Live-Ticker zur WM-Qualifikation

Liveticker

90
06.10.2016 20:45
Italien
1:1
0:0
Spanien
Italien
Italien
Spanien
Spanien
StadionAllianz Stadium, Turin
Zuschauer38.470
Schiedsrichter
82
50
62
87
30
60
76
55
27
44
45
76
85
22
67
84

Torschützen

0:1
55
Vitolo
Busquets
1:1
82
D. De Rossi
Éder
90
22:42
Fazit:
Die Giganten der Gruppe G trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden. Obwohl die spanische Auswahl im Juventus Stadium deutlich stärker agierte als das italienische Team, nehmen die Iberer nur einen Zähler mit auf die Heimreise. Vitolo brachte die Mannschaft von Trainer Lopetegui nach einem Fehler in der gegnerischen Abwehr in Minute 55 vollkommen verdient in Führung und hätte eine Viertelstunde später den Deckel auf diese Partie schrauben müssen. Da er freistehend aus 14 Metern am Kasten von Buffon vorbeischob, blieb die Punkteverteilung bis in die Schlussphase hinein offen. Nach 82 Minuten verwandelte dann De Rossi den von Ramos' Foul an Éder verursachten Strafstoß gegen De Gea. Für Italien, das im zweiten Durchgang etwas mehr Anteile hatte, ist das Unentschieden ziemlich schmeichelhaft. Das Ventura-Team trifft am Sonntag in Skopje auf Mazedonien; Spanien reist zu den punktverlustfreien Albanern nach Shkode. Einen schönen Abend noch!
90
22:37
Spielende
90
22:36
... Silvas Hereingabe auf den ersten Pfosten kann im zweiten Anlauf von den Gastgebern geklärt werden.
90
22:36
60 Sekunden noch. Spanien hat in den letzten Aktionen Vorteile, erarbeitet sich unweit der linken Eckfahne einen möglicherweise letzten Freistoß...
90
22:34
Der Nachschlag im Juventus Stadium beträgt drei Minuten. Gibt's noch eine Chance auf den Siegtreffer?
89
22:32
Es ist ein offener Schlagabtausch in der Schlussphase, in der beide Teams ihre Momente haben. Während es die Hausherren mit großer Leidenschaft und hohen Bällen immer wieder in gefährliche Bereiche schaffen, probiert es Spanien auch kurz vor dem Abpfiff mit gepflegten Flachpässen und direkten Kombinationen.
87
22:30
Leonardo Bonucci
Gelbe Karte für Leonardo Bonucci (Italien)
Der Innenverteidiger nimmt im Luftduell mit Morata den Ellenbogen zu Hilfe. Auch hier ist eine Gelbe Karte nicht nur angebracht, sondern zwingend.
86
22:29
Italien lässt den spanischen Sechzehner brennen! Zunächst verpasst Éder Immobiles Querpass vor den rechten Pfosten nur knapp. Dann trifft der Ex-Dortmunder aus kurzer Distanz sogar ins Netz, stand beim hohen Anspiel von Florenzi aber einen halben Meter im Abseits.
85
22:28
Piqué
Gelbe Karte für Piqué (Spanien)
Nächstes taktisches Foul, nächste Verwarnung. Für sein Einsteigen gegen Immobile trifft es den anderen spanischen Innenverteidiger.
84
22:27
Thiago
Einwechslung bei Spanien -> Thiago
84
22:27
Vitolo
Auswechslung bei Spanien -> Vitolo
82
22:25
Daniele De Rossi
Tooor für Italien, 1:1 durch Daniele De Rossi
De Rossi zeigt keine Nerven vom Punkt! Er läuft in aller Ruhe an, lässt De Gea aus seiner Sicht in die rechte Ecke hüpfen und schiebt total souverän flach in die halblinke Seite ein. Italien gelingt der späte Ausgleich!
