Rumänien Deutschland
83
22:24
Einwechslung bei Rumänien: Alexandru Maxim
Rumänien Deutschland
83
22:24
Auswechslung bei Rumänien: Ianis Hagi
Rumänien Deutschland
83
22:24
Einwechslung bei Rumänien: Alexandru Cicâldău
Österreich Färöer
83
22:24
Franco Foda fordert das spiel über die Flügel. Er sieht, dass seine Mannen zu oft über die zentrale Position kommen.
Rumänien Deutschland
83
22:24
Auswechslung bei Rumänien: Florin Tănase
Bulgarien Italien
78
22:23
Nicht Atanas, nicht Dimitar, nicht Plamen (steht im Tor), sondern Ilian Iliev betritt den Rasen. Der 21-Jährige ist Mittelfeldspieler in der heimischen Liga bei Cherno More.
Schweiz Litauen
64
22:23
Nach einiger Zeit ist es erneut Vargas, der sich zentral gegen einen Litauer durchsetzen kann und dann mit dem linken Fuss abschliesst. Aber auch dieser Schuss ist zu schwach geschossen und stellt den Litauer Schlussmann vor keine Probleme.
Bulgarien Italien
78
22:22
Einwechslung bei Bulgarien: Atanas Iliev
Österreich Färöer
81
22:22
Einwechslung bei Färöer: Klæmint Olsen
Bulgarien Italien
78
22:22
Auswechslung bei Bulgarien: Spas Delev
Schweiz Litauen
61
22:22
Vladimir Petković feuert seine Mannschaft von der Seitenlinie lautstark an. Er weiss natürlich, dass es seiner Elf sehr gut tun würde, wenn sie hier noch ein Tor schiessen würde. Sicherlich wird auch er in Kürze den ein oder anderen Wechsel vornehmen. An der Seitenlinie wärmen sich jedenfalls schon seit längerem mehrere Spieler ein.
Österreich Färöer
81
22:22
Auswechslung bei Färöer: Hallur Hansson
Bulgarien Italien
76
22:22
Auch der Übungsleiter der Italiener kommt zu der Erkenntnis, dass neue Offensivkräfte dem Team wohl gut tun würden. Ciro Immobile, der schon gegen Nordirland erfolgreich war, kommt genau wie Federico Bernardeschi, der vor drei Tagen keine Minuten absolvierte.
Rumänien Deutschland
81
22:21
Auch Werner scheitert am starken Niţă! Der Londoner gelangt über halblinks nach Gnabrys Anspiel hinter die rumänische Abwehrkette. Er schießt aus gut 13 Metern auf die halbhohe rechte Ecke. Niţă pariert den unplatzierten Versuch zur Seite.
Österreich Färöer
80
22:21
...Die hohe Hereingabe von links fängt Alexander Schlager sicher ab.
Österreich Färöer
79
22:20
Zehn Minuten sind in diesem Spiel noch auf der Uhr. Österreich drängt weiter nach vorne und lässt die Insel-Kicker kaum Luft für Gegenstöße. Jetzt aber Freistoß für die Färöer Inseln...
Schweiz Litauen
58
22:20
Erster Wechsel aufseiten der Gäste, die damit einen Mittelfeldspieler vom Platz nehmen und einen Mittelstürmer für ihn bringen. Ein klares Zeichen von Coach Valdas Urbonas, der hier die Schweiz wohl doch noch etwas ärgern will.
Bulgarien Italien
76
22:20
Einwechslung bei Italien: Federico Bernardeschi
Schweiz Litauen
58
22:20
Einwechslung bei Litauen: Karolis Laukžemis
Bulgarien Italien
76
22:20
Auswechslung bei Italien: Federico Chiesa
Bulgarien Italien
75
22:19
Einwechslung bei Italien: Ciro Immobile
Österreich Färöer
78
22:19
Kann Österreich noch das Ergebnis klarer gestalten? Bisher plätschert die Partie etwas dahin. Österreich weiter besser aber vorne fehlt dann die letzte Idee.
Rumänien Deutschland
79
22:19
Can treibt den Ball über links nach vorne und will Werner mit einem Steilpass in den Sechzehner schicken. Das Anspiel ist für den Ex-Leipziger unerreichbar; der vorgerückte Schlussmann Niţă nimmt es sicher auf.
Bulgarien Italien
75
22:19
Auswechslung bei Italien: Andrea Belotti
Bulgarien Italien
73
22:18
Die Szene soll jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Offensivleistung der Mancini-Elf weiter sehr dürftig ist.
Rumänien Deutschland
78
22:18
Havertz, der seine besten Momente vor der Pause hatte, macht in der letzten Viertelstunde Platz für seinen Vereinskollegen vom Chelsea FC, Werner.
Österreich Färöer
76
22:18
Einwechslung bei Österreich: Karim Onisiwo
Österreich Färöer
76
22:18
Auswechslung bei Österreich: Christoph Baumgartner
Rumänien Deutschland
77
22:17
Einwechslung bei Deutschland: Timo Werner
Österreich Färöer
76
22:17
Einwechslung bei Österreich: Christopher Trimmel
Bulgarien Italien
71
22:17
Doppelchance für Italien! Marco Verratti wird über rechts in den Sechzehner geschickt und setzt angesichts des herauseilenden Keepers zum Heber an. Die Kugel prallt an den kurzen Pfosten und von dort Andrea Belotti vor die Füße! Der Torino-Routinier vergibt aber kläglich und drischt das Leder in den Nachthimmel.
Rumänien Deutschland
77
22:17
Auswechslung bei Deutschland: Kai Havertz
Österreich Färöer
76
22:17
Auswechslung bei Österreich: Stefan Lainer
Rumänien Deutschland
76
22:17
... Sané visiert mit dem linken Spann die obere rechte Ecke an. Burcă blockt den Ball mit dem Kopf.
Schweiz Litauen
58
22:17
Auswechslung bei Litauen: Justas Lasickas
Österreich Färöer
75
22:16
Einwechslung bei Färöer: Petur Knudsen
Österreich Färöer
75
22:16
Auswechslung bei Färöer: Jóan Edmundsson
Rumänien Deutschland
75
22:16
Nach Stancius Tritt gegen Sané gibt es Freistoß für das DFB-Team im offensiven Zentrum...
Österreich Färöer
74
22:16
Schönes Kurzpass-Spiel der Österreicher. Gregoritsch mit dem Schussversuch von der Strafraumgrenze. Nielsen hält den Ball sicher.
Schweiz Litauen
55
22:15
Ein Freistoss von Ricardo Rodríguez fliegt auf den Kopf von Nico Elvedi. Dieser muss den Ball aber aus einer sehr schwierigen Position aufs Tor bringen, weshalb die Kugel dann nicht sehr wuchtig und platziert auf den Kasten fliegt. Auch dieser Abschluss bereitet Tomas Švedkauskas dann keine Probleme.
Bulgarien Italien
69
22:15
Spielerisch ist das Geschehen auf dem Rasen weiter dürr. Giovanni Di Lorenzo und Manuel Locatelli sollen daran auf italienischer Seite etwas ändern.
Österreich Färöer
72
22:15
Der Ball kommt zur ersten Stange. Färöer klärt, wieder Eckball für Österreich. Die Hereingabe ist hoch. Färöer klärt über Umwege.
Bulgarien Italien
68
22:14
Einwechslung bei Italien: Manuel Locatelli
Österreich Färöer
71
22:14
Ulmer mit viel Defensivkraft in den letzten Minuten. Immer öfter holt er den Ball zurück und leitet den Gegenstoß ein. Eckball für Österreich.
Bulgarien Italien
68
22:14
Auswechslung bei Italien: Stefano Sensi
Bulgarien Italien
68
22:13
Einwechslung bei Italien: Giovanni Di Lorenzo
Rumänien Deutschland
73
22:13
Solange nur Gnabrys Tor aus der 16. Minute den Unterschied macht, hängt der zweite deutsche Sieg im zweiten Quali-Spiel natürlich am seidenen Faden. Das rumänische Team ist zweifellos für einen Treffer gut.
Schweiz Litauen
53
22:13
Die Litauer verteidigen auch nach Wiederaufnahme des Spiels sehr solidarisch und diszipliniert. Die Gäste stehen enorm kompakt auf den letzten 30 Metern und machen es den Schweizern so enorm schwierig, vors Tor zu kommen.
Bulgarien Italien
68
22:13
Auswechslung bei Italien: Alessandro Florenzi
Bulgarien Italien
67
22:13
Dass sich der Unparteiische in den Penaltyszenen gnädig zeigt, passt vor allem nicht zur Linie, die er mit den Gelben Karten fährt. Drei Akteure der Hausherren wurden nach dem Pausentee für ihre Proteste verwarnt.
Österreich Färöer
70
22:12
Baumgartner setzt Schaub ein. Nielsen kommt heraus und sichert den Ball. Dann ist Olsen wieder angeschlagen am Boden. Es geht aber schon wieder weiter.
Bulgarien Italien
66
22:11
Die umstrittenen Szenen in der Analyse: Stefano Sensi hatte großes Glück, dass sein Handspiel im Sechzehner keinen Elfmeter zur Folge hatte. Da der Arm angelegt war, ist die Entscheidung aber vertretbar. Beim Foul an Andrea Belotti ist der Spielraum hingegen geringer, außerdem hätte Italien schon in der Anfangsphase einen Elfmeter kriegen müssen.
Rumänien Deutschland
70
22:11
... Kimmichs Flanke ist zu hoch angesetzt und wird durch Torhüter Niţă vor dem langen Pfosten souverän aus der Luft gepflückt.
Schweiz Litauen
50
22:10
Ruben Vargas gibt den ersten Schuss seit Wiederanpfiff aufs Tor von Tomas Švedkauskas ab. Sein Versuch von der linken Seite und aus spitzem Winkel stellt aber keine grosse Gefahr für den Litauer Schlussmann dar.
Österreich Färöer
68
22:10
Schöne Flanke von Schaub. In der Mitte verpasst Gregoritsch per Kopf. Sabitzer mit dem Flankenversuch. Ohne Erfolg.
Rumänien Deutschland
69
22:10
Nach Mans Schubser gegen Can bekommen die DFB-Kicker einen Freistoß auf der tiefen linken Außenbahn zugesprochen...
Bulgarien Italien
64
22:09
Slavko Vinčić fällt durch eine weitere strittige Entscheidung auf. Andrea Belotti misslingt der Abschluss im Sechzehner völlig. Als der Ball weg ist, trifft ihn ein Bulgare aber noch am Standbein. Belotti geht schreiend zu Boden, doch die Pfeife bleibt wieder stumm.
Rumänien Deutschland
67
22:08
Rumäniens Coach Rădoi bringt mit Pușcaș und Man zwei weitere frische Akteure. Keșerü, vor der Pause der gefährlichste Spieler der Hausherren, und Mihăilă verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
Österreich Färöer
66
22:08
Schlager fängt einen gefährlichen Querpass der Gäste sicher ab. Sofort das schnelle Umschalten der Österreicher.
Rumänien Deutschland
66
22:07
Einwechslung bei Rumänien: Dennis Man
Rumänien Deutschland
66
22:07
Auswechslung bei Rumänien: Valentin Mihăilă
Österreich Färöer
65
22:07
Und gleich ist Alessandro Schöpf im Einsatz. Einen schwach geklärten Ball übernimmt der Schalke-Legionär volley. Knapp drüber.
Bulgarien Italien
63
22:07
Einwechslung bei Bulgarien: Kristiyan Malinov
Bulgarien Italien
63
22:07
Auswechslung bei Bulgarien: Georgi Kostadinov
Rumänien Deutschland
66
22:07
Einwechslung bei Rumänien: George Pușcaș
Schweiz Litauen
47
22:07
Zwei Eckbälle in Folge für die Gäste zu Beginn dieser zweiten Halbzeit. Aber beide Versuche bleiben erfolglos und so erleben die Gastgeber wohl nicht noch einmal einen Kaltstart in den zweiten Durchgang, wie sie das noch gegen Bulgarien unter der Woche getan hatten.
Rumänien Deutschland
66
22:06
Auswechslung bei Rumänien: Claudiu Keșerü
Österreich Färöer
64
22:06
Franco Foda will die beiden Kräfte Kalajdzic und Alaba für das Dänemark-Spiel schonen. Gregoritsch und Schöpf bekommen dafür wichtige Einsatzminuten.
Bulgarien Italien
62
22:06
Gelbe Karte für Antonio Vutov (Bulgarien)
Der 24-Jährige von Mezokovesd-Zsory spielt gar nicht mit, vertut sich auf der Bank sitzend aber wohl auch in der Wortwahl.
Österreich Färöer
63
22:05
Einwechslung bei Österreich: Alessandro Schöpf
Österreich Färöer
63
22:05
Auswechslung bei Österreich: David Alaba
Schweiz Litauen
46
22:05
Weiter geht's zwischen der Schweiz und Litauen! Beide Mannschaften starten unverändert in den zweiten Durchgang.
Österreich Färöer
63
22:05
Einwechslung bei Österreich: Michael Gregoritsch
Österreich Färöer
63
22:05
Auswechslung bei Österreich: Saša Kalajdžić
Schweiz Litauen
46
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Rumänien Deutschland
63
22:04
Langsam wird's fahrlässig! Nach Gnabrys Durchbruch auf dem linken Flügel folgt der flache Pass an die Fünferkante. Sané lässt das Leder über den rechten Außenrist in Richtung langer Ecke gleiten und verfehlt die Stange hauchdünn.
Österreich Färöer
61
22:03
Österreich wird in Kürze wechseln. Gregoritsch und Schöpf machen sich bereit.
Bulgarien Italien
59
22:03
Gelbe Karte für Vasil Bozhikov (Bulgarien)
Und auch der Innenverteidiger von Slovan Bratislava beschwert sich wohl etwas zu lautstark.
Rumänien Deutschland
61
22:02
Gündoğan fordert Niţă! Am Ende des nächsten schnellen Angriffs legt Sané von der linken Sechzehnerseite flach nach innen ab. Der England-Legionär probiert sich aus gut 13 Metern mit dem rechten Innenrist; Niţă lässt den unplatzierten Versuch nach vorne abklatschen. Ein Nachschuss Kimmichs wird durch Abwehrmann Chiricheş geblockt.
Österreich Färöer
60
22:02
Eine Stunde ist gespielt. Österreich führt mit 3:1 gegen die Färöer Inseln. Die ÖFB-Elf setzt sich weiterhin in der gegnerischen Hälfte fest.
Bulgarien Italien
57
22:02
Gelbe Karte für Georgi Kostadinov (Bulgarien)
Der Mittelfeldmann wird für seine Proteste verwarnt.
Bulgarien Italien
57
22:02
Kurz darauf hat schaffen es die Bulgaren mal in eine gefährliche Abschlussposition, doch die Fahne ist bereits oben.
Bulgarien Italien
56
22:01
Plötzlich schaffen es die Hausherren sogar bis ins letzte Drittel! Spas Delev schickt den eingewechselten Bircent Karagaren an die Torauslinie. Seinen Flachpass in den Rückraum nimmt Stefano Sensi vermeintlich mit der Hand, doch der Unparteiische lässt weiterspielen!
Österreich Färöer
58
22:01
Einwechslung bei Färöer: Jákup Andreasen
Österreich Färöer
58
22:01
Auswechslung bei Färöer: Heini Vatnsdal
Österreich Färöer
58
22:00
Einwechslung bei Färöer: Jóannes Bjartalíð
Österreich Färöer
58
22:00
Auswechslung bei Färöer: Sølvi Vatnhamar
Rumänien Deutschland
59
22:00
Gnabry mit der nächsten Möglichkeit! Der Münchener nimmt im Mittelfeld an Fahrt auf und dribbelt gegen aufgerückte Hausherren bis in den Sechzehner. Er verpasst die Ablage für Havertz und schießt aus gut 14 Metern auf die flache rechte Ecke. Niţă verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen.
Österreich Färöer
58
22:00
Einwechslung bei Färöer: Patrik Johannesen
Österreich Färöer
58
21:59
Auswechslung bei Färöer: Meinhard Olsen
Österreich Färöer
56
21:58
Fehler der Gäste. Sofort schaltet Kalajdzic um und spielt scharf in den Rücken der Abwehr. Da ist aber niemand frei.
Bulgarien Italien
54
21:58
Es ist weiterhin kein Leckerbissen in Sofia. Italien tut sich weiter schwer, Bulgarien schafft es nur selten über die Mittellinie.
Rumänien Deutschland
57
21:57
Tănase zieht ab! Der rumänische Spielmacher verpasst nach einer durchgerutschten Flanke vom linken Flügel vor dem langen Pfosten zunächst die Direktabnahme, packt dann aber noch aus gut acht Metern einen bedrängten Schuss mit links aus. Der Ball fliegt weit links am linken Winkel vorbei.
Österreich Färöer
55
21:57
Österreich erhöht den Druck etwas. Eckball von David Alaba. Der Ball kommt hoch ins Zentrum. Die Gäste klären. Sabitzer mit dem Heber, Alaba mit dem Querpass und wieder Sabitzer mit einem Weitschussversuch. Keine Gefahr.
Rumänien Deutschland
54
21:56
Da war mehr drin! Sané ist auf der tiefen linken Strafraumseite nach Gnabrys Anspiel schon am herauslaufenden Keeper Niţă vorbei, als er die Kugel nicht vor den Kasten bringen kann und noch einen Haken schlägt. Sein dann folgendes Anspiel wird vom rumänischen Schlussmann gestoppt.
