WM-Quali. Europa - 2021/2022Live-Konferenz

18:00
Türkei
Türkei
TUR
Türkei
Niederlande
NED
Niederlande
Niederlande
20:45
Frankreich
Frankreich
FRA
Frankreich
Ukraine
UKR
Ukraine
Ukraine
Belgien
Belgien
BEL
Belgien
Wales
WAL
Wales
Wales
Frankreich Ukraine
90
22:43
Fazit
Frankreich stolpert gleich zu Beginn der WM-Qualifikation im eigenen Stadion und kommt gegen die Ukraine nicht über ein 1:1 hinaus. Der Weltmeister spielte im Grunde nur die erste halbe Stunde souverän und kontrollierte die Begegnung, verfiel dann aber in Selbstgefälligkeit und wollte die Gäste heute im Schongang schlagen. Dieses Vorhaben war nicht unbegründet, denn der Ukraine fiel offensiv auch nichts ein, bis ein Querschläger von Kimpembe nach einer Stunde ins eigene Netz abgefälscht wurde und Frankreich wieder unter Zugzwang war. Aber eine sehr schwache zweite Hälfte verhinderte das Siegtor, sodass es bei einem letztlich gerechten Remis bleibt.
Belgien Wales
90
22:43
Fazit:
Belgien sammelt die ersten drei Punkte im Kampf um die Qualifikation zur WM 2022 und gewinnt mit 3:1 gegen Wales. Die Gäste gingen in der 10. Minute nach einer wunderschönen Kombination durch einen Treffer von Harry Wilson in Führung. Anschließend übernahm Belgien allerdings das Kommando und drehte durch Treffer von Kevin De Bruyne (22.) und Thorgan Hazard (27.) verdient das Spiel. Wales stand tief und gab keinen weiteren Torschuss ab. Nach dem Seitenwechsel war die Elf von Robert Page einige Zeit die bessere Mannschaft, erspielte sich aber zu wenige klare Torchancen. Die Entscheidung fiel schließlich in der 73. Minute. Dries Mertens kam im Waliser Strafraum zu Fall und Romelu Lukaku verwandelte den fälligen Strafstoß. Mit dem 3:1 übernahm Belgien auch wieder die Spielkontrolle und brachte den Sieg souverän über die Zeit.
Frankreich Ukraine
90
22:39
Spielende
Belgien Wales
90
22:37
Spielende
Belgien Wales
90
22:36
Einwechslung bei Belgien: Leandro Trossard
Belgien Wales
90
22:36
Auswechslung bei Belgien: Dries Mertens
Frankreich Ukraine
90
22:35
Kimpembe kommt nach einer Ecke von links in der Mitte zum Abschluss per Kopf, doch Bushchan ist unten und kann festhalten. Der Kopfstoß war zu zentral platziert.
Belgien Wales
90
22:35
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Frankreich Ukraine
90
22:34
Viele Wechsel nehmen Zeit von der Uhr - Frankreich fällt nichts ein, auch die Joker haben nichts eingebracht. Ein insgesamt enttäuschender Auftritt des Weltmeisters zu Beginn der Mission Titelverteidigung.
Belgien Wales
88
22:33
Dries Mertens setzt zum Schuss an, aber Danny Ward ist auf dem Posten und pariert den unplatzierten Schuss problemlos.
Belgien Wales
84
22:31
Einwechslung bei Wales: Kieffer Moore
Frankreich Ukraine
86
22:31
Einwechslung bei Ukraine: Oleksandr Zubkov
Frankreich Ukraine
86
22:30
Auswechslung bei Ukraine: Mykola Shaparenko
Belgien Wales
84
22:30
Auswechslung bei Wales: Gareth Bale
Belgien Wales
83
22:30
Einwechslung bei Belgien: Timothy Castagne
Belgien Wales
83
22:30
Auswechslung bei Belgien: Thorgan Hazard
Belgien Wales
80
22:29
Mit dem 3:1 hat Belgien wieder das Heft in die Hand genommen. Die Mannschaft von Roberto Martínez verzeichnet wieder mehr Ballbesitz. Zehn Minuten verbleiben Wales noch, um vielleicht doch noch einmal zurückzukommen.
Frankreich Ukraine
84
22:28
Endlich geht es mal schnell beim zweimaligen Weltmeister, Kanté erobert die Pille mit Antizipation, rennt flink in Strafraumnähe und legt rüber auf Griezmann, dessen Abschluss aus der zweiten Reihe aber geblockt wird.
Frankreich Ukraine
81
22:25
Schon in den letzten WM-Qualifikationen hatten die Franzosen Probleme, mehrmals mussten die in die Playoffs, vor dem letzten Turnier machte man die Quali erst am letzten Spieltag fest. In dieser einfachen Gruppe dürfte es diesmal eigentlich nicht so lange dauern.
Frankreich Ukraine
79
22:23
Einwechslung bei Ukraine: Viktor Kovalenko
Frankreich Ukraine
79
22:23
Auswechslung bei Ukraine: Sergiy Sydorchuk
Frankreich Ukraine
77
22:22
Einwechslung bei Frankreich: Anthony Martial
Frankreich Ukraine
77
22:22
Auswechslung bei Frankreich: Kylian Mbappé
Frankreich Ukraine
75
22:22
Nach wie vor keine Torchance für Frankreich in der zweiten Hälfte- Die Zeit rennt dem Weltmeister davon, wenn es heute noch zum Sieg gegen die Ukraine reichen soll.
Belgien Wales
76
22:20
Gelbe Karte für Thorgan Hazard (Belgien)
Thorgan Hazard sieht für ein Foulspiel die Gelbe Karte.
Belgien Wales
74
22:18
Ein bitterer Gegentreffer für Wales, die nach dem Seitenwechsel besser agierten und ein Chancenplus zu verzeichnen hatten.
Frankreich Ukraine
72
22:17
Einwechslung bei Ukraine: Júnior Moraes
Frankreich Ukraine
72
22:17
Auswechslung bei Ukraine: Roman Yaremchuk
Frankreich Ukraine
71
22:16
Der Punkt wäre für die Ukrainer ein Riesenstart in die WM-Quali - alle Welt hatte mit einer Niederlage gerechnet, auch angesichts der ersten Halbzeit. Aber noch ist das Kind nicht gewuppt.
Belgien Wales
73
22:16
Tooor für Belgien, 3:1 durch Romelu Lukaku
Der Elfmeter sitzt! Romelu Lukaku lässt sich die Chance nicht nehmen und hämmert den Ball in die obere rechte Torecke.
Belgien Wales
72
22:15
Elfmeter für Belgien! Chris Mepham versucht im Strafraum einen Ball zu klären, trifft dabei aber nur den Fuß von Dries Mertens. Schiedsrichter Cüneyt Çakır zeigt direkt auf den Punkt.
