WM-Quali. Europa - 2021/2022Live-Konferenz

18:00
Niederlande
Niederlande
NED
Niederlande
Lettland
LAT
Lettland
Lettland
Norwegen
Norwegen
NOR
Norwegen
Türkei
TUR
Türkei
Türkei
20:45
Serbien
Serbien
SRB
Serbien
Portugal
POR
Portugal
Portugal
Tschechien
Tschechien
CZE
Tschechien
Belgien
BEL
Belgien
Belgien
Tschechien Belgien
90
22:43
Fazit:
Nach spannenden 90 Minuten trennen sich Tschechien und Belgien leistungsgerecht mit 1:1. Über die gesamte Spieldauer hatten die Gäste zwar mehr Spielanteile, doch Tschechien kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Roten Teufel. So entwickelte sich eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Während es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen gab, starteten die Hausherren nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff mit dem 1:0 durch Lukáš Provod in die 2. Hälfte. Die Führung hielt allerdings nur 11 Minuten. Romelu Lukaku glich für Belgien zum 1:1 aus. Beide Mannschaften hatten im weiteren Spielverlauf die Möglichkeit noch einen Treffer nachzulegen. So trafen unter anderem Kevin De Bruyne für Belgien und Jan Bořil für Tschechien das Aluminium. Es blieb beim 1:1 und damit haben beide Teams nach zwei Spieltagen vier Punkte auf dem Konto.
Serbien Portugal
90
22:43
Fazit:
Durchatmen: Ein rassiges WM-Qualifikationsspiel in Gruppe A zwischen Serbien und Portugal endet verdient 2:2. Dabei schlugen die Adler nur Sekunden nach dem Wiederbeginn durch Aleksandar Mitrović zu und verkürzten damit auf 1:2. In der Folge blieben sie am Drücker - und Kostić belohnte sein Team mit dem Ausgleich. Im Anschluss waren die Osteuropäer zunächst weiter überlegen, ehe die Schlussphase wieder ausgeglichener wurde. Als alles auf ein friedliches Remis hindeutete, gab es noch zwei echte Aufreger. Erst sah Milenković für sein zu hartes Einsteigen Rot. Danach traf Ronaldo ins Tor, seine Bude wurde aber nicht anerkannt. Am Ende geht das 2:2 in Ordnung, obgleich es aus Sicht der Selecao ein Geschmäckle hat. Sie muss am Dienstag in Luxemburg antreten. Serbien ist zuvor in Aserbaidschan gefordert.
Serbien Portugal
90
22:39
Spielende
Serbien Portugal
90
22:39
Gelbe Karte für Cristiano Ronaldo (Portugal)
Ronaldo ist - wohl zu Recht - stocksauer. Er sieht für seine Beschwerde Gelb.
Serbien Portugal
90
22:37
Unfassbare Szene! Rechts in der Box überwindet Ronaldo nach fabelhaftem Steilpass den herausstürzenden Dmitrović. Die Kugel trudelt auf die Torlinie, wo Stefan Mitrovič sie vermutlich Zentimeter nach dem Einschlag herauskratzt. Der Nachschuss landet bei Bernardo Silva, der ebenfalls an Stefan Mitrovič knapp vor der Linie scheitert.
Tschechien Belgien
90
22:36
Spielende
Tschechien Belgien
90
22:35
Einwechslung bei Tschechien: Tomáš Pekhart
Serbien Portugal
90
22:35
Rote Karte für Nikola Milenković (Serbien)
Ganz blöde Aktion von Milenković. Direkt vor den Augen von Schiri Makkelie senst er an der Mittellinie Danilo um. Zum Glück erwischt er den 29-Jährigen nicht vollends. Der Einsatz ist dennoch äußerst gefährlich.
Tschechien Belgien
90
22:35
Auswechslung bei Tschechien: Lukáš Provod
Serbien Portugal
90
22:35
Und noch ein Tausch. João Palhinha João ersetzt Bruno Fernandes.
Serbien Portugal
90
22:34
Einwechslung bei Portugal: João Palhinha
Serbien Portugal
90
22:34
Auswechslung bei Portugal: Bruno Fernandes
Serbien Portugal
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Tschechien Belgien
90
22:32
Lukáš Masopust kommt aus acht Metern zum Abschluss, doch er zielt direkt in die Arme von Thibaut Courtois. Da war mehr drin!
Tschechien Belgien
90
22:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Tschechien Belgien
87
22:31
Gelingt einem Team noch der Lucky Punch? Es geht zwischen den Strafräumen hin und her, doch Torchancen bleiben aus.
Serbien Portugal
88
22:31
Die letzte Patrone bei den Orlovi: Jović übernimmt die Position im Sturmzentrum von Mitrović.
Serbien Portugal
87
22:31
Einwechslung bei Serbien: Luka Jović
Serbien Portugal
87
22:31
Auswechslung bei Serbien: Aleksandar Mitrović
Serbien Portugal
86
22:29
Fernando Santos wechselt eine weitere Waffe für die Offensive ein. João Félix kommt für Jota.
Serbien Portugal
85
22:28
Einwechslung bei Portugal: João Félix
Serbien Portugal
85
22:28
Auswechslung bei Portugal: Diogo Jota
Serbien Portugal
85
22:28
Gelbe Karte für Aleksandar Mitrović (Serbien)
Serbien Portugal
84
22:28
Mit letztem Eifer geht aber keine der beiden Mannschaften aktuell zu Werke. Es fehlt das Feuer, der unbedingte Wille, den Siegtreffer zu markieren.
Tschechien Belgien
84
22:26
Lattentreffer! Eine Ecke von der rechten Seite wird in die Füße von Jan Bořil geklärt. Der zirkelt das Leder aus dem Rückraum gegen die Latte.
Serbien Portugal
82
22:25
Stojković wechselt zum vierten Mal. Đuričić ersetzt Tadić.
Serbien Portugal
81
22:25
Einwechslung bei Serbien: Filip Đuričić
Serbien Portugal
81
22:25
Auswechslung bei Serbien: Dušan Tadić
Serbien Portugal
80
22:24
Die letzten zehn Zeigerumdrehungen brechen an. Auch Portugal hat wieder in die Partie gefunden. Das Pendel kann hier noch in beide Richtungen ausschlagen.
Tschechien Belgien
81
22:23
Ärgerlich! Lukáš Provod kommt im Strafraum in eine hervorragende Schussposition, schlägt aber einen Haken zu viel, sodass Jason Denayer ihm die Pille noch vom Fuß nehmen kann.
Tschechien Belgien
79
22:21
Jaroslav Šilhavý bringt für die Schlussphase weiteres frisches Personal.
Tschechien Belgien
78
22:21
Einwechslung bei Tschechien: David Pavelka
Tschechien Belgien
78
22:20
Auswechslung bei Tschechien: Antonín Barák
Serbien Portugal
77
22:20
Der bisher wirkungslose Ronaldo zeigt sich mal. Von links zieht er in Richtung Mitte, schleudert die Pille aus 20 Metern aber rechts vorbei.
Tschechien Belgien
78
22:20
Einwechslung bei Tschechien: Matěj Vydra
Tschechien Belgien
78
22:19
Auswechslung bei Tschechien: Michael Krmenčík
Serbien Portugal
74
22:18
Fernandes gibt aus dem rechten Halbfeld perfekt für Ronaldo an den Fünfer. CR7 will aus nächster Nähe einfach den Fuß reinhalten, schiebt die Murmel aber weit rechts daneben. Zu seinem Glück wird korrekterweise auf Abseits entschieden - der muss nämlich eigentlich sitzen.
Tschechien Belgien
73
22:17
Gelbe Karte für Jan Vertonghen (Belgien)
Jan Vertonghen sieht für ein Foulspiel den gelben Karton.
Serbien Portugal
73
22:17
Fernando Santos wechselt in seinem 1000. Spiel als Trainer doppelt. Für João Cancelo und Sérgio Oliveira übernehmen Mendes und Sanches.
Serbien Portugal
72
22:16
Einwechslung bei Portugal: Renato Sanches
Tschechien Belgien
70
22:16
Auch auf der anderen Seite wird es gefährlich: Pfosten! Auf dem rechten Außenbahn setzt sich Thomas Foket durch und setzt Kevin De Bruyne in Szene. Der knallt den Ball aus halbrechter Position von der Strafraumgrenze gegen den rechten Pfosten.
Serbien Portugal
72
22:16
Auswechslung bei Portugal: Sérgio Oliveira
Serbien Portugal
72
22:16
Einwechslung bei Portugal: Nuno Mendes
Serbien Portugal
72
22:16
Auswechslung bei Portugal: João Cancelo
Serbien Portugal
72
22:15
Nächster neuer Mann bei den Osteuropäern: Kostić geht, Ristić kommt.
Serbien Portugal
71
22:14
Einwechslung bei Serbien: Mihailo Ristić
Serbien Portugal
71
22:14
Auswechslung bei Serbien: Filip Kostić
Tschechien Belgien
69
22:14
Zunächst findet eine flache Hereingabe von der rechten Grundlinie von Lukáš Masopust keinen Abnehmer. Irgendwie gelangt das Leder aber doch noch zu Jan Bořil, der mit seinem Schuss aber an Thibaut Courtois scheitert.