81
22:24
Es gibt Strafstoß für Italien! Éder soll auf der rechten Strafraumseite von Ramos elfmeterwürdig zu Fall gebracht worden sein. Brych hat selbst keinen Kontakt gesehen, doch er verlässt sich auf das Urteil seines Assistenten.
80
22:23
Noch zehn Minuten im Juventus Stadium. Das Lopetegui-Team ist nicht mehr so kontrollierend wie im ersten Durchgang; die Führung ist aber weiterhin sehr verdient. Schon am zweiten Spieltag könnte der Weltmeister von 2010 einen großen Schritt in Richtung Russland 2018 vollziehen.
77
22:22
Mit Parolo verlässt der schwächste Akteur der Partie den Rasen. Belotti feiert sein Pflichtspieldebüt in der italienischen Nationalmannschaft. Er verdient seine Brötchen beim Torino FC.
76
22:20
Andrea Belotti
Einwechslung bei Italien -> Andrea Belotti
76
22:19
Marco Parolo
Auswechslung bei Italien -> Marco Parolo
76
22:19
Sergio Ramos
Gelbe Karte für Sergio Ramos (Spanien)
Der Innenverteidiger von Real unterbindet einen italienischen Gegenstoß mit einem Foul an De Sciglio. Aufgrund der taktischen Natur des Regelverstoßes ist auch hier eine Verwarnung fällig.
76
22:19
Spanien ist nicht daran interessiert, die Kontrolle an die Squadra Azzurra abzugeben. Die Iberer drängen auf den zweiten Treffer, der für eine ruhige Schlussphase sorgen dürfte.
73
22:16
Immobiles Einwechslung hat sich jetzt schon gelohnt; er sorgt für frischen Wind in der italienischen Offensive, kann die hohen Bälle festmachen und dann weiterleiten.
70
22:14
Italiens Bemühungen sind jetzt durchaus beachtlich. Die Hausherren bringen die spanische Abwehr hin und wieder in Bedrängnis, meist mit hohen Hereingaben in den Sechzehner. Obwohl klar unterlegen, ist ein Remis noch möglich.
68
22:12
Vitolo mit der Riesenchance auf die Vorentscheidung! Er wird erneut mit einem flachen Ball steil geschickt, diesmal über halbrechts. Der Sevilla-Akteur tankt sich in den Sechzehner und schließt dann aus 14 Metern mit dem rechten Innenrist ab. Knapp an der linken Torstange vorbei.
68
22:11
Costa hat unheimlich Glück, dass Brych ein letztes Mal Gnade vor Recht ergehen lässt. Nach einer Abseitsstellung ballert der Angreifer die Kugel die Kugel ins Toraus, obwohl der Pfiff schon lange ertönt ist. Es ist seine letzte Aktion: Morata betritt den Rasens seines Heimstadions.
67
22:10
Morata
Einwechslung bei Spanien -> Morata
67
22:10
Diego Costa
Auswechslung bei Spanien -> Diego Costa
65
22:09
Immobile verpasst am zweiten Pfosten! Nach der ersten, kurz ausgeführten Ecke von der linken Fahne segelt die Kugel von Florenzis Fuß halbhoch ins Zentrum. Éder verlängert mit der Stirn. Immobile packt eine Grätsche aus, um das Leder noch zu erreichen. Das gelingt, doch ein präziser Abschluss bleibt aus. Knapp am Aluminium vorbei!
62
22:06
Giacomo Bonaventura
Gelbe Karte für Giacomo Bonaventura (Italien)
Der Joker tritt dem am Boden liegenden Koke auf den Fuß. Auch hier liegt Referee Brych mit der Höhe der Bestrafung vollkommen richtig. Das deutsche Gespann zeigt bisher eine gute Leistung.
62
22:05
Der Ex-Dortmunder steht sofort im Mittelpunkt. Nach einem tollen Diagonalpass von Florenzi steckt er auf rechts im Sechzehner zu Éder. Der knallt das Leder aus sehr spitzem Winkel weit über den Kasten von Dea Gea und befindet sich zudem im Abseits.