Frankreich Ukraine
69
22:14
Das Momentum der Gäste scheint wieder gelaufen, Frankreich übernimmt wieder das Zepter, doch die Chancen fehlen nach wie vor. Es ist eine sehr chancenarme Partie, hüben wie drüben.
Belgien Wales
67
22:12
Einwechslung bei Wales: Tyler Roberts
Belgien Wales
67
22:12
Auswechslung bei Wales: Harry Wilson
Belgien Wales
66
22:12
Dicke Chance für Belgien! Eine Flanke von der rechten Seite landet bei Romelu Lukaku, dessen Schussversuch von der Strafraumgrenze im letzten Moment geblockt wird. Die Pille landet bei Kevin De Bruyne der aus 18 Metern nur das rechte Außennetz trifft.
Frankreich Ukraine
66
22:10
Deschamps reagiert - wechselt aber eher defensiv, da auch Pogba zu seinen Minuten kommt. Kann sich Frankreich trotzdem nochmal aufraffen?
Belgien Wales
61
22:10
Ethan Ampadu bringt eine Flanke in die Gefahrenzone, doch findet keinen Mitspieler. So wird die Situation durch die Waliser Defensive schnell geklärt.
Belgien Wales
58
22:09
Im Vergleich zur ersten Hälfte ist die Begegnung deutlich ausgeglichener. Die Teams liegen was den Ballbesitz angeht beinahe gleichauf.
Frankreich Ukraine
64
22:08
Einwechslung bei Frankreich: Paul Pogba
Frankreich Ukraine
64
22:08
Auswechslung bei Frankreich: Kingsley Coman
Frankreich Ukraine
63
22:08
Einwechslung bei Frankreich: Ousmane Dembélé
Frankreich Ukraine
63
22:08
Auswechslung bei Frankreich: Olivier Giroud
Frankreich Ukraine
62
22:07
Kylian Mbappé versucht von links in den Strafraum zu ziehen, tunnelt Zabarnyi und fällt dann im Zweikampf zu Boden und fasst sich ins Gesicht. Das war aber gar nichts.
Frankreich Ukraine
59
22:04
Plötzlich ist Zug im Spiel, die Ukraine wittert jetzt die Chance für mehr und kontert, weil Frankreich aufrückt und selbst aus dem Tiefschlaf wieder ins Rollen kommen muss. Das könnte noch ein heißes Ding werden heute!
Belgien Wales
55
22:03
Die Hintermannschaft von Belgien lässt Daniel James viel Platz, der von der linken Seite nach innen zieht. Sein Schuss aus 18 Metern zischt knapp am rechten Pfosten vorbei.
Frankreich Ukraine
57
22:01
Tooor für Ukraine, 1:1 durch Presnel Kimpembe (Eigentor)
Aus dem absoluten Nichts der Ausgleich durch einen Querschläger! Eine Kerze auf der rechten Seite springt irgendwie glücklich zu Shaparenko, der vor dem Strafraum flach abzieht - aber Unglücksrabe Kimpembe fälscht mit den Beinen ab und schickt die Kugel somit unhaltbar links ins Eck.
Belgien Wales
52
22:00
Wales agiert in den ersten Minuten weniger abwartend als in der 1. Halbzeit. Die Hausherren werden bereits am eigenen Strafraum angelaufen.
Frankreich Ukraine
55
22:00
Die Gäste werden allmählich nervös und können mit dem Pressing des Weltmeisters jetzt kaum noch umgehen. Es liegt also eher noch einie Tormöglichkeit für Frankreich in der Luft.
Frankreich Ukraine
52
21:58
Die Ukraine wirkt fast noch defensiver als im ersten Durchgang. So wird es kein ästhetisches Fußballspiel heute, denn auch die Franzosen wissen, dass sie in den nächsten Tagen noch nach Kasachstan und nach Bosnien reisen muss und schont sich lieber.
Belgien Wales
49
21:55
Gareth Bale setzt nach einer Flanke von der linken Seite zum Fallrückzieher an, aber trifft das Leder nicht richtig. So muss Belgien-Schnapper Thibaut Courtois gar nicht erst eingreifen.
Belgien Wales
49
21:55
Gareth Bale setzt nach einer Flanke von der linken Seite zum Fallrückzieher an, aber trifft das Leder nicht richtig. So muss Belgien-Schnapper Thibaut Courtois gar nicht erst eingreifen.
Frankreich Ukraine
49
21:55
Die Hälfte beginnt so ruhig wie die letzte endete, weiterhin überstürzen die Franzosen hier nichts mit der Führung im Rücken. Die Gäste sind womöglich auch mit einer knappen Niederlage einverstanden heute Abend.
Belgien Wales
46
21:52
Einwechslung bei Belgien: Jason Denayer
Belgien Wales
46
21:51
Auswechslung bei Belgien: Thomas Vermaelen
Belgien Wales
46
21:51
Bei Belgien blieb Thomas Vermaelen in der Kabine. Für ihn steht nun Jason Denayer auf dem Rasen. Weiter geht's!
Frankreich Ukraine
46
21:50
Weiter geht's erstmal ohne Wechsel zur Pause.
Frankreich Ukraine
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
Belgien Wales
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
Belgien Wales
45
21:38
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt Belgien mit 2:1 gegen Wales. Die Elf von Robert Page ging in der 10. Minute nach einer wunderschönen Kombination durch einen Treffer von Harry Wilson in Führung. Ansonsten blieb Wales weitgehend blass. Belgien war die deutlich aktivere Mannschaft und drehte durch Treffer von Kevin De Bruyne (22.) und Thorgan Hazard (27.) verdient das Spiel. Wales stand tief und gab keinen weiteren Torschuss ab. Um zurück ins Spiel zu kommen ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig.
Frankreich Ukraine
45
21:35
Halbzeitfazit
Pause vor den Toren von Paris, Frankreich führt souverän mit 1:0 gegen die Ukraine und scheint sich keine Blöße zu geben. Um das Tor von Griezmann herum hatte der Weltmeister heute seine beste Phase und konnte sich einige kleinere Möglichkeiten erspielen. Der überlegene Ballbesitz des Teams von Didier Deschamps verflüchtigte sich etwa nach einer halbe Stunde, als auch die Gäste mutiger wurden und ihre Ballpassagen hatten. Von Gefahr auf das Tor von Lloris haben wir aber noch nichts gesehen. Ukraine wird mehr riskieren müssen, aber Frankreichs schnelle Stürmer lauern schon darauf.
Belgien Wales
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
Frankreich Ukraine
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
Frankreich Ukraine
45
21:31
Andriy Shevchenko kann mit der Passivität seines Teams nicht zufrieden sein, denn Frankreich überlässt den Gelbgekleideten in dieser Phase großzügig den Ball. Aber sie machen noch gar nichts draus.