Tschechien Belgien
65
22:12
Die Begegnung bleibt völlig ausgeglichen. Belgien hat zwar weiterhin mehr Ballbesitz, doch Chancen gibt es auf beiden Seiten.
Serbien Portugal
68
22:12
Die zweite Hälfte hebt sich deutlich von ihrer Vorgängerin ab. Die Serben sind das klar bessere Team, drücken hier auf das 3:2. Das verspricht, eine interessante Schlussphase zu werden.
Serbien Portugal
65
22:08
Lopes muss ran! Der extrem auffällige Radonjić scheitert von rechts aus 14 Metern mit einem harten Schuss am Schlussmann von Olympique Lyon.
Serbien Portugal
63
22:07
Schon wieder die Adler! Mit etwas Glück kommt Maksimović rechts in der Box in Abschlussposition. Fonte grätscht aber gerade noch dazwischen und wehrt zur Ecke ab. Die bringt nichts ein.
Tschechien Belgien
62
22:06
Einwechslung bei Tschechien: Lukáš Masopust
Tschechien Belgien
62
22:05
Auswechslung bei Tschechien: Jakub Jankto
Serbien Portugal
60
22:03
Tooor für Serbien, 2:2 durch Filip Kostić
Serbien gleicht aus - und kontert hier aber mal richtig sehenswert! Über mehrere Stationen geht es ratzfatz nach vorne. Kostić nimmt halblinks in der eigenen Hälfte Tempo auf. Sein Zuspiel bugsiert Tadić mit einem feinen Steilpass aus der Zentrale nach halbrechts zu Radonjić. Der 25-Jährige beweist ein tolles Auge und spielt ideal in den Lauf des durchgestarteten Kostić. Auf Höhe des Elfmeterpunktes befördert der Frankfurter die Kugel mit dem rechten Fuß flach an Lopes vorbei halblinks ins Netz.
Tschechien Belgien
61
22:01
Tooor für Belgien, 1:1 durch Romelu Lukaku
So schnell geht's: der Ausgleich! Von der rechten Seite passt Jan Vertonghen ins zentrale Mittelfeld, wo Kevin De Bruyne viel Platz hat. Mit einem steilen Pass steckt er die Pille auf Romelu Lukaku durch, der an der Strafraumgrenze Ondřej Čelůstka austanzt und aus zentralen 15 Metern mit einem flachen Schuss einnetzt.
Tschechien Belgien
60
22:01
Kevin De Bruyne hat kurz vorm gegnerischen Strafraum viel Platz. Seine Mitspieler rücken aber zu langsam nach.
Serbien Portugal
58
22:01
...der wäre gefährlich geworden! Ronaldos Versuch wird gerade noch von der Mauer ins Aus abgefälscht. Der wäre gut gekommen. Die anschließende Ecke verpufft.
Tschechien Belgien
57
22:00
Neben Dries Mertens geht auch Nacer Chadli vom Feld. Der Stürmer von İstanbul Başakşehir blieb weitgehend blass.
Serbien Portugal
56
21:59
Gelbe Karte für Nemanja Maksimović (Serbien)
Maksimović stoppt Jota 23 Meter relativ zentral vor dem eigenen Gehäuse taktisch. Gelb - und Freistoß...
Serbien Portugal
55
21:59
Lopes mit einer Glanztat! Eine abgewehrte Flanke von links fällt Tadić zentral vor dem Strafraum vor die Füße. Der 32-Jährige zieht sofort ab, Cédric fälscht per Kopf ab. Lopes rettet schließlich mit einer Hand zur Ecke. Und auch die hat es in sich: Milinković-Savić läuft am kurzen Pfosten ein und verlängert das Leder mit dem Kopf am langen Eck vorbei ins Toraus.
Tschechien Belgien
56
21:59
Einwechslung bei Belgien: Thomas Foket
Tschechien Belgien
56
21:58
Auswechslung bei Belgien: Nacer Chadli
Tschechien Belgien
56
21:58
Einwechslung bei Belgien: Leandro Trossard
Tschechien Belgien
56
21:58
Auswechslung bei Belgien: Dries Mertens
Tschechien Belgien
55
21:57
Das Spiel ist nun schon seit drei Minuten unterbrochen, da Dries Mertens nach einem Zweikampf mit Lukáš Provod behandelt werden muss. Es sieht so aus, als müsse Roberto Martínez wechseln.
Serbien Portugal
54
21:57
Gelbe Karte für José Fonte (Portugal)
Fonte grätscht Aleksandar Mitrović rustikal weg. Gelb geht in Ordnung.
Tschechien Belgien
51
21:56
Ein guter Start der Hausherren in den zweiten Durchgang. Wie reagieren die Belgier?
Serbien Portugal
52
21:55
Gelbe Karte für Bruno Fernandes (Portugal)
Fernandes foult im Mittelfeld taktisch. Er sieht im zweiten WM-Qualispiel die zweite Gelbe Karte und fehlt am Dienstag in Luxemburg.
Serbien Portugal
49
21:55
Für Aleksandar Mitrović ist es ein besonderer Treffer. Er ist nun serbischer Rekordtorschütze mit nun mehr 39 Tore. Damit überholt er den bisherigen Rekordhalter Stjepan Bobek, der im damals noch jugoslawischen Dress 38 Mal knipste.
Tschechien Belgien
50
21:51
Tooor für Tschechien, 1:0 durch Lukáš Provod
Da zappelt der Ball im Netz! Tschechien kombiniert sich aus der eigenen Hälfte hinaus hervorragend über die linke Seite nach vorne. Schließlich hat Lukáš Provod vor dem Strafraum viel Platz, geht einige Meter und haut das Leder mit einem strammen flachen Schuss aus halblinker Position 18 Meter vor dem Tor in die rechte Torecke.
Serbien Portugal
46
21:50
Tooor für Serbien, 1:2 durch Aleksandar Mitrović
Die zweite Hälfte ist 26 Sekunden alt, da steht es nur noch 1:2! Der soeben eingetauschte Radonjić enteilt auf rechts und gibt hoch an den Fünfer. Dort stützt sich Aleksandar Mitrović leicht gegen Fonte auf und trifft per Kopf in die Maschen. Lopes ist machtlos.
Tschechien Belgien
47
21:50
Lukáš Provod zieht gleich mal aus 18 Metern halbrechter Position ab. Thibaut Courtois muss aber nicht eingreifen. Der Ball fliegt zwei Meter über den Querbalken.
Serbien Portugal
46
21:50
Einwechslung bei Serbien: Nemanja Radonjić
Serbien Portugal
46
21:49
Auswechslung bei Serbien: Dušan Vlahović
Serbien Portugal
46
21:49
Einwechslung bei Serbien: Nemanja Maksimović
Serbien Portugal
46
21:49
Auswechslung bei Serbien: Darko Lazović
Serbien Portugal
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
Tschechien Belgien
46
21:48
Die Partie ist wieder eröffnet. Personelle Veränderungen gibt es keine.
Tschechien Belgien
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
Tschechien Belgien
45
21:36
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es zwischen Tschechien und Belgien in die Pause. Tore gab es keine zu sehen, obwohl es die Begegnung durchaus verdient gehabt hätte. Beide Mannschaften bieten eine engagierte Leistung und hatten die Möglichkeit in Führung zu gehen. Qualitativ waren die Chancen der Hausherren sogar etwas besser. So traf Michael Krmenčík in der 16. Minute den Pfosten. Mehr Spielanteile haben allerdings die Belgier. Im zweiten Durchgang ist für beide Teams noch alles drin.
Serbien Portugal
45
21:34
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Belgrad, Serbien liegt mit 0:2 gegen Portugal zurück. Die Selecao begann dabei forsch und ging nach etwas mehr als zehn Minuten durch Jota nicht unverdient in Front. Anschließend nahm sich die Begegnung eine viertelstündige Auszeit, ehe die Adler sich langsam in die Partie bissen. Mitten in diese Phase hinein stach erneut Jota zu - und erneut wurde es dem Mann vom FC Liverpool viel zu leicht gemacht. Hinten heraus blieb Portugal am Drücker, ohne die ganz großen Chancen zu kreieren. Das Ergebnis geht in Ordnung, ist aus serbischer Sicht aber sehr ärgerlich. Mal schauen, was hier noch geht. Bis gleich!
Serbien Portugal
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
Serbien Portugal
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Tschechien Belgien
45
21:30
Ende 1. Halbzeit
Tschechien Belgien
43
21:30
Gelbe Karte für Tomáš Souček (Tschechien)
Tomáš Souček foult Leander Dendoncker. Dafür zückt Referee William Collum die Gelbe Karte.
Tschechien Belgien
42
21:30
Kein schlechter Versuch, doch Tomáš Holeš Schuss aus der zweiten Reihe verfehlt den Kasten um etwas drei Meter.
Serbien Portugal
44
21:29
...nach seinem üblichen Anlauf schaufelt er das Rund aber ein gutes Stück über den Querbalken.
Serbien Portugal
43
21:28
Fernandes zieht 20 Meter leicht halblinks vor dem gegnerischen Kasten einen Freistoß. CR7 steht bereit...
Serbien Portugal
42
21:27
Fast schon ein Verzweiflungsschuss. Aleksandar Mitrović hält aus 25 Metern drauf, stellt Lopes mit seinem harmlosen Aufsetzer aber nicht vor Probleme.