Österreich Färöer
53
21:55
Wieder Pass von Alaba auf Baumgartner. Der ist halblinks beim Ball und versucht diesen ins lange Eck zu zirkeln. Nielsen ist dran und fängt die Kugel.
Bulgarien Italien
52
21:55
Die Bulgaren bekommen mal einen Freistoß von der Mittellinie zugesprochen. Spas Delev schickt seine Mitspieler in Tornähe, Gefahr kommt allerdings nicht auf.
Österreich Färöer
52
21:54
Die Topchance für Baumgartner. Alaba mit einem tollen Lochpass auf Baumgartner. Der ist frei vor dem Keeper aber sein Schuss geht knapp an der rechten Torecke vorbei.
Bulgarien Italien
50
21:54
Die insgesamt sechste Ecke für Italien. Francesco Acerbi kommt etwas überraschend zum Kopfball, setzt die Bogenlampe aber von oben auf das Netz.
Schweiz Litauen
45
21:53
Halbzeitfazit:
Die Schweiz führt nach 45 gespielten Minuten in St. Gallen mit 1:0. Spektakulärer als der gesamte erste Durchgang war aber wohl das Schauspiel, das dem Anpfiff der Partie vorausgegangen war und für dessen Verzögerung gesorgt hatte. Vor der Partie wurde plötzlich klar, dass eines der Tore zu gross war, weshalb ein neues aufgestellt werden musste. Und nur gut eine Minute nach Anpiff zappelte bereits der erste Ball im Netz. Allerdings nicht in jenem Tor, das ausgetauscht werden musste, sondern in jenem hinter Litauens Goalie Tomas Švedkauskas, der gegen den platzierten Rechtsschuss von Shaqiri nicht viel ausrichten konnte. Danach war es die Schweiz, die vorwiegend das Spielgeschehen bestimmte. Zwischenzeitlich verzeichnete man 70 zu 30 Prozent Ballbesitz für die Hausherren, die bislang nichts haben anbrennen lassen aber abgesehen von einigen Halbchancen die tief stehenden Litauer auch nicht mehr wirklich vor ernsthafte Probleme stellen konnten. Wir sind gespannt, ob die Gäste ihre Taktik allenfalls im zweiten Durchgang etwas ändern, denn ein Tor müssen sie mindestens schiessen, und ob die Schweiz allenfalls davon Profit schlagen kannn. Bis gleich in St. Gallen!
Österreich Färöer
51
21:53
Grillitsch mit einem Wechselpass auf Lainer. Der spielt die Kugel direkt zur Mitte. Färöer klärt per Kopf.
Österreich Färöer
50
21:52
Sabitzer hebt den Ball hoch zu Schaub. Der köpft den Ball aber klar neben das Tor.
Rumänien Deutschland
51
21:52
Goretzka hat das 0:2 auf dem Fuß! Nach einem langen Solo Sanés über die halblinke Spur verlagert Can auf die rechte Strafraumseite zum Ex-Schalker. Dessen Schuss mit dem rechten Spann aus gut 14 Metern ist für die halbhohe rechte Ecke bestimmt; Torhüter Niţă pariert mit beiden Fäusten zur Seite.
Bulgarien Italien
48
21:52
Sofort übernimmt Italien wieder die Spielkontrolle. Federico Chiesa hätte sich über einen weiteren Elfmeter oder zumindest Freistoß gefreut, der Kontakt von Valentin Antov reicht aber nicht aus.
Schweiz Litauen
43
21:51
Gelbe Karte für Fiodor Černych (Litauen)
Österreich Färöer
49
21:51
Alaba spielt links auf Grillitsch. Die Flanke kommt zu Trauner aber der Ball geht knapp am Tor vorbei. Wieder eine gute Chance für Österreich.
Österreich Färöer
48
21:50
Schöner Querpass von David Alaba aus vollem Lauf von links. In der Mitte ist kein Abnehmer frei. Österreich setzt sich vorne weiterhin fest.
Bulgarien Italien
46
21:49
Es geht weiter! Und zwar mit einem neuen Mann bei den Hausherren: Bircent Karagaren von Lokomotiv Plovdiv übernimmt von Cicinho die Außenbahn.
Schweiz Litauen
45
21:49
Ende 1. Halbzeit
Österreich Färöer
47
21:49
Österreich kommt wieder mit viel Ballbesitz nach vorne. Vor allem im Zweikampf lässt man derzeit nichts anbrennen. Weitschuss von Sabitzer. Klar vorbei.
Bulgarien Italien
46
21:49
Einwechslung bei Bulgarien: Bircent Karagaren
Rumänien Deutschland
49
21:49
Während Joachim Löw in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, lässt Mirel Rădoi Camora in der Kabine und ersetzt ihn durch Burcă, der gegen Nordmazedonien noch beginnen durfte.
Bulgarien Italien
46
21:48
Auswechslung bei Bulgarien: Cicinho
Bulgarien Italien
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
Schweiz Litauen
43
21:48
Gute Möglichkeit noch einmal für die Schweiz kurz vor der Halbzeitpause. Dieses Mal kann sich Ruben Vargas in Szene setzen. Eine tolle Flanke von Shaqiri in den Strafraum der Gäste fliegt genau auf den Kopf des Youngsters. Doch hat dieser wohl nicht erwartet, dass die Kugel wirklich bis zum ihm durchkommt, weshalb er wohl diese Chance nicht optimal nutzen kann und das Spielgerät deutlich neben den Litauer Kasten fliegt.
Österreich Färöer
46
21:47
Es geht weiter. Keine Wechsel zur Pause.
Österreich Färöer
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
Rumänien Deutschland
46
21:46
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Arena Națională! Gegen einen etwas stärkeren Widersacher als am Donnerstag üben die Deutschen zwar über weite Strecken Kontrolle aus, doch abgesehen von den vielen Pässen in die Tiefe auf dem rechten Flügel herrscht im letzten Felddrittel Ideenlosigkeit vor. Können sich die Gäste nach dem Seitenwechsel in der Offensive steigern?
Rumänien Deutschland
46
21:46
Einwechslung bei Rumänien: Andrei Burcă
Rumänien Deutschland
46
21:46
Auswechslung bei Rumänien: Camora
Schweiz Litauen
42
21:46
Bezeichnend für den Auftritt von Litauen in diesem ersten Durchgang ist die Defensivarbeit beim siebten Eckball für die Schweizer. Um ja kein weiteres Tor zu kassieren, stellen sich alle elf Spieler der Gäste in den eigenen Strafraum...
Rumänien Deutschland
46
21:45
Anpfiff 2. Halbzeit
Schweiz Litauen
39
21:43
Sechs Minuten vor dem Pausentee kommen die Gäste aus Litauen zum ihrem ersten Eckball. Doch auch diesen verteidigt die Schweiz gut, sofort ist die Kugel geklärt und sofort geht es in die andere Richtung.
Schweiz Litauen
36
21:41
Egidijus Vaitkūnas wird ermahnt, weil er sehr ruppig in den Zweikampf gegen Widmer einsteigt. Die Gelbe Karte sieht aber auch er in diesem bislang sehr fairen Spiel noch nicht.
Schweiz Litauen
33
21:39
Jetzt versuchen sich auch wieder einmal die Litauer vor dem gegnerischen Strafraum, aber auch in dieser Szene bleiben die Gäste gänzlich ungefährlich und überlassen das Spielgerät lieber dem Gegner, als dass sie was sinnvolles damit anfangen.
Bulgarien Italien
45
21:37
Halbzeitfazit:
Italien tat sich trotz hoher Ballbesitzwerte lange schwer, erzielte kurz vor der Pause aber doch noch den erlösenden Führungstreffer. In der Anfangsphase blieb der Squadra Azzurra nach einem klaren Einsteigen gegen Federico Chiesa der Elfmeter noch verwehrt, einen ebenso eindeutigen Schubser gegen Andrea Belotti ahndete der Unparteiische jedoch: Der Gefoulte verwandelte selbst und setzt offensiv bislang kaum stattfindende Bulgaren in Hinblick auf die zweite Hälfte unter Zugzwang.
Schweiz Litauen
30
21:36
Das Spiel wirkt nach der ersten halben Stunde etwas träge und nach wie vor sehr einseitig. Hervorgehoben werden kann nach wie vor die sehr souveräne Defensivarbeit der Schweizer, die die Litauer sehr gut abfangen und so immer wieder und sehr schnell den Ball erobern können.
Österreich Färöer
45
21:35
Halbzeitfazit:
Österreich geht mit einer 3:1-Führung gegen die Färöer Inseln in die Pause. Schockmoment nach knapp 19 Minuten. Färöer ging gegen ambitioniert spielende Österreicher durch Nattestad in Führung. Österreich konnte sich schnell wieder fangen und erzielte durch Dragovic den verdienten 1:1-Ausgleich. Baumgartner stellte auf 2:1 und kurz vor der Pause netzte Kalajdzic nach einer tollen Aktion zum 3:1 ein. Die ÖFB-Elf geht somit gestärkt in die Zweite Halbzeit, sollte jedoch genauso konzentriert weiterspielen, wie bisher, denn die Färöer Inseln spielen durchaus gefährlich nach vorne.
Schweiz Litauen
27
21:32
Jetzt setzt sich auch einer der Torschützen der letzten Partie für die Schweiz in Szene: Haris Seferović's Schuss aus rund 16 Metern verfehlt den Kasten der Litauer nur um wenige Zentimeter.
Österreich Färöer
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
Österreich Färöer
45
21:32
Sabitzer liegt kurz angeschlagen am Boden. Es geht aber wieder weiter. Der Leipzig-Legionär kann schon wieder weiterspielen.
Bulgarien Italien
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
Österreich Färöer
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Bulgarien Italien
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Bulgarien Italien
44
21:31
Mal sehen, was Bulgarien im weiteren Spielverlauf offensiv zu Stande bekommt. Der Matchplan der Osteuropäer mussn nun komplett überarbeitet werden.
Rumänien Deutschland
45
21:30
Halbzeitfazit:
Die deutsche Nationalmannschaft führt zur Pause des WM-Qualifikationsspiels bei der Auswahl Rumäniens mit 1:0. Die DFB-Auswahl legte zwar bestimmend los und kam in der 10. Minute durch Havertz zu einer ersten sehr guten Möglichkeit, doch setzten die Gastgeber einige Nadelstiche in Form von schnellen Gegenstößen. In Minute 16 ging sie durch Gnabry aber doch früh in Führung und schrammte wenig später durch einen Lattenschuss Kimmichs nur knapp am schnellen zweiten Treffer vorbei (19.). In der Folge hatten die Rumänen ihre defensiven Räume besser im Griff; das Löw-Team leistete sich im Kombinationsspiel zu viele Ungenauigkeiten. So verpassten es die Gäste, sich weitere klare Abschlüsse zu erarbeiten. Bis gleich!
Schweiz Litauen
26
21:30
Jetzt versuchen es die Gäste einmal mit einem schnellen Konter nach einem Eckball der Gastgeber. Doch der Angriff endet 25 Meter vor dem Tor, weil Justas Lasickas Silvan Widmer zu Fall bringt und sofort zurückgepfiffen wird.
Rumänien Deutschland
45
21:30
Ende 1. Halbzeit
Österreich Färöer
45
21:30
Tooor für Österreich, 3:1 durch Saša Kalajdžić
Wichtiges Tor und dann auch noch ein schön herausgespielter Treffer. Baumgartner wird von Alaba hinterlaufen. Links hat der Bayern-Legionär Platz und spielt scharf per Stanglpass auf Kalajdzic. Der drückt den Ball im Fallen ins Tor. Jubel bei Franco Foda und seinen Schützlingen.
Österreich Färöer
44
21:30
Eine kurze Offensivphase der Färinger wird von Alaba per Kopf bereinigt. Dann geht es schnell...
Bulgarien Italien
43
21:29
Tooor für Italien, 0:1 durch Andrea Belotti
Plamen Iliev ahnt die Richtung, doch der Flachschuss des Torino-Angreifers schlägt zu präzise im linken unteren Eck ein!
Schweiz Litauen
25
21:29
Das Team von Valdas Urbonas steht enorm Tief in der eigenen Platzhälfte, agiert vorwiegend mit langen Bällen und war in diesen ersten 25 Minuten kaum einmal in der gegnerischen Platzhälfte. Yann Sommer im Tor der Schweizer hatte bislang einen sehr ruhigen Abend. Ihm dürfte es recht sein.
Österreich Färöer
43
21:28
Baumgartner spielt im Sechzehner Kalajdzic an. Der wird sofort gedoppelt und kann nur einen Edelroller setzen. Der Ball kullert am Tor vorbei.
Rumänien Deutschland
43
21:28
Kimmich flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld sanft in Richtung Elfmeterpunkt. Gnabry hebt ab und verlängert mit der Stirn in Richtung rechter Ecke. Das Spielgerät segelt deutlich über Niţăs Kasten hinweg.
Bulgarien Italien
42
21:28
Elfmeter für Italien! Lorenzo Insigne steckt zu Andrea Belotti durch, der von Daniel Dimov entscheidend ins Straucheln gebracht wird.
Österreich Färöer
41
21:27
Österreich setzt sich vorne fest. Sabitzer verpasst einen Kopfball. Alaba prüft mit eine Heber den Gäste-Keeper kaum.
Rumänien Deutschland
41
21:27
Die DFB-Auswahl setzt sich in der Schlussphase des ersten Abschnitts noch einmal am gegnerischen Strafraum fest. Ihr fällt gegen die vielbeinige Defensive der Rumänen aber mangels Übersicht wenig ein.
Bulgarien Italien
41
21:27
Die Mancini-Elf agiert nun wieder zwingender. Ein torloser Halbzeitstand wäre natürlich eine Enttäuschung.
Schweiz Litauen
22
21:26
Auch die aktuelle Ballbesitzstatistik spricht eine klare Sprache: 70 Prozent für die Schweiz, 30 für die Gäste.
Bulgarien Italien
40
21:26
Nach Hereingabe von Nicolò Barella hat Andrea Belotti im Sechzehner mal etwas Platz, steht aber mit dem Rücken zum Tor und ist nach der Drehung um die eigene Achse wieder zugestellt.
Österreich Färöer
39
21:26
Ein hoher Ball auf Kalajdzic bringt eine Ecke für Österreich. Die Hereingabe ist hoch. Der Ball von Alaba in Richtung zweiter Stange findet keinen Abnehmer.
Bulgarien Italien
38
21:25
Das ist mal eine neuartige Einwurfvariante. Lorenzo Insigne lauert jenseits der Grundlinie und begibt sich erst nach der Ausführung auf das Spielfeld, kann mit seiner Volleyflanke von links aber nichts ausrichten.
Österreich Färöer
38
21:25
Österreich geht knapp vor der Pause doch noch in Führung. Wichtige Phase für die ÖFB-Equipe, die hier sofort weiter nach vorne spielt.
Schweiz Litauen
19
21:24
Die Litauer wirken bislang etwas hilflos, etwas wenig kreativ und defensiv oftmals ein wenig überfordert. Es ist kein exzellenter Start der Gäste, denn die Schweiz macht das bislang sehr diszipliniert und wird ihrer Favoritenrolle durchaus gerecht.
Rumänien Deutschland
39
21:23
Marin führt einen Freistoß auf der linken Außenbahn viel zu niedrig aus. Klostermann stoppt das Leder auf der nahen Sechzehnerseite und erstickt due Gefahr für den Gästekasten im Keim.
Österreich Färöer
37
21:23
Tooor für Österreich, 2:1 durch Christoph Baumgartner
Hoher Ball der Österreicher auf links in den Strafraum. Der Kopfball-Pass von Kalajdzic kommt abgefälscht zur Mitte wo Baumgartner heran braust. Er nimmt den Ball sofort und netzt ins Tor ein. 2:1 für Österreich.
Bulgarien Italien
36
21:22
Spinazzola gehört bislang zu den Aktivposten. Angesichts der geringen Offensivbemühungen der Hausherren könnte sich sicherlich auch Rechtsverteidiger Alessandro Florenzi öfter ganz vorne einschalten.
Österreich Färöer
36
21:22
Ein weiter Einwurf der Gästeelf wird von Österreich schnell per Kopf vor Nattestad geklärt. Die Färöer-Spieler bleiben immer wieder mit kleinen Nadelstichen gefährlich.
Schweiz Litauen
16
21:21
Jetzt müsste es eigentlich Elfmeter für die Schweiz geben. Vytas Gašpuitis agiert im Zweikampf gegen Embolo äusserst ungeschickt und hält letzteren am Trikot fest. Schiedsrichter Gestranius kann in dieser Aktion aber keinen Regelverstoss ausmachen, weshalb es mit Abstoss bei den Litauern weitergeht.
Österreich Färöer
35
21:20
Österreich lässt Ball und Gegner laufen. Die Färinger stellen sich wieder hinten rein. Alaba mit einer feinen Flanke zur Mitte. Louis Schaub verpasst den Ball per Kopf nur knapp.
Bulgarien Italien
33
21:19
Das hätte es sein können! Leonardo Spinazzola lässt mit einer schönen Bewegung seinen Manndecker auf dem linken Flügel hinter sich. Im letzten Drittel angekommen, spielt er einen scharfen Flachpass in den Rückraum, wo Lorenzo Insigne gerade noch geblockt wird.
