2. Bundesliga - 2021/2022Liveticker

04.12.2021 20:30
Beendet
FC St. Pauli
2:1
FC Schalke 04
2:0
St. Pauli
Schalke

Torschützen

20.
Burgstaller
1:0
39.
Burgstaller
2:0
75.
Zalazar
2:1

Aufstellung

FC St. Pauli FC St. Pauli

Ersatzbank:
11
Dittgen
73.
18
Medić
85.
10
Buchtmann
90.
16
Makienok
90.
1
Smarsch
2
Ohlsson
20
Becker
26
Benatelli
27
Amenyido
Trainer:
Schultz
Guido Burgstaller
9
Burgstaller
20.
39.
90.
Marcel Hartel
30
Hartel
Jackson Irvine
7
Irvine
Daniel Kyereh
17
Kyereh
2.
90.
Jamie Lawrence
3
Lawrence
Igor Matanović
34
Matanović
73.
Leart Paqarada
23
Paqarada
Eric Smith
8
Smith
85.
Nikola Vasilj
22
Vasilj
Luca Zander
19
Zander
Philipp Ziereis
4
Ziereis
Mehmet-Can Aydın
38
Aydın
73.
Rufat Dadashov
43
Dadashov
81.
Dominick Drexler
24
Drexler
Martin Fraisl
30
Fraisl
Ko Itakura
3
Itakura
Marcin Kamiński
35
Kamiński
Thomas Ouwejan
2
Ouwejan
Victor Pálsson
4
Pálsson
73.
Marvin Pieringer
21
Pieringer
Malick Thiaw
33
Thiaw
26.
Rodrigo Zalazar
10
Zalazar
75.
90.

FC Schalke 04 FC Schalke 04

Ersatzbank:
27
Ranftl
73.
8
Latza
73.
40
Topp
81.
47
Wienand
45
Kaparos
41
Matriciani
15
Wouters
42
Çalhanoğlu
36
Idrizi
Trainer:
Grammozis

Spielinformationen

Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
19.950
Schiedsrichter
Marco Fritz