Tschechien Belgien
38
21:24
Ein gefühlvoller Chipball von Jan Vertonghen rutscht Timothy Castagne im Strafraum über die Stirn. Hätte er die Pille erwischt, wäre es für Tomáš Vaclík gefährlich geworden.
Serbien Portugal
39
21:24
Die Gegenseite: Kostić flankt von links in die Mitte. Dort nickt Vlahović das Spielgerät aus acht Metern aber rechts vorbei.
Tschechien Belgien
36
21:22
Michael Krmenčík köpft nur wenige Millimeter am Tor vorbei. Allzu groß ärgern braucht er sich darüber aber nicht, denn er stand einen Meter im Abseits.
Serbien Portugal
36
21:22
Tooor für Portugal, 0:2 durch Diogo Jota
Aus dem Nichts das 0:2! Bernardo Silva spielt aus der Zentrale nach rechts in die Tiefe zu Cédric. Dessen hohe Hereingabe verwertet erneut Jota per Kopf aus mittigen sieben Metern ins Netz. Das ging ein weiteres Mal viel zu einfach.
Tschechien Belgien
35
21:21
Die Partie hätte durchaus schon ein Tor verdient gehabt. Zehn Minuten bleiben den Teams im ersten Durchgang noch dafür Zeit.
Serbien Portugal
34
21:20
Danilo hat in einem Zweikampf etwas abbekommen und fasst sich an den Hüftbereich. Mal schauen, ob der Mann von PSG weitermachen kann. Erstmal beißt er auf die Zähne.
Tschechien Belgien
33
21:19
Romelu Lukaku hechtet einem aussichtsreichen langen Ball hinterher. Schließlich wird er aber zurückgepfiffen: Abseits!
Tschechien Belgien
31
21:18
Dicke Chance für Belgien! Auf dem rechten Flügel tankt sich Romelu Lukaku durch und bringt die Pille in den Strafraum. Sieben Meter freistehend vor dem Tor bekommt Kevin De Bruyne aber nicht genügend Druck auf den Ball. Er köpft die Kugel direkt in die Arme von Tomáš Vaclík.
Serbien Portugal
31
21:16
Chance für die Adler! Eine flache Flanke Kostić' von links findet am Elfmeterpunkt Vlahović. Der kriegt die Pille bei seinem Abschluss aber nicht richtig kontrolliert - drüber.
Tschechien Belgien
28
21:15
Das Spielgerät rollt rund um den Strafraum der Hausherren, aber Belgien findet in der Hintermannschaft keine Lücke.
Serbien Portugal
29
21:15
Immerhin: Die Osteuropäer suchen nun wieder vermehrt den Weg nach vorne. Der erste Schock des Gegentores scheint langsam abgeschüttelt zu sein.
Serbien Portugal
26
21:12
Leichtes Kuddelmuddel im portugiesischen Sechzehner: Zwei Mal segeln Flanken von den Außenbahnen ins Zentrum, zwei Mal ist Aleksandar Mitrović mittendrin. Beim zweiten Versuch reißt er aber seinen eigenen Mitspieler um und wird zudem wegen Offensivfouls zurückgepfiffen. Wirklich sattelfest sahen Fonte und Co. dabei nicht aus.
Tschechien Belgien
25
21:12
Gelbe Karte für Timothy Castagne (Belgien)
Timothy Castagne langt im Mittelfeld ordentlich zu und sieht die Gelbe Karte.
Tschechien Belgien
24
21:12
Einen Abschluss von Leander Dendoncker aus 14 Metern holt Tomáš Vaclík mit einem richtig starken Reflex aus der linken Torecke.
Serbien Portugal
24
21:09
...die bringt allerdings keine Gefahr ein.
Tschechien Belgien
23
21:09
Antonín Barák rutscht bei seinem Schussversuch auf dem nassen Rasen weg. So hat Thibaut Courtois keine Probleme das Leder aufzunehmen.
Serbien Portugal
23
21:09
Es bleibt dabei: Seit dem Führungstreffer spielt sich nahezu alles im Mittelfeld ab. Immerhin gibt es für den Europameister nun mal eine Ecke von der rechten Seite...
Tschechien Belgien
20
21:06
Nach 20 Minuten hat das Team von Roberto Martínez mehr Spielanteile. Die besseren Chancen verzeichnen aber die Gastgeber. Einen Schuss von Tomáš Souček aus zentraler Position kann Jason Denayer in diesem Moment so gerade noch zur Ecke abfälschen.
Serbien Portugal
20
21:05
Das anfängliche Tempo verschwindet merklich aus der Partie. Beide Teams finden nach diesem 0:1 noch nicht wieder richtig rein.
Tschechien Belgien
16
21:04
Pfostentreffer! An der linken Strafraumecke zieht Michael Krmenčík mit einer eleganten Körpertäuschung an Jason Denayer vorbei. Sein flacher Schuss aus 14 Metern kurz darauf springt aber vom Pfosten zurück ins Spiel. Die beste Gelegenheit des Spiels bisher!
Serbien Portugal
17
21:03
Serbien hat mit diesem Rückschlag erst einmal zu kämpfen. So richtig geht aktuell nichts in der Offensive. Auch Portugal drückt nicht mehr ganz so sehr aufs Gaspedal.
Tschechien Belgien
14
21:02
Von der rechten Seite bringt Antonín Barák eine Flanke in die Box der Belgier, die in die linke Strafraumhälfte zu Jakub Jankto verlängert wird. Jankto fackelt nicht lange und hämmert die Pille aus 15 Metern auf den Kasten. Keeper Thibaut Courtois hat die Arme aber rechtzeitig oben und wehrt den harten Schuss ab.
Serbien Portugal
14
21:00
Damit gelingt den Portugiesen der Traumstart - und nicht ganz unverdient. Von Beginn an nehmen sie das Zepter in die eigene Hand.
Tschechien Belgien
11
20:57
Die fällige Ecke wird zwar geklärt, doch Belgien bleibt im Ballbesitz. Mehr als 70 Prozent sind es mittlerweile.
Serbien Portugal
11
20:56
Tooor für Portugal, 0:1 durch Diogo Jota
Die frühe Führung für die Iberer! Bernardo Silva gibt vom rechten Flügel mit dem linken Fuß an den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Jota zu leicht gegen Milenković durch und nickt aus kurzer Distanz ein.
Tschechien Belgien
10
20:56
Da muss sich Tomáš Vaclík ganz schön strecken. Aber durch seine schöne Parade verhindert er, dass der Flachschuss von Dries Mertens aus halblinker Position in der rechten Torecke einschlägt. Weiter geht's mit einem Eckball!
Tschechien Belgien
8
20:54
Einen langen Ball verarbeitet Dries Mertens stark an der Strafraumgrenze und legt auf Romelu Lukaku ab. Sein Schuss aus zentralen 20 Metern geht aber ein gutes Stück über den Querbalken.
Serbien Portugal
8
20:54
Gute Gelegenheit für die Gäste! Bernardo Silva tankt sich über halbrechts bis zur Grundlinie durch. Mit Übersicht gibt er zurück zu Ronaldo, der die Murmel aus acht Metern aus spitzem Winkel deutlich drüber knallt.
Tschechien Belgien
7
20:52
Kevin De Bruyne schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, der aber schnurstracks aus der Gefahrenzone geklärt wird.
Serbien Portugal
7
20:52
Den ersten Fast-Abschluss verzeichnen dafür die Adler: Lazović flankt von rechts in Richtung linkes Strafraumeck zu Kostić. Der Frankfurter bleibt mit seinem Schuss allerdings hängen.
Tschechien Belgien
5
20:52
Die Anfangsphase geht an die Belgier, die Tschechien weit in die eigene Hälfte zurückdrängen. Bisher bleibt die Defensive der Hausherren aber standhaft. Einen Torschuss gibt es noch nicht zu verzeichnen.
Serbien Portugal
4
20:49
Portugal beginnt die ersten Minuten überlegen. Die Selecao generiert viel Ballbesitz, während die Serben auf Umschaltmomente setzt.
Tschechien Belgien
1
20:46
Der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start und steht am Ende des Tages an der Spitze der Gruppe E?
Serbien Portugal
1
20:46
Los geht's.
Serbien Portugal
1
20:46
Spielbeginn
Tschechien Belgien
1
20:46
Spielbeginn
Serbien Portugal
20:23
Ebenfalls gut verlief der Auftakt für die Portugiesen. Sie schlugen Aserbaidschan im italienischen Turin genauso knapp (1:0) und nehmen damit vorübergehend den zweiten Platz in der Tabelle ein. Trotz einer mit Topstarts gespickten Truppe wie André Silva, Bruno Fernandes oder Cristiano Ronaldo musste ein Eigentor von Maksim Medvedev herhalten, um gegen den Underdog die Oberhand zu behalten. Weil Serbien der vermeintlich stärkste Gruppengegner sein dürfte, ist ein Punktgewinn heute Abend umso wichtiger.
Tschechien Belgien
20:19
Thorgan Hazard war gegen Wales maßgeblich daran beteiligt das Spiel zu drehen. Das 1:1 durch Kevin De Bruyne bereitete er vor und nach einer Flanke von seinem BVB-Mannschaftskollegen Thomas Meunier erzielte er das 2:1 selbst.