Belgien Wales
45
21:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Frankreich Ukraine
42
21:30
Frankreich droht ein wenig einzuschlafen, denn die eigenen Offensivaktionen fehlen ebenso wie die Gefahr durch den Gegner. Viele hatten wohl etwas mehr von den Gästen erwartet, die ja als härtester Gruppengegner in dieser Quali gelten.
Belgien Wales
40
21:27
Mehr als 70 Prozent Ballbesitz spiegeln die Dominanz von Belgien wider. Wales agiert viel zu passiv und läuft die meiste Zeit hinterher.
Frankreich Ukraine
39
21:26
Mittlerweile bekommen die Gäste mehr Ballbesitzzeiten gegönnt von französischer Seite - aber auch das ist eher sporadisch. Wir erleben sehr ruhige Minuten im Stade de France, und das nicht nur aufgrund fehlender Zuschauer.
Belgien Wales
38
21:24
Auch Dries Mertens gibt einen Versuch aus der Entfernung ab. Der geht aber weit über das Tor.
Frankreich Ukraine
35
21:23
Frankreich spult eine sehr konzentrierte Leistung ab und lässt kaum etwas zu, dazu versuchen sie es auch offensiv nach wie vor meist über die rechte Seite. Völlig ungefährdete Führung bis dato.
Belgien Wales
36
21:22
Erneut muss das medizinische Personal von Wales sich auf den Rasen begeben. Die Partie ist unterbrochen und Harry Wilson wird behandelt.
Belgien Wales
33
21:20
Thorgan Hazard probiert es aus der Distanz, aber sein Schuss schöner Schuss aus 22 Metern dreht sich schließlich ein Stück zu weit am linken Pfosten vorbei.
Belgien Wales
30
21:19
Die Mannschaft von Roberto Martínez hat mittlerweile die Spielkontrolle übernommen. Von Wales ist in der Offensive bis auf den zwischenzeitlichen Führungstreffer gar nichts zu sehen. Belgien ist deutlich aktiver und führt verdient.
Frankreich Ukraine
32
21:19
Wieder ein guter Angriff über rechts! Pavard bringt das Ding scharf in die Mitte, wo Giroud sich hochschraubt, aber ungewohnterweise zu hoch zielt und knapp zwei Meter über die Latte nickt.
Frankreich Ukraine
30
21:15
Gelbe Karte für Benjamin Pavard (Frankreich)
Die erste Karte in dieser Qualirunde für Frankreich, Pavard tritt Mykolenko auf den Fuß.
Frankreich Ukraine
27
21:14
Beim Weltmeister geht viel über die rechte Seite, die heute mit Pavard und Coman aus zwei Spielern vom FC Bayern gebildet wird. Die Ukrainer werden dort immer wieder ausgespielt und offenbaren Lücken.
Belgien Wales
27
21:14
Tooor für Belgien, 2:1 durch Thorgan Hazard
So schnell geht's! Zwei BVB-Akteure bringen Belgien in Führung: Von der rechten Seite flankt Thomas Meunier scharf vor das Tor und aus fünf Metern köpft Thorgan Hazard zum 2:1 ein.
Frankreich Ukraine
24
21:10
Glück für die Ukrainer! Bei einem langen Ball von Pavard auf Coman stürmt Keeper Georgiy Bushchan raus, schlägt aber katastrophal über den Ball und rennt dabei auch den Münchner um, der aber auch etwas in den Keeper hineinläuft. Haarige Szene, aber Stieler entscheidet auf Weiterspielen.
Frankreich Ukraine
22
21:08
Der Dosenöffner ist da - nun müssten die Gäste etwas mehr Mut wagen und versuchen, aus der Fünferkette eine Dreierkette zu machen. Vor allem Ruslan Malinovskiy von Atalanta kann es auch aus der Distanz.
Belgien Wales
22
21:08
Tooor für Belgien, 1:1 durch Kevin De Bruyne
Da ist der Ausgleich! Vom linken Flügel passt Thorgan Hazard auf Kevin De Bruyne, der in halblinker Position vor dem Tor viel Platz hat. Aus etwa 20 Metern hämmert er den Ball perfekt in die rechte Torecke - keine Chance für Danny Ward.
Frankreich Ukraine
19
21:04
Tooor für Frankreich, 1:0 durch Antoine Griezmann
Ein Klassetreffer des Mannes vom FC Barcelona! Bei einem Chip auf die rechte Seite auf Pavard stand der Münchner knapp im Abseits, aber da es keinen VAR gibt, geht es mit Griezmann rechts vor dem Strafraum weiter - und von dort schlenzt er die Kugel wunderbar als Drehschuss in die lange Ecke!
Frankreich Ukraine
16
21:04
Der Schwung der Franzosen in den letzten Minuten nimmt wieder etwas ab, die Ukraine haben ihren Fokus heute klar auf ein Konterspiel gesetzt. Was willst du auswärts beim Weltmeister aber auch anderes spielen.
Belgien Wales
17
21:04
Da hat nicht viel gefehlt! Kevin De Bruyne flankt von der rechten Seite scharf in den Fünfmeterraum. Dort kommt Romelu Lukaku an den Ball, aber sein Schuss geht knapp über den Querbalken. So ein Ding lässt er nicht allzu oft liegen.
Belgien Wales
15
21:02
Nach einer Viertelstunde hat Belgien mehr Ballbesitz und zeigt sich öfter in der gegnerischen Hälfte. Ein brillanter Spielzug reichte den Gästen jedoch für die Führung.
Belgien Wales
11
21:02
Mit der ersten Chance gelingt Wales das erste Tor. Wie reagieren nun die Hausherren?
Frankreich Ukraine
12
20:58
Erstmals geht es schnell beim Weltmeister: Hernández startet bis an die Grundlinie durch, spielt einen Doppelpass mit Rabiot und findet schließlich Giroud in der Mitte, doch der Abschluss des Torjägers geht leicht geblockt über die Latte.
Frankreich Ukraine
10
20:57
Coman macht das Spiel mal über ie rechte Seite schnell, findet aber keinen Mitspieler in der Mitte. Über Umwege kommt die Pille zu Mbappé, doch auch sein Chip geht weit drüber.
Belgien Wales
10
20:56
Tooor für Wales, 0:1 durch Harry Wilson
Traumhafte Kombination! Aus der eigenen Hälfte heraus kombinieren sich die Gäste mit One-Touch-Football nach vorne. Torschütze Harry Wilson leitet den Angriff selbst ein und bekommt die Kugel schließlich perfekt per Außenrist von Gareth Bale ins Strafraumzentrum durchgesteckt. Aus sieben Metern muss er nur noch einschieben!
Frankreich Ukraine
8
20:55
Die Franzosen kontrollieren die Begegnung in den ersten Minuten mit viel Ballbesitz, aber eine Lücke fand sich bislang noch nicht. Die Gäste aus Osteuropa stehen tief und kompakt.
