Live-Ticker zur WM-Qualifikation

Liveticker

90
07.10.2016 20:45
Ungarn
2:3
0:0
Schweiz
Ungarn
Ungarn
Schweiz
Schweiz
StadionGroupama Aréna, Budapest
Zuschauer21.668
Schiedsrichter
53
71
76
87
51
67
89
80
90
72
81
88

Torschützen

0:1
51
H. Seferović
1:1
53
Á. Szalai
1:2
67
R. Rodríguez
V. Behrami
2:2
71
Á. Szalai
Z. Stieber
2:3
89
V. Stocker
B. Džemaili
90
22:45
Fazit
Ein mittelmäßiges Spiel wurde nach der Pause zum Spektakel. Zunächst spielten die Schweizer ihre fußballerische Überlegenheit voll aus und gingen dann in Führung. Die Ungarn waren deutlich unterlegen, aber kämpften sich mit ihren schnellen Ausgleichstreffern immer wieder zurück und waren am Ende sogar die bessere Mannschaft. Die Gäster waren eigentlich mit dem Punkt zufrieden. Als dann einige Wechsel den Spielfluss der Hausherren unterbrachen und es eigentlich nach Unentschieden aussah, schlug die Schweiz eiskalt zu. Die Ungarn hätten zwar mehr verdient gehabt, aber in den Schlussminuten muss man einfach konsequenter verteidigen.
90
22:40
Spielende
90
22:38
Valon Behrami
Gelbe Karte für Valon Behrami (Schweiz)
90
22:37
Pfosten! Es ist ein wildes Durcheinander im Strafraum der Schweizer. Ein Schuss wird abgefälscht, landet bei Attila Fiola und der haut das Leder gegen das Aluminium.
90
22:37
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es. Es ist also noch der Ausgleich drin.
89
22:35
Valentin Stocker
Tooor für Schweiz, 2:3 durch Valentin Stocker
Eine Minute ist er drin und schon macht Valentin Stocker das Tor. Stephan Lichtsteiner wirft von der Seite ein in den Strafraum, erst verlängert Eren Derdiyok, dann Blerim Džemaili per Kopf und der Ball landet bei Stocker. Der schießt auf den Kasten und hat Glück. Denn Attila Fiola fälscht das Leder so ab, dass er drin ist, sonst hätte in Torwart Péter Gulácsi wohl gehabt.
88
22:34
Valentin Stocker
Einwechslung bei Schweiz -> Valentin Stocker
88
22:33
Admir Mehmedi
Auswechslung bei Schweiz -> Admir Mehmedi
87
22:32
Nemanja Nikolić
Einwechslung bei Ungarn -> Nemanja Nikolić
87
22:31
Ádám Szalai
Auswechslung bei Ungarn -> Ádám Szalai
84
22:29
Die Ungarn sind jetzt näher am Führungstor. Es scheint, als wollen die Schweizer dieses Ergebnis lieber halten, als noch etwas zu riskieren.
81
22:27
Gelson Fernandes
Einwechslung bei Schweiz -> Gelson Fernandes
81
22:26
Xherdan Shaqiri
Auswechslung bei Schweiz -> Xherdan Shaqiri
81
22:26
Balázs Dzsudzsák setzt den Freistoß knapp über den linken Winkel. Es war nicht schlecht, aber nicht gut genug.
80
22:25
Blerim Džemaili
Gelbe Karte für Blerim Džemaili (Schweiz)
80
22:25
Nico Elvedi haut Ádám Szalai um, nachdem dieser ihm entwischt ist. Es bringt eine gute Freistoßposition für Ungarn.
77
22:23
Wieder bekommt Zoltán Stieber den Ball auf links und diesmal gibt er ihn flach in die Mitte. Krisztián Németh will ihn dort vorwerten, wird aber von Fabian Schär noch gestört, dazu war der Pass auch etwas zu nah ans Tor gebracht, so dass das Leder durchläuft, ohne, dass es jemand berührt.