Tschechien Belgien
20:16
Was für Tschechien gilt, gilt aber ebenso für Belgien: Roberto Martínez muss in seiner ersten Elf auf Thomas Meunier, Thorgan Hazard (beide Borussia Dortmund sowie Thomas Vermaelen (Vissel Kobe) verzichten. Zudem fehlen Dedryck Boyata (Hertha BSC) und Koen Casteels (VfL Wolfsburg) als weitere Alternativen. Neu auf dem Rasen stehen dafür Jason Denayer, Timothy Castagne und Thorgan Hazard.
Tschechien Belgien
20:09
Besonders gut in Form zeigte sich gegen Estland Tomáš Souček. Der West Ham-Star erzielte gleich drei Treffer. Mit Darida, Schick und Kadeřábek fehlen die Vorbereiter von fünf der sechs Tore.
Tschechien Belgien
20:06
Nach dem erfolgreichen Auftakt verzichtet Tschechien-Coach Jaroslav Šilhavý mit Sicherheit nur ungern auf das Bundesliga-Quartett Jiří Pavlenka (Werder Bremen), Pavel Kadeřábek (TSG Hoffenheim), Vladimír Darida (Hertha BSC) und Patrik Schick (Bayer 04 Leverkusen. Die Clubs wollen eine zweiwöchige Quarantäne vermeiden, da Tschechien erst ab Sonntag um 0 Uhr nicht mehr als Virusvariantengebiet gilt. So bekommen mit Tomáš Vaclík, Tomáš Holeš, Vladimír Coufal und Michael Krmenčík vier andere Spieler die Möglichkeit, sich in der Startelf zu beweisen.
Serbien Portugal
20:00
Es ist wohl das Topspiel dieser Gruppe. Insbesondere die Serben dürften als heutiger Gastgeber gewillt sein, den Favoriten zu bezwingen. Dabei lief der Start in die diesjährige WM-Qualifikation zwar nicht unproblematisch, dafür erfolgreich ab. Gegen Irland, das stärker als anderen Teams aus Luxemburg und Aserbaidschan einzuschätzen sein dürfte, gab es daheim einen knappen Sieg (3:2). Als Matchwinner erwies sich Stürmer Aleksandar Mitrović, der nach dem Pausentee einen Doppelpack erzielte. Auch heute ruhen auf ihm einige Hoffnungen.
Norwegen Türkei
90
19:58
Fazit:
Die Türkei legt einen Traumstart in die WM-Quali hin und schlägt nach der Niederlande auch Norwegen absolut verdient. Drei Treffer machen in Málaga den Unterschied, Ozan Tufan erzielte den ersten davon bereits nach vier Minuten. In der 28. Minute erhöhte Ex-Freiburger Çağlar Söyüncü per Kopf zum wegweisenden 2:0-Pausenstand. Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatten die Norweger ihre beste Phase, die allerdings von Ozan Tufans zweiten Treffer des Abends ohne Zählbares zum Erliegen gebracht wurde. In Gruppe G rückt die Türkei mit perfekter Ausbeute an die Tabellenspitze, punktetechnisch gleichauf mit Montenegro (6). Håland und Co. müssen sich nach heute mit dem vierten Rang zufrieden geben.
Tschechien Belgien
19:54
Beide Teams legten am 1. Spieltag einen erfolgreichen Start hin. Die Gäste aus Belgien besiegten Wales souverän mit 3:1. Tschechien schoss sich mit einem 6:2-Erfolg in Estland an die Spitze der Gruppe E.
Niederlande Lettland
90
19:54
Fazit:
Letztlich behält der Favorit die Oberhand, die Niederlande setzt sich gegen Lettland hochverdient mit 2:0 durch. 5.000 Zuschauer in der Johan Cruijff ArenA genossen den dauerhaften Angriffswirbel ihrer orangenen Lieblinge, die über die komplette Spielzeit die klar bessere Mannschaft waren. Nicht nur optisch, sondern auch mit Blick auf die Zahlen war das eine eindeutige Angelegenheit. 37:4 Torschüsse wurden am Ende gezählt, doch die Elftal erwies sich auch bissig in den Zweikämpfen. In der Summe zeigten die Jungs von Frank de Boer einen sehr konzentrierten Auftritt. Die lediglich zwei Tore stellten das einzige Manko dar. Zum Ende der Angriffe ließen die Hausherren die Genauigkeit vermissen, vergaben so zahlreiche Gelegenheiten. Lettland hatte nichts zu bestellen, war mit dem Ergebnis noch gut bedient. Zwar verzeichneten die Gäste zum Ende tatsächlich eine richtig gute Torchance und insgesamt zwei weitere nennenswerte Torannäherungen, dabei hätten die Balten schon äußerst effizient vorgehen müssen, um den Gegner heute ärgern zu können.
Norwegen Türkei
90
19:51
Spielende
Norwegen Türkei
90
19:51
Die letzten Minuten verstreichen ohne nennenswerte Ereignisse. Die Türkei wird sich mit einem Sieg an die Tabellenspitze der Gruppe G drängen.
Niederlande Lettland
90
19:50
Spielende
Niederlande Lettland
90
19:50
Nötig haben es die Gastgeber jetzt nicht mehr. Da ist nicht allzu viel Zug zum Tor zu sehen. Die Männer von Frank de Boer spielen das entspannt runter.
Norwegen Türkei
90
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Niederlande Lettland
90
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Niederlande Lettland
90
19:48
Mit den Spielerwechseln sind wir damit komplett durch für heute.
Niederlande Lettland
90
19:47
Einwechslung bei Niederlande: Steven Bergwijn
Niederlande Lettland
90
19:47
Auswechslung bei Niederlande: Memphis Depay
Norwegen Türkei
88
19:47
Eine Annäherung von Joshua King, der seit seiner Einwechslung vereinzelt für Akzente sorgt. Der Schuss aus zentraler Position und 20 Metern Torentfernung schickt der Mann FC Everton aber deutlich drüber.
Niederlande Lettland
88
19:47
Einwechslung bei Lettland: Raimonds Krollis
Niederlande Lettland
88
19:47
Auswechslung bei Lettland: Jānis Ikaunieks
Niederlande Lettland
87
19:45
Gelbe Karte für Daley Blind (Niederlande)
Wegen eines Trikothaltens gegen Vladislavs Gutkovskis fängt sich Daley Blind noch eine recht überflüssige Gelbe Karte ein. Das ist zwar seine erste im laufenden Wettbewerb, doch bereits nach der zweiten setzt es eine Sperre.
Tschechien Belgien
19:45
Hallo und herzlich willkommen zum 2. Spieltag der WM-Qualifikation. Im Stadion Eden in Prag trifft Tschechien auf Belgien. Viel Spaß!
Norwegen Türkei
86
19:45
Einwechslung bei Türkei: Halil Akbunar
Niederlande Lettland
85
19:45
Einwechslung bei Lettland: Aleksandrs Solovjovs
Norwegen Türkei
86
19:45
Auswechslung bei Türkei: Ozan Tufan
Serbien Portugal
19:45
Hallo und herzlich willkommen zur WM-Qualifikation 2021/2022! Der noch amtierende Europameister Portugal gastiert in Gruppe A in Serbien. Anstoß im Marakana in Belgrad ist um 20:45 Uhr.
Norwegen Türkei
86
19:45
Einwechslung bei Türkei: Ozan Kabak
Niederlande Lettland
85
19:45
Auswechslung bei Lettland: Andrejs Cigaņiks
Niederlande Lettland
85
19:44
Glanztat von Krul! Erstmals in dieser Partie bekommt Tim Krul etwas zu tun. Halblinks im Sechzehner kommt Andrejs Cigaņiks völlig frei zum Schuss, feuert mit dem linken Fuß aufs kurze Eck. Der Oranje-Keeper reagiert stark und lenkt die Kugel an den linken Pfosten.
Norwegen Türkei
86
19:44
Auswechslung bei Türkei: Burak Yılmaz
Niederlande Lettland
84
19:43
Einwechslung bei Niederlande: Calvin Stengs
Niederlande Lettland
84
19:43
Auswechslung bei Niederlande: Steven Berghuis
Niederlande Lettland
84
19:42
Rechts im Strafraum kommt Donny van de Beek recht frei zum Schuss. Mit dem rechten Fuß zielt der Mittelfeldspieler von Machester United um Haaresbreite am langen Eck vorbei.
Norwegen Türkei
84
19:42
Einwechslung bei Norwegen: Morten Thorsby
Norwegen Türkei
84
19:42
Auswechslung bei Norwegen: Erling Håland
Norwegen Türkei
83
19:42
Mit einem Mann in Unterzahl wird es nicht einfacher für Solbakkens Auswahl, die türkische Abwehr zu durchbrechen. Wenn überhaupt sind es die Gäste, die hier noch gierig auf einen vierten Treffer sind.
Niederlande Lettland
83
19:41
Mittlerweile beteiligt sich auch Daley Blind am munteren Scheibenschießen. Der Innenverteidiger probiert es aus der zweiten Reihe mit dem linken Fuß, setzt diesen Schuss aber zu hoch an.