Schweiz Litauen
14
21:19
Bei den Gastgebern läuft in diesen ersten 15 Minuten sehr viel über die rechte Seite und damit über den neu in die Startformation gerückten Silvan Widmer und den Torschützen Shaqiri. So auch in dieser Szene, in der eine gute Flanke des Liverpool-Akteurs den Weg auf den Kopf von Widmer findet. Dessen Versuch ist dann aber etwas zu wenig kräftig und zu schlecht platziert und deshalb kein Problem für Švedkauskas.
Rumänien Deutschland
36
21:19
... nach Kimmichs Flanke in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt ist Stanciu mit dem Kppf zur Stelle.
Rumänien Deutschland
35
21:18
Havertz erzwingt nach Klostermanns Steilpass in die rechte Tiefe gegen Camora einen Eckstoß...
Bulgarien Italien
32
21:18
Italien bekommt trotz weiterhin mehr als 70 Prozent Ballbesitz überhaupt nichts mehr zu Stande. Gerade stützt sich Federico Chiesa beim Gegenspieler auf, Offensivfoul.
Österreich Färöer
33
21:18
Eine Flanke von Alaba wird von einem Gästeverteidiger aufs eigene Tor gelenkt. Der Ball springt von der Latte ins Toraus. Die Ecke für Österreich ist ungefährlich.
Rumänien Deutschland
33
21:17
Klostermann kann das Leder von der rechten Grundlinie kratzen und befördert es an das kurze Fünfereck. Der eng bewachte Gnabry will mit dem rechten Fuß direkt abnehmen, haut aber über den Ball.
Österreich Färöer
32
21:17
Österreich versucht schnell nach zu setzen. Das wird jetzt wichtig sein, dass die ÖFB-Elf dran bleibt. Die Abwehrmauer der Färinger ist nicht unverwundbar.
Bulgarien Italien
31
21:17
Im Parallelspiel liegt die Schweiz bereits mit 1:0 gegen Litauen in Front. Die Ausgangsfrage, ob die Eidgenossen am ersten Spieltag so gut oder Bulgarien so schlecht war, kann längst nicht mehr so genau zu Ungunsten der Osteuropäer beantwortet werden.
Schweiz Litauen
11
21:16
Sobald die Schweizer den Ball zurückerobert haben - und das geht in dieser Startphase in der Regel im Augenblick sehr schnell - machen sie sich sofort auf den Weg Richtung gegnerischen Strafraum. Die Devise aufseiten des Favorits scheint klar: So viele Tore wie möglich und zwar so schnell wie möglich.
Bulgarien Italien
29
21:15
Mit Spanien hat sich am heutigen Spieltag bereits ein Favorit schwer getan. Die Iberer setzten sich in Georgien nach Rückstand nur knapp mit 2:1 durch, Dani Olmo besorgte erst in der Nachspielzeit den Siegtreffer.
Österreich Färöer
31
21:15
Tooor für Österreich, 1:1 durch Aleksandar Dragović
Eckball von links. Lainer mit der Kopfball-Weiterleitung auf den rechts frei postierten Dragovic. Der fasst sich ein Herz und jagt den Ball aus relativ spitzem Winkel ins Netz. 1:1 für Österreich.
Rumänien Deutschland
31
21:15
Trotz des Rückstands ist die Rădoi-Auswahl deutlich mutiger unterwegs als die Isländer am Donnerstagabend. Sie rückt in Ballbesitz konsequent auf und verfügt im letzten Felddrittel dank hoher körperlicher Präsenz durchaus über Durchschlagskraft.
Österreich Färöer
30
21:15
Eine halbe Stunde ist gespielt. Österreich liegt gegen die Färöer Inseln mit 0:1 im Rückstand. Österreich versucht die Partie schnell zu drehen, läuft sich aber derzeit am Abwehrbeton fest.
Österreich Färöer
28
21:14
Freistoß für die Färöer Inseln. Flacher Ball zur Strafraumgrenze und wieder eine hohe Flanke auf Nattestad. Der gewinnt wieder das Kopfballduell gegen Trauner. Schlager muss eingreifen und klärt zur Ecke. Diese bringt nichts ein.
Schweiz Litauen
8
21:14
Die Schweiz beginnt auch diese Partie mit einem Blitzstart und macht nach diesem sehr frühen 1:0 weiter munter Druck auf das Tor von Tomas Švedkauskas. Zum Beispiel in der Person von Breel Embolo, der jetzt über die linke Seite in den Strafraum eingedrungen ist und aus spitzem Winkel einfach mal abzieht. Mit seinem Versuch zwingt er Švedkauskas zu einer Parade und in der Folge gibt es einen Eckball für die Gastgeber. Dieser bleibt dann aber ohne weitere Gefahr.
Bulgarien Italien
27
21:13
Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Deshalb versucht es die Mancini-Elf zur Abwechslung mal mit einem langen Zuspiel aus der eigenen Hälfte, doch auch das bringt keine Gefahr.
Rumänien Deutschland
28
21:12
Marin prüft Neuer! Der Italien-Legionär gelangt über die Mitte vor die letzte gegnerische Linie und zieht aus gut 19 Metern mit dem rechten Spann ab. Neuer kann den satten Versuch in der halblinken Ecke unter sich begraben.
Österreich Färöer
27
21:12
Österreich spielt nun wieder geordneter nach vorne. Lainer über rechts. Sabitzer auf Alaba und der zieht scharf vor dem Strafraum ab. Kein Problem für den Gäste-Keeper.
Österreich Färöer
25
21:11
Alaba nicht im Abseits. Ferserl zurück auf Baumgartner. Der flankt auf Dragovic aber der Defensivmann kann den Kopfball nicht gut setzen.
Österreich Färöer
24
21:10
Eckball für Österreich, herausgeholt von Lainer. Der Ball wird kurz gespielt. Alaba auf Sabitzer, dann kommt Grillitsch mit einer Flanke. Alaba verpasst.
Bulgarien Italien
24
21:10
Ein Steilpass von Marco Verratti landet direkt im Toraus. Bislang geht der Matchplan der Bulgaren auf, der Abwehrriegel steht und die Zeit verstreicht ohne klare Gelegenheiten für Italien.
Schweiz Litauen
5
21:10
Die Schweiz setzt Litauen in diesen Startminuten schnell unter Druck und provoziert so bei den etwas verunsichert scheinenden Gästen weitere Fehler.
Rumänien Deutschland
25
21:10
Viel geht bei der Löw-Truppe über die rechte Seite. Havertz kann dort immer wieder mit Pässen in die Tiefe in Szene gesetzt werden; die Vorbereitung des Tores steht exemplarisch für einige gefährliche Angriffe.
Österreich Färöer
23
21:09
Ballhalten ist angesagt. Österreich versucht wieder die Spielanteile an sich zu reißen. Aber die Färinger zeigen plötzlich auch ein gutes Pressing.
Bulgarien Italien
22
21:08
Lorenzo Insigne nimmt etwas Tempo auf und zieht von der linken Strafraumkante ab. Doch wieder ist ein Gegenspieler dazwischen.
Österreich Färöer
21
21:08
Die ÖFB-Elf müht sich weiter. Alaba und Co. spielen aber etwas verunsichert weiter. Mal sehen, ob sich die ÖFB-Elf schnell fangen kann. Färöer mit eine Weitschuss - gerade noch geblockt.
Rumänien Deutschland
22
21:07
Armenien, das am 1. Spieltag Liechtenstein geschlagen hatte, setzte sich am Vorabend mit 2:0 gegen Island durch. Damit sind die Deutschen aktuell geteilter Spitzenreiter der Gruppe J.
Bulgarien Italien
21
21:07
Bereits der vierte Eckball für Italien. An der Fünfmeterlinie kann Valentin Antov gerade noch vor Andrea Belotti klären.
Österreich Färöer
20
21:06
Österreich geht mit 0:1 in Rückstand und hat in den letzten Minuten den Gegner immer besser ins Spiel kommen lassen. Jetzt muss die Foda-Elf eine schnelle Antwort bieten.
Schweiz Litauen
2
21:05
Tooor für Schweiz, 1:0 durch Xherdan Shaqiri
Nach weniger als zwei Minuten geht die Schweiz bereits in Führung! Dies nach einem Fehler im Aufbauspiel, den die Schweizer in der Person von Xherdan Shaqiri eiskalt ausnutzen. Sofort wird der «Zauberzwerg» in die Tiefe lanciert und verwandelt schnörkellos mit dem rechten Fuss ins weite Eck. Das geht ja munter los für die Gastgeber!
Bulgarien Italien
19
21:05
Hmm. Einen Freistoß aus der eigenen Hälfte schlagen die Hausherren direkt ins Seitenaus. Kaum zu glauben, dass der bislang einzige Torschuss tatsächlich auf das Konto der Bulgaren geht.
Österreich Färöer
19
21:04
Tooor für Färöer, 0:1 durch Sonni Nattestad
... Bitter, Nattestad übernimmt die Ecke per Kopf und trifft zum 1:0 für Färöer. Jubel bei den Gästen aber da hat sich der Torschütze schon ordentlich bei Trauner abgestützt. Weiter geht's.
Schweiz Litauen
1
21:04
Los geht's nun doch endlich in St. Gallen! Die Schweiz spielt traditionell in Rot-Weiss, die Litauer ganz in Gelb. Viel Spass!
Österreich Färöer
18
21:04
Den Freistoß dreht Brandur Olsen aufs Tor. Guter Ball aber die ÖFB-Abwehr kann klären. Die folgende Ecke bringt nichts ein. Danach wieder Corner für die Gäste...
Schweiz Litauen
1
21:04
Spielbeginn
Bulgarien Italien
17
21:03
Schönes Einsteigen von Petar Vitanov. In der Spieleröffnung fehlen ihm dann aber die Optionen, umgehend ist die Kugel schon wieder weg.
Rumänien Deutschland
19
21:03
Kimmich trifft den Querbalken! Infolge einer verunglückten Klärungsaktion Poescus fällt dem Münchener das Leder aufspringend vor die Füße. Er packt aus mittigen 21 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, der über Keeper Niţă hinwegsegelt, aber nur gegen die Oberkante der Latte prallt.
Österreich Färöer
17
21:02
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (Österreich)
Der ÖFB-Spieler kommt klar zu spät gegen Hansson. Klare Sache. Grillitsch fehlt damit gegen Dänemark.
Bulgarien Italien
15
21:02
So richtig durchschlagskräftig sind die Südeuropäer aber weiter nicht. Stefano Sensi hält mal aus der zweiten Reihe drauf, die Kugel kullert aber weit am linken Pfosten vorbei.
Rumänien Deutschland
16
21:01
Tooor für Deutschland, 0:1 durch Serge Gnabry
Das DFB-Team nutzt seine zweite Chance! Der durch einen langen Schlag Rüdigers auf die rechte Sechzehnerseite geschickte Havertz spielt im richtigen Moment flach vor den Fünfmeterraum. Der unbewachte Gnabry schiebt in die untere linke Ecke ein.
Österreich Färöer
16
21:01
Links spielt sich Baumgartner frei, scharfer Ball in Richtung Kalajdzic. Vor ihm klärt im letzten Moment ein Gäste-Verteidiger.
Rumänien Deutschland
16
21:00
Gelbe Karte für Ovidiu Popescu (Rumänien)
Popescu bringt Sané im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo zu Fall. Der frnazösische Referee Turpin ahndet das Vergehen mit der ersten Verwarnung des Abends.
Bulgarien Italien
14
21:00
Die Ballbesitzstatistik spricht eine klare Sprache. Zu 76 Prozent befindet sich das Spielgerät in Reihen der Gäste.
Österreich Färöer
15
21:00
Eckball für Österreich. Der Ball kommt hoch zur Mitte, dort drücken die ÖFB-Spieler den Ball dann doch nicht über die Linie. Kalajdzic trifft nur die Stange! Wieder eine gute Aktion der Österreicher.
Bulgarien Italien
12
20:59
Es geht nur noch in eine Richtung. Gerade versucht sich Belotti mal als Flankengeber, doch bislang hält der bulgarische Abwehrverbund.
Österreich Färöer
14
20:59
Dann spielt Kalajdzic einen langen Ball per Kopf zu Sabitzer retour. Der übernimmt halbvolley und jagt den Ball wuchtig auf den Keeper.
Rumänien Deutschland
14
20:59
... nach kurzer Ausführung flankt Marin halbhoch vor den kurzen Pfosten. Chiricheş will direkt abnehmen, bringt aus gut sieben Metern aber keinen Abschluss zustande.
Rumänien Deutschland
13
20:58
Mihăilă holt über links gegen Rüdiger die erste Ecke heraus...
Österreich Färöer
13
20:58
Ein Durchkommen durch diese stabile Abwehr ist nicht einfach. Sabitzer mit einem Ball auf Kalajdzic. Knapp verpasst der Stuttgart-Stürmer die Kugel.
Österreich Färöer
12
20:57
Trotzdem, Österreich bestimmt weiterhin die Partie und versucht das Spiel breit zu machen. Derzeit spielt man laut Teamchef Foda zu oft zu zentral nach vorne.
Bulgarien Italien
10
20:56
Schaut man sich das Einsteigen gegen Federico Chiesa noch einmal in der Wiederholung an, stellt man fest: Das hätte Elfmeter geben müssen! Sowohl Spas Delev als auch Vasil Bozhikov rauschen seitlich in den Juventus-Angreifer hinein, mindestens einer der beiden trifft nicht den Ball.
Schweiz Litauen
20:56
Für Sie ist Julian Seidl live mit von der Partie.
Österreich Färöer
11
20:56
Die Färinger werden bestimmt kein Jausengegner für Österreich sein. Hinten machen die Gäste dicht und vorne lauert man zumindest auf Standards.
Schweiz Litauen
20:56
Sie stehen aber jetzt im Spielerkanal. Allzu lange wird es nicht mehr dauern. Es kann losgehen in St. Gallen!
Österreich Färöer
9
20:55
Weiter Einwurf von Rolantsson, in der Mitte kommt Vatnsdahl nicht zum Abschluss. Danach der erste Schuss von Hansson. Ungefährlich.
Bulgarien Italien
9
20:55
Die Squadra Azzurra übernimmt die Kontrolle über die Partie. Nun wird Andrea Belotti erstmals mit einer Hereingabe von links in Szene gesetzt, diesmal entscheidet der Mann in Schwarz aber auf Stürmerfoul.
Schweiz Litauen
20:55
...Die Höhe des Tors passt, aber die Spieler sind noch nicht auf dem Feld.
Bulgarien Italien
7
20:54
Und jetzt? Hat Italien im Zentrum viel Platz. Den finalen Steilpass auf links grätscht ein Bulgare ungewollt zu Federico Chiesa, der im Sechzehner ganz schön abgeräumt wird. Der slowenische Unparteiische Slavko Vinčić lässt aber weiterspielen.
Rumänien Deutschland
10
20:54
Havertz mit der ersten Großchance! Der Ex-Leverkusener gelangt nach Gnabrys steiles Anspiel über rechts hinter die gegnerische Abwehrkette und will aus gut neun Metern und spitzem Winkel unten links einschieben. Rumäniens Schlussmann pariert mit dem rechten Bein.
Rumänien Deutschland
9
20:53
Am Ende des ersten schnellen Gegenstoßes der Hausherren packt Keșerü infolge eines Flugballs vom linken Flügel aus zentralen 20 Metern einen Volleyschuss mit dem linken Fuß aus. Der Ball rauscht nicht weit über das linke Kreuzeck hinweg.
Österreich Färöer
8
20:53
Brandur Olsen steht beim Freistoß. Er kickt den Ball in den Strafraum aber David Alaba klärt sicher per Kopf. Keine Gefahr. Und wieder das schnelle Umschaltspiel der Österreicher. Abseits von Baumgartner.
Schweiz Litauen
20:53
Eines der beiden Tore musste ausgewechselt werden. Im Augenblick wird ein neues Tor auf den Platz getragen. Ungewöhnliche Szenen spielen sich ab in St. Gallen...
Österreich Färöer
7
20:52
Die Foda-Elf kommt über links mit viel Druck und Aggressivität. Vor allem David Alaba wird da oft eingesetzt. Aber jetzt die Gäste. Dragovic mit einem Handspiel weit vor dem Strafraum.
Bulgarien Italien
5
20:51
Auf der Gegenseite wird es nach der ersten Ecke gefährlich! Die Hereingabe von links segelt bis zum am langen Eck völlig freistehenden Francesco Acerbi durch, der sich mit dem Abschluss aber zu viel Zeit und lässt und noch geblockt wird.
Österreich Färöer
6
20:51
Österreich lässt den Ball in den ersten Minuten gut laufen. Ein Schuss von Baumgartner und Lainer wird von den Färöer Inseln gerade noch geblockt.
Bulgarien Italien
3
20:50
Den ersten Abschluss verbucht Bulgarien! Nach einem weiten Einwurf von Momchil Tsvetanov setzt Andrey Galabinov im Sechzehner zu einer Direktabnahme an, trifft das Leder aber nicht richtig und stellt Gianluigi Donnarumma nicht vor Probleme.
Österreich Färöer
5
20:50
In den ersten Aktionen wird immer wieder Sasa Kalajdzic gesucht. Eine Flanke von links blocken die Gäste sicher ab.