Belgien Wales
7
20:54
Einwechslung bei Wales: Joe Morrell
Belgien Wales
7
20:54
Auswechslung bei Wales: Joe Allen
Belgien Wales
6
20:53
Das Spiel ist unterbrochen, weil Joe Allen behandelt werden muss. Es sieht nicht so aus, als könne der Mittelfeldspieler von Stoke City weiterspielen.
Frankreich Ukraine
5
20:53
Tobias Stieler aus Hamburg pfeift die Partie heute Abend im Stade de France übrigens. Noch sieht das aber nicht nach einem heißen Tanz für ihn aus.
Frankreich Ukraine
3
20:50
Erster Abschluss des Spiels - und der kommt von den Ukrainern! Zinchenko erobert den Ball bei einem Abspielfehler der Franzosen vor dem Strafraum, zieht auch gleich ab, doch aus 25 Metern geht der in die vierte Etage.
Belgien Wales
3
20:49
Die Hausherren schlagen einen ersten langen Ball an die gegnerische Strafraumgrenze. Thorgan Hazard kann die Pille zwar verarbeiten, wird aber aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Glück für Wales!
Frankreich Ukraine
1
20:47
Los geht's - klare Farbverteilung: Die Franzosen in Blau, die Ukrainer in Gelb.
Frankreich Ukraine
1
20:46
Spielbeginn
Belgien Wales
1
20:46
Der Ball rollt im Stadion Den Dreef in Leuven. Welches Team erwischt den besseren Start in die WM-Qualifikation?
Belgien Wales
1
20:45
Spielbeginn
Frankreich Ukraine
20:38
Andriy Shevchenko geht angesichts dieser Offensive mit seiner Mannschaft defensiv ins Spiel. Mit einer Fünferkette sollen die vier in Frankreichs Offensive zumindest gebändigt werden, dazu spielt Sydorchuk einen sehr defensiv orientierten Part im Mittelfeld. Davor haben Shaparenko, Malinovskiy und der junge Kapitän Zinchenko mehr Freiheiten, um die einzige Spitze Roman Yaremchuk zu füttern.
Frankreich Ukraine
20:25
Keine Überraschung in der Startelf der Franzosen. Vor Kapitän Lloris bilden Kimpembe und Varane die IV, während die Münchner Pavard auf rechts und Lucas Hernández auf links die Viererkette komplettieren. Rabiot und Kanté sichern ab, während vorne eine relativ offensive Ausrichtung von Deschamps ins Rennen geschickt wird: Mit Mbappé, Giroud, Griezmann und Coman stehen gleich vier Offensivspieler auf dem Platz - im Vergleich zur letzten Partie gegen Portugal im November ist das heute eine Demonstration offensiver Power.
Belgien Wales
20:17
Auch Wales war in der Nations League erfolgreich und spielte lediglich eine Partie gegen Irland 0:0. Die weiteren fünf Begegnungen gewann die Mannschaft von Robert Page - vier davon mit 1:0. Erst am letzten Spieltag gelang mit einem 3:1-Erfolg über Finnland ein höherer Sieg. Das Aufstellung der Gäste wird im Vergleich dazu ebenfalls auf zwei Positionen verändert. Rhys Norrington-Davies und Joe Morrell müssen zunächst auf der Bank Platz nehmen. Dafür starten Joe Allen und Neco Williams.
Frankreich Ukraine
20:16
Erstmals spielen die Teams in Europa übrigens aufgrund des engen Terminkalenders gleich drei Qualispiele in wenigen Tagen. Besonders bitter ist das für die verletzungsgeplagten Ukrainer, für die also schon viel auf dem Spiel steht im Rennen um, realistischerweise, Platz zwei. Finnland und Bosnien-Herzegowina werden wohl die ägsten Konkurrenten dafür sein - obwohl die Ukrainer selbst schon stärker einzuschätzen sind. Schließlich ist die Entwicklung, die unter Nationaltrainer Andriy Shevchenko in den letzten Jahren vollzogen wurde, bemerkenswert. Mittlerweile spielen einige Akteure auch gute Rollen bei ausländischen Vereinen.
Belgien Wales
20:10
Belgien gewann in der Gruppe 2 der Nations League im vergangenen Jahr fünf von sechs Partien. Zuletzt mit 4:2 gegen Dänemark im November. Trainer Roberto Martínez hat daher allen Grund zufrieden zu sein und bleibt weitestgehend bei seiner Siegerelf aus dem Dänemark-Spiel. So werden lediglich Jason Denayer und Nacer Chadli durch Thomas Vermaelen und Thomas Meunier ersetzt.
Frankreich Ukraine
20:05
In Frankreich herrscht hingegen fußballerisch eitel Sonnenschein. Der Weltmeister marschierte letztes Jahr auch souverän als Gruppensieger durch die Nations League A und strebt im Sommer auch gleich den Titel-Doppelpack nach dem Weltmeisterschaft an. Grund genug haben sie, schließlich gilt Frankreichs Kader derzeit auch weltweit als der Beste, auf jeder Position spielen Akteure von internationalen Topklubs - viele weitere Topspieler wie Real Madrids Superstar Karim Benzema sind gar nicht erst nominiert. Wer soll sie also auch in dieser WM-Quali aufhalten?
Türkei Niederlande
90
20:01
Fazit
Jetzt erstmal durschnaufen! Die Türkei bezwingt die Niederlande im ersten Quali-Spiel der Gruppe G nach einem turbulenten Duell mit 4:2! Yılmaz schießt sein Team nahezu im Alleingang mit drei Treffern zum Auftaktsieg, während bei der Elftal in der zweiten Hälfte nur kurz nach den beiden Anschlusstreffern von Klaasen und de Jong Hoffnung aufkeimte. Yılmaz machte diese aber prompt mit einem sehenswerten direkten Freistoß zunichte und bringt sein Team vorerst in die Pole Position der Gruppe G. Oranje muss sich hingegen einiges selbst ankreiden, weil die de Boer-Truppe viel zu spät temporeich nach vorne gespielt hat. Defensiv war die Elftal bei den Gegentreffern im Kollektiv viel zu schläfrig. Den Schlusspunkt setzte schließlich Depay, der zu allem Übel auch noch per Elfer an Çakir scheiterte. Da war einiges los und es hat großen Spaß gemacht! Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
Frankreich Ukraine
19:58
1:7 - dieses Ergebnis wird beiden Teams heute sicherlich im Hinterkopf bleiben während oder zumindest vor der Partie. Denn erst im vergangenen Oktober gingen die Ukrainer an gleicher Stelle sang- und klanglos unter in einem Freundschaftsspiel. Nun soll es für die Ukrainer zum Auftakt der WM-Qualifikation besser laufen, obwohl sie auf eine ganze Reihe an Stammkräften verzichten müssen. So fehlt nicht nur Kopf und Mittelfeldmotor Stepanenko, sondern auch mit Tsygankov der Ehrentorschütze vom Oktober. Dazu ist auch Rechtsaußen Yarmolenko verletzungsbedingt nicht im Kader.
