Bundesliga - 2023/2024 Liveticker

24.02.2024 15:30
Beendet
Werder Bremen
1:1
SV Darmstadt 98
1:1

Torschützen

8.
Zimmermann
1:0
33.
Justvan
1:1

Aufstellung

Werder Bremen Werder Bremen

Ersatzbank:
2
Deman
63.
29
Woltemade
63.
10
Bittencourt
76.
9
Kownacki
76.
1
Pavlenka
40
Röcker
28
Alvero
19
Borré
Trainer:
Werner
Michael Zetterer
30
Zetterer
Anthony Jung
3
Jung
38.
Christian Groß
36
Groß
Julián Malatini
22
Malatini
Felix Agu
27
Agu
63.
Jens Stage
6
Stage
Senne Lynen
14
Lynen
35.
76.
Romano Schmid
20
Schmid
76.
Mitchell Weiser
8
Weiser
Marvin Ducksch
7
Ducksch
20.
Justin Njinmah
17
Njinmah
63.
Marcel Schuhen
1
Schuhen
Matej Maglica
5
Maglica
67.
76.
Klaus Gjasula
23
Gjasula
56.
70.
Christoph Zimmermann
4
Zimmermann
8.
Emir Karic
19
Karic
89.
Marvin Mehlem
6
Mehlem
Fabian Holland
32
Holland
52.
70.
Julian Justvan
17
Justvan
33.
70.
Matthias Bader
26
Bader
Sebastian Polter
40
Polter
90.
Tim Skarke
27
Skarke

SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98

Ersatzbank:
28
Franjić
70.
11
Kempe
70.
15
Nürnberger
70.
16
Müller
76.
22
Seydel
90.
30
Brunst
3
Isherwood
24
Pfeiffer
42
Torsiello
Trainer:
Lieberknecht

Spielinformationen

Stadion
Wohninvest Weserstadion
Zuschauer
42.358
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90. Min
17:40
Fazit:
Die Partie endet mit völlig fassungslosen Darmstädtern, die sich gegen Werder Bremen nur mit einem 1:1 zufriedengeben müssen. Es war ein ausgeglichener zweiter Durchgang, der von beiden Seiten viel Kampf und Einsatz abverlangte. Njinmah hatte auf Seiten der Bremer die Chance auf den Führungstreffer (60.). Auf der anderen Seite wurde ein Abseitstor von Skarke richtigerweise zurückgenommen (78.). Die Schlussminuten versprachen somit einiges an Spannung und sollten nicht enttäuschen. Bis in die siebte Minute der Nachspielzeit sah es nach einer Punkteteilung aus, bis Zetterer den Darmstädtern ein Riesengeschenk machte. Er schoss Skarke vorm Sechzehner an, der dadurch den Abpraller ausnutzte und das 1:2 erzielte. Doch der Treffer wurde zurückgenommen, weil Skarke die Kugel an den Unterarm bekam. Die Regel besagt, dass unmittelbar vor Torerzielung jedes Handspiel abgepfiffen wird. Somit ist es wohl ein richtiger, aber ein äußerst bitterer Pfiff gegen den Aufsteiger, die dadurch zwei wichtige Punkte verlieren. Bremen bleibt weiter gut dabei und hält sich von unten fern.
90. Min
17:29
Spielende
90. Min
17:28
Tim Skarke
VAR-Entscheidung: Das Tor durch T. Skarke (SV Darmstadt 98) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:1
Das gibt es doch nicht! Darmstadt schlägt einen langen Ball von hinten aus dem eigenen Strafraum und Gross bringt den Kopfball zurück zu seinen Keeper. Skarke zieht durch und geht Zetterer an, der den Ball überall hin klären kann. Aber er schießt den anstürmenden Gegner an, der Ball prallt dadurch an Zetterer vorbei in Richtung eigenen Kasten. Skarke zieht weiter durch und kann die Kugel aus drei Metern locker über die Linie schieben. Natürlich sind die Darmstädter völlig aus dem Häuschen nach diesem katastrophalen Bock von Zetterer. Doch der Treffer wird erneut zurückgenommen. Diesmal bekommt Skarke den Ball an den Unterarm, der aus Reflex am Körper anliegt. Der Unparteiische entscheidet somit auf Handspiel. Das ist natürlich im Regelbuch irgendwie so auszulegen, aber eine ganz harte Entscheidung gegen die Lilien, die dadurch zwei wichtige Punkte verlieren.