Rumänien Deutschland
6
20:50
Nach unfreiwilliger Ablage des rumänischen Kapitäns Chiricheş nimmt der aufgerückte Can vom linken Strafraumeck mit dem rechten Innenrist Maß. Das Spielgerät segelt deutlich am anvisierten rechten Winkel vorbei.
Österreich Färöer
4
20:49
Offensivfoul der Gäste. Schlager fängt aber den Ball auch sicher ab nach einer Flanke von rechts. Sofort das Umschaltspiel des ÖFB.
Österreich Färöer
3
20:48
Brandur Olsen wird am Feld behandelt. Er blutet nach einem Zweikampf aus der Nase. Es geht aber schon wieder weiter.
Schweiz Litauen
20:48
Der Anpfiff in St. Gallen wird sich noch weiter verzögern weil klar wurde, dass eines der beiden Tore mehrere Zentimeter zu hoch ist. Die Platzverantwortlichen müssen nun nach einer Alternative suchen oder das Tor irgendwie kleiner machen.
Österreich Färöer
2
20:47
Gleich die erste Aktion für Österreich. David Alaba spielt sich links durch und versucht scharf zu flanken. In der Mitte kommt Kalajdzic nicht mehr zum Ball. Nielsen fängt den Ball.
Rumänien Deutschland
3
20:47
Havertz treibt das Leder im halbrechten Offensivkorridor nach vorne und bedient Goretzka per Steilpass an die rechte Strafraumseite. Dessen Flachanspiel nach innen wird durch Innenverteidiger Toşca abgefangen.
Bulgarien Italien
1
20:47
Die rot gekleideten Hausherren haben Anstoß, müssen die Ballkontrolle aber schnell an die im weißen Auswärtsdress antretenden Italiener hergeben.
Schweiz Litauen
20:47
Der Anpfiff in St. Gallen verzögert sich um einige Minuten. Es wird noch tüchtig gearbeitet auf und neben dem Platz. In der Zwischenzeit können wir uns noch die Schiedsrichter für das heutige Spiel anschauen: Geleitet wird das Spiel von Mattias Gestranius. Ihm assisiteren Jan-Peter Aravirta und Mikko Alakare an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Antti Munukka. Alle Unparteiischen kommen aus Finnland.
Bulgarien Italien
1
20:46
Spielbeginn
Österreich Färöer
1
20:46
Es geht los in Wien. Der ÖFB spielt in Rot-Weiß-Rot. Färöer spielt im dunklen Outfit. Der Ball rollt.
Rumänien Deutschland
1
20:45
Das DFB-Team in Rumänien – auf geht's in der Arena Națională!
Rumänien Deutschland
1
20:45
Spielbeginn
Österreich Färöer
1
20:45
Spielbeginn
Bulgarien Italien
20:43
Es laufen bereits die Hymnen. In wenigen Minuten geht es im Wassil-Lewski-Stadion los! Neuerdings trägt neben der Nationalmannschaft auch der 2016 gegründete und nicht mit CSKA Sofia zu verwechselnde Verein CSKA 1948 Sofia seine Heimspiele hier aus, der Rasen befindet sich trotz des regen Ligabetriebs aber in gutem Zustand.
Österreich Färöer
20:42
Die Hymnen ertönen, in Kürze geht es im Ernst Happel Stadion los.
Rumänien Deutschland
20:40
Nun ertönen die Nationalhymnen.
Schweiz Litauen
20:39
Schaut man sich den direkten Vergleich zwischen Litauen und der Schweiz an, so spricht auch der eine klare Sprache: Drei Begegnungen gab es bislang zwischen diesen beiden Nationen und dreimal gingen die Schweizer als Sieger vom Feld. Die erste Paarung datiert vom 25. Mai 1924 und endete mit einem 9:0 für die Schweiz. Auch die zweite Begegnung von 2014 entschied Rot-Weiss klar mit 4:0 für sich. Nur ein Jahr später, am 14. Juni 2015 folgte dann die dritte und letzte Begegnung und diese fiel nicht ganz so klar aus. 2:1 gewann zwar wiederum die Schweiz, zwischenzeitlich stand es aber 1:1 Unentschieden. In der 84. Minute war es Xherdan Shaqiri der den späten Siegestreffer für die Schweizer schoss.
Rumänien Deutschland
20:39
Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
Bulgarien Italien
20:32
Im Vergleich zur Partie gegen die Nordiren nimmt Roberto Mancini in allen Mannschaftsteilen Veränderungen vor: Leonardo Spinazzola und Francesco Acerbi rücken für Emerson und Giorgio Chiellini in die Viererkette, im Mittelfeld dürfen Stefano Sensi und Nicolò Barella dürfen für Manuel Locatelli und Lorenzo Pellegrini ran. Im Dreiersturm agiert Federico Chiesa anstatt Ciro Immobile. Auch bei den Hausherren sind viele personelle Änderungen zu vermelden.
Schweiz Litauen
20:31
Wo die Stärken des heutigen Gegners liegen, wollte ein Journalist im Vorfeld des Quali-Spiels von Nati-Coach Petković wissen: «Durch die Nations League sind sie sich gewohnt mit dem Ball zu agieren. Sie spielen nicht einfach lange Bälle nach vorne, sondern wollen über schnelle Gegenstösse und Ballbesitz gefährlich werden», antwortete er. Am vergangenen Mittwoch schienendie Litauer ihre Stärken allerdings nicht durchwegs ausspielen zu können. In einem Freundschaftsspiel gegen den Kosovo, der heute auch sein erstes Gruppenspiel gegen Schweden bestreitet, verlor das Team von Valdas Urbonas mit 0:4.
Österreich Färöer
20:28
Franco Foda:
"Wir wissen dass der Gegner mit einem 4-4-2 spielt. Wir wollen mit zwei richtigen Flügeln spielen. Deshalb spielen Sabitzer und Schaub. Wichtig wird sein, dass wir gewinnen. Es geht nicht um die Anzahl der Tore. Es geht um die Art und Weise wie wir heute auftreten."
Schweiz Litauen
20:25
Gegen den heutigen Gegner Litauen ist ein Dreier für Petkovićs Team Pflicht. Die Litauer stehen im Fifa-Ranking auf dem 129. Rang, womit die Schweizer der klare Favorit sind. Doch auch gegen die Bulgaren (68 Fifa.Weltrangliste) waren die Schweizer in der Favoritenrolle und in der zweiten Halbzeit wurde klar, dass dieser Status nicht reicht, um ein Spiel zu gewinnen. Die schwache Phase im zweiten Durchgang wollen die Schweizer in Positives ummünzen und fürs heutige Spiel als Warnschuss mitnehmen, wie Petković im Vorfeld der Partie sagte: «Gegen die Bulgaren haben wir einen Warnschuss erhalten. Dieser wird uns helfen, in den nächsten Partien wach zu bleiben und unser Spiel durchzubringen.» Denn für den Favoriten ist klar: Einfach Spiele gibt es nicht. Der Offensivmann des FC Liverpool, Xherdan Shaqiri, gab zu bedenken: «Die kleineren Mannschaften sind in den letzten Jahren besser geworden, weshalb es fast keine einfachen Partien mehr gibt.» Für heute Abend ist also klar: Ein dreier gegen Litauen ist Pflicht, doch einfach wird es für die Schweiz sicherlich nicht.
Österreich Färöer
20:23
Dänemark hat bereits gegen Moldau mit 8:0 gewonnen. 2:0 besiegte Danish Dynamite zuvor Israel. Der kommende Gegner des ÖFB-Teams trat übrigens im Heimspiel gegen Moldau mit einer B-Garnitur an.
Bulgarien Italien
20:22
Italien konnte das erste Gruppenspiel gewinnen. Nordirland war allerdings auch kein wirklicher Stolperstein, die 2:0-Pausenführung brachte die Mancini-Elf souverän über die Zeit. Ciro Immobile und Domenico Berardi sorgten für die entscheidenden Tore.
Rumänien Deutschland
20:18
Bei den Rumänen, die den Deutschen bei der EM 2000 ein 1:1-Unentschieden abtrotzten und die sie im Rahmen eines Freundschaftsspiels beim letzten Aufeinandertreffen in Bukarest mit 5:1 schlugen, stellt Coach Mirel Rădoi im Vergleich zum 3:2-Heimsieg gegen Nordmazedonien viermal um. Anstelle von Burcă, Bancu, Man (allesamt auf der Bank) und Coman (Adduktorenverletzung) beginnen Toşca, Hagi, Camora und Mihăilă.
Österreich Färöer
20:15
Österreich hat noch einen harten Brocken in Aussicht. Dänemark ist am 31. März 2021 der nächste Gegner in der WM-Qualifikation. Die Färöer spielen nach dem Duell in Wien gegen Schottland in der Fremde.
Bulgarien Italien
20:15
Ist die Schweiz so stark oder Bulgarien so schwach? Eine Antwort wird wohl auch die heutige Partie liefern. Fakt ist, dass sich die Osteuropäer seit 2004 nicht mehr für ein großes Turnier qualifizieren konnten und im Kader komplett die großen Namen fehlen. Auch auf der Trainerbank, die in der Vergangenheit unter anderem mit Lothar Matthäus und Krassimir Balakov prominent besetzt war, sitzt mit Yasen Petrov nun ein Mann, der bislang einzig in seinem Heimatland und in China vor allem bei Zweitligisten gearbeitet hat.
Schweiz Litauen
20:15
Am Donnerstagabend traf die Elf von Nationalmannschafts-Coach Vladimir Petković im ersten Gruppenspiel der diesjährigen WM-Quali auswärts auf Bulgarien. Nach 15 Minuten war das Spiel bereits zugunsten des Favoriten entschieden. In der siebten Minute traf Breel Embolo zum 1:0 für Rot-Weiss. Nur drei Minuten später erhöhte Sturmpartner Haris Seferović auf 2:0 und wiederum nur drei Minuten später staubte Sven Zuber zum 3:0 für die Schweizer ab. Es war die früheste 3-Tore-Führung der Schweizer in der Geschichte der Nationalmannschaft. Im zweiten Durchgang reduzierte der 16. des Fifa-Rankings die Kadenz und nun waren es auch die Bulgaren, die zu Möglichkeiten und nach einem Fehlstart der Gäste in der 46. Minute den Anschlusstreffer realisieren konnten. In der Folge fielen keine weiteren Tore, obwohl beide Seiten noch zu der ein oder anderen guten Möglichkeit kamen. So steht die Schweiz nach der ersten Runde auf Platz eins, gefolgt von Italien, das sein erstes Spiel ebenfalls gewinnen konnte, auf Platz zwei. Danach folgen Bulgarien und Nordirland. Litauen bestreitet heute Abend sein erstes Spiel in dieser WM-Qualifikation.
Österreich Färöer
20:14
Alexander Schlager und Gernot Trauner (beide LASK) und Andreas Ulmer (RB Salzburg) vertreten die heimische Bundesliga.
Österreich Färöer
20:11
Österreich spielt mit einigen Legionären von Beginn an. Lainer von Gladbach, Dragovic von Leverkusen, Alaba von den Bayern, Schaub spielt bei Luzern und Sabitzer in Leipzig. Grillitsch und Baumgartner vertreten Hoffenheim. Kalajdzic steht im Dienste des VfB Stuttgart.
Bulgarien Italien
20:11
Den Gang in die Play-Offs will die Elf von Roberto Mancini natürlich verhindern, denn dort unterlag man in der Quali für Russland 2017 den Schweden mit 0:1 nach Hin-und Rückspiel. Dieses Jahr ist der namhafteste Gegner in Gruppe C wohl die Schweiz, die am ersten Spieltag ausgerechnet den heutigen Rivalen Bulgarien mit 3:1 aus dem Nationalstadion in Sofia fegte - die Eidgenossen erzielten ihre drei Tore bereits in den ersten zwölf Minuten.
Rumänien Deutschland
20:10
Auf Seiten der DFB-Auswahl, die die jüngsten 17 Partien in der WM-Qualifikation allesamt gewann und deren letzte Niederlage auf dem Weg zum FIFA-Globalturnier die legendäre 1:5-Heimniederlage gegen England am 1. September 2001 war, schickt Trainer Joachim Löw die Startelf vom Donnerstag ins Rennen. Es kommt also weder zum vermuteten Torhüterwechsel noch fällt Goretzka aus, dessen Einsatz wegen Oberschenkelproblemen fraglich war.
Österreich Färöer
20:10
Gegenüber dem Moldau-Spiel hat Hakan Ericson nur an einer Position gedreht. Heini Vatnsdal ersetzt Odmar Færø. Ansonsten laufen die gleichen Spieler wie gegen Moldau auf.
Österreich Färöer
20:07
Rolantsson und Olsen sind in der etwas zurückhaltenden Offensive wichtige Spieler, beide verdienen ihre Brötchen in Norwegen bei Odds BK und Bryne FK.
Österreich Färöer
20:06
Bei den Gästen sind einige Legionäre am Werk. Torhüter Gunnar Nielsen spielt in Island bei FH Hafnarfjordur. Sonni Nattestad kickt beim FC Dundalk in Irland. Davidsen spielt bei Vejle in Dänemark, Brandur Olsen in Schweden bei Helsingborg und Hallur Hansson bei Horsens (Dänemark). Joan Edundsson von Bielefeld ist wohl der derzeit bekannteste Vertreter der Färöer.
Rumänien Deutschland
20:02
Die rumänische Nationalmannschaft, die nach der EM-Teilnahme 2016 die Qualifikation an der in diesem Jahr anstehenden UEFA-Kontinentalmeisterschaft verpasste und die um ihre erste Weltmeisterschaft seit 1998 kämpfen, feierte vor drei Tagen einen 3:2-Heimsieg gegen die Auswahl Nordmazedoniens. Infolge der lange währenden 2:0-Führung, für die Tănase (28.) und Mihăilă (50.) verantwortlich gezeichnet hatten, kassierten sie in der Schlussphase per Doppelschlag den Ausgleich (82., 83.), doch wenig später besorgte Hagi den Siegtreffer (86.).
Rumänien Deutschland
19:59
Die 0:6-Klatsche zum Abschluss der UEFA-Nations-League Mitte November in Sevilla haben die DFB-Kicker durch die starken 90 Minuten gegen Island zwar nicht völlig vergessen gemacht, doch die Hoffnung auf eine erfolgreiche Abschiedstournee des Bundestrainers Joachim Löw nähren sie zweifellos. Dreh- und Angelpunkt der Deutschen war Kimmich, der 163 Pässe spielte und durch seine präzisen halbhohen Bälle in den Sechzehner für die entscheidenden Aktionen im letzten Felddrittel sorgte.
Bulgarien Italien
19:59
Schönen Abend und herzlich willkommen zur WM-Qualipartie zwischen Bulgarien und Italien! Nach der verpassten Weltmeisterschaft 2018 hat die Squadra Azzurra den ersten Schritt in Richtung Katar schon mal getätigt, heute soll der nächste folgen. Um 20:45 Uhr geht es in Sofia los!
Georgien Spanien
90
19:58
Fazit:
Spanien zittert sich zu einem ganz späten 2:1-Auswärtssieg in Georgien und wendet damit die Schmach von zwei möglichen Unentschieden zu Beginn der WM-Quali ab. Die La Roja fand im Grund über 90 Minuten kein Mittel gegen die disziplinierten Georgier zu Torchancen zu kommen. Die einzig schöne Kombination bescherte der Truppe von Luis Enrique den Ausgleich durch Ferrán Torres in der 56. Minute. Anschließend mühten sich die Spanier aber gegen die Hausherren ab und kamen erst ganz spät durch eine Fackel von Dani Olmo in der Nachspielzeit zum Ausgleich. Die Georgier werden mit verdientem Applaus von ihren Fans verabschiedet, stehen aber nach einer sehr engagierten Leistung mit leeren Händen da. Über die gesamte Spielzeit betrachtet, wäre ein Unentschieden sicherlich das gerechtere Ergebnis, was der La Roja am Ende aber egal sein wird. Danke fürs Mitlesen und noch einen entspannten Sonntagabend!
Schweiz Litauen
19:57
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel der Gruppe C zwischen der Schweiz und Litauen. Während es für die heutigen Gastgeber nach dem Spiel vom Donnerstag heute bereits die zweite Begegnung in dieser WM-Qualifikation ist, treten die Litauer ein erstes Mal an. Um 20:45 Uhr ist Anpfiff im Kybunpark in St. Gallen!
Österreich Färöer
19:57
Die Gäste haben laut dem ÖFB-Teamchef nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Trotzdem geht Franco Foda von einem Dreier gegen die Färöer Inseln aus.
Albanien England
90
19:56
Fazit:
England absolviert die Pflichtaufgabe in Albanien letzten Endes ohne große Probleme und gewinnt 2:0 in Tirana. Dabei hatte sich die Elf von Southgate in der ersten Hälfte lange Zeit die Zähne an der kompakten Defensivarbeit der Albaner ausbeißen müssen und wurde kaum gefährlich, es mangelte an Kreativität. Nach 38 Minuten kam Kane durch einen Kopfball schließlich zur Führung, die sich die Mannschaft von der Insel erst in der Folge verdiente. Nach dem Tor, insbesondere im zweiten Durchgang, traten sie besser auf, Mount erhöhte in der 63. Minute auf 2:0. Weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt, so gewinnen die "Three Lions" ohne Glanz aber souverän mit 2:0. Der dritte Spieltag in der Quali-Gruppe I findet am Mittwochabend statt. Um 20:45 Uhr spielen die Albaner auswärts bei Fußballzwerg San Marino, England muss parallel zu Hause gegen den wohl ärgsten Konkurrenten aus Polen antreten. Bis dann und einen schönen restlichen Sonntagabend!