Liveticker

90
22:26
Fazit
Der FC St. Pauli gewinnt mit 2:1 gegen Schalke 04 und krönt sich damit vorzeitig zum Herbstmeister. Das 2:0 zur Halbzeit war ein gefährliches Ergebnis und das merkten die Hausherren spätestens nach dem Anschlusstreffer der Gäste. Bis dahin kam nicht viel von Königsblau, das sich schwertat gegen stark verteidigende Kiezkicker, aber ausgerechnet Ex-Paulianer Zalazar machte die Partie nochmal spannend - und die Schlussviertelstunde gehörte fast ausschließlich den Knappen. Mehr als ein Abseitstor wollte dann aber nicht mehr fallen, St. Pauli verpasste die Entscheidung, rettete den knappen Sieg am Ende aber über die Zeit und feiert den achten Sieg im achten Heimspiel. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Abend und bis bald.
90
22:25
Spielende
90
22:23
Rodrigo Zalazar
Gelbe Karte für Rodrigo Zalazar (FC Schalke 04)
Zalazar holt sich noch eine späte Gelbe Karte ab, die allerdings hart ist. Er geht zwar robust im Kopfballduell zur Sache, fährt aber keinen Ellbogen oder dergleichen aus.
90
22:23
Starker Abschluss von Topp, der halblinks im Strafraum aus der schnellen Drehung in die kurze Ecke abzieht, aber der abgezockte Vasilj auf der Linie ist schnell unten und hält den Schuss fest.
90
22:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:22
Fast die Entscheidung! Der eben eingewechselte Makienok, der mit Buchtmann für Kyereh und Burgstaller kam, erhält im Sechzehner den Ball, dreht sich um die eigene Achse und schießt aus zehn Metern knapp links vorbei.
90
22:22
Simon Makienok
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
90
22:22
Daniel Kyereh
Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
90
22:21
Christopher Buchtmann
Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
90
22:21
Guido Burgstaller
Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
89
22:21
Das war gefühlt die falsche Entscheidung - Ouwejan setzt sich ganz stark auf der linken Außenbahn durch, legt clever zurück zu Drexler, der es zu schön machen will und halblinks im Strafraum den Ball ins rechte obere Ecke schweißen will - und stattdessen einen Einwurf für die Hausherren verursacht.
88
22:19
St. Pauli macht den Deckel nicht drauf. Fünf Mann umrunden den Schalker Strafraum, am Ende hat Dittgen den Abschluss auf dem Fuß, braucht aber zu lange und wird von Kamiński geblockt.
86
22:17
Schalke ist in der Schlussphase das alles bestimmende Team! Drexler und Ouwejan treiben über links das Spiel an, dafür geht nichts über die rechte Seite. St. Pauli kann sich darauf einstellen und bekommt die hohen Bälle im Zentrum mit vereinten Kräften verteidigt.
85
22:16
Smith verlässt den Rasen und räumt den Platz für Maskenmann Medić.
85
22:16
Jakov Medić
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jakov Medić
85
22:15
Eric Smith
Auswechslung bei FC St. Pauli: Eric Smith
84
22:15
Der Schalker Jubel währt nur kurz! Ouwejans abgefälschter Schuss aus halblinker Position im Strafraum landet zwar hinter Vasilj im Netz, aber zuvor stand Passgeber Pieringer einen Schritt im Abseits.
83
22:14
Ouwejan flankt aus dem zentralen Halbfeld in den Strafraum, aber der Ball segelt an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
81
22:13
Dadashovs Debüt verlief unauffällig und jetzt macht er Platz für den erst 17-jährigen Topp, der sich sofort in der Offensive einsortiert.
81
22:12
Keke Topp
Einwechslung bei FC Schalke 04: Keke Topp
81
22:12
Rufat Dadashov
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rufat Dadashov
80
22:12
Schalke kann in den letzten zehn Minuten nur noch etwas gewinnen, St. Pauli merkt jetzt, dass es nochmal nachlegen muss, wenn der Dreier gesichert werden soll.
79
22:10
Starker Ball von Zalazar zu Pieringer, der den Ball genau auf den Fuß bekommt, aber schlecht mitnimmt und dann den Nachteil gegen Ziereis im Laufduell hat.