Niederlande Lettland
81
19:40
Auf der Gegenseite bringen die Letten ihren ersten Torschuss der zweiten Hälfte zustande. Der eben eingewechselte Roberts Savaļnieks ist da links in der Box unterwegs - und schießt mit dem rechten Fuß am langen Eck vorbei.
Niederlande Lettland
80
19:39
Jetzt kombinieren die Niederländer munter im gegnerischen Sechzehner, bringen so Memphis Depay in Schussposition. Doch bei dem will es nicht klappen. Der Rechtsschuss aus nicht einmal zehn Metern verfehlt den rechten Torwinkel.
Norwegen Türkei
80
19:38
Rote Karte für Kristian Thorstvedt (Norwegen)
Das war ein kurzer Auftritt von Kristian Thorstvedt. Der vor wenigen Minuten eingewechselte Norweger rutscht zwar frontal, dafür allerdings mit weit offener Sohle in den Knöchel von Enes Ünal. Der Unparteiische zögert nicht lange und schickt Thorstvedt vorzeitig unter die Dusche. Ein unnötiges Einsteigen bei diesem Spielstand!
Norwegen Türkei
78
19:38
Weil es kein Durchkommen gibt, zieht Martin Ødegaard aus der zweiten Reihe ab. Der Ball ist lange unterwegs und setzt vor Uğurcan Çakir noch einmal unangenehm auf. Der Keeper ist aber zur Stelle und lenkt den Schussversuch neben den Pfosten. Der anschließende Eckball landet auf der Stirn von Alexander Sørloth, der den Kasten verfehlt.
Niederlande Lettland
79
19:38
Einwechslung bei Niederlande: Ryan Babel
Niederlande Lettland
79
19:38
Auswechslung bei Niederlande: Luuk de Jong
Niederlande Lettland
79
19:37
Einwechslung bei Niederlande: Ryan Gravenberch
Niederlande Lettland
79
19:37
Auswechslung bei Niederlande: Georginio Wijnaldum
Niederlande Lettland
79
19:37
Einwechslung bei Niederlande: Donny van de Beek
Niederlande Lettland
79
19:37
Auswechslung bei Niederlande: Davy Klaassen
Niederlande Lettland
79
19:36
Einwechslung bei Lettland: Roberts Savaļnieks
Norwegen Türkei
78
19:36
Mit zehn Mann verteidigt die Türkei den eigenen Sechzehner. "Park the Bus" heißt das auf der Insel, beim Stand von 3:0 aber durchaus ein legitimes Mittel.
Niederlande Lettland
79
19:36
Auswechslung bei Lettland: Vladimir Kamešs
Niederlande Lettland
77
19:36
Die Elftal lässt nicht locker. Memphis Depay möchte sich auch noch in die Torschützenliste eintragen, startet durchs Zentrum zu einem Solo. Der Slalomlauf führt zu einer Abschlusshandlung. Der Linksschuss aus etwa 15 Metern jedoch gerät zu mittig und wird von Roberts Ozols gehalten.
Norwegen Türkei
75
19:33
Gelbe Karte für Mert Müldür (Türkei)
Mert Müldür wird für ein Foul am zuvor eingewechselten Joshua King mit Gelb bestraft. Die folgende Freistoßvariante der Norweger bringt nichts ein.
Niederlande Lettland
75
19:33
Mittlerweile bewegen wir uns in Richtung 80 Prozent Ballbesitz für die Niederlande. Dazu gibt es 30:2 Torschüsse. Sehr viel mehr Überlegenheit ist kaum möglich.
Norwegen Türkei
75
19:33
Auf beiden Seiten wird fleißig gewechselt. Ståle Solbakken bringt King, Thorstvedt und Svensson für neue Impulse. Ob dies dem heute ohnehin schon unstimmigen Zusammenspiel der Norweger hilft, bleibt abzuwarten. Ein Viertelstunde bleibt regulär noch.
Niederlande Lettland
73
19:31
Bei Klaassen mag es heute nicht klappen. Mit Glück springt die Kugel im Sechzehner von einem Letten vor seine Füße. Doch der Rechtsschuss aus etwa sechs Metern gerät nicht platziert genug. Roberts Ozols pariert.
Norwegen Türkei
72
19:31
Einwechslung bei Türkei: Enes Ünal
Norwegen Türkei
72
19:31
Auswechslung bei Türkei: Kenan Karaman
Niederlande Lettland
72
19:30
Von der rechten Seite tritt Steven Berghuis den Ball wiederholt in den Torraum. Dort legt Georginio Wijnaldum mit der Hacke für Davy Klaassen vor, der am Torraum etwas ungünstig zum Ball steht - und mit dem rechten Fuß vorbeischießt.
Norwegen Türkei
69
19:28
Einwechslung bei Türkei: Taylan Antalyalı
Norwegen Türkei
69
19:28
Auswechslung bei Türkei: Hakan Çalhanoğlu
Norwegen Türkei
69
19:27
Einwechslung bei Türkei: Caner Erkin
Norwegen Türkei
69
19:27
Auswechslung bei Türkei: Yusuf Yazıcı
Niederlande Lettland
69
19:26
Tooor für die Niederlande, 2:0 durch Luuk de Jong
Jetzt hat die Elftal mit einem Eckstoß Erfolg. Von der rechten Seite tritt Memphis Depay die Kugel in die Mitte. Im Zentrum löst sich Luuk de Jong, geht entschlossen zum Ball und wuchtet diesen aus fünf Metern per Kopf in die Maschen. Damit trifft der Stürmer zum zweiten Mal im laufenden Wettbewerb.
Norwegen Türkei
68
19:26
Einwechslung bei Norwegen: Jonas Svensson
Norwegen Türkei
68
19:26
Auswechslung bei Norwegen: Julian Ryerson
Norwegen Türkei
68
19:26
Einwechslung bei Norwegen: Joshua King
Norwegen Türkei
68
19:26
Auswechslung bei Norwegen: Mohamed Elyounoussi
Niederlande Lettland
67
19:26
Einen Schuss aufs Tor haben die Balten noch nicht zustande gebracht. Seit Wiederbeginn gab es noch nicht einmal einen Versuch der Gäste. Bei den Wenigen Angriffsansätzen verteidigen die Niederländer sehr konsequent. In diesem Moment läuft Matthijs de Ligt einen Gegenspieler mit aller Routine ab.
Norwegen Türkei
67
19:25
Einwechslung bei Norwegen: Kristian Thorstvedt
Norwegen Türkei
67
19:25
Auswechslung bei Norwegen: Fredrik Midtsjø
Norwegen Türkei
67
19:25
Gelbe Karte für Alexander Sørloth (Norwegen)
Norwegen Türkei
66
19:25
Da fanden die Türken zu Beginn des zweiten Abschnitts erst garnicht statt, schauten sich in Seelenruhe an, was die Norweger anzubieten haben. Als hätte Şenol Güneş dann einen Schalter umgelegt, reißen die Gäste das Spiel komplett an sich und legen obendrein noch einen weiteren Treffer nach. Bei den Norwegern hängen die Köpfe.
Niederlande Lettland
65
19:24
Ecke um Ecke sammeln die Gastgeber. Jetzt segelt Nummer 13 von der linken Seite herein. Die Flanke von Steven Berghuis findet nicht zu einem Mannschaftskameraden. Lettland verzeichnete übrigens noch überhaupt keinen Eckstoß.
Norwegen Türkei
63
19:22
Es klingelt auf der anderen Seite des Feldes, geht da doch noch was für Norwegen! Zunächst mal nicht, denn Erling Håland stand einen Schritt zu weit vorne und der Treffer zählt nicht. Eine knappe aber korrekte Entscheidung.
Niederlande Lettland
63
19:22
Weiterhin bleibt der letzte Pass bzw. der Torabschluss das Problem der Niederländer. Da fehlt zu häufig die Präzision. Das muss nun einmal mehr Georginio Wijnaldum erleben. Der Oranje-Kapitän zielt wieder zu hoch.
Norwegen Türkei
62
19:21
Der nächste Abschluss, wieder fehlt nicht viel. Von der linken Seite vergert Çalhanoğlu das Spiel in die Mitte. Aus dem Hinterhalt zieht Karaman ab und verfehlt das Gehäuse um Zentimeter. Die norwegische Hintermannschaft schaut da nur verwundert hinterher.
Niederlande Lettland
61
19:20
Auf links setzt Depay jetzt Frenkie de Jong in Szene, der von der Grundlinie gefühlvoll in die Mitte flankt. Auf Höhe des ersten Pfostens ergattert Luuk de Jong den Kopfball, setzt diesen aber über die Querlatte.
Niederlande Lettland
60
19:19
Links in der Box ist einmal mehr Memphis Depay unterwegs, passt kurz und flach zu Georginio Wijnaldum. Dessen abgefälschter Rechtsschuss fliegt links am Gehäuse von Roberts Ozols vorbei.
Niederlande Lettland
59
19:18
Abgesehen von dieser einzigen Szene der Gäste, geben die Niederländer nach wie vor eindeutig den Ton an. Noch aber mag der zweite Treffer nicht gelingen. Erst dann würde beim Favoriten richtig Beruhigung einkehren.