Österreich Färöer
19:55
In der Nations League D konnte sich die Inselgruppe souverän gegen Malta, Lettland und Andorra ungeschlagen durchsetzen. Übrigens: Die Färöer Inseln sind seit sieben Bewerbsspielen ungeschlagen und reisen somit mit breiter Brust nach Wien.
Georgien Spanien
90
19:53
Spielende
Österreich Färöer
19:53
Der 54-jährige Deutsche erwartet einen überaus defensiv aufgestellten Gegner. Färöer wird mit Mann und Maus verteidigen. "Da müssen wir geduldig sein, auf unsere Möglichkeiten lauern und die dann eiskalt ausnützen."
Georgien Spanien
90
19:52
Rote Karte für Levan Shengelia (Georgien)
Die Georgier sind gefrustet und Shengelia lässt seiner Wut freien Lauf, indem er wüst in Alba hineinspringt!
Rumänien Deutschland
19:52
Am Donnerstagabend hat die DFB-Auswahl in Duisburg die erste Etappe auf dem Weg nach Katar erfolgreich gemeistert, indem sie die Nationalmannschaft Islands mit 3:0 schlug. Bei ihrem sehr dominanten Auftritt gegen über weite Strecken passive Nordmänner bog die Löw-Truppe durch die frühen Treffer Goretzkas (3.) und Havertz‘ (7.) schnell auf die Siegerstraße ein und nutzt nach der Pause durch Gündoğan (56.) eine ihrer wenigen klaren Möglichkeiten, um das dritte Tor nachzulegen, das ihr eine ruhige letzte halbe Stunde bescherte.
Österreich Färöer
19:52
Die Inselgruppe ist auf Rang 107 der Weltrangliste platziert. Für Teamchef Franco Foda zählt nur ein Sieg. Alles andere als drei Punkte wären ein herber Dämpfer i Kampf um die WM-Qualifikation.
Albanien England
90
19:51
Spielende
Albanien England
90
19:51
Sterling verstolpert die wohl letzte Chance der Partie. Nach einem langen Ball aus der Defensive umkurvte er schon den Keeper, wird dann aber zu unruhig und kann den Ball aus spitzem Winkel nicht Richtung Tor bringen.
Georgien Spanien
90
19:50
Tooor für Spanien, 1:2 durch Dani Olmo
Dani Olmo erlöst die Spanier ganz spät mit einem Pfund aus 30 Metern! Alba bedient den Leipziger, der die Kugel im linken Halbfeld bekommt, sich das Leder kurz auf rechts legt und dann humorlos aus 30 Metern ablädt! Keeper Loria sieht dabei aber nicht gut aus, weil er den harten Schuss ins eigene Tor faustet!
Österreich Färöer
19:50
Ericson sieht den Druck bei der ÖFB-elf nach dem Remis in Schottland: "Das 2:2 ist ein gutes Ergebnis, aber es macht auch ein bisschen Druck. Sie müssen gegen uns unbedingt gewinnen."
Georgien Spanien
90
19:49
Vier Minuten bleiben den Spaniern noch für den Lucky Punch.
Albanien England
90
19:49
Auch die Rot-Schwarzen bekommen noch einen ruhenden Ball zugesprochen. Der Freistoß aus dem linken Halbfeld wird aber zu kurz geschlagen und ist harmlos.
Georgien Spanien
90
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Österreich Färöer
19:49
Es ist eine große Herausforderung für den Färöer-Teamchef Hakan Ericson. Die derzeitige Spielergeneration der Färöer will ihre eigene Geschichte schreiben. Man ist zwar krasser Außenseiter, jedoch spekuliert man in der Hinterhand mit einem Punktegewinn.
Georgien Spanien
90
19:49
Die Spanier werfen noch nicht alles nach vorne, weil sie vermutlich nach wie vor die schnellen Konter der Georgier fürchten. Eine Niederlage wäre natürlich ein absolutes Desaster.
Albanien England
90
19:48
Die erste Aktion in der Nachspielzeit: Kane möchte es aus halblinker Position etwa zwölf Meter vor dem albanischen Gehäuse mit einem Schlenzer versuchen, der gleich doppelt zur Ecke abgefälscht wird, die nichts einbringt.
Albanien England
90
19:47
Vier Minuten Nachschlag gibt der israelische Mann an der Pfeife.
Georgien Spanien
89
19:47
Eine Szene mit Symbolwert: Alba hat rechts an der Mittellinie alle Zeit der Welt und hebt die Murmel völlig planlos hoch ins Toraus.
Österreich Färöer
19:46
Geleitet wird die Partie im Rahmen der WM-Qualifikation von der Ukrainerin Katerina Monsul.
Albanien England
90
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Albanien England
89
19:46
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (Albanien)
Der Gelbe Karten-König Gjasula schlägt auch heute zu: Mit hohem Bein bekommt der spät eingewechselte HSV-Profi noch den gelben Karton und ist am Mittwoch damit schon gesperrt.
Georgien Spanien
87
19:46
Marcos Llorente kombiniert sich mit Mikel Oyarzabal über die rechte Seite in den Strafraum, läuft parallel zur Grundlinie und gibt dann flach und scharf vor das Tor. Dort rauscht die Murmel jedoch an Freund und Feind vorbei, weil kein spanischer Spieler durchläuft. Da wäre durchaus was möglich gewesen.
Albanien England
89
19:45
Einwechslung bei Albanien: Ylber Ramadani
Österreich Färöer
19:45
Christoph Baumgartner hat die Taktik gegen den vermeintlichen Underdog klar auf den Punkt gebracht: Spiel schnell gestalten und den Ball in den eigenen Reihen laufen lassen. Er ist überzeugt, dass dann sich der Torerfolg einstellen wird.
Rumänien Deutschland
19:45
Einen guten Abend aus der Arena Națională! Die deutsche Nationalmannschaft tritt zu ihrem zweiten Spiel in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2022 bei der Auswahl Rumäniens an. Der Anstoß in Bukarest soll um 20:45 Uhr erfolgen.
Albanien England
89
19:45
Auswechslung bei Albanien: Qazim Laci
Albanien England
88
19:44
Kurz ist wieder die englische Mannschaft in Ballbesitz, die sich jetzt aufs Uhr herunterlaufen lassen beschränkt.
Georgien Spanien
86
19:44
Die Standards der Spanier sind extrem ungefährlich. Bisher resultierte keine einzige Ecke auch nur in einer Halbchance.
Österreich Färöer
19:44
Der heutige Gegner stieg ebenfalls mit einem Remis ein. 1:1 spielte das Team von Trainer Hakan Ericson gegen Moldau.
Österreich Färöer
19:43
Gegenwärtig ist das ÖFB-Team in jedem Fall gut vorbereitet für das Spiel gegen die Färöer Inseln. Zum Auftakt gab es ein 2:2 gegen Schottland im Glasgower Hampden Park.
Georgien Spanien
85
19:43
Oyarzabal macht sich über Rechts auf die Reise und wird erst am Strafraumrand von Gvilia vom Ball getrennt. Die Georgier werfen alles in die Zweikämpfe hinein.
Albanien England
86
19:43
Ungewohnt lange Ballbesitzphasen verzeichnet die albanische Auswahl zum Ende der Partie noch. Bei einem hohen Ball auf Qazim Laci duckt sich Walker in seinen Rücken, bevor er hochsteigt und bekommt damit einen Freistoß gegen sich gepfiffen. Laci krümmt sich kurz auf dem Boden, der gelbverwarnte Walker sollte jetzt noch aufpassen, ein später Platzverweis wäre ärgerlich.
Österreich Färöer
19:42
Seither konnte Österreich gegen die Färöer Inseln fast immer voll punkten. Lediglich am 11. Oktober 2008 gab es in Torshavn ein 1:1-Remis. Ansonsten gewann Österreich die vier weiteren Aufeinandertreffen.
Georgien Spanien
84
19:42
Langsam aber sicher läuft der La Roja die Zeit gegen nimmermüde Georgier davon. Gelingt dem Underdog hier die Überraschung?
Österreich Färöer
19:40
Gespielt wird im leeren Happel-Oval. Österreich hat mit den Färöer Inseln seit dem ersten Aufeinandertreffen am 12. September im Jahr 1990 immer eine Rechnung offen. Das 0:1 von Landskrona hängt dem ÖFB wohl für immer nach.
Georgien Spanien
82
19:40
Kvekveskiri düpiert Marcos Llorente per Beinschuss, wird aber im zweiten Versuch vom Spanier gestellt. Die Georgier trauen sich wirklich alles.
Albanien England
84
19:40
Der Weltmeister von 1966 ist in den letzten Minuten ein paar Gänge zurückgefahren. In der ersten Hälfte war es ein zäher Auftritt, bevor die Southgate-Truppe im zweiten Durchgang doch mehr zeigen konnte, was in ihr steckt.
Georgien Spanien
81
19:39
Kurios: Thiago ist in Bedrängnis und spielt den Ball dann ins Aus, weil er ihm zu platt war. Die Georgier sind aber so fair und geben den Spaniern per Einwurf das Objekt der Begierde zurück.
Albanien England
82
19:39
Ob hier noch etwas Ernstzunehmendes passiert? Sehr unwahrscheinlich, denn die Rot-Schwarzen hatten seit der 13. Minute kaum mehr gute Chancen. Immerhin gleicht sich aber der Ballbesitz immer mehr an, mittlerweile sind wir bei einem Verhältnis von 70:30 - zu Beginn waren es zwischenzeitlich mehr als 80 Prozent für die Briten.
Georgien Spanien
80
19:39
Der beste Spieler des heutigen Abends hat auch verdient Feierabend. Kvaratskhelia verlässt unter Applaus den Rasen.
Österreich Färöer
19:38
Florian Grillitsch, Christoph Baumgartner und Saša Kalajdžić haben sich in Glasgow für das heutige Spiel "qualifiziert". Sie werden noch unterstützt von Marcel Sabitzer - der spielt von Beginn an statt Adrian Grbić.
Georgien Spanien
79
19:37
Einwechslung bei Georgien: Grigol Chabradze
Georgien Spanien
79
19:37
Auswechslung bei Georgien: Otar Kakabadze
Georgien Spanien
79
19:37
Einwechslung bei Georgien: Nika Kvekveskiri
Georgien Spanien
79
19:37
Auswechslung bei Georgien: Khvicha Kvaratskhelia
Albanien England
81
19:37
Einwechslung bei England: Jesse Lingard
Albanien England
81
19:36
Auswechslung bei England: Phil Foden
Österreich Färöer
19:36
Österreich beginnt gegen die Färöer Inseln mit Alexander Schlager im Tor. In der Defensive ändert sich gegenüber dem Schottland-Spiel: Andreas Ulmer ersetzt Philipp Lienhart. Gernot Trauner ist ebenfalls von Beginn an mit von der Partie statt Ilsanker. Xaver Schlager wird von Louis Schaub ersetzt.
Georgien Spanien
77
19:36
Jetzt steckt Alba auf Zuspiel von Thiago durch an den Strafraumrand zu Olmo, der sich schnell dreht und aus 15 Metern abzieht. Sein Schussversuch zischt aber knapp rechts am Kasten vorbei.
Albanien England
79
19:35
Gelbe Karte für Elseid Hysaj (Albanien)
Die nächste Aktion bedeutet für einen der auffälligsten Spieler des Weltranglisten-66. die Gelbe Karte: Sterling war gestartet und gleich zu Beginn des Laufduells wusste er sich nur noch mit einem Halten zu helfen - taktisches Foul.
Albanien England
77
19:34
Bei einer Hysaj-Flanke von rechts steigt Pope in die Luft und faustet die Kugel nach außen weg. Keine Rücksicht auf Verluste dabei, er räumt seinen Vormann Maguire ab, der kurz benommen auf dem Boden liegt, dann aber weiterspielen kann.
Georgien Spanien
76
19:34
Alba kann auf seiner linken Seite inzwischen häufiger durchbrechen und flanken. Das sollten die Georgier tunlichst vermeiden, da auf diese Art ja auch der Ausgleich fiel.
Albanien England
75
19:33
Im zweiten Durchgang kommen die Briten gar nicht so viel häufiger vor das gegnerische Tor, Unterschied zu Durchgang eins: Wenn, dann wird es meist gefährlich.
Georgien Spanien
75
19:33
Die Furia Roja versucht die Georgier weichzuklopfen. Die Georgier laufen dauerhaft hinterher und müssen alles in die Waagschale werfen, um die Spanier vom eigenen Tor wegzuhalten.
Georgien Spanien
73
19:32
Kapitän Busquets geht vom Platz, während der offensive Oyarzabal für ihn den Rasen betritt. Luis Enrique will unbedingt den Sieg und wechselt offensiv ein.
Albanien England
73
19:32
Gelbe Karte für Harry Kane (England)
Der Unparteiische will dabei ein Foul des Engländers gesehen haben, doch das harte Einsteigen war vollkommen in Ordnung.
Albanien England
73
19:31
Die Vorentscheidung? Nein! Eine Flanke von Walker landet auf dem Kopf von Kane, der jedoch nicht hoch genug in der Luft steht und so keinen Druck auf den Ball bekommt. Die Kugel fliegt zum abseitsverdächtigen Sterling, der auf der Grundlinie etwa drei Meter neben dem linken Pfosten das Spielgerät wieder Richtung Zentrum bringt. Dort versucht Kane zwischen zwei albanischen Verteidigern hindurchzuspitzeln und die Kugel irgendwie ins fast leere Tor zu treffen. Das gelingt ihm zwar, der Ball rollt aber am linken Pfosten vorbei.
Georgien Spanien
73
19:31
Einwechslung bei Spanien: Mikel Oyarzabal
Georgien Spanien
73
19:31
Auswechslung bei Spanien: Busquets
Georgien Spanien
72
19:30
Sagnol wechselt zwei weitere Male, um sein Team gegen die stärker werdenden Spanier durch die Schlussphase zu bringen.
Georgien Spanien
71
19:29
Einwechslung bei Georgien: Giorgi Beridze
Georgien Spanien
71
19:29
Auswechslung bei Georgien: Otar Kiteishvili
Georgien Spanien
70
19:28
Einwechslung bei Georgien: Levan Shengelia
Georgien Spanien
70
19:28
Auswechslung bei Georgien: Saba Lobzhanidze
Albanien England
71
19:28
Einwechslung bei Albanien: Ledian Memushaj
Albanien England
71
19:27
Auswechslung bei Albanien: Keidi Bare
Georgien Spanien
68
19:27
Kiteishvili fordert die La Roja plötzlich wieder hinten und schickt den frischen Kvilitaia, der gegen die aufgerückten Spanier fast frei vor Unai Simon auftaucht. Eric García verhindert schlimmeres, indem er in letzter Not vor dem Georgier an den Ball kommt.
Albanien England
71
19:27
Einwechslung bei England: James Ward-Prowse
Albanien England
71
19:27
Auswechslung bei England: Kalvin Phillips
Georgien Spanien
67
19:25
Ein zweiter Treffer der Spanier liegt noch nicht in der Luft. Obwohl die Georgier kaum mehr Entlastung schaffen, halten sie die Spanier vom eigenen Gehäuse fern.
Albanien England
69
19:25
Gelbe Karte für Kyle Walker (England)
Zuerst spielt Walker die Kugel mit der Hacke in die Füße seines Gegenspielers Bare, um ihn kurz nach dem Ballverlust abzuräumen. Er steht mit der Sohle auf dem Fuß des ebenfalls bereits verwarnten Spielers und sieht dafür gelb.
Albanien England
66
19:24
Schwacher Freistoß von Mount, der den Ball kurz hinter die Mauer lupft. Mit dieser wohl einstudierten Variante hatte aber keiner seiner Landsmänner gerechnet.
Georgien Spanien
65
19:24
Mit Marcos Llorente betritt der nächste frische Mann das Feld. Er ersetzt den schwachen Porro, der erhebliche Probleme gegen Kvaratskhelia hatte.
Georgien Spanien
65
19:23
Einwechslung bei Spanien: Marcos Llorente
Georgien Spanien
65
19:23
Auswechslung bei Spanien: Pedro Porro
Georgien Spanien
64
19:23
Pedri setzt im linken Halbfeld zum Dribbling an, lässt zwei Spieler stehen und legt dann nach Außen zu Olmo, der jedoch im Strafraum wieder hängen bleibt.
Albanien England
65
19:23
Der Auftritt in der zweiten Halbzeit (oder wenn man so will seit dem Führungstreffer) ist wesentlich überzeugender. Die "Three Lions" kamen mit Dampf aus der Kabine und konnten für mehr Offensivdrang sorgen, das 2:0 ist die logische Konsequenz.
Georgien Spanien
63
19:21
Auch Willy Sagnol wechselt zum ersten Mal. Der ehemalige Spieler des FC Bayern merkt, dass sein Team sich in der ersten Halbzeit schon etwas plattgelaufen hat.