77
22:08
Ein bitterer Pfiff für St. Pauli! Fritz steht mit dem Rücken zum Spielgeschehen und pfeift den Vorteil der Hausherren wegen einer Abseitsstellung der Schalker ab.
75
22:05
Rodrigo Zalazar
Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Rodrigo Zalazar
Natürlich ist es Zalazar, der Schalke zurück ins Match bringt! Drexler leitet den Angriff ein und schickt links Ouwejan auf die Reise. Der hat endlich mal ein wenig Platz und nutzt ihn zur butterweichen Flanke ins Zentrum. Zalazar steht völlig frei und köpft aus acht Metern unhaltbar ein.
74
22:05
Drei Wechsel stehen an der Seitenlinie. Bei Schalke kommen Ranftl und Latza für Aydin und Pálsson, bei den Hausherren ersetzt Dittgen den Vorbereiter zum 1:0, Matanović.
73
22:05
Max Dittgen
Einwechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
73
22:05
Igor Matanović
Auswechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
73
22:04
Reinhold Ranftl
Einwechslung bei FC Schalke 04: Reinhold Ranftl
73
22:04
Mehmet-Can Aydın
Auswechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
73
22:04
Danny Latza
Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
73
22:03
Victor Pálsson
Auswechslung bei FC Schalke 04: Victor Pálsson
72
22:03
Zalazar sucht aus 18 Metern zentral vorm Tor verdeckt den Abschluss, aber das ist keine Herausforderung vor Vasilj.
70
22:01
Der VAR schaltet sich nicht ein, denn es ist keine klare Fehlentscheidung, keinen Elfmeter zu geben, aber umgekehrt hätte er sich vielleicht auch nicht eingeschaltet, wenn Fritz den Strafstoß gepfiffen hätte.
69
22:01
Es wird laut am Millerntor! Matanović geht im Strafraum zu Boden, aber die Pfeife bleibt stumm. Der St. Paulianer holt zum Schuss aus, während von hinten Aydın eingelaufen kommt. Matanović trifft dann eher den Schalker als umgekehrt, aber es ist eine schwierige Entscheidung.
66
21:59
Zum ersten Mal in dieser Partie kehrt so etwas wie "Ruhe" ein - zumindest vor den gegnerischen Strafräumen. Ein wenig driftet das SPiel in ein Mittelfeldgeplänkel ab, aber das kann nicht lange halten.
63
21:55
Am Ende wird es doch zu kompliziert! Aus einer Schalker Ecke wird der Konter für St. Pauli! Burgstaller treibt den Ball über die Mittelinie und setzt dann rechts Kyereh in Szene, der die Situation ein wenig verdaddelt, aber immerhin in Ballbesitz bleibt. Links bereitet Burgstaller vor, Hartel springt ein und trifft mit der Grätsche den Pfosten, allerdings steht er klar im Abseits.
62
21:53
Defensiv stehen die Hamburger einfach souverän. Da wird kaum ein Raum zu viel angeboten, Ouwejan und Dadashov werden auf links völlig abgemeldet und kommen einfach nicht durch.
60
21:51
Bis auf die Ecke, die zum 2:0 führte allerdings, behaupten die Schalker bei den Standards des Gegners Lufthoheit im eigenen Sechzehner und verteidigen auch diesen Eckstoß mühelos.
59
21:51
St. Pauli drückt! Natürlich ist wieder Burgstaller mittendrin und er ist es auch, der am Ende den Abschluss halbrechts im Strafraum sucht - sein Schuss wird abgefälscht und wird zur nächsten Ecke der Hausherren.
56
21:48
Fast das Dritte! St. Pauli kontert und dann geht es bei den Hamburgern ganz schnell. Paqarada kommt über rechts nicht durch, aber die Hausherren spielen es noch einmal mit einer Seitenverlagerung links herum. Burgstaller erhält den Querpass halbrechts im Strafraum serviert, zieht direkt ab und Itakura fälscht noch gefährlich ab. Fraisl liegt schon am Boden, kann mit einem starken Reflex aber klären.
54
21:45
Paqarada bleibt nach einem Tackling von Dadashov am Boden liegen, St. Pauli spielt zunächst weiter, Schalke spielt ihn nach Ballgewinn aber anschließend ins Aus. Faire Geste und der Kiezkicker steht auch schon wieder.
52
21:43
