Live-Ticker zur WM-Qualifikation

Liveticker

90
09.10.2016 20:45
Island
2:0
2:0
Türkei
Island
Island
Türkei
Türkei
StadionLaugardalsvöllur, Reykjavík
Zuschauer9.775
Schiedsrichter
44
39
77
61
67
86
42
41
54
43
59
66

Torschützen

1:0
42
Ö. Toprak
T. Bjarnason
2:0
44
A. Finnbogason
K. Árnason
90
22:40
Fazit:
Island holt einen wichtigen Sieg gegen die Türkei! Im Stile einer abgezockten Spitzenmannschaft verwalteten die Skandinavier die Führung und ließ gar keine Gefahr mehr zu, auch weil die Türkei völlig enttäuschte. Island hätte sogar mehrfach noch auf 3:0 erhöhen können, während von den Türken nichts zwingendes mehr kam. Im November trifft Island im Spitzenspiel auf die punktgleichen Kroaten, Türkei steht gegen die Außenseiter Finnland und Kosovo bereits schwer unter Druck. Bis dann!
90
22:38
Spielende
90
22:38
Çalhanoğlu nimmt Kjartansson den Ball ab und versucht es aus 25 Metern auf eigene Faust - weit daneben. Dann ist Schluss!
90
22:37
Magnússon setzt sich kurz vor Schluss mit einem klasse Zweikampf gegen Mor in Szene, der zum Dribbling angesetzt hatte. Das Ding ist hier auf jeden Fall durch.
90
22:35
Drei Minuten gibt Clattenburg oben drauf!
90
22:35
Die letzte offizielle Minute ist angebrochen und Halldórsson muss das erste Mal richtig zupacken! Ayhan hatte sich aus 20 Metern ein Herz gefasst, der Schuss war aber völlig ungefährlich.
87
22:32
Wo ist das letzte Aufbäumen der Türkei? Gegen die Ukraine hatte das Team von Fatih Terim ja noch ein 0:2 aufgeholt, heute lag ein Comeback zu keiner Zeit in der Luft.
86
22:31
Hörður Magnússon
Einwechslung bei Island -> Hörður Magnússon
86
22:30
Teddy Bjarnason
Auswechslung bei Island -> Teddy Bjarnason
86
22:30
Das Spiel ist unterbrochen, weil Teddy Bjarnason verletzt liegen bleibt. Der Mittelfeldmann muss nach einer kurzen Behandlungspause ausgewechselt werden.
84
22:29
Emre Mor nimmt es mit drei Gegenspielern auf, fummelt sich fest und kommt zu Fall - Ballverlust. Die große Nachwuchshoffnung hat in diesem Spiel nicht wirklich das geliefert, was in der Türkei erwartet wird. Immerhin hat der Dortmunder Neuzugang sich mehr getraut als viele andere Teamkollegen.
81
22:26
Wieder fehlen nur Zentimeter! Gylfi Sigurðsson kann ungestört über links in den Straraum eindringen, die türkischen Verteidiger schauen nur zu. Den strammen Rechtsschuss lässt Babacan nur in die Mitte abklatschen, wo Sigurðarson einen Schritt zu weit links steht, um abzustauben.
79
22:23
Island will nicht mehr, die Türkei kann wohl nicht mehr - es ist ein müder Kick geworden.
77
22:21
Teddy Bjarnason
Gelbe Karte für Teddy Bjarnason (Island)
Erste Karte für ein Foul! Bjarnason trifft bei einer Grätsche mehr Ciğerci als Ball und holt sich verdient eine Verwarnung ab.
76
22:21
Unglaublich, wie harmlos die Türken in den Zweikämpfen sind! Bei fast jedem hohen Ball schauen die Spieler nur zu, während Island ganz leichtes Spiel hat. Auch die beiden neuen Stürmer in vorderster Front konnten noch gar keine Akzente setzen.
73
22:18
Kjartansson verpasst das 3:0! Da fehlte nicht viel! Guðmundsson sendet eine starke Flanke auf den kurzen Pfosten, wo Kjartansson angerauscht kommt und den Ball nur knapp verpasst. Toprak stand da alles andere als gut, Babacan packt sicher zu.
71
22:16
Der Spielstand ist für die Skandinavier komfortabel genug, um sich ein wenig auszuruhen. Die Türken werden nicht mehr mit der letzten Konsequenz angelaufen, dafür konzentrieren sich die Hausherren mehr auf die Defensive.