Norwegen Türkei
59
19:17
Tooor für Türkei, 0:3 durch Ozan Tufan
Wie eiskalt ist das bitte von der Türkei? Ozan Tufan erzielt seinen zweiten Treffer - und das auch noch per Traumtor. Hakan Çalhanoğlu dreht auf dem linken Flügel ab und legt die Murmel halbrechts in den Rückraum zum Mann mit der Sechs. Dieser nimmt ganz genau Maß und zirkelt das Spielgerät aus 18 Metern gefühlvoll ins lange Eck! André Hansen hat keine Chance, diesen Ball abzuwehren.
Niederlande Lettland
57
19:16
Urplötzlich hetzt Vladimir Kamešs einem langen Ball hinterher, befindet sich schon in Strafraumnähe. Dort schreitet Owen Wijndal in höchster Not ein, trennt den Letten vom Ball. Dieser geht zu Boden, bekommt aber trotz aller Theatralik keinen Pfiff der Schiedsrichterin.
Norwegen Türkei
56
19:15
Martin Ødegaard ist es auch, der auf den rechten Flügel ausweicht und mit einer Flanke Alexander Sørloth sucht. Dieser setzt sich in der Luft gegen Mert Müldür durch, kann die Kugel aber nicht aufs Ziel lenken - rechts vorbei.
Niederlande Lettland
55
19:14
Nach einer Ecke von der linken Seite köpft Matthijs de Ligt den Ball Richtung Tor. Im Fünfmeterraum wird es unübersichtlich. Davy Klaassen und Luuk de Jong versuchen dort, nach dem Spielgerät zu stochern, um dieses über die Linie zu befördern. Das aber gelingt nicht und letztlich packt Keeper Roberts Ozols dann doch zu.
Norwegen Türkei
54
19:14
Eine Reaktion der norwegischen Mannschaft ist durchaus erkennbar. Nach dem schwachen Auftritt der ersten Hälfte geht es nach dem Seitenwechsel nur in Richtung des türkischen Tors. Nahezu jede Aktion im letzten Drittel läuft in dieser Phase über Martin Ødegaard.
Norwegen Türkei
50
19:10
Die Solbakken-Elf startet griffig in den zweiten Abschnitt. Aus zentraler Position schickt Ryerson das Kunstleder in die Box. Die Flanke des Union-Spielers segelt Richtung Håland, der im letzten Moment von Müldür gestört wird. Es kommt erstmal keine Gefahr auf.
Niederlande Lettland
52
19:09
Gelbe Karte für Luuk de Jong (Niederlande)
Gelb gibt es überdies für Luuk de Jong, der Krišs Kārkliņš nach dem Foul leicht angegangen war. Ein wenig fehlt da die Verhältnismäßigkeit. Vorbelastet ist der Stürmer zumindest nicht.
Niederlande Lettland
52
19:09
Gelbe Karte für Krišs Kārkliņš (Lettland)
Nach einem bösen tritt von Krišs Kārkliņš auf die linke Achillesferse von Georginio Wijnaldum bildet sich ein Rudel. Stéphanie Frappart zitiert dann den Übeltäter zu sich und zeigt im die Gelbe Karte. Das ist dessen zweite im Wettbewerb, was eine Sperre nach sich zieht.
Niederlande Lettland
49
19:08
Rechts in der Box bedient Steven Berghuis Luuk de Jong der allerdings nicht handlungsschnell genug ist und zu lange für die Verarbeitung des Balls benötigt. So springt lediglich eine Ecke heraus. In deren Folge probiert sich Owen Wijndal mit einem Schuss aus zentraler Position, den er aber nicht sauber erwischt.
Norwegen Türkei
48
19:07
Gelbe Karte für Stian Gregersen (Norwegen)
Den ersten Karton des Abends sieht Stian Gregersen für ein Foul im Mittelfeld. Es gibt Gelb.
Norwegen Türkei
47
19:07
Das war knapp: Die Norweger führen einen Eckball kurz aus und Elyounoussi schickt das Leder halbhoch durch den Fünfmeterraum. Am zweiten Pfosten kommt Håland einen halben Schritt zu spät und verpasst die Einschusschance!
Niederlande Lettland
48
19:06
Erstmals überhaupt wird ein WM- oder EM-Qualifikationsspiel der Männer übrigens von einer Frau geleitet. Stéphanie Frappart ist da also eine Vorreiterin und weiß sich zu behaupten. Die Französin war bereits in der Nations League im Einsatz und pfiff überdies bereits in der Champions sowie Europa League.
Niederlande Lettland
47
19:05
Natürlich übernehmen die Hausherren gleich wieder das Kommando. Es deutet sich weiterhin ein völlig unveränderter Ablauf der Begegnung an. Lettland steht ausnahmslos hinten drin.
Norwegen Türkei
46
19:05
Zur Pause bleibt Norwegen-Keeper Rune Jarstein in der Kabine, es kommt Ersatzmann André Hansen. Eine Verletzung war beim Torhüter von Hertha BSC zumindest vor dem Seitenwechsel nicht ersichtlich.
Niederlande Lettland
46
19:04
Ohne personelle Veränderungen schickt Frank de Boer seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
Norwegen Türkei
46
19:04
Einwechslung bei Norwegen: André Hansen
Norwegen Türkei
46
19:04
Auswechslung bei Norwegen: Rune Jarstein
Niederlande Lettland
46
19:03
Einwechslung bei Lettland: Vladislavs Gutkovskis
Norwegen Türkei
46
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Niederlande Lettland
46
19:03
Auswechslung bei Lettland: Roberts Uldriķis
Niederlande Lettland
46
19:03
Einwechslung bei Lettland: Krišs Kārkliņš
Niederlande Lettland
46
19:03
Auswechslung bei Lettland: Artūrs Zjuzins
Niederlande Lettland
46
19:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Norwegen Türkei
45
18:51
Halbzeitfazit:
Die Auswahl von Şenol Güneş legte im ersten Durchgang einen disziplinierten wie abgezockten Auftritt hin und führt nach Treffern von Tufan (4. Minute) und Söyüncü (28.) absolut verdient mit zwei Treffern. Auf der Gegenseite hatte das Team von Ståle Solbakken größere Spielanteile, machte daraus aber zu wenig. Håland fand kaum statt, Sturmkollege Sørloth setzte das Leder immerhin einmal an den Pfosten. Die Norweger müssen im zweiten Abschnitt mehr riskieren, bis gleich!
Niederlande Lettland
45
18:47
Halbzeitfazit:
Für eine völlig einseitige Angelegenheit sorgen die Niederländer im WM-Qualifikationsspiel gegen Lettland. Zwar führen die Hausherren nach 45 Minuten nur mit 1:0, waren aber die in allen Belangen bessere Mannschaft. Von Beginn an ließ die Elftal keine Zweifel aufkommen, trat eklatant überlegen auf. Doch der Torerfolg wollte sich zunächst nicht einstellen, weil es zum Ende der Angriffe stets an Genauigkeit fehlte. Erst nach gut einer halben Stunde platzte der Knoten. 15:2 Torschüsse und mehr als 75 Prozent Ballbesitz sind Ausdruck der Kräfteverhältnisse auf dem Platz. Die Letten hingen beinahe pausenlos in der eigenen Hälfte fest, verteidigten mit Mann und Maus. Und lediglich einer der beiden statistisch erfassten Torschüsse darf als ernsthafter Torabschluss gelten. Mehr gab es von den Gästen nicht zu sehen. Darüber hinaus sorgten die zugelassenen 5.000 Zuschauer in der Arena für die so lange vermisste Stadionatmosphäre.
Norwegen Türkei
45
18:47
Ende 1. Halbzeit
Norwegen Türkei
45
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Niederlande Lettland
45
18:46
Ende 1. Halbzeit
Niederlande Lettland
44
18:46
Relativ entspannt spielen die Jungs von Frank de Boer das jetzt runter, bringen so die letzten Minuten der ersten Hälfte über die Bühne.
Norwegen Türkei
43
18:45
Beinahe das dritte durch Yazıcı! Der Türke wird nach der Balleroberung im Mittelfeld steil in den Sechzehner geschickt. Mit einem Haken schickt der Elfer Ajer zu Boden, der beim anschließenden Schuss dadurch allerdings goldrichtig liegt und den Schussversuch von Yazıcı aus halblinker Position abblockt. Die Kugel segelt in hohem Bogen über den Jarsteins Kasten.
Norwegen Türkei
40
18:43
Was geht noch vor der Pause? Die Türken geben sich aktuell mit dem Zwischenstand zufrieden und machen den Norwegern mit zwei tiefen Viererketten das Leben schwer. Insbesondere Erling Håland hatte Probleme im ersten Durchgang, der Dortmunder hatte wenige Ballaktionen.
Niederlande Lettland
42
18:43
Mühelos spielen sich die Niederländer immer wieder in den Sechzehner. Erst dort fehlt es dann häufig am letzten Pass, der nicht die nötige Präzision mitbringt. Dennoch sind die Hausherren weiter drückend überlegen.
Niederlande Lettland
40
18:42
Wieder Aluminium! Erneut scheppert es in der Arena. Zur Abwechslung ist Steven Berghuis mal auf dem linken Flügel unterwegs, tritt eine präzise Flanke in den Torraum. Dort setzt sich Luuk de Jong durch und schädelt den Ball aus drei Metern an den Querbalken.