Georgien Spanien
62
19:21
Einwechslung bei Georgien: Giorgi Kvilitaia
Georgien Spanien
62
19:20
Auswechslung bei Georgien: Budu Zivzivadze
Georgien Spanien
61
19:20
Kvaratskhelia vernascht auf der linken Seite Thiago und Porro, die den Georgier nicht vom Ball trennen können. Erst kurz vor dem Tor wird der junge Akteur von Garcia gebremst.
Albanien England
63
19:19
Tooor für England, 0:2 durch Mason Mount
Die Hoffnungen auf ein Aufbäumen der Albaner werden gleich zunichte gemacht. Gegen nun etwas weiter vorgerückte Gastgeber hat die englische Sturmabteilung auf einmal ganz viel Platz. Kane schickt halbrechts positioniert einen Pass quer vor dem Sechzehner zu Mount, der die Kugel mitnimmt und alleine auf den Keeper laufend die Nerven behält. Mit einem technisch feinen Schlenzer verwandelt er ins rechte Toreck zum 2:0.
Georgien Spanien
60
19:19
Vor allem Olmo und Thiago drücken dem Spiel direkt ihren Stempel auf. Die Spanier kommen jetzt viel häufiger in Strafraumnähe, weil mehr Bewegung stattfindet.
Albanien England
61
19:19
Können die Albaner von diesen Wechseln Profit schlagen?
Albanien England
59
19:18
Dreifach-Wechsel bei den Albanern: Edoardo Reja bringt neuen Schwung in die Partie, so zum Beispiel HSV-Spieler Gjasula und den Torschützen im Spiel gegen Andorra, Lenjani.
Georgien Spanien
59
19:17
Thiago überbrückt das Spiel mit einem klasse Flugball in den Lauf von Olmo, der sich auf Links mit Alba an den Strafraum kombiniert. Dort ist aber wieder Endstation.
Albanien England
59
19:17
Einwechslung bei Albanien: Klaus Gjasula
Albanien England
59
19:17
Auswechslung bei Albanien: Hysen Memolla
Albanien England
59
19:16
Einwechslung bei Albanien: Ermir Lenjani
Albanien England
59
19:16
Auswechslung bei Albanien: Armando Broja
Georgien Spanien
58
19:16
Der Ausgleich kommt mehr oder weniger aus dem Nichts, aber ein Team mit so viel Qualität kann eben immer zuschlagen.
Albanien England
59
19:16
Einwechslung bei Albanien: Rey Manaj
Albanien England
59
19:16
Auswechslung bei Albanien: Sokol Çikalleshi
Albanien England
57
19:15
Und die ist tatsächlich gar nicht harmlos: Kane läuft aus dem Rückraum ein und ist etwas überrascht von der guten Möglichkeit, die sich für ihn auftut. So kann er die Murmel mit dem linken Fuß nur ein paar Meter neben den Pfosten lenken.
Georgien Spanien
56
19:13
Tooor für Spanien, 1:1 durch Ferrán Torres
Der erste vernünftig zu Ende gespielte Angriff landet im Tor! Olmo steckt vor dem Strafraum nach links zu Alba durch, der die Murmel scharf vor den Kasten schlägt, wo zunächst Morata an der Kugel vorbeirauscht, aber Torres dann am zweiten Pfosten richtig steht. Der Flügelspieler muss das Leder aus zwei Metern nur noch einschieben.
Georgien Spanien
55
19:13
Fabián Ruiz, der ein wirklich schwachen Auftritt hingelegt hat, wird folgerichtig von Thiago ersetzt.
Albanien England
56
19:13
Doppelt sind zwei Albanien-Verteidiger in wichtigen Situationen zur Stelle. Beim ersten Mal verteidigt Ismajli eine scharfe, flache Flanke nach außen, anschließend ist sein Partner in der Innenverteidigung gegen Sterling im Laufduell risikobereit und klärt mit einem Tackling zur Ecke.
Georgien Spanien
55
19:13
Einwechslung bei Spanien: Thiago
Georgien Spanien
55
19:12
Auswechslung bei Spanien: Fabián Ruiz
Georgien Spanien
54
19:12
Busquets wagt sich mal zu einem kreativen Diagonalball rechts in den Sechzehner zu Porro, dessen Direktabnahme aber wieder im georgischen Block hängen bleibt.
Georgien Spanien
53
19:11
Zivzivadze trennt Jordi Alba an der Seitenlinie wuchtig vom Ball und hat Pech, dass ihm die Murmel anschließend vom Fuße ins Seitenaus springt.
Albanien England
54
19:10
Gareth Southgate hat seinen Jungs aber in der Kabinenansprache wohl etwas mitgegeben. Die Truppe ist nun wesentlich aktiver, zielstrebiger und hat vor allem mit mehr Zug zum Tor in den Offensivaktionen.
Georgien Spanien
52
19:10
Das Auftreten der Spanier erinnert an die DFB-Elf während der WM 2018: Viel Ballbesitz - wenig Ertrag und große Anfälligkeit für gegnerische Konter.
Albanien England
52
19:09
Das zweite Mal Aluminium, dieses Mal scheitert Phil Foden. Er war nach einem langen Ball auf Sterling von selbigem in Szene gesetzt worden und schließt aus dem Rückraum entgegengesetzt zur Laufbahn des Keepers ab. Der reagiert aber phänomenal, taucht ab und lenkt die Pille an den (aus Stürmer-Sicht) rechten Pfosten.
Georgien Spanien
50
19:09
Alba tankt sich auf der linken Seite durch an den Strafraumrand, wo seine Flanke schließlich an Kakabadze hängen bleibt. Den Schlüssel für den georgischen Strafraum sucht die La Roja weiterhin vergeblich.
Georgien Spanien
49
19:07
Georgien knüpft an den mutigen Auftritt aus Hälfte Eins an und hält stark dagegen. Kvaratskhelia und Lobzhanidze sorgen auf den Außenbahnen weiterhin für Betrieb.
Albanien England
49
19:07
Nachdem Kane Sterling mehr hohen Lupfer auf den Weg in den Strafraum geschickt hatte und der den Ball nur schwer kontrollieren konnte, erobert der bisher sehr stark auftretende Hysaj die Kugel und nimmt es notgedrungen im Dribbling danach mit einigen englischen Offensivspielern auf. Er bleibt cool und in Ballbesitz und bringt anschließend Ruhe in das Spiel.
Georgien Spanien
47
19:06
Die Spanier haben direkt eine Ecke von links, die von Pedro Porro hoch an den ersten Pfosten geschlagen wird. Dort ist Keeper Giorgi Loria zur Stelle und pflückt das Leder aus der Luft.
Albanien England
48
19:05
Zu den möglichen Spieler, die im zweiten Durchgang als Einwechselspieler in Frage kommen, gehören übrigens bei beiden Mannschaften auch Bundesliga-Spieler. Jude Bellingham auf Seiten der Engländer und Klaus Gjasula als Zweitliga-Spieler auf der anderen Seite.
Georgien Spanien
46
19:04
Luis Enrique reagiert auf die schwachen ersten 45 Minuten seiner Mannschaft und bringt Dani Olmo und Iñigo Martínez für Diego Llorente und Bryan Gil.
Georgien Spanien
46
19:04
Einwechslung bei Spanien: Iñigo Martínez
Georgien Spanien
46
19:03
Auswechslung bei Spanien: Llorente
Georgien Spanien
46
19:03
Einwechslung bei Spanien: Dani Olmo
Albanien England
46
19:03
Kuriose Situation kurz nach Wiederanpfiff: Bare läuft in einen Zweikampf verwickelt gegen den israelischen Schiedsrichter und reißt ihm dabei versehentlich das Freistoß-Spray aus der Halterung. Der Unparteiische unterbricht die Partie kurz, richtet wieder alles - dann geht´s weiter!
Georgien Spanien
46
19:03
Auswechslung bei Spanien: Bryan Gil
Georgien Spanien
46
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Albanien England
46
19:02
Ohne Wechsel geht es weiter mit dem zweiten Durchgang. Albanien muss nun selber proaktiv werden, um noch Zählbares in der Hauptstadt zu behalten.
Albanien England
46
19:00
Anpfiff 2. Halbzeit
Albanien England
45
18:51
Halbzeitfazit:
England geht nach einer sehr zähen ersten Halbzeit mit einer 1:0-Führung in die Pause. Mit dieser hatte nach etwas mehr als 30 Minuten Spielzeit niemand mehr so richtig gerechnet, ein höhepunktarmes Spiel schien auf den Halbzeitpfiff zu warten. Nachdem die Gäste von der Insel in weiten Phasen der ersten 45 Minuten spielerisch zwar sehr dominant waren und unglaublich hohe Ballbesitz-Werte verzeichneten, jedoch kaum Torchancen kreierten, waren sie kurz vor der Pause aus dem Nichts heraus doch noch erfolgreich: Kane traf mit dem Kopf nach einer Shaw-Flanke zum 1:0. Die Albaner, die selber in der 13. Minute in Führung hätten gehen können, konnten sich kurz danach glücklich schätzen, dass die Latte einem weiteren Kane-Tor im Weg stand. In der zweiten Halbzeit darf es gerne mehr Torraumaktionen geben. Die Hoffnung lebt aber, denn die Heimmannschaft ist nun ein wenig gefordert - bis gleich!
Georgien Spanien
45
18:49
Halbzeitfazit:
Mit dem Paukenschlag zum 1:0 für Georgien geht es in die Katakomben! Der Underdog führt nach 45 Minuten durchaus verdient mit 1:0 durch Torschütze Kvaratskhelia. Die Spanier haben zwar wie gewohnt mehr Ballbesitz, schaffen es aber nicht in den Strafraum der Gastgeber. Die Truppe von Willy Sagnol verteidigt sehr akribisch und diszipliniert, während sie gleichzeitig immer wieder nach vorne Nadelstiche setzt. Nachdem Kashia per Kopf in der 18. Minute noch an Unai Simón scheiterte, machte es der junge Kvaratskhelia in Minute 44 besser und netzte nach einem Konter ein. Von Spanien muss in der zweiten Hälfte viel mehr kommen, wenn es hier nicht zu einer Blamage kommen soll! Bis gleich!
Albanien England
45
18:46
Ende 1. Halbzeit
Albanien England
45
18:46
Nach dem Tor wurden die Engländer also doch noch ein wenig aktiver, weitere Chancen blieben aber aus. Der Schiedsrichter wird wohl ohne Nachspielzeit jeden Moment zur Pause pfeifen.
Georgien Spanien
45
18:45
Ende 1. Halbzeit
Georgien Spanien
44
18:43
Tooor für Georgien, 1:0 durch Khvicha Kvaratskhelia
Und Georgien ist auf der anderen Seite abgezockter! Der Underdog geht infolge eines Konters verdient in Führung. Kiteishvili führt das Leder vor dem Strafraum und schickt Kvaratskhelia, der frei auf links durchläuft, 14 Meter vor dem Kasten cool bleibt und rechts an Unai Simon vorbei einschiebt!
Georgien Spanien
42
18:43
Die Furia Roja kombiniert sich flink in den Strafraum der Gäste. Dort wird es dann aber viel zu hektisch. Torres zu Gil, Gil zu Morata und dem rutscht der Ball vom Schlappen, wodurch die Kugel meterweit über das Gehäuse fliegt.
Albanien England
42
18:43
Kane lässt die Latte zittern! War die Führung ein Wachmacher für die Engländer? Sterling hat ähnlich wie Shaw zuvor sehr viel Platz und Zeit auf der linken Seite und schlägt aus dem Halbfeld mit rechts eine Flanke ins Zentrum, die sich zum Tor dreht. An einigen Köpfen fliegt diese vorbei, am zweiten Pfosten rauscht aber Kane heran und knallt mit dem Fuß das Leder gegen den Querbalken, von wo aus das Spielgerät wenige Meter vor dem Kasten aufspringt.
Albanien England
40
18:43
So lange hatten die Albaner die Elf von Southgate von Chancen abhalten können, da ist es sicherlich ein wenig frustrierend, dass einer der ersten gleich sitzt - pure Effizienz!
Georgien Spanien
41
18:41
Die Georgier schaffen nicht mehr ganz so viel Entlastung wie in der Anfangsphase. Spanien legt sich die Hausherren mehr und mehr zurecht, ohne dabei zu Torchancen zu kommen.
Georgien Spanien
39
18:39
Giorbelidze erwischt Porro im Luftduell auf der rechten Seite mit dem Ellenbogen im Gesicht. Obwohl die Karten bei Schiri Petrescu eher locker sitzen, entscheidet sich der Referee hier gegen eine Verwarnung.
Albanien England
38
18:38
Tooor für England, 0:1 durch Harry Kane
Trotz Ballbesitzwerten von über 80 Prozent: Englands Führung kommt aus dem Nichts! Die "Three Lions" waren bislang so unkreativ, dass die meisten Beobachter wohl mit einem torlosen 0:0 zur Pause rechneten. Nach einer Balleroberung von Mount und einem Doppelpass mit Sterling schlagen sie aber über eine Flanke doch noch zu: Mount legt wiederum zurück auf Shaw, der knapp hinter der linken Strafraumgrenze sich seelenruhig den Ball zurechtlegen kann und in der Mitte genau den Kopf von Kane findet. Der nickt aus etwa acht Metern Entfernung in das rechte Toreck ein.
Albanien England
35
18:38
Erstaunlich ist trotz des guten Defensivverbundes Albaniens, wie ideenlos die Kreativspieler in weiß auf dem Spielfeld umherlaufen.
Georgien Spanien
37
18:38
Die Spanier spielen zu viel "klein-klein". Es fehlt der raumüberbrückende Pass, der mehrere Gegenspieler ausschaltet.
Albanien England
33
18:37
Verzweiflung pur oder wie soll man diesen Distanzschuss werten? Kyle Walker bekommt bei fast 30 Metern Torentfernung zwar erstaunlich viel Platz angeboten und hält aus dieser großen Distanz einfach mal drauf. Der dazu noch unplatzierte Abschluss bringt Berisha natürlich nicht in Verlegenheit - nach mehr als einer halben Stunde der erste Schuss auf eines der beiden Tore!
Georgien Spanien
36
18:37
Eric García darf ohne Bedrängnis bis weit in die gegnerische Hälfte laufen, wo er sich für einen klugen Steilpass auf Porro entscheidet, der ihm allerdings etwas zu weit gerät. Die Kugel landet daher im Toraus.
Georgien Spanien
35
18:35
Luis Enrique steht inzwischen permanent an der Seitenlinie, weil er merkt, dass sein Team gegen die tiefstehenden Georgier wieder Probleme hat.
Albanien England
31
18:34
Wann werden die Gastspieler das erste Mal wirklich Gefahr vor dem albanischen Tor ausstrahlen. Momentan deutet nichts auf die nächste Torannäherung hin
Georgien Spanien
33
18:34
Kiteishvili fängt einen Pass der Spanier im Aufbauspiel ab und legt ihn sich direkt an Eric García vorbei, der den Fuß ausfährt und den Georgier am Fuß trifft. Schiri Petrescu entscheidet sich aber überraschend gegen einen Freistoß.
Albanien England
29
18:33
Einen Freistoß aus dem Halbfeld bringen die Engländer scharf vor den Strafraum, aber deutlich zu kurz. Damit hatte Declan Rice so schnell nicht rechnen können und kann mit dem Kopf die Kugel nicht annähernd Richtung Tor bringen.
Georgien Spanien
32
18:32
Aus dem Spiel heraus kommt die spanische Auswahl nicht gefährlich vor den Kasten. Die Georgier verteidigen wirklich sehr ansehnlich und sorgen darüber hinaus gelegentlich selbst vorne für Gefahr.
Albanien England
28
18:32
Auf der Gegenseite sind die Albaner in den seltenen Umschaltsituationen nicht ungefährlich. Wieder ist es die Kombination aus Hysaj und Uzuni, die schon für die einzige Großchance gesorgt hatten. Doch dieses Mal ist der durchgesteckte Pass ein des Rechtsverteidigers ein wenig zu steil, Uzuni kann ihn nicht vor Pope erreichen.
Georgien Spanien
30
18:31
Ferrán Torres wird von Kvaratskhelia 35 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht. Pollo spielt im Zuge des Freistoßes einen klugen flachen Steilpass zu Morata und vorbei an der Mauer. Morata steht dann allerdings mit dem Rücken zum Tor und wird nach außen gedrängt. Die Chance verpufft am Ende.
Albanien England
27
18:30
Jetzt vielleicht? Mount ist auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchgebrochen und möchte eine flache Flanke in den Rückraum bringen. Doch Sterling ist ein Gegenspieler zuvor, so verpassen sie die nächste Chance.
Georgien Spanien
28
18:29
Lobzhanidze kann wie Teamkamerad Kvaratskhelia auch sehr gut dribbeln und lässt zwei Spanier vor dem gegnerischen Strafraum ins Leere laufen. Einzig Llorente kann den Georgier schließlich stellen.
Albanien England
26
18:29
Eines muss man den Engländern lassen: Sie behalten die Ruhe in diesem Geduldsspiel. Gut, es sind auch noch keine 30 Minuten gespielt, dennoch werden sie nicht allzu hektisch und warten den Ball hin und her schiebend darauf, dass sich eine Lücke ergibt.
Georgien Spanien
27
18:28
Nach knapp einer halben Stunde muss anerkannt werden, dass die Georgier durchaus gut im Spiel sind und die bislang beste Chance hatten. Die Spanier sind beeindruckt, wie viel Gegenwehr ihnen entgegenkommt.