90. Min
17:26
Mehlem muss vom Feld und Darmstadt hat bereits alle Wechselkapazitäten aufgebraucht. Somit spielen die Lilien die restliche Zeit in Unterzahl.
90. Min
17:25
Mehlem liegt am Boden und muss behandelt werden. Schön langsam läuft die Zeit auf der Uhr aus.
90. Min
17:24
Viele Unterbrechungen sorgen für wenig Spielfluss in der Nachspielzeit. Mal sehen, ob Badstübner das noch obendrauf gibt.
90. Min
17:22
Fünf Minuten gibt es noch obendrauf und das ist reichlich Zeit für einen Lucky Punch. Die Bremer machen sich gleich bemerkbar. Wieder marschiert Weiser über Rechts und bringt eine klasse Hereingabe in den Sechzehner. Aber in der Mitte verpasst Kownacki dieses Zuspiel und somit auch die Führung ganz spät in dieser Partie.
90. Min
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90. Min
17:21
Für die Schlussminuten bringt das Trainergespann Darmstadts nochmal einen Joker. Seydel hat bereits in der vergangenen Woche spät gegen Stuttgart getroffen und soll auch heute wieder für Feuer in den Schlussminuten sorgen.
90. Min
17:20
Aaron Seydel
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
90. Min
17:20
Sebastian Polter
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Sebastian Polter
89. Min
17:18
Emir Karic
Gelbe Karte für Emir Karic (SV Darmstadt 98)
Für ein hartes Einsteigen von Karic an Weiser sieht der Schienenspieler der Gäste noch nachträglich die Gelbe Karte. Das geht völlig in Ordnung.
87. Min
17:18
Fakt ist, dass die Darmstädter die drei Punkte wesentlich dringender bräuchten als die Hausherren. Dennoch scheinen sie auch in der Schlussphase nicht alles nach vorne zu werfen, um zumindest einen Punkt zu sichern.
84. Min
17:15
Es ergibt sich jetzt ein Hin-und-Her. Die Mittelfeldreihen beider Mannschaften werden doch recht einfach überspielt und ein Führungstreffer liegt in der Luft. Die Frage ist nur ob und für welches Team?
82. Min
17:13
Beide Teams scheinen in dieser Schlussphase auf drei Punkte zu gehen. Auch die Bremer melden sich jetzt wieder in der Offensive an. Ein Abschluss von Kownacki geht jedoch deutlich am Kasten vorbei und die folgende Ecke segelt nur leicht abgefälscht am rechten Pfosten vorbei.
80. Min
17:12
Es bleibt somit alles beim alten. Dennoch war es denkbar knapp. Skarke hatte nur die Fußspitze vor dem Fuß von Jung, der beinahe das Abseits aufhebt. Das ist natürlich bitter für das Schlusslicht der Bundesliga. Dennoch wirken die Lilien ein wenig gefährlicher und es könnte eine packende Schlussphase werden.
78. Min
17:09
Tim Skarke
VAR-Entscheidung: Das Tor durch T. Skarke (SV Darmstadt 98) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:1
Die Lilien erobern sich die vermeintliche Führung. Über die linke Seite kombinieren sich die Gäste durch. Mehlem bringt den Ball in den Sechzehner zu Polter, der sich zu einfach behaupten kann. Polter schließt hervorragend aus sieben Metern und extrem spitzen Winkel ab. Zetterer hat die Kugel, kann sie aber nur nach vorne abprallen lassen. So muss Skarke die Kugel aus fünf Metern nur noch über die Linie drücken und macht das. Aber der Treffer wird aufgrund einer Abseitsstellung von Skarke zurückgenommen.