76
22:22
Krisztián Németh
Einwechslung bei Ungarn -> Krisztián Németh
76
22:22
László Kleinheisler
Auswechslung bei Ungarn -> László Kleinheisler
75
22:22
Wir freuen uns auf eine spannende Schlussphase. Beide Teams wollen hier gewinnen.
72
22:21
Eren Derdiyok
Einwechslung bei Schweiz -> Eren Derdiyok
72
22:21
Haris Seferović
Auswechslung bei Schweiz -> Haris Seferović
71
22:17
Ádám Szalai
Tooor für Ungarn, 2:2 durch Ádám Szalai
Die Antwort hat wieder nicht lange auf sich warten lassen und diese Bude war noch sensationeller. Nach einer Ecke sind die Schweizer in der Vorwärtsbewegung, der Ball ist aber bei Balázs Dzsudzsák. Der sieht, dass sich Zoltan Stieber auf links so bewegt, dass er nicht im Abseits ist, aber deutlich nach vorne laufen will und er spielt ihn hoch an. Die Flanke schien etwas zu weit, aber Stieber schafft es, im Hechtsprung mit dem langen Bein den Ball in die Mitte zu spielen, wo sich Ádám Szalai gegen zwei Schweizer durchsetzt und den Ball ins Netz köpft.
69
22:15
Das Tor hat einen faden Beigeschmack. Ricardo Rodríguez stand wohl leicht im Abseits.
67
22:12
Ricardo Rodríguez
Tooor für Schweiz, 1:2 durch Ricardo Rodríguez
Was für ein starkes Tor. Xherdan Shaqiri will sich an der Strafraumgrenze durchsetzen, bleibt aber hängen. Der Ball landet bei Valon Behrami und der passt hoch nach links auf Ricardo Rodríguez. Der Wolfsburger fackelt nicht lange, zieht volley ab und der Schuss wird zum Aufsetzer und schlägt im langen Eck ein.
65
22:10
Die Spieler gehen wirklich sehr hart in ihre Gegenspieler. Aber noch hat niemand eine Karte gesehen, es wird vielleicht mal langsam Zeit dafür.
62
22:07
Breel Embolo ist wirklich überall auf dem Platz zu finden. Entweder hat er alle Freiheiten oder er pfeift auf taktische Vorgaben, auf jeden Fall ist der Stürmer gerade linker Verteidiger.
59
22:04
Jetzt laufen die Kombinationen der Schweizer besser. Sie kombinieren sich über Breel Emobolo und Stephan Lichtsteiner nach vorne, holen eine Ecke heraus, machen aus der Chance dann aber nichts.
56
22:01
Lange durften sich die Schweizer nicht über die Führung freuen. Nun geht es sozusagen wieder von vorne los.
53
21:58
Ádám Szalai
Tooor für Ungarn, 1:1 durch Ádám Szalai
Jetzt ist aber Musik drin. Zoltán Stieber passt an der Strafraumgrenze nach links auf László Kleinheisler und dessen scharfer Schuss mit rechts aufs lange Eck prallt an den Pfosten. Torwart Yann Sommer liegt in der Ecke. Ádám Szalai schaltet am schnellsten und schiebt ins leere Tor ein.
51
21:57
Haris Seferović
Tooor für Schweiz, 0:1 durch Haris Seferović
Ádám Lang schenkt den Schweizern das Tor. Er will einen hohen Ball in die Spitze im Laufduell gegen Xherdan Shaqiri klären, schlägt aber ungelenk über das Leder. Shaqiri nimmt es auf, geht auf den Torwart zu, scheitert aber mit seinem Schuss an Péter Gulácsi. Aber im Hintergrund steht Haris Seferović und dessen Nachschuss ist dann drin.