Belgien Wales
19:56
Vervollständigt wird die Gruppe durch Estland, Belarus und Tschechien. Der letzte Spieltag der Qualifikation steht im November an. Während sich der erste Platz direkt qualifiziert, muss der Zweitplatzierte in die Playoffs.
Türkei Niederlande
90
19:54
Spielende
Türkei Niederlande
90
19:54
Elfmeter verschossen von Memphis Depay, Niederlande
Çakir kratzt auch noch den letzten Hoffnungsschimmer der Niederländer von der Linie! Depay visiert wuchtig die linke Ecke an, sein halbhoher Elfer mit aber von Çakir überragend pariert!
Türkei Niederlande
90
19:53
Gelbe Karte für Ozan Kabak (Türkei)
Türkei Niederlande
90
19:53
Elfmeter für die Niederlande! Kabak ringt de Ligt nach einer Ecke rechts im Strafraum zu Boden. Diesen Strafstoß kann, muss man aber nicht geben.
Türkei Niederlande
90
19:53
Glanzparade von Çakir! Van Aanholt dribbelt sich links in den Strafraum und schlenzt die Kugel rechts oben auf den Kasten, wo Cakir geflogen kommt und zur Ecke pariert.
Türkei Niederlande
90
19:52
Vier Minuten Nachschlag werden den Niederländern wohl nicht mehr reichen, um noch zwei Treffer zu erzielen. Die Türken verteidigen auch in Minute 90+ einfach noch zu solide.
Türkei Niederlande
90
19:51
Burak Yılmaz bekommt seinen wohlverdienten Abgang. Der Routinier würde wohl unter Normalbedingungen ein Bad in der jubelnden Menge nehmen dürfen, das bleibt ihm heute aber leider vorenthalten.
Belgien Wales
19:51
Hallo und herzlich willkommen zum 1. Spieltag der Qualifikation für die Winter-WM 2022 in Katar. In der Gruppe E kommt es gleich zum Topspiel zwischen Belgien und Wales. Viel Spaß!
Türkei Niederlande
90
19:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Türkei Niederlande
90
19:50
Einwechslung bei Türkei: Deniz Türüç
Türkei Niederlande
90
19:49
Auswechslung bei Türkei: Burak Yılmaz
Türkei Niederlande
89
19:49
Van Aanholt wird links im Strafraum von Depay freigespielt, sein darauffolgender Abschluss ist aber zu zentral und zu schwach auf den Kasten gezogen.
Türkei Niederlande
88
19:48
Die Türken würden mit einem Sieg ein dickes Ausrufezeichen setzen. Oranje wird neben den Norwegern wahrscheinlich der dickste Brocken in der Gruppe G sein.
Türkei Niederlande
87
19:47
Ünal kommt auch direkt zum Kopfball, weil er die Freistoßflanke 13 Meter vor dem Kasten drücken kann. Krul darf aber endlich mal einen Torabschluss abwehren.
Türkei Niederlande
86
19:46
Ünal zieht auf der rechten Seite den nächsten Freistoß. Dieses Mal bringt ihn Dumfries zu Fall.
Türkei Niederlande
84
19:44
Dieses Spiel macht inzwischen richtig Laune. Es geht hin und her, weil die Niederländer kurz den Glauben wiedergefunden haben. Allerdings haben sie die Rechnung nicht mit Burak Yılmaz gemacht, der heute ein Ausnahmespiel zeigt.
Türkei Niederlande
83
19:43
Jetzt muss de Boer wieder reagieren und zieht seine beiden letzten Joker. Er verhilft damit juwel Gravenberch zu seinem Elftal-Debüt.
Türkei Niederlande
82
19:42
Einwechslung bei Niederlande: Patrick van Aanholt
Türkei Niederlande
82
19:42
Auswechslung bei Niederlande: Owen Wijndal
Türkei Niederlande
82
19:42
Einwechslung bei Niederlande: Ryan Gravenberch
Türkei Niederlande
82
19:41
Auswechslung bei Niederlande: Daley Blind
Frankreich Ukraine
19:41
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt in die europäische WM-Qualifikation! Titelverteidiger Frankreich empfängt zum Auftakt den wohl stärksten Gruppenkonkurrenten aus der Ukraine.
Türkei Niederlande
81
19:40
Tooor für Türkei, 4:2 durch Burak Yılmaz
Yilmaz schnürt den Dreierpack und wie! Der 35-Jährige packt die ganz feine Klinge aus und legt den Freistoß aus 18 Metern rechts oben in das Torwarteck - Traumtor!
Türkei Niederlande
80
19:40
Ünal setzt sich direkt vor dem Strafraum gegen Blind und Wijnaldum durch und zieht vor dem Strafraum einen wichtigen Freistoß.
Türkei Niederlande
79
19:39
Güneş reagiert und bringt zwei frische Spieler, wohl auch um den fliegenden Holländern etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Türkei Niederlande
78
19:38
Einwechslung bei Türkei: Kaan Ayhan
Türkei Niederlande
78
19:38
Auswechslung bei Türkei: Kenan Karaman
Türkei Niederlande
78
19:38
Einwechslung bei Türkei: Enes Ünal
Türkei Niederlande
78
19:37
Auswechslung bei Türkei: Hakan Çalhanoğlu
Türkei Niederlande
76
19:35
Tooor für Niederlande, 3:2 durch Davy Klaassen
Was ist denn hier plötzlich los?! Eine ähnliche Szene bringt die Elftal zurück ins Spiel: Depay flankt erneut von der linken Seite an den Fünfmeterraum, wo Luuk de Jong zum Flugkopfball ansetzt, allerdings prallt die Kugel zwischen ihm und Keeper Çakir in die linke Torecke ab! Ein krummes Ding, aber den Holländern wirds egal sein!
Türkei Niederlande
75
19:34
Tooor für Niederlande, 3:1 durch Davy Klaassen
Und prompt folgt der Anschlusstreffer! Depay hebt die Kugel von der linken Seite in den Strafraum, wo Klaasen das Leder mit dem Rücken zum Tor annimmt und sich währenddessen dreht. Der Ex-Bremer verschafft sich dadurch acht Meter vor dem Kasten Raum und schiebt links im Tor zum Anschluss ein.
Türkei Niederlande
74
19:33
Weil das türkische Team nicht mehr arg viel mehr als nötig macht und Oranje nicht mehr den Weg in den Strafraum findet, plätschert die Partie etwas der Schlussviertelstunde entgegen.