61
22:04
Auch wenn es risikoreich ist: Italien muss in der halben Stunde mehr offensive Akzente setzen, zur Not auch mit hohen Anspielen in die gegnerische Hälfte agieren. Im Doppelangriff gibt es nun eine frische Kraft: Immobile ersetzt Pellè.
60
22:03
Ciro Immobile
Einwechslung bei Italien -> Ciro Immobile
60
22:03
Graziano Pellè
Auswechslung bei Italien -> Graziano Pellè
57
22:01
Fast die direkte Antwort der Squadra Azzurra! Nach Pellè butterweicher Vorlage von der rechten Sechzehnerlinie kommt Parolo aus zentralen neun Metern zwar freistehend mit dem Kopf an den Ball, kann aber keinen richtigen Druck erzeugen. Das Leder fliegt am linken Pfosten vorbei.
55
21:58
Vitolo
Tooor für Spanien, 0:1 durch Vitolo
Spanien führt dank eines Kommunikationsfehlers in der italienischen Abwehr! Busquets spielt aus dem halblinken Mittelfeld einen langen Steilpass an den gegnerischen Sechzehners. Vitolo gewinnt das Laufduell gegen De Sciglio, der sich auf den herauslaufenden Buffon verlasst hat. Der Sevilla-Akteur spitzelt die Kugel zunächst am Keeper vorbei und kann es dann uns verlassene Tor einschieben.
53
21:56
Ein großer Teil der spanischen Vorstöße läuft momentan über den rechten Flügel, wo Carvajal und Vitolo immer wieder Wege in das letzte Felddrittel finden. Es mangelt aber auch in dieser Phase an sauberen Vorlagen in die Mitte.
50
21:53
Marco Parolo
Gelbe Karte für Marco Parolo (Italien)
Parolo sieht als erster Italiener Gelb. Er setzt auf der linken Mittelfeldseite gegen Carvajal nach, obwohl das Leder schon längst ein paar Meter entfernt ist.
49
21:52
Es geht mit zwei spanischen Ecken gleich druckvoll weiter. Silvas Hereingaben von der rechten Fahnen finden im Zentrum jedoch keinen Abnehmer.
48
21:51
Beide Trainer haben sich gegen erste freiwillige personelle Änderungen in der Pause entschieden. Nach den verletzungsbedingten Herausnahmen von Jordi Alba und Riccardo Montolivo dürfen sowohl Ventura als auch Lopetegui nur noch jeweils zweimal tauschen.
46
21:49
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Juventus Stadium! 71 % Ballbesitz, sechs zu null Schüsse und neun zu null Ecken für Spanien sprechen eine deutliche Sprache: Viel Grund zur Freude gibt es für die italienischen Anhänger an diesem Abend noch nicht. Den Iberern fehlt eigentlich nur die Klarheit in den letzten Pässen und die Effizienz im Abschluss. Nach den Eindrücken der ersten Halbzeit kann es heute nur einen Sieger geben, aber Italien ist in Sachen Ergebnis noch auf Augenhöhe.
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:37
Halbzeitfazit:
Trotz drückender Überlegenheit der Spanier steht es beim iberischen Gastspiel bei der Auswahl Italiens noch 0:0. Von Beginn an sorgte die Mannschaft von Lopetegui dafür, dass sich das Geschehen fast ausschließlich in der Hälfte der Squadra Azzurra abspielte. Abgesehen von zwei Kopfballchancen von Piqué fehlt dem Weltmeister von 2010 aber noch eine Vielzahl an Chancen. Für die Hausherren ist es bisher eine sehr anstrengende Begegnung, schließlich arbeiten sie zu 90 % gegen den Ball und können die Partie überhaupt nicht aktiv gestalten. Sollte die Abwehrreihe allerdings weiterhin so konzentriert arbeiten, ist vielleicht eine Punkteteilung möglich. Spanien leistete sich in der Endphase ein paar individuelle Aussetzer in Zweikämpfen, lässt manchmal die nötige Ruhe vermissen. Bis gleich!