76. Min
17:08
Andreas Müller
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Andreas Müller
76. Min
17:08
Matej Maglica
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matej Maglica
76. Min
17:07
Dawid Kownacki
Einwechslung bei Werder Bremen: Dawid Kownacki
76. Min
17:07
Romano Schmid
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
76. Min
17:07
Leonardo Bittencourt
Einwechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
76. Min
17:07
Senne Lynen
Auswechslung bei Werder Bremen: Senne Lynen
74. Min
17:05
Momentan spielt sich viel im Mittelfeld ab. Beide Wechsel konnten noch nicht den entscheidenden Impact bringen, die sich beide Trainerteams wohl erhofft hatten. Stattdessen gibt es viele kleine Fehler und technische Unsicherheiten im Aufbauspiel auf beiden Seiten.
71. Min
17:03
Drei neue Spieler sind bei Darmstadt auf dem Rasen. Die gelbvorbelasteten Holland und Gjasula sowie Justvan gehen vom Feld. Dafür sind Kempe, Nürnberger und Franjić neu auf dem Spielfeld.
70. Min
17:02
Bartol Franjić
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Bartol Franjić
70. Min
17:02
Klaus Gjasula
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
70. Min
17:02
Tobias Kempe
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
70. Min
17:02
Fabian Holland
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Holland
70. Min
17:02
Fabian Nürnberger
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Nürnberger
70. Min
17:01
Julian Justvan
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Julian Justvan
69. Min
17:01
An der Seitenlinie der Lilien scheint sich ein Dreierwechsel anzubahnen. Es kommt einiges an Bewegung rein.
67. Min
16:57
Matej Maglica
Gelbe Karte für Matej Maglica (SV Darmstadt 98)
Badstübner bleibt sich seiner Linie treu und zückt die nächste Gelbe Karte. Diesmal nimmt Weiser auf der rechten Seite Tempo auf und setzt zum Konter an. Mit einem leichten Kontakt bringt Maglica den Bremer Schienenspieler zu Fall und kassiert richtigerweise die nächste Verwarnung. Es ist bereits die sechste Karte dieser Begegnung.
64. Min
16:55
Ole Werner vollzieht den ersten Wechsel der Begegnung und nimmt gleich einen Doppelwechsel vor. Die linke Angriffsseite wird einmal ausgetauscht. Agu und Njinmah verlassen den Rasen und Deman und Woltemade sind nun neu in der Begegnung.
63. Min
16:54
Olivier Deman
Einwechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
63. Min
16:54
Felix Agu
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
63. Min
16:53
Nick Woltemade
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
63. Min
16:53
Justin Njinmah
Auswechslung bei Werder Bremen: Justin Njinmah
62. Min
16:53
In dieser Phase drückt Bremen auf die Führung. Die Gäste müssen sich langsam befreien, um dem Dauerdruck Bremens nicht zu unterliegen.
60. Min
16:52
Schuhen bleibt Sieger gegen Njinmah! Wieder kommen die Bremer gefährlich an den Sechzehner und haben eine Überzahlsituation. Ducksch ist es, der den Ball nach vorne treibt und im richtigen Moment die Kugel auf die linke Seite zu Njinmah bringt. Der flinke Angreifer macht einen Schritt in den Sechzehner und will aus 15 Metern die Kugel aus halblinker Position in das lange Eck schlenzen. Doch Schuhen ist zur Stelle. Der Keeper steht perfekt und macht sich ganz lang. Mit der linken Pranke kann er den satten Abschluss parieren und verhindert das 2:1 der Gastgeber.
59. Min
16:50
Mittlerweile übernimmt Bremen wieder die Spielkontrolle. Die Darmstädter stehen tief in der eigenen Hälfte und lassen Werder vielleicht zu stark den Ballbesitz.
56. Min
16:47
Klaus Gjasula
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SV Darmstadt 98)
Jung schlägt aus dem Zentrum einen weiten Ball in den Sechzehner und wird kurz darauf hart von Gjasula getroffen. Der Innenverteidiger steigt unsanft auf den Spann von Jung und sieht dafür völlig zu Recht die nächste Gelbe Karte.
55. Min
16:47
Jetzt kommen die Bremer mal in den gegnerischen Sechzehner. Ducksch bedient Schmid auf der rechten Seite, der mit seiner Hereingabe auf den zweiten Pfosten Agu findet. Der Schienenspieler verpasst den Abschluss und steht dann mit dem Rücken zum Tor. Er versucht zwar noch Njinmah einzusetzen, bleibt jedoch hängen.