Türkei Niederlande
72
19:31
Gelbe Karte für Umut Meraş (Türkei)
Meraş spielt trotz der komfortablen Drei-Tore-Führung bei einem Einwurf auf Zeit und bekommt von Schiri Oliver die Quittung.
Türkei Niederlande
71
19:30
Ein Wout Weghorst hätte den Niederländern heute im Sturm gegen die bulligen Innenverteidiger mit Sicherheit nicht geschadet. Luuk de Jong ist zwar mittlerweile als ähnlicher Spielertyp auf dem Platz, konnte sich bisher aber noch nicht zeigen.
Türkei Niederlande
70
19:29
Malen hat dann aber überraschend Feierabend, weil Ex-Bremer Klaasen für ihn den Rasen betritt. Außerdem kommt Dumfries für Tete.
Türkei Niederlande
69
19:28
Einwechslung bei Niederlande: Davy Klaassen
Türkei Niederlande
69
19:28
Auswechslung bei Niederlande: Donyell Malen
Türkei Niederlande
69
19:28
Einwechslung bei Niederlande: Denzel Dumfries
Türkei Niederlande
69
19:28
Auswechslung bei Niederlande: Kenny Tete
Türkei Niederlande
67
19:27
Malen tut einem auf der linken Seite fast schon Leid. Der Flügelflitzer ist neben Depay der einzige Aktivposten und erfährt relativ wenig Unterstützung bei seinen Aktionen.
Türkei Niederlande
66
19:26
Die Türken haben die kurze Sturm und Drang Phase von Oranje erstmal überstanden und halten die Elftal wieder weiter weg vom eigenen Tor.
Türkei Niederlande
65
19:24
Auch Güneş wechselt auf Seiten der Türken: Erkin Caner und Debütant Taylan Antalyalı dürfen für Yusuf Yazıcı und Ozan Tufan ran.
Türkei Niederlande
64
19:23
Einwechslung bei Türkei: Taylan Antalyalı
Türkei Niederlande
64
19:23
Auswechslung bei Türkei: Ozan Tufan
Türkei Niederlande
64
19:23
Einwechslung bei Türkei: Caner Erkin
Türkei Niederlande
64
19:23
Auswechslung bei Türkei: Yusuf Yazıcı
Türkei Niederlande
63
19:22
Die zigste Elftal-Ecke stellt die Türken wie gewohnt vor keine allzu großen Probleme, trotz der Tatsache, dass nun mit Luuk de Jong ein frischer Stürmer auf dem Platz steht. De Boer wechselt offensiv.
Türkei Niederlande
62
19:21
Einwechslung bei Niederlande: Luuk de Jong
Türkei Niederlande
62
19:21
Auswechslung bei Niederlande: Marten de Roon
Türkei Niederlande
62
19:21
Tete setzt sich rechts gegen Çelik durch und dringt in den Strafraum ein. Seine Hereingabe wird zur Ecke geklärt.
Türkei Niederlande
60
19:20
Berghuis darf direkt nochmal ran und knallt Meraş, der eigentlich neben der Mauer steht ab. Die Holländer reklamieren Handspiel, Meraş bekommt die Kugel aber an die Brust.
Türkei Niederlande
60
19:19
Berghuis spielt erneut Depay vor dem Strafraum an und Söyüncü kommt jetzt einen Schritt zu spät, wodurch Depay zu Boden geht.
Türkei Niederlande
58
19:18
Berghuis mit dem Hammerfreistoß! Depay überlässt ihm das Leder und er bedankt sich, indem er die Murmel Zentimeter neben den linken Pfosten setzt!
Türkei Niederlande
58
19:17
Yokuşlu erwischt im Gegensatz zu seinen Teamkameraden mal nicht den Ball, sondern holt Depay vor dem Strafraum von den Beinen.
Türkei Niederlande
57
19:16
Auch Kollege Söyüncü macht keine Kompromisse und grätscht die Murmel vor der eigenen Grundlinie von Tete ab. Die türkischen Innenverteidiger machen ein bockstarkes Spiel.
Türkei Niederlande
55
19:15
Starke Aktion von Kabak! Der LFC-Spieler luchst Depay vor dem eigenen Strafraum die Kugel ab und stürmt dann samt Ball in Richtung Mittellinie, wo er von de Roon nur per Foul gestoppt werden kann.
Türkei Niederlande
54
19:14
Tete kommt auf Rechts zweimal zum Flanken, beide Male ist jedoch Endstation im Strafraum, weil ein türkischer Verteidiger seinen Kopf dazwischen hält.
Türkei Niederlande
54
19:13
Die Türken ziehen sich mit der 3:0-Führung im Rücken entspannt zurück und überlassen den recht planlosen Holländern das Leder.
Türkei Niederlande
52
19:11
Gelbe Karte für Burak Yılmaz (Türkei)
Yılmaz verschafft sich an der Mittellinie Raum, indem er sich in de Ligt mit seinem ganzen Körper hineinwirft.
Türkei Niederlande
51
19:11
Wenn etwas geht bei den Niederländern, dann über das Zusammenspiel zwischen Malen und Depay, die sich mal wieder vor dem Strafraum die Kugel zuschieben. Diesmal bleiben sie jedoch im türkischen Defensivblock hängen.
Türkei Niederlande
50
19:09
Gelbe Karte für Georginio Wijnaldum (Niederlande)
Wijnaldum kann das Spielgerät im Strafraum zwar sichern, fährt dabei jedoch den Ellenbogen gegen Kabak aus.
Türkei Niederlande
49
19:08
Jetzt wird es ein extrem schwieriges Unterfangen für die Elftal, die sich nach dem dritten Rückschlag erstmal wieder sammeln muss.
Türkei Niederlande
48
19:08
Es ist wirklich verwunderlich, wie schläfrig die Holländer das ganze Spiel über sind. Die Truppe von Frank de Boer war noch nicht wieder richtig auf dem Platz angekommen und schon klingelt es wieder.
Türkei Niederlande
46
19:05
Tooor für Türkei, 3:0 durch Hakan Çalhanoğlu
Ist das kurz nach dem Wiederanpfiff die Entscheidung? Meraş hat auf der linken Seite Platz und leitet die Murmel weiter nach vorne zu Çalhanoğlu, der sich dreht und aus 22 Metern mit rechts Maß nimmt und die Kugel platziert in die rechte Ecke schießt! Krul ist wieder nicht rechtzeitig da, hatte aber auch schlechte Sicht.
Türkei Niederlande
46
19:04
Beide Teams kehren unverändert zurück auf den Rasen. Weiter geht's!