69
22:14
Terim bringt den nächsten Offensivmann, Şen muss für den ehemaligen Hannoveraner Erdinç weichen. Auch Hallgrímsson wechselt einen neuen Stürmer ein und bringt Kjartansson für Torschütze Finnbogason.
68
22:13
Viðar Kjartansson
Einwechslung bei Island -> Viðar Kjartansson
68
22:12
Alfreð Finnbogason
Auswechslung bei Island -> Alfreð Finnbogason
68
22:12
Volkan Şen
Auswechslung bei Türkei -> Volkan Şen
66
22:11
Bei Çalhanoğlu läuft es überhaupt nicht. Jetzt ist eine Ecke bereits im Aus, bevor die Flanke den Strafraum erreicht hat. Die Mond-Sterne müssen einfach in jeglicher Hinsicht mehr bieten, um hier noch erfolgreich sein können.
68
22:10
Mevlüt Erdinç
Einwechslung bei Türkei -> Mevlüt Erdinç
64
22:08
Der Regen wird stärker, der Rasen ist aber in einem guten Zustand, sodass es nicht zu einer Schlammschlacht kommen kann.
63
22:07
Der eifrige Böðvarsson hat Feierabend, für die letzte halbe Stunde soll Sigurðarson für Entlastung sorgen.
63
22:07
Björn Sigurðarson
Einwechslung bei Island -> Björn Sigurðarson
63
22:07
Jón Böðvarsson
Auswechslung bei Island -> Jón Böðvarsson
62
22:07
Die Isländer nutzen ihre Lufthoheit so sehr aus, dass die Gäste kaum noch so richtig hoch steigen. Das ist keine gute Mentalität der Türken.
60
22:05
Mehr Offensiv-Power für die Türken! Für den unauffälligen Öztekin betritt Tosun den Rasen, der Mor im Sturmzentrum unterstützen wird. Es ist noch viel Zeit für eine Aufholjagd!
60
22:04
Cenk Tosun
Einwechslung bei Türkei -> Cenk Tosun
60
22:04
Yasin Öztekin
Auswechslung bei Türkei -> Yasin Öztekin
59
22:03
Böðvarsson wirft sich weiter munter rein und probiert es mit einem Flachschuss aus 20 Metern, der Angreifer trifft das Rund aber nicht richtig und Babacan muss nicht eingreifen.
56
22:00
Jetzt will Gylfi Sigurðsson sogar zaubern! Mit der Hacke steckt der Isländer bis zur Grundlinie durch, allerdings hat Guðmundsson mit so viel Spielwitz nicht gerechnet.
54
21:58
Emre Mor
Gelbe Karte für Emre Mor (Türkei)
Wieder Gelb, wieder wegen Meckerns! Clattenburg bleibt seiner Linie treu und verwarnt Mor, der damit im nächsten Spiel fehlt.
53
21:57
Das war zum Beispiel die Brechstange! Çalhanoğlu hämmert aus 35 Metern drauf, der Aufsetzer rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. Beste Möglichkeit der Türkei!
51
21:56
Die Hausherren haben alles im Griff. Der kleine Emre Mor kann einem gegen die Kanten in der isländischen Verteidigung leid tun, da ist einfach nicht viel zu holen. Mit Ünal hat Terim einen ähnlichen Spielertypen noch auf der Bank, vielleicht muss aber auch die Brechstange her.
48
21:53
Sævarsson schaltet sich mit nach vorne ein und überläuft alle Verteidiger, die scharfe Flanke an den Fünfer fällt Finnbogason vor die Füße, Ayhan rettet im letzten Moment. Gleiches Bild wie vor der Pause, die Türken wackeln!
47
21:52
Sehr gute Freistoß-Position für Island, wenige Meter vor dem eigenen Strafraum hat Çalhanoğlu Árnason umgestoßen. Den Freistoß führt überraschenderweise nicht Gylfi Sigurðsson aus, stattdessen lässt der Kapitän Guðmundsson ran - drüber.
46
21:50
Weiter geht es im isländischen Nationalstadion Laugardalsvöllur in Reykjavík!