52. Min
16:42
Fabian Holland
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Der zweite Durchgang startet ruppig und der Unparteiische greift durch. Schmid setzt sich gegen Karic und Holland durch und wird von beiden in die Zange genommen. Das ist natürlich ein taktisches Vergehen und Badstübner kann sich einen Spieler von die Gelbe Karte aussuchen. Seine Wahl trifft Holland, der von nun an etwas aufpassen muss.
50. Min
16:41
Auf der rechten Seite kann sich Weiser durchsetzen und bringt nach einem harten Zweikampf mit Holland die Kugel weiter zu Ducksch. Aus 20 Metern hat der Bremer Angreifer freie Bahn und zieht ab. Aber sein Schuss geht zu mittig direkt in die Arme von Schuhen.
49. Min
16:40
Bremen scheint nach dem Gegentor ein wenig die Spielfluss verloren gegangen zu sein. Das ändert sich auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs nicht. Immer wieder brechen die Gastgeber ihre Angriffe ab und versuchen sich neu zu sortieren.
47. Min
16:38
Die Lilien melden sich direkt gut an. Mit einem tiefen Pass wird Skarke bedient und die Dreierkette der Hausherren ist unsortiert. So kann Skarke mit einem direkten Pass die Kugel an Mehlem weiterleiten, der aus 18 Metern zentraler Position zu überhastet abschließt. So geht sein Schuss deutlich über den Querbalken. Da war mehr drin!
46. Min
16:36
Weiter geht's! Beide Teams gehen unverändert in den zweiten Durchgang. Für beide Mannschaften ist in den nächsten 45 noch alles drin.
46. Min
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
16:24
Halbzeitfazit:
Die Nachspielzeit verlief unspektakulär und so geht es zwischen dem SV Werder Bremen und SV Darmstadt 98 mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. Die Hausherren erwischten den besseren Start und kamen direkt mit Selbstbewusstsein in dieses Aufeinandertreffen. Vor allem über die Flügel bot sich Werder viel freie Wiese, die sie immer wieder nutzen konnten. Über die Flügel entstand auch der Treffer der Bremer. Auf der rechten Seite hatte Schmid viel Raum und lieferte dann eine starke Hereingabe aus dem Halbfeld. Bevor Njinmah einschieben konnte, grätschte Zimmermann dazwischen und beförderte die Kugel unglücklich ins eigene Tor (8.). Die Darmstädter zeigten sich zwar kämpferisch, die großen Möglichkeiten blieben jedoch aus. Mitte des ersten Durchgangs sorgte ein Elfmeterpfiff für Aufregung, aber der Strafstoß wurde wegen einer Schwalbe von Ducksch zurückgenommen (20.). Danach festigten sich die Gäste und kamen ihrerseits vor der Pause zum Ausgleich durch einen Distanzschuss von Justvan (33.). Dieses Remis geht im ersten Durchgang durchaus in Ordnung. Bis gleich!
45. Min
16:19
Ende 1. Halbzeit
45. Min
16:17
180 Sekunden gibt es in diesem unterhaltsamen ersten Durchgang obendrauf. Beide Teams scheinen aber erstmal mit dem Unentschieden zur Pause zufrieden zu sein.
45. Min
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
43. Min
16:14
Njinmah kann sich auf der linken Seite im Halbfeld die Kugel erobern und geht an seinem Gegenspieler vorbei. Er bringt die Hereingabe in den Rückraum, wo Stage direkt abziehen will. Der Abschluss war extrem schwer und geht aus 19 Metern Torentfernung deutlich über den Querbalken.
41. Min
16:13
Mittlerweile wird die Partie etwas zerfahrener. Die Bremer reklamieren viele Entscheidungen gegen sich und machen zudem zu viele Fehler im eigenen Spiel. Dagegen haben sich die Lilien deutlich gefestigt und kommen immer wieder an den Sechzehner.