45
21:34
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Die Nachspielzeit im ersten Durchgang beträgt zwei Minuten.
45
21:31
Diego Costa
Gelbe Karte für Diego Costa (Spanien)
Kurz vor der Pause wird es noch ein Stück härter als in den ersten 40 Minuten. Costa hat die Hand im Gesicht von Barzagli. Brych spricht die dritte Verwarnung aus.
44
21:30
Vitolo
Gelbe Karte für Vitolo (Spanien)
Vitolo arbeitet im Zweikampf gegen Bonucci mit dem Ellenbogen. Für diesen Regelverstoß betraft ihn Schiedsrichter Brych mit der Gelben Karte.
44
21:30
Die Azzurri können sich ein wenig freischwimmen. Das bedeutet keine Gefahr für den Kasten von De Gea, sondern einfach nur mehr Betrieb im Mittelfeld.
41
21:27
Éder sorgt mal für etwas Lautstärke im Juventus Stadium, als er infolge eine gegnerischen Ecke im halblinken Mittelfeld durchstartet und alleine einen Konter stemmt. Letztlich kann er sich nicht gegen drei spanische Verteidiger durchsetzen.
39
21:26
Costas flacher Schuss von der rechten Strafraumseite wird von Vitolos Hacken gestoppt. Der Akteur vom Sevilla FC dreht sich dann nicht schnell genug, um aus sieben Metern einen freien Abschluss zu bekommen. Mit Mühe klären die Gastgeber.
37
21:23
Italien spielt keine langen Bälle, obwohl kaum ein Ballbesitz über die Mittellinie getragen werden kann. Die Kicker in den blauen Trikots nehmen zwar kaum aktiv am Geschehen teil, halten die Konzentration in der letzten Abwehrreihe aber stets hoch.
34
21:20
Spanien kombiniert sich weiterhin mit vielen direkten Pässen in beste Position für den letzten Pass. Den können die Azzurri aber noch zu oft vorausahnen und dann klären, damit es zu einer Chancenflut des Lopetegui-Teams kommt.
31
21:18
Für Montolivo betritt dessen Vereinskamerad Bonaventura den Rasen. Beim Mann mit der 18 auf dem Rücken deutet vieles auf eine schwerere Knieverletzung hin; er muss mit einer Trage aus dem Innenraum gebracht werden.
30
21:16
Giacomo Bonaventura
Einwechslung bei Italien -> Giacomo Bonaventura
30
21:16
Riccardo Montolivo
Auswechslung bei Italien -> Riccardo Montolivo
28
21:15
Nun benötigt Montolivo medizinische Unterstützung. Er ist an der rechten spanischen Grundlinie mit Sergio Ramos am Knie zusammengestoßen. Auch bei ihm deutet alles auf einen vorzeitigen Feierabend hin.
27
21:13
Busquets
Gelbe Karte für Busquets (Spanien)
Busquets bremst einen gerade entstehenden Gegenstoß der Hausherren aus, indem er Pellè im Mittelkreis umstößt. Wegen der taktischen Natur des Fouls wird der Mittelfeldmann mit Gelb bestraft.
26
21:13
Piqué nickt in die Arme von Buffon! Infolge einer Flanke von der rechten Offensivseite, die Costa von langen Pfosten zurück vor den Kasten gebracht hat, schließt der Angreifer aus zentralen sechs Metern mit dem Schädel ab. Zu unplatziert!
24
21:12
Pellè lässt sich auf der rechten Abwehrseite zu einem ersten Frustfoul gegen Iniesta hinreißen. Er und sein Sturmkollege Éder sind bisher nur in der eigenen Hälfte gefordert. Die Eindrücke der ersten halben Stunde sind genau umgekehrt zu denen des Achtelfinals bei der EM.