50
21:56
Ping-Pong im Strafraum der Schweizer, Ádám Szalai bekommt eine Flanke gegen den Kopf und der Ball tropft Richtung Elfmeterpunkt. Von dort wird er rausgeschlagen, landet aber auf dem Kopf eines Ungarn, der direkt für Zoltán Stieber auflegt. Der zieht direkt ab und der Schuss ist nicht schlecht. Aber Torwart Yann Sommer kann ihn fangen.
48
21:53
Es gab keine Veränderungen in der Mannschaft. Aber die Ungarn beginnen diesmal etwas offensiver.
46
21:50
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:37
Halbzeitfazit
Es reißt die Zuschauer jetzt nicht gerade von den Sitzen, was bisher zu sehen war, aber da es ein sehr intensiv geführtes Spiel ist, kommt es nicht uninteressant daher. Eine große Chance aus einer Standardsituation heraus gab es schon, aus dem Spiel heraus gelang beiden Mannschaften aber noch nicht viel. Die Schweizer wirken etwas reifer in ihrer Spielanlage, agieren aber im Sturmzentrum viel zu statisch. Die Ungarn dagegen werfen alles rein, was sie zur Verfügung haben und wirken leicht feldüberlegen, ohne für große Gefahr sorgen zu können.
45
21:34
Ende 1. Halbzeit
45
21:34
Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt. Aber passieren wird wohl nichts mehr.
43
21:32
Xherdan Shaqiri geht quer durch den ungarischen Strafraum nach links und flankt scharf in die Mitte. Dort steht Blerim Džemaili, der den Ball dann aber per Kopf am langen Pfosten vorbei setzt.
41
21:31
Breel Embolo bewirbt sich am dringendsten um eine gelbe Karte. Aber bisher beließ es der Schiedsrichter bei mündlichen Verwarnungen.
39
21:28
Kleine Nickeligkeiten sind immer wieder im Spiel zu beobachten. Es ist sehr intensiv, aber nicht unfair.
36
21:25
Die ungarische Defensive steht und Xherdan Shaqiri hat überhaupt keine Anspielstation. Sein gechippter Ball aus der Not und Ideenlosigkeit heraus auf Breel Embolo wird dann leicht abgefangen.
33
21:22
Ádám Szalai versucht es mal im Strafraum mit einem Dribbling. Aber das ist nicht unbedingt sein Ding, Ricardo Rodríguez kann den Ball schließlich wegschlagen.
30
21:19
Mit schnellen Vorstößen kommen die Schweizer einfach nicht nach vorn. Die Ungarn sind extrem schnell wieder hinten und dann sehr aufmerksam.
27
21:17
Riesendoppelchance! Xherdan Shaqiri bringt eine Ecke rein und Fabian Schär steigt zum Kopfball hoch. Der Ball kommt knallhart genau auf Torwart Péter Gulácsi, der abklatschen kann. Blerim Džemaili bekommt den Nachschuss, der ebenfalls drin gewesen wäre. Aber auf der Linie steht Zoltán Stieber und rettet mit dem Kopf.
24
21:14
Balázs Dzsudzsák nimmt Maß und zieht aus 20 Metern ab. Aber sein Schuss geht dann doch zwei Meter am Tor vorbei.
23
21:13
Der Schweizer Strafraum muss sich gegen eine Art Dauerbeschuss wehren. Die Flanken kommen meistens von links, wie jetzt auch und Ádám Szalai scheitert nur knapp, den Ball mit dem langen Bein Richtung Tor zu befördern.
20
21:09
Breel Embolo liegt am Boden und muss behandelt werden. Er wurde im Mittelfeld bei der Ballweitergabe von hinten von Zoltán Gera ziemlich hart angegangen.
18
21:07
Nach einer Ecke kommt es zu einer Kopfballstafette und am Ende versucht Ádám Szalai den Ball mit dem Schädel und Rücken zum Tor über den Torhüter ins Netz zu befördern. Yann Sommer schaut etwas verdutzt, aber das Leder geht etwa einen Meter am Tor vorbei, die Länge und Höhe hätten aber gepasst.