38. Min
16:08
Anthony Jung
Gelbe Karte für Anthony Jung (Werder Bremen)
Bei den Bremern kommt es nun immer wieder zu technischen Fehlern im Spielaufbau, die zu Ballverlusten führen. Jung lässt den Ball etwas zu weit wegspringen und geht dann robust hinterher. Dabei erwischt er Bader, der zu Boden geht. Die Partie geht danach zwar noch ein wenig weiter, dennoch zeigt Badstübner Jung bei der nächsten Unterbrechung für dieses Einsteigen noch die Verwarnung.
35. Min
16:06
Senne Lynen
Gelbe Karte für Senne Lynen (Werder Bremen)
Die Bremer wirken nach dem Gegentreffer etwas angefressen. Im Mittelfeld zieht Lynen ein taktisches Foul gegen Holland und sieht dafür zu Recht die zweite Gelbe Karte für die Gastgeber.
33. Min
16:04
Julian Justvan
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Julian Justvan
Da ist der Ausgleich! Agu verliert auf der Außenbahn viel zu einfach die Kugel an Bader, der direkt einige Meter macht. Mit einem Seitenwechsel bedient er Justvan auf der linken Seite. Der Neuzugang überlegt nicht lange, legt sich die Kugel einmal in die Mitte und zieht aus 21 Metern ab. Sein Abschluss geht durch die Beine seines Gegenspielers und wird noch leicht abgefälscht. Somit schlägt die Kugel unhaltbar im langen Eck ein und Justvan beschert den Lilien den Ausgleich.
33. Min
16:03
Dennoch zeigen die Gäste in ihren Angriffen eine klare Struktur. Diesmal setzt sich Mehlem etwas auf links ab und wird in die Tiefe geschickt. Schnell lässt er die Kugel an den Sechzehner tropfen, wo Polter den Ball festmacht und aus 17 Metern abzieht. Sein Abschluss geht jedoch locker in die Arme von Zetterer.
31. Min
16:02
Bisher haben die Gastgeber alles im Griff und zeigen einen sehr selbstbewussten Auftritt. Die Führung ist sicherlich bis dahin verdient.
28. Min
15:59
In dieser Phase ist die Hintermannschaft der Lilien völlig offen. Wieder kommen die Hausherren zu einer Überzahlsituation im letzten Drittel. Diesmal marschiert Schmid wieder über Rechts und zieht nach innen. Auf der anderen Seite bedient er Agu. Der Schienenspieler zieht von links ebenfalls nach Innen und versucht es aus 22 Metern mit einem Abschluss. Doch sein Distanzschuss wird von Maglica geblockt.
26. Min
15:57
Wieder klingelt es im Kasten hinter Schuhen, aber die Fahne geht nach oben. Mit einem lockeren Trab darf Stage ungehindert das komplette Mittelfeld durchqueren und scheint durch die vielen Anspielstationen überrascht. Er trennt sich nicht rechtzeitig und geht bis an den Sechzehner. Dann spielt er den Ball zu Schmid im Sechzehner, der aus 13 Metern abzieht und aus linker Position ins lange Eck trifft. Doch sofort geht die Fahne des Assistenten hoch, weil Schmid einen guten Meter im Abseits steht. Da hat Stage das richtige Timing gefehlt.
23. Min
15:54
Nach dieser Aufregung geht es nun weiter mit dem Stand von 1:0 für die Gastgeber. Die Lilien versuchen zwar dagegen zu halten, aber vor allem im letzten Drittel fehlt die nötige Durchschlagskraft. Bisher hat die Dreierkette von Werder alles unter Kontrolle.
20. Min
15:52
Marvin Ducksch
Gelbe Karte für Marvin Ducksch (Werder Bremen)
Folgerichtig sieht Ducksch noch die Gelbe Karte für die Schwalbe. Mit dieser Entscheidung ist der Bremer natürlich überhaupt nicht einverstanden.
20. Min
15:52
Der Elfmeter wird nach einer Überprüfung zurückgenommen. Richtigerweise wird Badstübner zum Bildschirm gerufen und schaut sich die Szene erneut an. Auch der Unparteiische erkennt, dass es sich eher um eine Schwalbe vom Angreifer handelt und Schuhen tatsächlich seinen Gegenspieler nicht berührt. Badstübner dreht sich zum Spielfeld und nimmt den falschgegebenen Strafstoß zurück.