Irgendwie bekommt St. Pauli aber immer noch ein Bein dazwischen. Pieringer setzt sich links stark durch, legt per Hacke weiter zu Ouwejan, der mit seinem Querpass ins Zentrum aber nicht durchkommt.
50
21:42
Die Körpersprache der Gäste stimmt - Aydins Abschluss aus 23 Metern ist dennoch mehr übermütig als mutig.
48
21:39
Eieiei, viel Dusel für S04! Fraisl kommt weit aus seinem Tor heraus und stoppt den langen Ball per Kopfball, der misslingt ihm aber und landet genau im Fuß von Kyereh - der zieht sofort ab, Itakura rennt zurück vor die Linie und verhindert den Einschlag.
47
21:38
Auf beiden Seiten steht übrigens noch das gleiche Personal wie im ersten Durchgang auf dem Rasen.
46
21:37
Keine 20 Sekunden dauert es bis zur erste dicken Möglichkeit für die Schalker! Lawrence rutscht der lange Ball unterm Fuß durch und Aydin spekuliert, steht völlig frei vor Vasilj, aber der pariert in seiner kurzen Ecke bärenstark.
46
21:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:20
Halbzeitfazit
Pause am Millerntor - St. Pauli führt nach 45 Minuten mit 2:0 gegen Schalke 04. Von Beginn an legten beide Teams eine heiße Sohle auf den Rasen und spielten rasant nach vorne. Bereits nach wenigen Minuten zappelte der Ball im Netz und es war Ex-Schalker Burgstaller, der die vermeintliche Führung erzielte, aber im Abseits stand. Doch er sollte auch im weiteren Verlauf des Spiels die Hauptfigur bleiben, denn mit seinem Doppelpack schoss er die Kiezkicker zur verdienten Pausenführung. Schalke hielt stellenweise gut dagegen und hatte auch die Riesenchance zum Ausgleich, insgesamt waren die Knappen aber zu harmlos.
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
45
21:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:19
Zumindest nochmal ein Abschluss für S04. Pieringer steigt bei der Ecke von links am kurzen Pfosten hoch, bringt das Leder aber nur auf das Tordach.
44
21:18
Schalke ist wieder im Vorwärtsgang, Pieringer versucht es gleich doppelt im Strafraum, kommt aber zweimal nicht durch.
42
21:16
Smith liegt nach einem Check von Palsson am Boden, steht aber wieder. Der Freistoß aus 30 Meter bringt nichts ein.
41
21:15
Diesmal kommt keine Antwort der Schalker, sondern der nächste Angriff der Hausherren. Burgstaller fungiert nahezu als rechter Außenstürmer, der Ball wird zur Ecke abgewehrt und diesmal kann Thiaw den Standard aus der Gefahrenzone klären.
39
21:13
Guido Burgstaller
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Guido Burgstaller
Bisher führte keine Ecke zum Erfolg, doch jetzt spielen die Kiezkicker sie mal kurz aus. Schalke ist überrascht, Paqarada kann unbedrängt flanken, findet den Kopf von Burgstaller und der legt die Pille mit dem Hinterkopf gezielt ins lange Eck.
39
21:12
Aus dem Nichts der nächste Abschluss für St. Pauli - Burgstaller hat so ein Selbstbewusstsein zurzeit, dass er auch vom rechten Strafraumrand einfach mal ins kurze Eck abzieht - Ecke.
38
21:11
Das sieht man auch selten: Fritz pfeift Aydin wegen eines falschen Einwurfs zurück.
35
21:09
Burgstaller wird zu Unrecht im Abseits gesehen - schade um die Ecke für St. Pauli. Bei einem Tor wäre diese Szene aber definitiv beim VAR gelandet.
34
21:08
Grandioser Pass von Paqarada auf Kyereh, der über links durchstartet. Ihm geht ein wenig der Platz aus und er wählt zu spät das Abspiel in die Mitte, Kamiński klärt zur Ecke.
32
21:06
Allzu leichtfertig darf St. Pauli vor dem eigenen Sechzehner nicht sein, auch wenn Terodde und Bülter fehlen. Ziereis schießt Dadashov gegen das lange Bein, aber der Ball rollt ins Toraus, bevor der Schalker ihn erreichen kann.
30
21:04
Die Hausherren drehen wieder auf. Diesmal ist Kyereh Vorbereiter, seine Flanke von rechts in den Strafraum wird zur Ecke geklärt. Die köpft dann Kamiński endgültig aus der Gefahrenzone.
29
21:03