Niederlande Lettland
37
18:40
Links in der Box möchte Memphis Depay ganz genau Maß nehmen, zirkelt den Ball mit dem rechten Fuß aufs lange Eck. Letztlich fehlen ein paar Zentimeter, um die das Kunstleder am langen Pfosten vorbeistreicht.
Norwegen Türkei
36
18:38
Mohamed Elyounoussi gegen alle: Im Slalom marschiert der 26-Jährige von links in den Strafraum. Kaan Ayhan will keinen Elfmeter riskieren und bleibt weg, das eröffnet die Schusschance aus elf Metern. Der Versuch mit rechts geht haarscharf links vorbei!
Niederlande Lettland
35
18:37
Allerdings rückt Lettland jetzt auch nicht sofort von der eigenen Linie ab. Die Gäste ändern gar nichts, bleiben nach wie vor äußerst defensiv ausgerichtet.
Niederlande Lettland
34
18:37
Gelbe Karte für Jānis Ikaunieks (Lettland)
Erstmals greift Stéphanie Frappart nach dem gelben Karton. Den bekommt Jānis Ikaunieks nach einem Foul an Frenkie de Jong zu sehen. Für den Letten ist das die erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb.
Niederlande Lettland
33
18:36
Natürlich könnte der erste Länderspieltreffer von Berghuis überhaupt im 23. Einsatz als Dosenöffner dienen. Jetzt sollte der Elftal doch alles viel leichter fallen.
Norwegen Türkei
34
18:35
Etwas mehr als zehn Minuten bleibt der Auswahl von Ståle Solbakken noch bis zur Pause, zumindest zu verkürzen. Im ersten Spielabschnitt waren die Norweger sehr um Spielkontrolle bemüht, beim jetzigen Spielstand müssen sie aber früher oder später mehr riskieren.
Norwegen Türkei
31
18:33
Die Türken setzen nach, der nächste Eckball wird nicht optimal von den Norwegern verteidigt. Die Murmel fällt in den Rückraum, wo Ozan Tufan überhaupt nicht gedeckt wird. Der Torschütze des 1:0 zielt allerdings deutlich zu weit nach rechts.
Niederlande Lettland
32
18:32
Tooor für die Niederlande, 1:0 durch Steven Berghuis
Zunächst behauptet Memphis Depay nahe der Mittellinie den Ball. Das tut dann auch Frenkie de Jong, der zudem nach vorn marschiert und Tempo reinbringt. Über Davy Klaassen wird das Spiel nach rechts verlagert zu Steven Berghuis. Nahe der Strafraumgrenze legt sich dieser den Ball auf den linken Fuß und zirkelt die Pille aus halbrechter Position unhaltbar ins lange Eck. Torjubel brandet auf unter den 5.000 Fans in der Johan Cruijff ArenA.
Niederlande Lettland
30
18:32
Solche Chancen muss man als Außenseiter natürlich nutzen, wenn man auch nur ansatzweise etwas ausrichten möchte. Besonders viele solcher Gelegenheiten wird es für die Balten heute sicher nicht geben.
Niederlande Lettland
29
18:31
Erstmals zeigen die Gäste einen konstruktiven Angriff. Von der rechten Seite flankt Vladislavs Fjodorovs. Im Zentrum erwischt Andrejs Cigaņiks den Kopfball nicht richtig. So landet die Kugel links in der Box bei Raivis Jurkovskis, der recht frei zum Abschluss kommt, seinen Rechtsschuss aber doch recht deutlich verzieht.
Niederlande Lettland
27
18:29
Klaassen an die Latte! Massiv belagern die Hausherren immer wieder den Sechzehner. Erneut bugsiert jetzt Steven Berghuis den Ball hoch vors Tor. Jetzt kommt Davy Klaassen tatsächlich zum Zug und wuchtet seinen Kopfball aus vier Metern an die Querlatte.
Norwegen Türkei
28
18:29
Tooor für Türkei, 0:2 durch Çağlar Söyüncü
Die Türkei erhöht! Yusuf Yazıcı bringt die Kugel von der rechten Eckfahne in die Gefahrenzone. Çağlar Söyüncü ist von drei Bewachern umringt, setzt sich um Luftkampf um den Ball aber dennoch durch. Aus wenigen Metern nickt der 24-Jährige unhaltbar ein zum 2:0.
Norwegen Türkei
27
18:28
Es rappelt am Gebälk! In zentraler Position vor dem Sechzehner setzt Sørloth zum Schuss an. Der erste Versuch wird geblockt, aber der Leipziger bekommt eine zweite Chance. Diesmal hat Sørloth freie Schussbahn und nagelt das Ding aus 18 Metern an den rechten Torpfosten. Çakir wäre da vergeblich geflogen, Glück für die Türken!
Niederlande Lettland
26
18:28
Weiterhin spielen hier nahezu ausnahmslos die Niederländer. Ganz Lettland verteidigt mit Mann und Maus. Für mehr reicht es dann nicht. Nach vorn passiert bei den Gästen seit geraumer Zeit überhaupt nichts.
Norwegen Türkei
25
18:26
Nächster Versuch der Gastgeber, das Sturmduo in Szene zu setzen. Elyounoussi zieht von links an den Strafraum und zieht die Murmel flach und scharf Richtung Elfmeterpunkt. Dort ist Müldür zur Stelle und klärt vor Håland.
Niederlande Lettland
24
18:26
Jetzt flankt Owen Wijndal von der linken Seite auf Steven Berghuis, der das Spielgerät nun seinerseits in Richtung Tor köpft. Davy Klaassen gibt hier einen klassischen Mittelstürmer. Der Mittelfeldspieler stößt immer wieder vorn mit rein, hat da im Torraum aber bislang kein Glück.
Norwegen Türkei
22
18:25
Abgesehen vom Führungstreffer hat Rune Jarstein keinen weiteren Schuss auf sein Tor bekommen. Den Skandinaviern gelingt es, die Umschaltmomente der Türken vor dem eigenen Kasten wegzuverteidigen. Das Geschehen spielt sich jetzt hauptsächlich zwischen den Sechzehnern ab.
Niederlande Lettland
21
18:23
Jetzt hebt Steven Berghuis die Kugel von rechts an den Torraum. Auf Höhe des zweiten Pfostens holt sich Luuk de Jong den Kopfball. Im Fünfmeterraum taucht Davy Klaassen auf, kann aber nicht verlängern, weil Roberts Ozols entschlossen dazwischengeht und den Ball aus der Gefahrenzone faustet.
Niederlande Lettland
20
18:21
Sogar zwei Eckstöße in Folge erarbeiten sich die Gastgeber, doch nach wie vor blocken die Letten alles ab, was da grob in Richtung ihrer Kiste fliegt.
Norwegen Türkei
19
18:20
Gegen den Ball verbarrikadieren sich die Gäste regelrecht am Strafraum. Kreativspieler Martin Ødegaard probiert es mit einem patentierten Außenristpass ins Zentrum, doch das Leder landet lediglich vor den Füßen von Çağlar Söyüncü. Der Ex-Freiburger wird gefoult und es gibt Freistoß.
Niederlande Lettland
19
18:20
Mit der Hacke schickt Steven Berghuis über die rechte Seite Denzel Dumfries in den freien Raum. Im Sechzehner angekommen, holt der zumindest die erste Ecke dieser Begegnung raus.
Niederlande Lettland
17
18:19
Die Niederländer legen das sehr variabel an - links, rechts, Mitte und gern auch mal aus der Distanz. Letzteres probiert jetzt Georginio Wijnaldum, bleibt mit seinem Linksschuss aber hängen. Der frühe Treffer, der einiges leichter machen würde, mag der Elftal nicht gelingen.
Niederlande Lettland
16
18:17
Schon wieder bringt Depay über links Zug rein, legt kurz vor dem Sechzehner quer. Aus etwa 17 Metern zieht Steven Berghuis direkt mit dem linken Fuß ab und schießt am linken Torwinkel vorbei.
Norwegen Türkei
16
18:16
Optisch haben die Hausherren etwas mehr vom Kunstleder. Bei den Türken wirkt das Spiel nach vorne wesentlich überlegter. Wenn es bei der Mannschaft von Şenol Güneş schnell in die Offensive geht, dann sind Ajer und Co. gefordert. Dieses Element fehlt dem Spiel der Norweger in der Anfangsviertelstunde.
Niederlande Lettland
14
18:16
Überaus fleißig sucht Memphis Depay den Torabschluss. Das ist bereits sein vierter Versuch - diesmal mit dem rechten Fuß und aus der zweiten Reihe. Dieser Schuss ist deutlich zu hoch angesetzt.
Niederlande Lettland
12
18:13
Sehr sporadisch beteiligen sich die Gäste am Spiel. Die Balten wagen sich durchaus immer mal nach vorn. Zielgerichtet zu Ende gespielt bekommen es die Jungs von Trainer Dainis Kazakevičs nicht.
Norwegen Türkei
12
18:13
Den Norwegern gelingt es bislang kaum, Håland und Sørloth ins Spiel einzubinden. Dann kommt der Dortmunder doch mal an den Ball und spielt einen Pass zu Sørloth, der urplötzlich frei vor Keeper Çakir auftaucht. Der Leipziger steht allerdings auch im Abseits und die Fahne des Assistenten schnellt hoch.