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:38
Halbzeitfazit:
Island führt eiskalt und verdient mit 2:0! Die Türkei wackelte von Beginn an und ließ einige Chancen zu, erst nach 20 Minuten kehrte eine gewisse Sicherheit ins Spiel der Gäste. Bis auf eine Flanke ohne Abnehmer und einen Fernschuss von Mor ging bei den Türken nichts nach vorne, die Isländer herrschten im Mittelfeld und durften sich nur über ihre fehlende Abschlussstärke beschweren. Kurz vor der Pause schlugen die Wikinger dann aber zu, erst traf Teddy Bjarnason dank Mithilfe von Toprak, im Anschluss schlug Finnbogason zu. Island geht gestärkt in den zweiten Abschnitt!
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
44
21:33
Terim wechselt noch vor der Halbzeit! Mit Tufan muss einer aus dem schwachen Mittelfeld weichen, Ciğerci soll für mehr Stabilität sorgen. Das wird eine laute Ansprache in der Kabine!
44
21:32
Tolga Ciğerci
Einwechslung bei Türkei -> Tolga Ciğerci
44
21:32
Ozan Tufan
Auswechslung bei Türkei -> Ozan Tufan
44
21:30
Alfreð Finnbogason
Tooor für Island, 2:0 durch Alfreð Finnbogason
Isländischer Doppelschlag! Wieder überwindet ein ganz weiter Schlag die türkische Defensive. Finnbogason schüttelt den schwachen Topal ab und lässt Babacan mit rechts kraftvoll gar keine Chance. Die Türkei wird vor der Pause überrumpelt!
42
21:28
Ömer Toprak
Tooor für Island, 1:0 durch Ömer Toprak
Die Hausherren gehen in Führung! Guðmundsson marschiert die rechte Bahn entlang und sieht den freien Teddy Bjarnason kurz vor dem Strafraum. Mit rechts zieht der Gunnarsson-Ersatz ab, trifft Toprak am Kopf und der Schuss wird unhaltbar für Babacan abgefälscht. Glücklich, aber durchaus verdient!
41
21:27
Volkan Şen
Gelbe Karte für Volkan Şen (Türkei)
Gleiches Spiel auf der anderen Seite! Şen zieht am Trikot von Gylfi Sigurðsson und motzt Clattenburg an. Das mag der Brite gar nicht und zeigt Gelb.
39
21:25
Birkir Bjarnason
Gelbe Karte für Birkir Bjarnason (Island)
Für ein harmloses Foul an der Außenlinie kassiert Bjarnason die erste Karte des Spiels. Clattenburg hat wohl eher das Verhalten des Isländers nach dem Foulpfiff bestraft, Bjarnason beschwerte sich lautstark.
37
21:24
Babacan sorgt für ein kurzes Raunen! Birkir Bjarnason versucht sein Glück aus 25 Metern, der halbhohe Schuss muss eigentlich eine sichere Beute für den Torhüter sein. Fast flutscht die Kugel Babacan durch die Finger, im Nachfassen ist die türkische Nummer eins dann da. Das Wetter macht Fernschüsse natürlich nochmal gefährlicher.
35
21:21
Erkin mit einem falschen Einwurf. Der Linksverteidiger ist sicherlich das schwächste Glied in der türkischen Defensive, auch weil beinahe alle Angriffe der Isländer über seine Seite laufen.
34
21:20
Bei der EM zeichnete sich Island durch starke Konter gegen spielstarke Mannschaften aus, heute müssen die Skandinavier selbst das Spiel gestalten. Die Türken bekommen im Mittelfeld keinen Zugriff, nur selten gelingt ein Vorstoß über die Außenbahnen. Das kann und wird Fatih Terim nicht gefallen!
31
21:17
Von Hakan Çalhanoğlu ist momentan noch gar nichts zu sehen. Ohne Arda Turan sind die Augen in der Offensive natürlich auf den Leverkusener gerichtet, der aber weder mit Pässen, noch mit seiner überragenden Schusstechnik auffallen konnte.
28
21:15
Das war knapp! Şen kann Guðmundsson im Zweikampf nur noch die Beine wegziehen und verursacht einen Freistoß auf dem rechten Flügel. Die Hereingabe gerät lang, Babacan macht erst einen Schritt und bleibt dann doch stehen. Am zweiten Pfosten lauern zwei Blaue, doch die Flanke rauscht ins Aus. Da hat der Keeper nicht gut ausgesehen!
25
21:12
Gute Chance für Gylfi Sigurðsson! Ein Fehlpass von Toprak verursacht einen Konter, den der isländische Kapitän mit einem Flachschuss aus 20 Metern abschließt. Babacan taucht ab und lenkt das Leder zur Ecke ab, im Anschluss ist der Torhüter bei der Ecke zur Stelle.