Durchatmen für Schalke! Was für ein Kracher von Kyereh - Irvine bringt den Ball von der rechten Grundline scharf ins Zentrum und da donnert der frischgebackene ghanaische Nationalspieler die Kugel artistisch aus 13 Metern über den Querbalken.
26
20:59
Malick Thiaw
Gelbe Karte für Malick Thiaw (FC Schalke 04)
Diesmal ist Kyereh an gleichem Tatort das Opfer und bekommt den Tritt auf den Fuß ab - Thiaw wird zu Recht mit Gelb bestraft.
25
20:58
Die Partie wird immer umkämpfter und auch die Härte nimmt ein wenig zu, ohne, dass es unfair wird auf dem Rasen.
23
20:57
Aber die Reaktion der Schalker ist da! Keine 30 Sekunden später zieht Ouwejan links im Strafraum aus spitzem Winkel ab - keine Gefahr für Vasilj.
22
20:57
Auf der Gegenseite trifft fast auch der Ex-St.-Paulianer gegen seinen Ex-Klub. Zalazar übernimmt rechts am Strafraum den freigeblockten Ball von Dadashov, taucht alleine vor Keeper Vasilj auf, schiebt die Kugel aus 13 Metern aber knapp am oberen rechten Knick vorbei.
21
20:56
Für den Ex-Schalker ist es bereits der 13. Saisontreffer - einer mehr als Zweitliga-Rekordtorschütze Terodde.
20
20:53
Guido Burgstaller
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Guido Burgstaller
Die Szene scheint fast schon vorbei, weil Matanović zu lange mit der Flanke auf Burgstaller wartet, aber dann kommt sie doch noch - Burgstaller lässt Ouwejan abperlen, stellt den Körper rein und drischt ihn aus 15 Metern per Halbvolley ins untere linke Eck. Fraisl ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
19
20:52
Starke Flanke von Paqarada in die Spitze, Burgstaller spekuliert auf den Rück-Kopfball von Kamiński zu seinem Keeper - der kommt auch, ist aber perfekt getimt und gesetzt.
18
20:51
Auch auf der Gegenseite wird die Ecke nicht ungefährlich - Ouwejans Standard landet vor den Füßen von Pieringer, der mit dem geblockten Schuss halbrechts im Strafraum den nächsten Eckball herausholt.
16
20:50
Der Eckball bleibt spannend, nachdem Palsson nur unzureichend klärt, den zweiten Ball schickt Irvine per Kopf aus sieben Metern aber ungefährlich ins Toraus.
15
20:48
Der Ball läuft rund in der Anfangsviertelstunde! Auf beiden Seiten ist Tempofußball angesagt. Paqarada sucht von links eine Anspielstation am langen Pfosten, bekommt immerhin eine Ecke heraus.
13
20:47
Zalazar macht auf der rechten Seite Dampf, flankt mit Zug an den Elfmeterpunkt, aber da bekommt Debütant Dadashov das Stürmerfoul gegen sich gepfiffen.
12
20:46
Burgstaller ist heiß! Mit einem schönen Doppelpass mit Kyereh kurbelt er die Szene an, bekommt den Pass schnell rechts in den Strafraum vorgelegt und donnert die Kugel aus elf Metern und spitzem Winkel ans Außennetz.
10
20:45
Das Publikum fordert Gelb für Kamiński, aber dessen Check gegen Burgstaller ist ein anderes Kaliber als der von Kyereh gleich zu Beginn - Fritz winkt ab, belässt es beim Freistoß.
9
20:43
Nach kurzer Behandlungspause kann er aber weitermachen.
8
20:43
Das sieht schmerzhaft aus! Drexler und Pieringer rasseln beim Kopfballduell aneinander, Letzterer bleibt liegen.
8
20:43
Das sieht schmerzhaft aus! Pieringer und Ouwejan rasseln beim Kopfballduell aneinander, Letzterer bleibt liegen.
6
20:40
Der Ball ist drin! Aber sofort geht die Fahne hoch. Matanović erobert die Kugel am Fünfer, nimmt sie durch zwei Mann mit und muss aus sechs Metern selbst abziehen, überlässt aber für Burgstaller, der zwei Schritte im Abseits steht. Das Tor zählt zu Recht nicht.
4
20:38
Fußball wollen die beiden Teams in dieser aggressiven Anfangsphase aber auch spielen! Schalke wagt den ersten Vorstoß, Drexler findet aber keinen Anspielpartner im Zentrum.
2
20:35
Daniel Kyereh
Gelbe Karte für Daniel Kyereh (FC St. Pauli)
Auf der anderen Seite gibt es sogar den Karton! Kyereh geht mit zu viel Intensivität gegen Palsson an der Seitenlinie zugange, der Ball ist weg und er trifft nur den Schalker, den erst fast bis auf die Bank schubst - Gelb nach 84 Sekunden.