18. Min
15:48
Es gibt Elfmeter für die Hausherren! Badstübner zeigt auf den Punkt. Am Sechzehner versuchen es Ducksch und Schmid mit einem Doppelpass, den Maglica abfangen kann. Aber der Verteidiger klärt den Ball nicht, sondern geht ins Dribbling. Dabei verliert der Innenverteidiger den Ball an Ducksch, der an Schuhen vorbeigeht und dann zu Boden geht. Doch die Wiederholungen zeigen, dass der Keeper Ducksch nicht trifft und der Angreifer der Hausherren ohne Berührung zu Boden geht.
16. Min
15:46
Nach einem Zusammenprall bleibt Gjasula am Boden liegen und muss behandelt werden. Es scheint jedoch als könne der Innenverteidiger weitermachen.
14. Min
15:44
Immer wieder schicken die Bremer Justin Njinmah, der viel zu freie Räume bekommt. Erneut kann der Angreifer in den Sechzehner eindringen, bleibt mit seinen Übersteigern jedoch an der Dreierkette hängen.
11. Min
15:42
Der frühe Rückstand ist für die Gäste natürlich bitter. Durch das Eigentor wirken die Darmstädter ein wenig geschockt und finden keine wirkliche Lösung im Spiel nach vorne.
8. Min
15:39
Christoph Zimmermann
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Christoph Zimmermann (Eigentor)
Und dann klingelt es im Kasten der Lilien und der Torschütze ist ein eigener Spieler. Diesmal verschaffen sich die Hausherren auf der rechten Seite Platz und Romano Schmid marschiert die Linie entlang. Mit einer perfekten Hereingabe sucht er Njinmah am zweiten Pfosten. Aber Zimmermann ist schneller und versucht vor dem Angreifer die Kugel abzugrätschen. Die Verteidigungsaktion misslingt ihm und er befördert das Leder mit seiner Grätsche ins eigene Tor. Bitter für die Gäste, aber Zimmermann musste agieren, denn hinter ihm wäre Njinmah frei vor dem Kasten gestanden.
7. Min
15:38
Mittlerweile haben sich die Gäste ein wenig befreit, lassen den Bremern jedoch den Ballbesitz. Die versuchen es vor allem über den linken Flügel, aber sowohl Agu als auch Njinmah bleiben eher an Zimmermann hängen.
5. Min
15:35
Bei den Gästen gibt es natürlich noch eine wichtige Besonderheit. Torsten Lieberknecht fehlt heute am Seitenrand aufgrund einer Gelbsperre. Für ihn übernimmt Ovid Hajou die Koordination der Lilien.
2. Min
15:34
Nach zwei Minuten gibt es fast die Führung für die Gastgeber! Über die linke Seite wird der schnelle Njinmah auf die Reise geschickt, der von Zimmermann gestellt wird. Der Angreifer legt sich den Ball schnell vorbei in den Sechzehner und schlägt dann noch per Hacke einen Haken. Dadurch tankt er sich endgültig gegen Zimmermann durch, der keinerlei Unterstützung erhält. Die Hereingabe von Njinmah findet dann Schmid am Fünfmeterraum, der den Ball aus kürzester Distanz aber nicht richtig triff und so die Kugel nur knapp am Kasten vorbeifliegt. Da muss Schmid mehr draus machen.
1. Min
15:31
Der Ball rollt und die Lilien stoßen an. Schnell schenken sie mit einem weiten Ball in die Dreierkette der Hausherren den Ballbesitz jedoch her. Nun versucht es Werder mit einem etwas ruhigeren Spielaufbau.
1. Min
15:30
Spielbeginn
15:27
Bei wechselhaften Bedingungen bringt der Unparteiische der heutigen Begegnung, Florian Badstübner, die Teams auf den Rasen. Unterstützt wird der Schiedsrichter von seinen Assistenten Philipp Hüwe, Jonas Weickenmeier und Sören Storcks als vierten Offiziellen. Im Kölner Keller hat Patrick Hanslbauer einen Blick auf diese Begegnung, die jeden Augenblick angepfiffen wird. Wir freuen uns auf 90 spannende Minuten!