23
21:09
Für den Außenverteidiger geht es tatsächlich nicht weiter. Er humpelt vom Feld. Sein Ersatz ist Nacho Monreal. Er übernimmt den linken Part in der spanischen Viererkette.
22
21:09
Einwechslung bei Spanien -> Nacho
22
21:09
Jordi Alba
Auswechslung bei Spanien -> Jordi Alba
21
21:07
Jordi Alba liegt am Boden und muss behandelt werden. Das Match ist momentan unterbrochen.
20
21:06
Piqué mit der Kopfballchance! Der aufgerückte Innenverteidiger nickt nach Kokes Hereingabe vom rechten Flügel vom zweiten Pfosten gegen die Laufrichtung Buffons auf die rechte Ecke. Der noch abgefälschte Versuch verpasst den Pfosten um Zentimeter.
17
21:04
Erneut so eine beeindruckende Kombination, an der David Silva beteiligt ist. Diesmal leitet der City-Spieler an der halbrechten Sechzehnerkante auf Diego Costa weiter. Dem Mittelstürmer fehlt aber bisher noch das Gefühl für den richtigen Abschlussmoment.
15
21:01
Früh deutet sich an, dass das Team von Giampiero Ventura eine äußerst schwierige Aufgabe zu bewältigen hat. Es greift zwar ähnlich früh an wie die Iberer, ist dadurch aber nicht ansatzweise so störend. Spanien präsentiert sich bisher eine Klasse über Italien.
12
20:59
Ist das großartiger Fußball! Iniesta bewegt sich von halblinks ins Zentrum und gelangt dann durch einen sehr präzisen Doppelpass mit David Silva auf engstem Raum in eine Schussposition. Der Profi des FC Barcelona bleibt mit seinem Versuch jedoch an Bonucci hängen.
10
20:57
Buffon fängt die erste Eckstoßflanke von der rechten Fahne sicher aus der Luft und will mit einem schnellen Abschlag auf Éder einen Knter ermöglichen. Der Angreifer kommt allerdings gar nicht an den Ball, denn Piqué bereinigt die Szene problemlos.
8
20:55
Die Lopetegui-Truppe attackiert weiterhin früh und erzeugt dadurch einfache Passfehler der Gastgeber. Auf den Rängen macht sich schon etwas Unruhe breit, weil die Squadra Azzurra einfach gar nichts zu melden hat. Spanien agiert hier mit sehr breiter Brust.
7
20:53
Vitolo nimmt auf der rechten Außenbahn an Fahrt auf und zieht dann diagonal nach innen. Er spielt steil in den Laufweg von Costa. Für den Chelsea-Akteur ist das Anspiel aber etwas zu schnell. Buffon kann die Kugel sicher aufnehmen.
6
20:53
Kokes Freistoßflanke von der rechten Seitenlinie findet im Zentrum keinen Abnehmer. Im Anschluss daran bringen die Hausherren erstmals einen Aufbau zustande, der nicht nach drei, vier Kontakten schon wieder vorüber ist.
5
20:51
In den ersten Minuten lässt fast ausschließlich das iberische Team den Ball in den eigenen Reihen kreisen. Italien ist zunächst in der Arbeit gegen die Kugel gefordert, kann die Kombinationen des Widersachers nicht unterbrechen.
3
20:49
Lopetegui hat auch im "David gegen Goliath"-Duell mit Liechtenstein sein bestes Aufgebot auf den Rasen geschickt; er nimmt dementsprechend nur wenige Korrekturen vor. Iniesta und Dani Carvajal verdrängen Thiago und Sergi Roberto ins zweite Glied.
2
20:48
Giampiero Ventura hat im Vergleich zum Auswärtssieg in Haifa fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Luca Antonelli (nicht nominiert), Giorgio Chiellini (Gelb-Rot-Sperre), Giacomo Bonaventura, Marco Verratti und Antonio Candreva (allesamt auf der Bank) beginnen Alessio Romagnoli, Daniele De Rossi, Mattia De Sciglio, Riccardo Montolivo und Alessandro Florenzi.