1
20:35
Und der Unparteiische ist sofort gefragt! Itakura senst rechtsaußen Irvine um und da richtet Fritz sofort ein ernstes Wörtchen an den Japaner.
1
20:34
Schiedsrichter Marco Fritz pfeift die Partie an!
1
20:33
Spielbeginn
20:16
13 Mal hat es dieses Duell bereits gegeben, aber noch nie in der 2. Liga. Die Bilanz spricht für die Gäste, die acht Siege holten, während nur zwei an die Kiezkicker gingen. Das letzte Duell übrigens fand vor über zehn Jahren statt. Die Partie wird einigen noch in Erinnerung sein, denn sie endete damals wegen eines Bierbecherwurfs auf einen Assistenten mit einem Spielabbruch. Aufgrund der fortgeschrittenen Spielzeit von 89 Minuten wurde das Spiel dennoch gewertet und es blieb beim 2:0 für Schalke.
20:14
Schalke ballerte sich zuletzt mit dem 5:2 gegen Sandhausen aus der kleinen Krise, die drei Niederlagen in Folge beinhaltete, unter anderem die peinliche Pokalschlappe bei 1860 München. Das bittere 1:1 in Bremen hätte zudem ein weiterer Dreier werden sollen, aber über die katastrophale Elfmeterentscheidung für die Hansestädter wurde bereits mehrfach diskutiert. Auch St. Pauli rehabilitierte sich gegen Sandhausen (3:1) von der bitteren 0:4-Klatsche in Darmstadt und gewann vorige Woche mit 3:2 beim 1. FC Nürnberg.
20:02
Gemessen an der Ausgangslage und Tabellensituation darf man durchaus von einem Duell zweier Aufstiegskandidaten sprechen. Zwar trennen beide Teams sechs Plätze, aber der Siebte aus Gelsenkirchen liegt nur sechs Zähler hinter den Kiezkickern und könnte mit einem Dreier in die Top-3 springen. St. Pauli hingegen will den Patzer der Darmstädter nutzen und sich ein wenig Luft an der Tabellenspitze verschaffen und gleichzeitig einen großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft machen.
19:59
Grammozis-Vertreter Piepenbrock wechselt trotz des überzeugenden 5:2 am letzten Wochenende gegen Sandhausen dreimal: Ranftl rückt auf die Bank, Bülter und Flick stehen nicht im Kader. Dafür kommt Dadashov zu seinem Zweitligadebüt und Palsson und Aydin dürfen ebenfalls wieder Startelfluft schnuppern.
19:57
Blicken wir nun auf die Aufstellungen, die die beiden Co-Trainer auf den Rasen schicken. St. Paulis Favé nimmt nur eine Änderung gegenüber dem 3:2 gegen Nürnberg vor: Ohlsson muss auf die Bank und Zander startet hinten rechts.
19:46
Ganz Corona-befreit ist die Premiere eines Topspiels am Samstagabend am Millerntor allerdings auch nicht. Die 2. Liga erlebt ihr erstes Spiel ohne Trainer – Plural. St.-Pauli-Trainer Schultz infizierte sich letzte Woche und befindet sich weiterhin in häuslicher Quarantäne. Sein Assistent Favé übernahm das Training und plante zusammen mit dem Chefcoach die Woche und auch die heutige Aufstellung. Kurios ist aber, dass es auch Gäste-Trainer Grammozis erwischte. Wegen grippeähnlicher Symptome verpasste er bereits unter der Woche die Trainingseinheiten und nach positiven wie negativen Befunden war der Abstrich am Donnerstag letztlich positiv. Damit ging es auch für ihn endgültig in häusliche Isolation.
19:38
In der Hansestadt gelten andere Regeln! Nach den Beschlüssen der Regierung am Donnerstag dürfen in Stadien und Hallen nur noch bis zu 50 Prozent der Fans hereingelassen werden, im Freien gilt die Höchstgrenze von 15.000. Da in Hamburg diese Regel erst ab nächster Woche greift, findet das Spektakel heute Abend vor (fast) ausverkauftem Haus statt. Die Kiezkicker verzichten wie in den letzten Heimspielen auch auf die volle Auslastung, daher finden sich 25.000 Menschen am Millerntor ein.
19:32
Guten Abend und herzlich willkommen zum 16. Spieltag und dem Zweitliga-Topspiel unter Flutlicht. Der FC St. Pauli empfängt Schalke 04 am Millerntor – Anpfiff ist um 20:30 Uhr.
Impressum