15:20
Bisher konnten die Lilien zwei Saisonsiege einfahren und einen davon ausgerechnet gegen den heutigen Gegner. Am sechsten Spieltag empfingen die Darmstädter die heutigen Hausherren aus dem Norden und deklassierten das Team von Ole Werner. Nach knapp einer Stunde waren die Lilien mit 4:0 in Führung und hatten die ersten drei Punkte in dieser Saison quasi sicher. Werder wachte zwar noch auf und konnte mit zwei eigenen Treffern Ergebniskorrektur betreiben, doch die Punkte blieben in Darmstadt. Somit haben die Bremer aus dem Hinspiel noch einiges gutzumachen. Die Lilien hingegen könnten mit einem Auswärtserfolg wichtige Punkte einsammeln.
15:13
Bei den Gästen aus Südhessen sind es ebenfalls zwei Veränderungen, die Torsten Lieberknecht in der Anfangsformation vornimmt. Sowohl Maglica als aus Skarke sind von ihrer Sperre zurück und nehmen direkt wieder ihren Platz in der Startelf ein. Maglica ersetzt in der Dreierkette Klarer, der heute ausfällt. Zudem kehrt Skarke zurück in die Doppelspitze neben Sebastian Polter. Luca Pfeiffer muss deshalb erstmal wieder auf die Bank zurück.
15:07
Ein Blick auf die Aufstellungen zeigt, dass beide Trainer jeweils zwei Veränderungen in der Startformation vorgenommen haben. Bei den Gastgebern fällt Kapitän Friedl in der Dreierkette verletzt aus. Auf dieser Position sind die Bremer ohnehin verletzungsbedingt dünn besetzt. Dennoch entscheidet sich Ole Werner für die offensichtliche Lösung und stellt mit Christian Groß einen Routinier in die Innenverteidigung, der diese Position in der laufenden Saison schon öfter besetzen musste. Außerdem wird in der Sturmspitze wieder rotiert. Nach dem Siegtreffer gegen den 1. FC Köln hat sich Justin Njinmah zurück in die Erste Elf befördert. Nick Woltemade muss dafür wieder auf der Bank platznehmen.
14:53
Denn die Aufsteiger finden einfach nicht in die Spur. Mit zwölf Punkten aus mittlerweile 22 Partien stehen die Darmstädter auf dem letzten Platz. Der letzte Sieg der Lilien liegt mittlerweile fünf Monate zurück und mit nur zwei Punkten aus den letzten sechs Partien ist die Leistung des Teams unter Torsten Lieberknecht nicht ausreichend für den Klassenerhalt. Dennoch gibt es auch gute Nachrichten. Die Lilien haben nur drei Punkte Rückstand auf Mainz, die gestern ihre Begegnung in Leverkusen knapp verloren haben, und vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Somit sind die heutigen Gäste längst noch nicht abgeschrieben, aber es müssen Punkte her. Gegen den SV Werder Bremen wollen die Aufsteiger heute damit beginnen, das Ziel Klassenerhalt wieder anzugreifen.
14:37
Mit einem wichtigen 0:1 Auswärtserfolg in Köln konnte sich der SV Werder Bremen weiter von der gefährliche Zone absetzen und könnte nun sogar die europäischen Plätze angreifen. Mit 29 Punkten stehen die Bremer auf dem siebten Platz und haben nur vier Punkte Rückstand auf die Eintracht aus Frankfurt. Grund dafür ist vor allem der gute Lauf Werders in der Bundesliga. In den letzten neun Partien blieben die heutigen Hausherren acht Mal ungeschlagen und konnten vier der letzten fünf Spiele in der Liga für sich entscheiden. Die Mannschaft von Ole Werner ist somit in starker Form und empfängt heute ausgerechnet den Tabellenletzten aus Darmstadt. Normalerweise müsste das eine Pflichtaufgabe für die Gastgeber werden.
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. An diesem Samstagnachmittag empfängt der SV Werder Bremen das Tabellenschlusslicht aus Darmstadt. Um 15:30 Uhr rollt der Ball im Weserstadion. Pünktlich vor Beginn beginnt der Liveticker zu dieser Begegnung.
Impressum