23
21:10
Setzen sich die Türken in der gegnerischen Hälfte fest, bildet Island eine dichte Sechserkette mit ihren defensiven Mittelfeldspielern. Fast wäre Mor durchgebrochen, im Anschluss rauscht eine Flanke von Öztekin durch den Strafraum. Die Mond-Sterne wachen auf! Es fehlt so ein bisschen der Knipser im Zentrum, Mor weicht für diese Rolle viel zu sehr auf die Außen aus.
20
21:06
Die Wikinger sind wacher, gehen früh in die Zweikämpfe und bereiten den Türken damit viele Probleme. Immerhin haben die Gäste seit einigen Minuten in der Defensive standgehalten.
17
21:03
Erster Versuch der Türkei, Emre Mor zimmert vom rechten Strafraumeck weit über das Tor. Immerhin traut sich der Dortmunder mal! Ansonsten ist kaum etwas produktives in der Offensive zu sehen.
14
21:01
Gute Stimmung bei den 15.000 Zuschauern! Die beiden Tribünen im Nationalstadion ziehen im Kollektiv ihren seit der EM legendären "Hu!"-Kampfschrei durch. Die Leistung ihrer Mannschaft sorgt wahrscheinlich auch für gute Laune.
12
21:00
Ragnar Sigurðsson bringt Keeper Halldórsson mit einem schwachen Rückpass in Bedrängnis, der Schlussmann ist aber vor Mor zur Stelle. Der lange Schlag landet eher zufällig direkt im Fuß von Finnbogason, der nicht im Abseits steht und alleine in den Sechzehner eindringt. Anstatt quer auf Böðvarsson abzulegen, macht der Augsburger einen unnötigen Schlenker und die Verteidiger sind da.
10
20:57
Puh, das ist ziemlich schwach, was Erkin da leistet. In der Rückwärtsbewegung ist der Linksverteidiger zu langsam, Topal hilft aus und rauscht an Sævarsson vorbei, dessen Hereingabe klärt Toprak zur Ecke. Diese endet mit einem Offensivfoul - lange darf das für die Türken aber nicht so weiter gehen!
8
20:54
Und der nächste gute Angriff! Wieder sieht Erkin nicht gut aus und Guðmundsson ist zur Stelle, am Strafraumrand zieht der Außenspieler dann mit links ab, bleibt aber im Getümmel hängen. Bei den Gästen geht nicht viel zusammen.
6
20:53
Dominanter Beginn der Gastgeber, die sich gut durch das Mittelfeld kombinieren und besonders bei hohen Bällen den relativ kleinen Türken überlegen sind. Wahrscheinlich ist diese Lufthoheit auch ein Grund, warum Fatih Terim den gelernten Innenverteidiger Kaan Ayhan ins Mittelfeld gestellt hat.
3
20:50
Erkin vertändelt die Kugel auf der linken Seite und Finnbogason startet durch, die flache Hereingabe in den Strafraum wird von Toprak zur Ecke geklärt. Diese wird auch gleich gefährlich, aber Böðvarsson bekommt nicht genug Druck hinter den Kopfball - Babacan packt zu.
1
20:47
Der Ball rollt! Die Türkei stößt in rot an, Island trägt blau. Durch das offene Laugardalsvöllur fegt ordentlicher Wind, was noch erschwerend dazu kommt.
1
20:46
Spielbeginn
20:41
Die Nationalhymnen erklingen im isländischen Nationalstadion, gleich geht es los!
20:41
Unter zehn Grad und Regen sind die unangenehmen Verhältnisse am frühen Abend in Reykjavík, die sicherlich eher den Hausherren in die Karten spielen. Schiedsrichter der Partie ist der erfahrene Engländer Mark Clattenburg.
20:38
Der direkte Vergleich ist erstaunlich. Von neun Vergleichen haben die Skandinavier fünf für sich entscheiden, die Türkei konnte nur zwei Spiele gewinnen. Bereits in der letzten EM-Quali standen sich beide Teams gegenüber, Island gewann das Heimspiel deutlich mit 3:0, das Rückspiel entschieden allerdings die Türken mit 1:0 für sich.