Türkei Niederlande
46
19:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Türkei Niederlande
45
18:53
Halbzeitfazit
Nach 45 Minuten führt die Türkei verdient mit 2:0 gegen die Niederlande. Burak Yılmaz hat sein Team per Doppelpack in Front gebracht, weil er sowohl einen Elfmeter als auch einen Fernschuss mit links verwandelte. Die Holländer wurden vor beiden Gegentreffern gnadenlos ausgekontert und hatten selbst nur durch einen de Ligt-Kopfball an den Pfosten eine Großchance. Aus dem Spiel heraus bringt die Elftal noch zu wenig zustande gegen extrem abgezockte Türken. Die de Boer-Truppe muss im zweiten Abschnitt mehr Lösungen nach vorne anbieten und weniger Konter zulassen. Bis gleich!
Türkei Niederlande
45
18:48
Ende 1. Halbzeit
Türkei Niederlande
45
18:48
Die Elftal wird zum Ende der ersten Hälfte etwas gefährlicher. Aus den Standards muss Oranje aber generell mehr machen.
Türkei Niederlande
45
18:47
Die Reklamationen der Holländer führen nach wie vor ins Leere, weil der Schiri nach wie vor keinen Videobeweis zur Verfügung hat.
Türkei Niederlande
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Türkei Niederlande
45
18:46
De Ligt köpft an der Pfosten! Diese Ecke bringt tatsächlich mal eine Großchance! De Ligt steigt am Elfmeterpunkt empor und köpft die Murmel an den linken Pfosten. Das Leder springt danach nach innen und war wohl noch vor der Torlinie als Yokuşlu die Kugel von der Linie köpft.
Türkei Niederlande
45
18:45
Çakir steht wieder und die Partie geht mit der nächsten Ecke weiter.
Türkei Niederlande
44
18:44
Türkei-Keeper Çakir liegt nach der letzten Ecke am Boden, weil Tufan in ihn hineingerauscht war. Der Schlussmann muss behandelt werden und die Partie ist unterbrochen.
Türkei Niederlande
42
18:43
Malen erkämpft sich auf dem linken Flügel im Zweikampf mit Karaman immerhin mal wieder eine Ecke, nach welcher Wijnaldum Tufan am Fuß trifft, nachdem dieser die Murmel vor dem Liverpool-Spieler ins Toraus befördert hatte.
Türkei Niederlande
41
18:41
Nach Ecken von Oranje geht ja bekanntlich noch nicht sehr viel und so auch in diesem Fall. Bei der Elftal mangelt es im Spiel nach vorne an Ideen und Tempowechseln.
Türkei Niederlande
40
18:40
Söyüncü köpft die Kugel nach einer Depay-Flanke von rechts fast in hohem Bogen ins eigene Tor. Zum Glück des ehemaligen Freiburges landet die Murmel auf dem Tornetz hinter der Latte.
Türkei Niederlande
39
18:39
Gerade Doppelpacker Yılmaz macht auf Seiten der Türken ein bislang bärenstarkes Spiel. Der Kapitän trifft nicht nur, sondern arbeitet auch akribisch mit nach hinten gegen den Ball.
Türkei Niederlande
37
18:38
Die Niederländer müssen sich an der eigenen Nase packen, weil sie sich vor beiden Gegentoren haben auskontern lassen. Die de Boer-Elf hat nach den Ballverlusten vorne zweimal geschlafen.
Türkei Niederlande
36
18:36
Gelbe Karte für Ozan Tufan (Türkei)
Tufan kommt an der Mittellinie gegen de Roon zu spät und pflügt den Atalanta-Akteur um.
Türkei Niederlande
35
18:34
Tooor für Türkei, 2:0 durch Burak Yılmaz
Yilmaz schnappt sich die Kugel und hämmert sie humorlos hart in die linke Ecke! Krul bleibt in der Mitte und kann der Murmel nur hinterher schauen.
Türkei Niederlande
34
18:34
Elfmeter für die Türkei! Malen läuft Yokuşlu im Strafraum in die Hacken und bringt ihn zu Fall!
Türkei Niederlande
33
18:33
Der Freistoß von Depay ist abermals nicht gut geschossen und bleibt in der Mauer der Türken hängen. Auch die folgende Ecke wird eher zum Boomerang.
Türkei Niederlande
32
18:32
Gelbe Karte für Kenan Karaman (Türkei)
Malen und Depay ziehen erneut vor dem Sechzehner das Tempo an und spielen einen schnellen Doppelpass. Karaman kann Malen noch gerade vor dem Strafraum von den Beinen holen.
Türkei Niederlande
31
18:31
Ansonsten bekriegen sich beide Teams nicht allzu intensiv. Das Geschehen spielt sich zumeist zwischen den beiden Sechzehnern ab.
Türkei Niederlande
29
18:29
Auch die nächste Standardsituation der Niederländer, eine Ecke von rechts, bringt keine Gefahr. Die Türken halten noch die Vormachtstellung in der eigenen Box.
Türkei Niederlande
28
18:28
Depay müht sich sehr stark an den bulligen türkischen Innenverteidigern ab. Kabak und Söyüncü lassen dem Top-Spieler kaum Räume.
Türkei Niederlande
27
18:27
Depay schnappt sich wieder den Ball und hebt das Leder links an der Mauer vorbei auf das Torwarteck, wo Çakir nur stehen bleiben muss, um die Murmel zu fangen.
Türkei Niederlande
27
18:27
Wieder ist es Kabak, der Depay verfolgt und 30 Meter vor dem Tor auf den Fuß tritt. Es folgt der nächste Standard für Oranje.
Türkei Niederlande
26
18:26
Insgesamt fehlt es der Partie eindeutig an temporeichen Aktionen. Das Auftreten beider Teams ist noch etwas behäbig und mit viel zu wenig Tiefe ausgestattet.
Türkei Niederlande
24
18:25
Die Elftal hat nach dem Gegentor etwas den Faden verloren. Einzig die schnörkellose Kombination von Depay und Malen sorgte bislang für Gefahr.
Türkei Niederlande
23
18:23
Jetzt zieht die Güneş-Elf das Spiel wieder kontrolliert von hinten auf und versucht über das kombinationsstarke Mittelfeld nach vorne zu kommen.
Türkei Niederlande
22
18:23
Die Türkei agierte in den ersten zwanzig Minuten sehr abgezockt. Hinten sicher und vorne schlugen die Gastgeber eiskalt zu.
Türkei Niederlande
20
18:21
Malen mit der dicken Chance auf den Ausgleich! De Jong spielt den Flügelspieler links vor dem Sechzehner an, wo er mit Depay einen schnellen Doppelpass durchführt und plötzlich aus 15 Metern frei mit rechts abziehen kann. Çakir taucht rechtzeitig ab und fischt die Murmel aus der linken Ecke.
Türkei Niederlande
19
18:19
Die türkische Nationalmannschaft macht direkt druckvoll weiter und schnürt die Elftal vor dem eigenen Strafraum ein.