Niederlande Lettland
10
18:12
Jetzt schließt Depay wieder mit mehr Finesse ab, bringt einen Heber aus beinahe zentraler Position an. Der jedoch gelingt nicht gut genug. Roberts Ozols fängt das Ding ohne Probleme.
Norwegen Türkei
9
18:11
Der nächste Angriff der Türken rollt über die auffällige linke Außenbahn nach vorne. Weil es diesmal kein Durchkommen durch die norwegische Hintermannschaft gibt, probiert es Burak Yılmaz mit Gewalt aus der zweiten Reihe. Der Schuss des 35-Jährigen wird geblockt.
Niederlande Lettland
8
18:10
Erneut taucht Memphis Depay links im Strafraum auf, versucht es jetzt flach und druckvoll mit dem linken Fuß. Roberts Ozols ist aufmerksam, wartet im kurzen Eck und hält den Ball sicher.
Niederlande Lettland
7
18:09
Den ersten richtigen Torschuss bringt wenig später Memphis Depay an, der es links in der Box mit einem gefühlvollen Kunstschuss probiert. Mit dem rechten Fuß zirkelt der Stürmer aus Lyon die Pille am langen Eck vorbei.
Niederlande Lettland
6
18:08
Auf der Gegenseite entwickeln die Niederländer jetzt mehr Nachdruck. Von der rechten Seite flankt Georginio Wijnaldum hinüber zu Luuk de Jong. Dieser köpft die Kugel in den Torraum. Dort kommt Davy Klaassen nicht klar zum Abschluss.
Norwegen Türkei
7
18:08
Traumstart für die Türken, die bereits gegen die Oranje vor drei Tagen einen starken Einstand in die WM-Quali hinlegten. Norwegen ist nach dem Gegentreffer um eine Reaktion bemüht, den Rückenwind hat allerdings momentan der Gast.
Niederlande Lettland
5
18:06
Jetzt starten die Letten einen ersten Angriff, schaffen es sogar bis in den Sechzehner, wo Jānis Ikaunieks jedoch nicht zum Abschluss kommt.
Niederlande Lettland
4
18:05
Das Geschehen spielt sich ausnahmslos in der lettischen Hälfte ab. Über die Mittellinie haben es die Gäste noch nicht geschafft. Allerdings bleiben niederländische Torchancen fürs Erste aus.
Norwegen Türkei
4
18:05
Tooor für Türkei, 0:1 durch Ozan Tufan
Die Türkei geht früh in Führung! Eingeleitet wird der Angriff von Hakan Çalhanoğlu, der Yusuf Yazıcı aus der Tiefe auf den linken Flügel schickt. Die Hereingabe von der Sechzehnerkante rutscht Kristoffer Ajer in der Mitte unglücklich über den Fuß und landet genau bei Ozan Tufan. Der Türke haut die Kugel eiskalt mit links in die Maschen.
Niederlande Lettland
2
18:04
Umgehend übernehmen die Hausherren das Kommando, nisten sich in des Gegners Hälfte ein. Schnell deutet sich an, wie das hier heute ablaufen könnte. Lettland hat defensiv gleich alle Hände voll zu tun.
Norwegen Türkei
2
18:03
Die erster Ballbesitzphase gehört den Norwegern - und wie zu erwarten war, suchen die Skandinavier umgehend ihre beiden wuchtigen Angreifer. Der erste lange Ball Richtung Alexander Sørloth wird allerdings abgefangen.
Norwegen Türkei
1
18:01
Spielbeginn
Niederlande Lettland
1
18:01
Übrigens dürfen dieser Partie 5.000 Zuschauer beiwohnen. Es handelt sich um einen Test, bei dem in den Niederlanden Maßnahmen zur Möglichmachung von Großereignissen angewendet werden.
Niederlande Lettland
1
18:00
Spielbeginn
Norwegen Türkei
17:57
Beide Teams stehen für die Nationalhymnen bereit, in wenigen Augenblicken rollt der Ball!
Niederlande Lettland
17:48
Lettland unterlag daheim Montenegro trotz Führung mit 1:2. Im vergangenen Jahr kassierten die Balten in acht Partien nur eine Niederlage – und zwar in einem Heimspiel gegen Malta. Allein die Tatsache, dass die Mannschaft in der Nations League D unterwegs war und dort hinter Färöer und Malta lediglich Dritter wurde, zeigt, auf welchem Niveau der EM-Teilnehmer von 2004 inzwischen angekommen ist. Zu einer WM hat man es noch nie geschafft. Die Nummer 136 der Welt sollte für die Niederlande (14.) eine Pflichtaufgabe darstellen.
Niederlande Lettland
17:40
Am Mittwoch bezogen die Niederländer in İstanbul eine 2:4-Niederlage gegen die Türkei. Zuvor war die Auswahl von Frank de Boer fünf Partien ohne Niederlage geblieben. Von den acht Länderspielen im Jahr 2020 gingen lediglich ein freundschaftlicher Vergleich gegen Mexiko sowie ein Nations-League-Spiel gegen Italien verloren – jeweils zu Hause mit 0:1. Auch wegen der letztgenannten Pleite verpasste man in diesem Wettbewerb den Einzug ins Halbfinale.
Niederlande Lettland
17:32
In Europa wird die Qualifikation in zehn Gruppen ausgespielt und lediglich die Ersten schaffen es auf direktem Wege zur WM 2022. Zwar gibt es für die UEFA-Teams noch drei weitere WM-Tickets. Die jedoch werden unter allen Gruppenzweiten sowie den beiden besten Gruppensiegern der Nations League in Playoffs ausgespielt. Es ist also angeraten, bereits in der Gruppe die Weichen zu stellen, was insbesondere für Favoriten wie die Niederlande gilt. Doch die Elftal verlor zum Auftakt vor drei Tagen genauso wie Lettland. Nach diesem Fehlstart gibt es nun erst recht keine Punkte mehr zu verschenken.
Norwegen Türkei
17:21
In der Spitze greift das Team der Nordeuropäer wieder mit dem Bundesliga-Duo aus Erling Håland und Alexander Sørloth an. "Es ist ein Team das sehr über den Zusammenhalt kommt, seine physische Kraft nutzt, Spiele aber auch durch seine individuelle Klasse entscheiden kann", warnte Şenol Güneş im Vorfeld mit Blick auf den heutigen Gegner. Den beiden bulligen Norwegern stellen die Türken Mert Müldür und Ex-Freiburger Çağlar Söyüncü in der Innenverteidigung entgegen. Der ehemalige Schalker Kaan Ayhan bewacht die rechte Abwehrseite.
Niederlande Lettland
17:16
Im Vergleich zum Auftakt der WM-Qualifikation am Mittwoch nimmt Frank de Boer drei Veränderungen vor. Anstelle von Kenny Tete, Marten de Roon und Donyell Malen, die heute allesamt auf der Bank Platz nehmen werden, rutschen Denzel Dumfries, Davy Klaassen und Luuk de Jong in die niederländische Anfangsformation. Ebenfalls drei Umstellungen gibt es auf Seiten der Gäste. Dainis Kazakevičs setzt Keeper Pāvels Šteinbors, Mārcis Ošs und Roberts Savaļnieks auf die Bank. Dafür rücken Roberts Ozols (Tor), Igors Tarasovs und Vladislavs Fjodorovs in Lettlands Startelf.
Norwegen Türkei
17:13
Wegen der unsicheren Corona-Lage und den damit verbundenen strikten Einreiseregeln des Landes Norwegen wird das Spiel statt im Ullevaal-Stadion in Oslo heute im spanischen Málaga vor leeren Rängen ausgetragen. Das Spiel gegen Gibraltar bestritt die Mannschaft von Nationaltrainer Ståle Solbakken vor drei Tagen bereits im spanischen Marbella. Eine weite Anreise blieb Håland, Ødegaard & Co. somit erspart.
Norwegen Türkei
17:11
Die Auswahl aus der Türkei hatte mit der Niederlande zum Start in die Gruppenphase eine deutlich kniffligere Aufgabe vor der Brust. In einem offenen Schlagabtausch mit der Elftal setzte sich aber auch die Türken bei einem Endstand von 4:2 durch. Zum Mann des Abends avancierte Altmeister Burak Yılmaz, der das türkische Team mit drei Treffern quasi im Alleingang zum Auftaktsieg schoss. Hakan Çalhanoğlu steuerte den vierten Treffer bei.
Niederlande Lettland
17:10
Herzlich willkommen zum zweiten Spieltag in Europas WM-Qualifikation! Wir schauen in der Gruppe G vorbei, wo es um 18:00 Uhr die Niederlande mit Lettland zu tun bekommt.
Norwegen Türkei
17:05
Mit einem Erfolg startete die norwegische Nationalmannschaft unter der Woche in die Qualifikationsrunde zur WM. Die Skandinavier lösten die Pflichtaufgabe gegen Gibraltar, schlugen den Außenseiter mit 3:0. Für die Treffer in der einseitigen Partie sorgten Leipzig-Angreifer Alexander Sørloth, Kristian Thorstvedt (KRC Genk) und Jonas Svensson (AZ Alkmaar).
Norwegen Türkei
16:41
Guten Abend und willkommen zur WM-Qualifikation am Samstag! Norwegen trifft in Gruppe G auf die Türkei. Los geht's um 18:00 Uhr.
Impressum