1
20:45
Auf geht's – das Mittelmeerduell läuft!
1
20:45
Spielbeginn
20:39
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller angeführt von den Unparteiischen den Rasen betreten. In Kürze ertönen die Nationalhymnen.
20:33
Beide Nationen zeigten in den letzten Qualifikationsjahren kaum Schwächen. Italien hat seit zehn Jahren keine Pflichtspiel zwischen den großen Turnieren verloren; Spaniens ungeschlagener Lauf in der WM-Qualifikation ist 54 Partien lang. Wir dürfen uns auf einen tollen Fußballabend zweier großer Namen freuen!
20:25
Felix Brych wird sich um die Regeldurchsetzung in der Hauptstadt des Piemonts kümmern. Der 41-jährige Jurist, der seit 2004 in der Bundesliga pfeift und vor neun Jahren auf dem internationalen Parkett aufgetaucht ist, war sowohl bei der WM 2014 als auch bei der EM 2016 im Einsatz. Er leitet im August 2011 ein Freundschaftsspiel zwischen Italien und Spanien; dies endete in Bari mit 2:1 für die Gastgeber. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Mark Borsch und Stefan Lupp. Als Vierter Offizieller verdingt sich Bastian Dankert.
20:12
Spanien hat zum Start des neuen Verantwortlichen an der Linie sowohl einen Sieg im Freundschaftsspiel gegen Belgien (2:0) als auch im Pflichtspieldebüt gegen Liechtenstein (8:0) gefeiert. Die Generalproben sind also bestanden; nun wartet die erste große Probe im Kampf um den Gruppensieg in Staffel D. Mangels weiterer Teams auf diesem Niveau wird die Entscheidung über direkte Qualifikation und Playoffs wohl zwischen Italien und Spanien fallen.
20:08
Bei den Iberern ist nach der EM in Frankreich die Ära von Vicente Del Bosque zu Ende gegangen. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2010 und der Europameisterschaft 2012 gehörte der spanische Fußball bei den letzten beiden Turnieren nicht mehr zur absoluten Spitze, so dass der frische Wind durch Nachfolger Lopetegui guttun dürfte. Der 50-Jährige stand zuletzt anderthalb Jahre beim FC Porto unter Vertrag.
19:55
Bei beiden Auswahlteams hat es im Sommer Veränderungen auf der Trainerbank gegeben. Wie geplant hat Antonio Conte bei Italiens Team aufgehört und hat zur neuen Spielzeit das Amt des Übungsleiters beim Chelsea FC übernommen. Giampiero Ventura, zuvor fünf Jahre für den Torino FC zuständig, ist neuer Nationalcoach geworden und hat nach der Pleite im Freundschaftsspiel gegen Frankreich (1:3) zumindest einen erfolgreichen Einstieg in der WM-Qualifikation gefeiert: In Israel wurde mit 3:1 gewonnen.
19:50
Gli Azzurri und La Roja sind sich bisher nur bei den großen Turnieren oder in freundschaftlichen Vergleich begegnet. In der Qualifikation standen sie sich noch nie gegenüber. Große Duelle hat es in den letzten Jahren bei den Europameisterschaften gegeben. Spanien setzte sich 2008 nach Elfmeterschießen im Viertelfinale durch; im Endspiel 2012 führte man Italien mit einem 4:0 vor. Der letzte Punktsieg ging an die FIGC-Auswahl: Ende Juni sorgte sie im Achtelfinale durch einen 2:0-Erfolg für den Fall des zweifachen Titelverteidigers.
19:45
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des Doppelspieltags in der europäischen WM-Qualifikation! Der Höhepunkt der UEFA-Etappen zwei und drei auf dem Weg zum 21. Globalturnier in Russland ist das Aufeinandertreffen der Nationalmannschaften Italiens und Spaniens. Ab 20:45 Uhr beginnt das Kräftemessen im Juventus Stadium.

Videos zur WM-Qualifikation