Türkei Niederlande
18
18:19
Ein früher Treffer hatte sich hier eigentlich überhaupt nicht angebahnt, weil beide Defensivreihen sehr solide standen. Keeper Krul sah beim Gegentor auch nicht wirklich gut aus, da der Ball sehr lange unterwegs war.
Türkei Niederlande
17
18:18
Wie reagieren die Niederländer auf diesen doch überraschenden Rückschlag? Der Videobeweis konnte bei dem möglichen Handspiel zuvor nicht eingreifen, weil er in dieser Phase der WM-Quali noch nicht zum Einsatz kommt.
Türkei Niederlande
15
18:15
Tooor für Türkei, 1:0 durch Burak Yılmaz
Das Leder schlägt aber auf der anderen Seite ein! Oranje fordert nach der Ecke noch ein Handspiel von Yokuşlu, während die Türken schon auf dem Weg in die andere Hälfte sind. Yılmaz bekommt die Kugel schließlich zentral vor dem Strafraum und schießt die Murmel mit dem schwachen Linken auf das linke Eck, wo Krul nicht mehr an das Spielgerät kommt!
Türkei Niederlande
14
18:14
Depay schlägt erneut mit viel Übersicht einen Diagonalball auf die rechte Seite in Richtung Tete. Meraş klärt die Kugel aber zur Ecke.
Türkei Niederlande
13
18:13
Yılmaz holt sich die Bälle in der Anfangsphase sehr tief ab, weil er ansonsten keine Zuspiele in die Spitze bekommt. Beide Mannschaften stehen hinten noch sehr sicher.
Türkei Niederlande
12
18:12
Burak Yılmaz tankt sich auf der rechten Seite gleich gegen mehrere Gegenspieler durch, einzig seine Hereingabe in die Mitte ist zu planlos und hektisch, um die Elftal hinten in Bedrängnis zu bringen.
Türkei Niederlande
10
18:10
Depay will Berghuis mit einem hohen Zuspiel hinter die letzte Kette nach Rechtsaußen anspielen. Berghuis ist zwar schnell, kann den druckvollen Pass aber nicht mehr vor der Grundlinie erreichen.
Türkei Niederlande
9
18:09
Çalhanoğlu macht die Kugel vor dem Strafraum das erste Mal fest und sucht Meraş mit einem No-Look-Pass. Tete hat den Pass aber vorausgeahnt und schnappt sich die Murmel vor seinem Gegenspieler.
Türkei Niederlande
8
18:08
Die Türkei ist sehr um Kontrolle bemüht und versucht in Person von Söyüncü und Kabak von hinten das Spiel mal ruhig aufzubauen.
Türkei Niederlande
7
18:07
Depay wird von Kabak links vor dem Sechzehner zu Fall gebracht und bekommt dafür einen Freistoß. Der Gefoulte nimmt sich selbst die Kugel und jagt diese aus 20 Metern mit rechts knapp über die Latte.
Türkei Niederlande
6
18:06
Das türkische Team hat noch nicht so recht in die Partie gefunden. Die Elftal lässt die Gastgeber kaum an den Ball kommen und entscheidet auch die ersten Zweikämpfe für sich.
Türkei Niederlande
4
18:05
Depay wird rechts vor dem Strafraum von Tete in Szene gesetzt und kann sofort von der Strafraumgrenze flanken. Allerdings wartet in der Mitte kein Mitspieler auf seine Hereingabe, wodurch die Türken die Murmel übernehmen.
Türkei Niederlande
3
18:03
Wie zu erwarten, übernehmen die Niederländer erstmal die Spielkontrolle und lassen das Leder munter in den eigenen Reihen laufen.
Türkei Niederlande
2
18:03
Malen nimmt sofort das erste Mal Tempo auf, nachdem er sich auf der linken Seite die Kugel abgeholt hat. Der PSV-Akteur zieht nach innen Richtung Strafraum und schließt aus 17 Metern mit rechts flach ab. Sein Schüsschen landet aber ungefährlich in den Händen von Çakir.
Türkei Niederlande
1
18:01
Jasper Cillessen fällt auf Seiten der Elftal übrigens spontan aus. Tim Krul steht jetzt zwischen den Pfosten und muss sich noch etwas erwärmen.
Türkei Niederlande
1
18:00
Die Hymnen sind gesungen und die Platzwahl vollzogen, deshalb gibt Schiri Michael Oliver die Partie frei und eröffnet die Gruppe G der WM-Quali. Los geht's!
Türkei Niederlande
1
18:00
Spielbeginn
Türkei Niederlande
17:51
Wiedermal nicht im Aufgebot von Oranje befindet sich Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg. Der Stürmer macht in dieser Saison mit mittlerweile 17 Treffern eigentlich starke Werbung in eigener Sache, für eine Nominierung hat es jedoch wieder nicht gereicht. Coach Frank de Boer sprach im Bezug auf Weghorst von der schwierigsten Entscheidung bei der Kaderwahl. Der Bonds-Coach hat erneut Luuk de Jong den Vorzug erteilt, der bei Valencia aber nicht an die Torausbeute von Wout Weghorst herankommt.
Türkei Niederlande
17:30
Auf der anderen Seite schickt Bonds-Coach de Boer seinen Jubilar-Innenverteidiger Blind auf den Rasen, der damit seinen 75. Einsatz im Trikot der Elftal feiern darf. Im Mittelfeld ziehen wie gewohnt de Jong und Wijnaldum mit de Roon die Fäden, während im Sturm einiges an PS auf die Straße gebracht wird - Malen, Depay und Berghuis sollen die türkische Defensive durcheinanderwirbeln.
Türkei Niederlande
17:26
Türkei-Coach Güneş lässt sein Team heute vermutlich in einem 4-1-4-1-System agieren. Im Sturm soll Kapitän Yılmaz für Gefahr sorgen. Unterstützt wird er dabei unter anderem von Çalhanoğlu und Karaman, die ihn mit Zuspielen versorgen sollen. In der Abwehr verteidigt das Innenverteidiger-Duo aus Kabak und Söyüncü. Es stehen also einige Akteure mit Bundesliga-Vergangenheit auf dem Platz.
Türkei Niederlande
17:18
Insgesamt sechsmal trafen die beiden Länder in einem WM-Qualifikationsspiel aufeinander und nur einmal konnten die heutigen Gastgeber aus der Türkei als Sieger vom Platz gehen. Vier Duelle entschieden die Holländer für sich, die aber im letzten Pflichtspiel gegen die Türken im September 2015 mit 0:3 untergingen. Burak Yılmaz, der sein Team heute als Kapitän anführt traf damals auch gegen Oranje. Allerdings konnten sich die beiden Kontrahenten damals nicht für die Europameisterschaft in Frankreich 2016 qualifizieren.
Türkei Niederlande
17:15
Herzlich willkommen zum ersten WM-Qualifikationsspiel zwischen der Türkei und den Niederlanden im Atatürk Stadion in Istanbul!
Impressum