Albanien England
24
18:27
Nick Pope hat unter Druck Probleme, einen Pass an den Mann zu bringen und schlägt ihn ins Seitenaus. Schon das zweite Mal, dass der englische Torhüter spielerische Defizite aufweist - in der Anfangsphase war ihm eine ähnliche Situation unterlaufen. Beide Situationen waren technisch nicht unglaublich kompliziert zu lösen.
Georgien Spanien
26
18:27
Kvaratskhelia kommt nach der Ecke an den Klärungsversuch der Spanier heran und macht die Kugel nochmals scharf, indem er sich an den Elfmeterpunkt schlägt. Dort steht Zivzivadze und versucht sich mit einem Drehschuss. Dieser bleibt jedoch am Bein von Eric García hängen.
Georgien Spanien
26
18:26
Kvaratskhelia fordert erneut Pollo im Dribbling auf der linken Seite. Der junge Georgier holt so die zweite Ecke für sein Team heraus.
Georgien Spanien
25
18:25
Ferrán Torres spielt auf der linken Seite auf Höhe des Strafraums einen Doppelpass mit Fabián Ruiz. Allerdings befindet sich der Flügelspieler beim Rückspiel des Kollegen im Abseits.
Albanien England
22
18:24
...doch Kapitän Harry Kane schießt wuchtig nur seinen eigenen Mitspieler Harry Maguire ab, der sich kurz vor der Mauer aufhielt, um die Gegenspieler zu verwirren. Der Unparteiische pfeift auch, vermutlich weil sich Maguire zu nah an die Mauer gestellt hatte.
Albanien England
22
18:23
Gelbe Karte für Keidi Bare (Albanien)
Nachtrag zu dem Freistoß: Bare sieht für das Foul vollkommen zu Recht die Gelbe Karte, das war soeben untergegangen.
Georgien Spanien
23
18:23
Ansonsten ist der Auftritt der Spanier eher uninspiriert und planlos. Sie haben sich gegen Griechenland schon sehr schwer getan und knüpfen heute an den Auftritt vom Donnerstag an.
Albanien England
21
18:22
Gute Freistoßchance für England! Ismajli und Bare nehmen Mount etwa 20 Meter vor dem Tor in die Zange, der zu Boden geht. Leicht halbrechts und kurz vor dem Strafraum, die Position könnte kaum besser sein...
Georgien Spanien
21
18:22
Pedri sucht Ferrán Torres rechts im Strafraum mit einem Chipball von der linken Seite. Kakabadze verwirrt den Stürmer von Manchester City aber noch entscheidend, wodurch dieser nicht mehr an die Kugel kommt.
Georgien Spanien
21
18:21
Die La Roja beruhigt das Spiel nach den furiosen Minuten der Georgiern wieder und lässt das Leder in den eigenen Reihen laufen.
Albanien England
19
18:21
Insbesondere in den ersten Minuten ist der Spielaufbau der Southgate-Truppe sehr linkslastig gewesen, das hat sich mittlerweile etwas ausgeglichen. Di meisten Offensivaktionen gingen über den sehr agilen und beweglichen Phil Foden - der bislang auffälligste Mann auf dem Platz.
Georgien Spanien
19
18:19
Gelbe Karte für Budu Zivzivadze (Georgien)
Zivzivadze unterbindet nun für sein Team einen spanischen Gegenangriff mit einem taktischen Foul.
Georgien Spanien
18
18:19
Die erste Großchance für Georgien! Kvaratskhelia schlägt die erste Ecke von rechts an den ersten Pfosten, wo Kashia aus neun Metern zum Kopfball kommt. Der Verteidiger drückt die Kugel nach unten in die linke Ecke und zwingt Unai Simon im Kasten der Spanier zur ersten Glanzparade!
Albanien England
17
18:19
Die Engländer haben natürlich die meiste Zeit den Kugel am Fuß, die Ballbesitzstatistik geht eindeutig an die Gäste. Geduld ist bei kompakt stehenden Albanern gefragt, noch finden die "Three Lions" kaum Lösungen.
Albanien England
15
18:17
Erste Überraschung also nach einer Viertelstunde: Die eindeutig größte Chance der Anfangsphase geht auf das Konto der Osteuropäer.
Georgien Spanien
17
18:17
Kvaratskhelia macht auf der linken Seite richtig Spaß! Der junge Wirbelwind versteckt sich nicht vor den großen Namen bei den Spaniern und geht nahezu jedes Mal frech ins Dribbling.
Georgien Spanien
16
18:16
Im Spiel nach vorne fehlt es den Spaniern selbst noch an Frische und Tempo. Zu selten werden die vertikalen Wege nach vorne gesucht.
Albanien England
13
18:16
Albanien mit der ersten dicken Chance! Der Matchplan der Hausherren geht bislang auf, die Engländer kommen zu kaum Chancen. Und wenn sie jetzt noch Nadelstiche nach vorne setzen können, läuft es super. Nach einer Ecke bieten die Favoriten den Heimspielern ganz viel Platz. Hysaj schaltet am schnellsten und bedient in einer 2-gegen-1-Situation bei hohem Tempo seinen Teamkollegen Uzuni, der kurz vor dem Strafraum zu hektisch agiert und die Kugel über die Latte jagt.
Georgien Spanien
15
18:15
Die Georgier zeigen, dass sie durchaus über Konter gefährlich werden können. Die spanische Hintermannschaft konnte sich zweimal nur mit einem Foul behelfen gegen die quirligen Flügelspieler der Gastgeber.
Georgien Spanien
13
18:13
Gelbe Karte für Pedro Porro (Spanien)
Der nächste Konter der Georgier läuft über Kankava, der einen erstklassigen öffnenden Pass auf Kvaratskhelia nach Linksaußen spielt, wo der Außenspieler von Pedro Porro von den Beinen geholt wird.
Albanien England
10
18:13
Die Gäste tauchen das erste Mal im gegnerischen Strafraum auf. Zuerst wird Fodens Flanke von Ismajli zu einem Eckball geklärt. Den schlägt erneut der City-Spieler, John Stones kommt im Zentrum zum Kopfball, den er aber zu hoch anvisiert - über die Latte.
Georgien Spanien
11
18:12
Bryan Gil erhält die Murmel vor dem Strafraum und setzt sich gegen zwei Gegenspieler auf dem Weg Richtung Tor durch. Dort wird er allerdings abgeblockt, wodurch die Kugel zu Ferrán Torres springt, der aus acht Metern die rechte Ecke anvisiert. Keeper Loria kann den halbhohen Schuss nach außen lenken!
Georgien Spanien
10
18:10
Wie beim Handball lassen die Spanier das Leder um den Strafraum herum zirkulieren. Der finale Pass in den Sechzehner erfolgt dabei aber nur selten, weil die Georgier sehr wachsam verteidigen.
Albanien England
9
18:10
Die Albaner schaffen es also noch ganz gut, die Briten von dem eigenen Tor fernzuhalten. Wenige Umschaltsituationen spielten sie jedoch nicht wirklich aus, sodass auch die Hoffnung auf eine Konterchance nicht allzu groß ist.
Georgien Spanien
8
18:08
Die Sagnol-Elf versteckt sich nicht ganz so tief vor dem eigenen Tor wie die Griechen. Die Georgier wollen etwas mehr mitspielen.
Albanien England
7
18:08
So ist es auch nicht überraschend, dass bislang das Tempo in den Angriffsaktionen der Favoriten fehlt. Noch keine nur annähernd erwähnenswerte Torannäherung gab es.
Georgien Spanien
7
18:06
Gelbe Karte für Llorente (Spanien)
Kvaratskhelia erobert sich das Leder mitten in der eigenen Hälfte und sprintet daraufhin los nach vorne. Llorente kann den flinken Georgier nur mit einem taktischen Foul stoppen, indem er an der Mittellinie das Bein ausfährt.
Albanien England
5
18:06
Ein sehr ruhiger Start in den ersten Minuten. Nicht nur von der fußballerischen Seite her, auch die sonstige Atmosphäre ist sehr leise. Nicht wegen der fehlenden Fans, daran hat man sich ja mittlerweile gewöhnt, sondern weil die Spieler bisher sehr wenig miteinander kommunizieren.
Georgien Spanien
6
18:06
Für die Furia Roja dürfte es ein ähnliches Geduldsspiel werden wie gegen Griechenland. Die Georgier verteidigen zu Beginn sehr diszipliniert.
Georgien Spanien
4
18:04
Über Umwege springt die Murmel nach einem Pressschlag vor die Füße von Ferrán Torres, der 20 Meter zentral vor dem Tor den ersten Schuss in Richtung Kasten abgibt. Ein Georgier fälscht den Rechtsschuss aber noch zur Ecke ab. Diese wiederum bringt nichts ein.
Albanien England
3
18:04
Die Engländer treten in Weiß an und spielen zunächst von rechts nach links. Die Nationalauswahl beginnt schwach mit einigen Ballverlusten im Spielaufbau, diese hatten jedoch noch keine Auswirkungen auf mögliche Kontersituationen für die in roten Trikots spielenden Albaner.
Georgien Spanien
3
18:03
Wie zu erwarten, ziehen sich die Georgier tief in die eigene Hälfte zurück und überlassen den Spaniern das Spielgerät.
Georgien Spanien
1
18:02
Bryan Gil braucht keine lange Eingewöhnungsphase und geht direkt auf der linken Seite ins Dribbling gegen Giorbelidze. Der Georgier kann die Kugel aber ins Seitenaus blocken.
Albanien England
1
18:02
Nach dem Kniefall im Sinne der Black-Lives-Matter-Bewegung, der sich ja vor allem im englischen Fußball durchgesetzt hatte und obligatorisch vor dem Spiel durchgeführt wird, pfeift der Unparteiische die Partie an.
Albanien England
1
18:00
Spielbeginn
Albanien England
18:00
Schiedsrichter der Partie ist der Israeli Orel Grinfeld, der in dieser Saison bereits in der Champions League Gladbach und gleich zweimal die Bayern pfiff. Das Spiel findet in der albanischen Hauptstadt Tirana statt - unweit des Mittelmeeres.
Georgien Spanien
1
18:00
Schiedsrichter Radu Petrescu aus Rumänien pfeift die Partie an! Spanien spielt in den roten Trikots, die Georgier sind in weiß gekleidet. Los geht's!
Georgien Spanien
1
18:00
Spielbeginn
Georgien Spanien
17:54
Am vergangenen Donnerstag taten sich die Spanier extrem schwer gegen tiefstehende Griechen zu Torchancen zu kommen. Die Georgier werden einen ähnlichen Ansatz wie die Hellenen wählen und sich gegen die spielstarke spanische Auswahl weit in der eigenen Hälfte sortieren. Unterstützt wird die Truppe von Willy Sagnol von rund 16000 Zuschauern, die trotz der Corona-Pandemie in die Dinamo-Arena nach Tiflis kommen dürfen.
Albanien England
17:46
Der englische Trainer Gareth Southgate experimentiert noch ein wenig mit seiner Startelf, so schickt er sechs neue Spieler auf das Grün. In der Viererkette darf nur City-Innenverteidiger Stones seinen Startplatz behalten, neben ihm verteidigt heute United-Kapitän Harry Maguire, auf den Außenverteidigerpositionen finden sich Kyle Walker und Luke Shaw wieder. Im Dreier-Mittelfeld startet statt dem Torschützen gegen San Marino, Ward-Prowse, Declan Rice. In der Spitze stürmt Harry Kane, der gegen San Marino nicht spielen durfte. Ihn flankieren die flinken City-Flügelspieler Raheem Sterling und Phil Foden. Eine Mannschaft voller Topstars, die sich keinen Ausrutscher gegen Albanien erlauben sollte, steht auf dem Platz.
Georgien Spanien
17:44
Die Paarung Georgien gegen Spanien gab es bislang nur dreimal. In der WM-Qualifikation 2012/13 trafen die Teams zweimal aufeinander und in beiden Spielen gingen die Spanier als Sieger vom Platz, ohne dabei ein Gegentor zu kassieren. Das letzte Aufeinandertreffen hatte aber ein besseres Ende für die Georgier, die das Freundschaftsspiel im Jahr 2016 mit 1:0 durch ein Tor von Okriashvili für sich entscheiden konnten. Zurzeit belegt die Truppe von Willy Sagnol aber nur Rang 43 in Europa, wodurch die Spanier heute logischerweise der klare Favorit sind.
Albanien England
17:35
Wenn alles normal läuft, sollte die englische Auswahl das heutige Spiel dominant gestalten können, aber: Sie sollte die Albaner auch nicht unterschätzen. Die meisten der Spieler des Weltranglisten-66. spielen in europäischen Teams und haben reichlich Erfahrung. Trainer Edoardo Reja rotiert im Vergleich zum knappen Auswärtssieg in Andorra ein wenig, setzt beispielsweise HSV-Profi Klaus Gjasula und den einzigen Torschützen des ersten Spieltags, Ermir Lenjani, auf die Bank.
Albanien England
17:26
Auf dem Papier ist die heutige Begegnung ein Topspiel: Die einzigen beiden siegreichen Mannschaften in Gruppe I treffen aufeinander. Treten wir aber schnell auf die Bremse: Nach einem Spieltag ist die Tabelle natürlich noch nicht aussagekräftig. Albanien musste sich "nur" mit Fußballzwerg Andorra messen und konnte 1:0 gewinnen, während die Engländer ohne Probleme den erwarteten Kantersieg gegen San Marino (5:0) einfuhren. Die Briten sind in dieser Quali-Gruppe der große Favorit, alles andere als Tabellenplatz eins am Ende der Gruppenphase wäre eine herbe Enttäuschung für die "Three Lions". Der größte Konkurrent werden die Lewandowski-Elf aus Polen und die Ungarn-Truppe sein, die am ersten Spieltag gegeneinander aber schon Punkte liegen ließen.
Albanien England
17:17
Hin und Her wegen Corona: Um das Länderspiel zwischen Albanien und England gab es in den letzten Tagen immer wieder neue, teils gegensätzliche Nachrichten, erst seit zwei Tagen steht das Aufeinandertreffen endgültig fest. Erst hieß es sogar, die Partie solle vor Zuschauern ausgetragen werden. Die Nachrichtenagentur "AP" ließ am Dienstag verlautbaren, der albanische Verbandspräsident Armand Duka habe dies vorgeschlagen. Zwei Tage später ruderten die Verantwortlichen zurück und brachten sogar eine Absage ins Spiel, die Sorge: Albanische Fans könnten sich um das Stadion versammeln. Freitag wurden diese Sicherheitsbedenken aus der Welt geräumt und endlich stand die Entscheidung, dass das Spiel stattfindet.
Georgien Spanien
17:15
Nach dem ernüchternden Unentschieden gegen Griechenland hat Spanien-Coach Luis Enrique sein Team auf sieben Positionen verändert, um zu verhindern, dass seine Mannschaft erstmals seit 1957 nach zwei Spielen noch sieglos in einer WM-Qualifikation bleibt. Mit dabei sind die jungen Wilden Bryan Gil und Pedri, die auf der linken Seite wirbeln sollen. Außerdem stoßen mit Jordi Alba und Busquets zwei erfahrene Akteure in die Anfangsformation. Fabián Ruiz, Pedro Porro und Diego Llorente komplettieren die vorgenommenen Wechsel.
Georgien Spanien
17:10
Willy Sagnol hat das georgische Team Mitte Februar übernommen und durfte im ersten WM-Quali-Spiel gegen Schweden auf der Bank sitzen. Sein Team verlor allerdings knapp mit 1:0 und geht auch heute wieder als Underdog in die Partie gegen Spanien. Sagnol verändert seine Startformation auf vier Positionen: Für Chabradze, Aburjania, Kvekveskiri und Kvilitaia stehen Kakabadze, Gvilia, Kiteishvili und Zivzivadze in der ersten Elf. Die Georgier werden wie gegen Schweden vermutlich in einer 4-2-3-1-Formation agieren.
Albanien England
17:01
England mit der nächsten machbaren Aufgabe in WM-Quali-Gruppe I: In der Hauptstadt Tirana müssen sie ab 18 Uhr einen Pflichtsieg gegen Albanien einfahren, herzlich Willkommen!
Georgien Spanien
16:59
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen Georgien und Spanien in der WM-Quali-Gruppe B!
Kasachstan Frankreich
90
16:55
Fazit:
Frankreich gewinnt nach einer glanzlosen Vorstellung in Kasachstan mit 2:0 und fährt den ersten Sieg in der WM-Qualifikation ein. Die Équipe Tricolore tat sich über die gesamten 90 Minuten im Spiel nach vorne unheimlich schwer. Kasachstan machte die Räume sehr eng und agierte teilweise mit zwei Fünferketten. Da blieb dem Starensemble nicht viel Raum zur Entfaltung. Dembélé und ein Eigentor von Maliy brachten die Gäste in Halbzeit eins auf die Siegerstraße. Der eingewechselte Mbappé scheiterte in der zweiten Hälfte noch per Strafstoß an Mokin. Kasachstan konnte selbst keine Nadelstiche setzen und brachte es nur zu einem Abschluss, der weit drüber ging. Ein alles in allem verdienter Sieg des zweimaligen Weltmeisters, der aber keine überzeugende Vorstellung zeigte. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Abend!