20:34
Ayhan ist einer von vielen Profis aus Deutschland, die heute auf dem Feld stehen. Neben dem Düsseldorfer spielen bei den Türken noch Toprak, Çalhanoğlu (beide Leverkusen) und Mor (Dortmund). Auf der Bank sitzen zudem Tolga Ciğerci (ehemals Berlin) und Yunus Mallı (Mainz). Auch bei den Isländern ist mit Finnbogason (Augsburg) ein Bundesliga-Profi dabei.
20:29
Der "Imperator" Terim nimmt ebenfalls drei Veränderungen vor, Hakan Balta, Cenk Tosun und Enes Ünal nehmen erstmal auf der Bank Platz. Für das Trio dürfen Volkan Şen, Yasin Öztekin und Kaan Ayhan beginnen. Ayhan mimt hinter den kreativen Çalhanoğlu und Tufan den Abräumer, der variable Defensivmann von Fortuna Düsseldorf kann auch auf allen Positionen in der Viererkette agieren.
20:25
Coach Heimir Hallgrímsson stellt die Startaufstellung auf drei Positionen im Vergleich zum Duell mit Finnland um: Torwart Ögmundur Kristinsson und Angreifer Björn Sigurðarson müssen auf die Bank, dafür beginnen Hannes Halldórsson und Jón Böðvarsson. Dazu fällt Aron Gunnarsson aus, der Mittelfeldmotor wird durch Teddy Bjarnason ersetzt. Insgesamt glänzen die Wikinger natürlich durch eine eingespielte Truppe, die einen überragenden Willen und Laufbereitschaft auszeichnet. Star und Anführer ist natürlich Kapitän Gylfi Sigurðsson von Swansea City.
20:17
Die junge Garde soll es richten, der Trainer bleibt aber der gleiche. Trotz des frühen EM-Aus ist das Vertrauen in Terim groß, der allerdings einiges verändert hat. Gökhan Töre, Selcuk Inan, Burak Yilmaz und Gökhan Gönül, alle sind nicht mit dabei. Die größte Überraschung ist aber die Nicht-Nominierung von Barcelona-Star Arda Turan, der sich mit Trainer und Verband überworfen haben soll. Neben vielen Bundesliga-Spielern wie Rückkehrer Ömer Toprak sollen es die Talente richten: Der Fokus im Angriff liegt auf den großen Hoffnungsträgern Emre Mor und Enes Ünal.
20:14
Heimspiel im Nationalstadion Laugardalsvöllur in Reykjavík, neue Ansprüche im Rücken - Island will heute definitiv den Sieg! Torwart Hannes Halldórsson kündigte bereits die neuen Ziele an: "Wir sagen selbst: Wir haben in Frankreich ein großes Turnier gespielt, wir wollen mehr. Wir sind keine Underdogs mehr." Die WM ist demnach das oberste Ziel!
20:13
Die Türken sind anständig gestartet. Zwei Remis gegen Kroatien gegen Ukraine, besonders das 2:2 gegen die Ukraine ist ein kleiner Erfolg gewesen. Mit 0:2 lagen die Mond-Sterne hinten, doch Ozan Tufan und Hakan Çalhanoğlu brachten das Team von Fatih Terim zurück. Aber - mit zwei Punkten auf dem Konto - ist eine Niederlage gegen Island eigentlich schon verboten.
20:08
Fast hätte Island einen heftigen Rückschlag gegen Finnland erlitten, doch in der Nachspielzeit drehten die Skandinavier das Spiel durch Tore von Alfreð Finnbogason und Ragnar Sigurðsson zum glücklichen 3:2-Erfolg. Legen die Wikinger heute nach, ist der Start in die Qualifikation mehr als geglückt.
20:01
Nach der Europameisterschaft sind die Rollen plötzlich getauscht. Die Isländer wollen nach dem sensationellen Einzug ins Viertelfinale zur WM, die Türkei haben nach dem Gruppen-Aus einen kleinen Umbruch vollzogen und müssen sich erst einmal wieder einspielen. Im Kampf um Platz zwei - hinter Favorit Kroatien - entwickelt sich ein Dreikampf zwischen Island, Türkei und Ukraine. Die Ukraine haben mit einem souveränen Sieg bereits vorgelegt!
19:50
Guten Abend und herzlich willkommen zur Gruppe I der WM-Qualifikation in Europa! Es kommt zum hochinteressanten Duell zwischen Island und der Türkei. Beide schielen auf Platz zwei hinter den favorisierten Kroaten, heute geht es um wichtige Punkte! Anstoß ist um 20:45 Uhr.

Videos zur WM-Qualifikation