Kasachstan Frankreich
90
16:49
Spielende
Kasachstan Frankreich
90
16:49
Mbappé mit einem wuchtigen Schuss! Coman bringt richtig Schwung ins Spiel und erobert in der gegnerischen Hälfte den Ball. Anschließend spielt er einen feinen Steilpass auf den Mann von Paris Saint-Germain. Der nimmt das Ding wunderbar mit und zieht aus halbrechter Position flach ab. Mokin pariert aber stark!
Kasachstan Frankreich
90
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Kasachstan Frankreich
90
16:46
Der Bayern-Star Kingsley Coman darf am Ende für ein paar Minuten nochmal ran. Er ersetzt Ousmane Dembélé, der mit dem 1:0 den Dosenöffner besorgte.
Kasachstan Frankreich
90
16:45
Einwechslung bei Frankreich: Kingsley Coman
Kasachstan Frankreich
90
16:45
Auswechslung bei Frankreich: Ousmane Dembélé
Kasachstan Frankreich
89
16:45
Einwechslung bei Kasachstan: Elkhan Astanov
Kasachstan Frankreich
89
16:44
Auswechslung bei Kasachstan: Vladislav Vasiliev
Kasachstan Frankreich
88
16:43
Gelbe Karte für Ousmane Dembélé (Frankreich)
Der Mann vom FC Barcelona sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Und die war mehr als unnötig. Er erobert in der gegnerischen Hälfte den Ball, bekommt das Spielgerät aber klar an den Arm. Der Unparteiische pfeift die Szene ab und der Franzose regt sich anschließend auf und wirft den Ball weg. Dafür wird er verwarnt.
Kasachstan Frankreich
86
16:40
Wie sehr brennt Frankreich noch auf einen dritten Treffer? Die Nummer zwei der FIFA-Weltrangliste scheint sich wohl mit dem 2:0 zufrieden zu geben und möchte wohl einfach nur diesen Sieg verbuchen. Die Gäste lassen die Kugel durch die eigenen Reihen laufen.
Kasachstan Frankreich
84
16:40
Einwechslung bei Kasachstan: Maxim Samorodov
Kasachstan Frankreich
84
16:39
Auswechslung bei Kasachstan: Ruslan Valiullin
Kasachstan Frankreich
84
16:39
Einwechslung bei Kasachstan: Ramazan Karimov
Kasachstan Frankreich
84
16:39
Auswechslung bei Kasachstan: Azat Nurgaliev
Kasachstan Frankreich
82
16:37
Zwei Tottenham-Spieler im Tausch. Sissoko ersetzt NDombèlé für die restlichen zehn Minuten.
Kasachstan Frankreich
82
16:37
Einwechslung bei Frankreich: Moussa Sissoko
Kasachstan Frankreich
82
16:36
Auswechslung bei Frankreich: Tanguy NDombèlé
Kasachstan Frankreich
79
16:35
Wieder Mokin! Frankreich nimmt über die linke Seite Fahrt auf. Der eingewechselte Rabiot dringt in den Strafraum ein und will den Torhüter aus spitzem Winkel mit einem Schuss durch die Beine überwinden. Der 39-Jährige Keeper ist aber auf dem Posten und hält!
Kasachstan Frankreich
75
16:30
Elfmeter verschossen von Kylian Mbappé, Frankreich
Mokin pariert! Mbappé versucht es mit einem halbhohen Schuss in die rechte Ecke, aber der kasachische Schlussmann ahnt die richtige Ecke und pariert!
Kasachstan Frankreich
74
16:30
Elfmeter für Frankreich! Alip grätscht Mbappé von hinten um und es gibt richtigerweise Strafstoß!
Kasachstan Frankreich
73
16:28
Kasachstan schaffte es im Gegensatz zur ersten Hälfte zuletzt kaum in die gegnerische Hälfte. Auch ein Schuss auf das französische Tor gelang dem Außenseiter bisher noch gar nicht. Frankreich konnte die Kugel auch erst fünfmal auf das Tor der Mannschaft in den gelben Shirt bringen.
Kasachstan Frankreich
69
16:26
Klasse Parade von Aleksandr Mokin! Léo Dubois flankt butterweich von der rechten Seite in die Gefahrenzone. Dort steht Ousmane Dembélé völlig blank und nickt das Spielgerät aus wenigen Metern drauf. Der kasachische Schlussmann reißt aber die Arme hoch und pariert zur Ecke. Die bleibt ungefährlich.
Kasachstan Frankreich
69
16:24
Mbappé hat ein bisschen mehr Schwung ins Offensivspiel der Équipe Tricolore gebracht. Er agiert vor allem als Ballverteiler hinter den Spitzen. Seine schnellen Tiefenläufe kann er gegen die tief stehenden Kasachen kaum zeigen.
Kasachstan Frankreich
66
16:21
Auch die Hausherren wechseln doppelt. Für Muzhikov und Fedin kommen Vorogovskiy und Tunggyshbayev.
Kasachstan Frankreich
65
16:20
Einwechslung bei Kasachstan: Yerkebulan Tunggyshbayev
Kasachstan Frankreich
65
16:20
Auswechslung bei Kasachstan: Maksim Fedin
Kasachstan Frankreich
65
16:20
Einwechslung bei Kasachstan: Yan Vorogovskiy
Kasachstan Frankreich
65
16:20
Auswechslung bei Kasachstan: Serikzhan Muzhikov
Kasachstan Frankreich
62
16:17
Der neue Mann! Dembélé behauptet die Kugel rechts im Strafraum und steckt dann durch auf den frischen Mbappé. Der spitzelt das Ding aus spitzem Winkel in Richtung Tor, aber der Torwart kann zur Ecke klären. Auch die wird gefährlich, ein Verteidiger der Kasachen köpft den Ball knapp links am eigenen Kasten vorbei!
Kasachstan Frankreich
60
16:15
Einwechslung bei Frankreich: Adrien Rabiot
Kasachstan Frankreich
60
16:15
Auswechslung bei Frankreich: Paul Pogba
Kasachstan Frankreich
60
16:15
Jetzt also doch. Mbappé ersetzt den angeschlagenen Martial. Zudem kommt Ben Yedder für Griezmann.
Kasachstan Frankreich
59
16:14
Einwechslung bei Frankreich: Wissam Ben Yedder
Kasachstan Frankreich
59
16:14
Auswechslung bei Frankreich: Antoine Griezmann
Kasachstan Frankreich
59
16:14
Einwechslung bei Frankreich: Kylian Mbappé
Kasachstan Frankreich
59
16:14
Auswechslung bei Frankreich: Anthony Martial
Kasachstan Frankreich
58
16:13
Gefährlicher Freistoß! Martial tritt halblinks 20 Meter vor dem Tor an und visiert die rechte Ecke an. Keeper Mokin ist zur Stelle und faustet das Leder hinten raus.
Kasachstan Frankreich
56
16:11
Kasachstan verteidigt weiterhin tapfer und macht teilweise mit zwei Fünferketten die Räume unheimlich eng. Das macht dem zweimaligen Weltmeister wie schon in Halbzeit eins zu schaffen.
Kasachstan Frankreich
55
16:10
Es scheint doch weitergehen zu können bei Anthony Martial. Der Spieler von Manchester United kommt zurück auf das Feld und der potenzielle Einwechselspieler Kylian Mbappé zieht sich sein Leibchen wieder an.
Kasachstan Frankreich
52
16:07
Martial scheint sich verletzt zu haben. Der Stürmer wird auf dem Feld behandelt und scheint Schmerzen im Knie zu haben. Er muss wohl ausgewechselt werden.
Kasachstan Frankreich
50
16:06
Schwache Aktion von Martial. Dembélé hat nach einem Ballgewinn im Mittelfeld jede Menge grüne Wiese vor sich. Er legt die Kugel wunderbar links rüber auf den 25-Jährigen. Der geht ins Dribbling, legt sich den Ball aber deutlich zu weit vor und rennt sich fest.
Kasachstan Frankreich
48
16:03
Der Ball ist im Tor! Einen Freistoß 20 Meter zentral vor dem Tor führt Martial schnell kurz aus auf Dembélé. Der steckt sofort durch auf Griezmann und der netzt eiskalt ein. Dann aber geht die Fahne des Assistenten nach oben. Abseits.
Kasachstan Frankreich
46
16:01
Weiter geht's!
Kasachstan Frankreich
46
16:00
Anpfiff 2. Halbzeit
Kasachstan Frankreich
45
15:49
Halbzeitfazit:
Nach einer über weite Strecken müden ersten Hälfte führt der Favorit aus Frankreich mit 2:0. Die Franzosen taten sich im Spiel nach vorne sehr schwer und zeigten weder Zielstrebigkeit noch Duchschlagskraft. Kasachstan verteidigte über weite Strecken diszipliniert und ließ nicht viel zu. Zweimal klingelte es dann aber doch. Erst brachte Dembélé die Gäste in Führung, kurz vor der Pause erhöhte Maliy unfreiwillig per Eigentor. Alles sieht nach einem Sieg des zweimaligen Weltmeisters aus. Gleich geht's weiter!
Kasachstan Frankreich
45
15:45
Ende 1. Halbzeit
Kasachstan Frankreich
44
15:44
Tooor für Frankreich, 0:2 durch Sergiy Maliy (Eigentor)
Kurz nach einer spektakulären Rettungsaktion, die zur Ecke führte, köpft Kasachstans Verteidiger zum 0:2 ein! Beim Eckball von der linken Seite will der 30-Jährige verhindern, dass Pogba an den Ball kommt und köpft die Kugel aus zentraler Position in die linke Ecke. Da kann der Schlussmann nichts ausrichten.
Kasachstan Frankreich
42
15:41
Bei der Mannschaft in den gelben Trikots ist vor allem im Ballbesitz die vergleichsweise schwache individuelle Qualität zu erkennen. Da mangelt es an technischer Klasse und Ruhe.
Kasachstan Frankreich
40
15:39
Zahlreiche Angriffe der Gäste verpuffen. Da fehlt es bei den Franzosen an Zielstrebigkeit und Genauigkeit im letzten Drittel.
Kasachstan Frankreich
36
15:35
Das Team von Talgat Baysufinov hat von dreißig Zweikämpfen zwanzig gewonnen. Das spricht unter anderem für die leidenschaftliche Vorstellung, die die Kasachen zeigen.
Kasachstan Frankreich
33
15:33
Pogba versucht links im Strafraum auf Martial durchzustecken. Der Pass ist aber zu lang und die Kugel kullert ins Aus. Abstoß.
Kasachstan Frankreich
30
15:30
Valiullin wird links neben dem gegnerischen Strafraum gefoult. Tagybergen versucht es mit einer knallharten, flachen Hereingabe. Ein Franzose kann blocken, der Nachschuss der Kasachen geht deutlich drüber.
Kasachstan Frankreich
29
15:28
Trotz der Führung der Deschamps-Elf ist das alles andere als eine gute Vorstellung der Équipe Tricolore. Im Spiel nach vorne fällt den Franzosen weiterhin wenig ein. Die individuelle Klasse zeigen die Stars noch nicht.
Kasachstan Frankreich
27
15:27
Kasachstan stellt im Ballbesitz auf eine Dreierkette um, um im Mittelfeld mehrere Anspielstationen zu haben.
Kasachstan Frankreich
23
15:23
Die Franzosen machen weiter und suchen den Weg nach vorne. Dembélé, Martial, Griezmann und Lemar machen jetzt mehr Druck auf den ballführenden Spieler.
Kasachstan Frankreich
19
15:19
Tooor für Frankreich, 0:1 durch Ousmane Dembélé
Aus dem Nichts gehen die Franzosen in Führung! Martial hat halblinks vor dem Strafraum jede Menge Platz und legt rüber auf den Torschützen. Der Ex-Dortmunder zieht aus halbrechter Position und 14 Metern Torentfernung flach ab und die Kugel schlägt in der linken Torecke ein. Da ist der Keeper chancenlos.
Kasachstan Frankreich
18
15:17
Das Spiel plätschert aktuell so vor sich hin und fast alles spielt sich zwischen den Strafräumen ab.
Kasachstan Frankreich
15
15:15
Maliy foult Griezmann etwa 30 Meter zentral vor dem Tor. Der Gefoulte tritt selbst an und bringt das Leder gefühlvoll in den Strafraum. Dort kann Kasachstan aber klären.
Kasachstan Frankreich
12
15:12
Martial bekommt den Ball im gegnerischen Sechzehner mit dem Rücken zum Tor stehend. Er schirmt die Kugel ab, kann sie dann aber nicht behaupten.
Kasachstan Frankreich
12
15:11
Frankreich hat zwar zu 61 Prozent den Ball, konnte sich bislang aber keine Möglichkeit herausspielen. Bisher fällt dem Team von Didier Deschamps wenig ein.
Kasachstan Frankreich
9
15:09
Griezmann aus der zweiten Reihe! Der Mann vom FC Barcelona hat zwanzig Meter zentral vor dem Gehäuse jede Menge Platz und zieht wuchtig ab. Sein Schuss wird geblockt und der Außenseiter kann klären.
Kasachstan Frankreich
7
15:07
Das war knapp! Kasachstan presst hoch und setzt die Hintermannschaft des zweimaligen Weltmeisters gehörig unter Druck. Einen Rückpass kann Keeper Lloris nur mit Mühe unter Kontrolle bringen und hat Glück, dass Fedin nicht früh genug da ist und die Kugel über die Linie drücken kann.
Kasachstan Frankreich
6
15:05
Frankreich übernimmt das Kommando und versucht sich mit schnellem Kurzpassspiel in die Gefahrenzone zu spielen. Bisher gelingt das noch nicht, weil die Kasachen die Räume eng machen und dann schnell umschalten wollen.
Kasachstan Frankreich
3
15:02
Kasachstan ist zunächst einmal um Ballbesitz und Ruhe bemüht. Die Nummer 122 der Welt lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Frankreich läuft nicht allzu hoch an.
Kasachstan Frankreich
1
15:00
Los geht's. Der Ball rollt!
Kasachstan Frankreich
1
15:00
Spielbeginn
Kasachstan Frankreich
14:56
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
Kasachstan Frankreich
14:52
Der Unparteiische kommt aus Belarus und heißt Alexey Kulbakov.
Kasachstan Frankreich
14:46
Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Nationen. Noch nie zuvor gab es das direkte Duell in einem Länderspiel.
Kasachstan Frankreich
14:39
Bei Kasachstan sieht die taktische Ausrichtung wie erwartet defensiv aus. Aller Voraussicht nach wird der Außenseiter mit einer defensiven Fünferkette antreten. Nurgaliev, Vasiliev, Tagybergen und Muzhikov bilden das Mittelfeld hinter Stürmer Fedin.
Kasachstan Frankreich
14:31
Im Vergleich zur Partie gegen die Ukraine gibt es im französischen Team zahlreiche Änderungen in der Anfangsformation. Wir erwarten eine 4-2-3-1-Formation mit Pogba und NDombèlé auf der Doppel-Sechs. Dembélé, Griezmann und Lemar wirbeln hinter der einzigen Spitze Martial.
Kasachstan Frankreich
14:24
Das kasachische Team startet erst mit der heutigen Partie in die Qualifikation. Am ersten Spieltag hatten die Gastgeber spielfrei. Die Mannschaft von Trainer Talgat Baysufinov ist aktuell die Nummer 122 der FIFA-Weltrangliste und geht als klarer Außenseiter in die Begegnung. Die Kasachen belegten zuletzt in der Nations League C in der Gruppe mit Albanien, Belarus und Litauen den letzten Platz.
Kasachstan Frankreich
14:17
Frankreich legte zum Auftakt der WM-Qualifikation einen Stotterstart hin. Im Duell mit der Ukraine musste sich die Mannschaft von Didier Deschamps mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Der zweimalige Weltmeister ging nach knapp zwanzig Minuten durch Griezmann früh in Führung, nach dem Seitenwechsel sorgte Kimpembe mit einem Eigentor für den Ausgleich. Gegen Kasachstan will es die Équipe Tricolore besser machen und ihrer Favoritenrolle gerecht werden.
Kasachstan Frankreich
14:04
Hallo und herzlich willkommen in der Astana-Arena zum 2. Spieltag der WM-Qualifikation in Gruppe D und der Partie zwischen Kasachstan und Frankreich. Um 15 Uhr geht’s los.
Österreich Färöer
12:43
Herzlich willkommen zum WM-Qualifikations-Spiel zwischen Österreich und Färöer Inseln

Österreich holte zu Qualifikations-Auftakt gegen Schottland ein 2:2-Remis. Nach zweimaliger Führung musste sich die ÖFB-Truppe mit einem Remis zufrieden geben. Gegen die Färöer Inseln hat Österreich einen Dreipunkter fix eingeplant. Alles andere als ein Sieg gegen den vermeintlichen "Fußballzwerg" wäre fatal für die Österreicher. Erinnerungen an eine Pleite in Landskron im Jahre 1990 werden diesbezüglich ausgeblendet. Österreich geht voll fokussiert und motiviert in diese Partie.

Die Färöer Inseln konnten zum WM-Quali-Auftakt gegen die Republik Moldau ein 1:1 erspielen. Ein Remis, dass zum Auftakt durchaus motivieren kann. Die Färöer sind laut Teamchef Hakan Ericson der krasse Außenseiter, für ihn steht aber Österreich ehr unter Druck als seine Spieler. ÖFB-Teamchef Franco Foda hat nur eine Devise: Es zählen nur drei Punkte im Heimspiel gegen den krassen Außenseiter.
Impressum