16
21:05
Ricardo Rodríguez wird flach auf der linken Seite angespielt und er erwischt ihn gerade noch auf der Seitenlinie. Doch die Annahme war etwas schluderig, so dass der Ball dann doch im Aus ist, das war relativ unnötig.
13
21:03
Nach starkem Beginn haben die Schweizer nun Probleme, ihr ballbesitzorientiertes Spiel durchzusetzen. Die Ungarn haben sich hervorragend darauf eingestellt.
10
20:59
Es läuft besser für die Ungarn. Zoltán Gera flankt von links in die Mitte, Ádám Szalai setzt zum Flugkopfball, aber Nico Elvedi kriegt gerade noch das Bein dazwischen und Torwart Yann Sommer kann sich das Leder dann sichern.
8
20:56
Wir sehen bisher ein ganz flottes Spiel mit spielbestimmenden Schweizern. Die Ungarn lauern eher auf Konter, versuchen aber, das Spielgeschehen langsam an sich zu reißen.
5
20:53
Über Zoltan Stieber rollt der erste Angriff der Ungarn über links. Er sucht mit seiner Flanke Ádám Szalai in der Mitte, findet ihn aber nicht.
3
20:51
Die Schweiz startet offensiv und drückt die Ungarn direkt in die Abwehr. Ein Freistoß von Ricardo Rodríguez brachte aber noch keinen nennenswerten Ertrag.
1
20:47
Spielbeginn
20:32
Das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Teams ist übrigens ziemlich lange her. Es stammt aus der WM-Quali für die WM 1998, im August 1997 trennte man sich 1:1. Vier Monate zuvor gewann die Schweiz das Hinspiel. Bei der EM-Qualifikation für die EM 96 waren beide Teams auch in einer Gruppe. Und 1995 endeten die Partien ebenfalls mit einem Sieg für die Schweizer und einem Unentschieden. Insgesamt ist die Bilanz mit je zwei Siegen und drei Remis ausgeglichen. Die Erfolge der Ungarn stammen allerdings aus den Jahren 1981 und 1938.
20:25
Das Schiedsrichtergespann kommt aus den Niederlanden und wird angeführt von Schiedsrichter Björn Kuipers. Die Linienrichter heißen Sander van Roekel und Erwin Zeinstra, dazu kommt noch Pol van Boekel als Vierter Offizieller.
20:24
Noch mehr bekannte Gesichter treten im Schweizer Team auf. Alle drei Torhüter, Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach, Roman Bürki von Borussia Dortmund und Marwin Hitz vom FC Augsburg spielen in der Bundesliga. Mehr als die halbe Startelf verdient in Deutschland ihr Geld. Da wären noch Ricardo Rodríguez vom VfL Wolfsburg, Fabian Schär von der TSG Hoffenheim, Nico Elvedi von Borussia Mönchengladbach, Admir Mehmedi von Bayer Leverkusen, Haris Seferović von Eintracht Frankfurt und Breel Embolo von Schalke 04. Auf der Bank sitzt noch Valentin Stocker von Hertha BSC. Aber natürlich kennen wir auch noch Xherdan Shaqiri von seiner Zeit bei den Bayern und die auf der Bank sitzen Timm Klose, ehemals VfL Wolfsburg, Eren Derdiyok, damals bei Bayer Leverkusen und kurze Zeit bei der TSG Hoffenheim und Gelson Fernandes, der mal beim SC Freiburg spielte.
20:17
Blicken wir noch mal kurz zurück. Auch für die Schweizer war im Achtelfinale der EM Endstation nach einer Niederlage im Elfmeterschießen gegen Polen. Allerdings starteten die Eidgenossen mit einem Paukenschlag in die WM-Qualifikation. Im eigenen Land konnte Europameister Portugal mit 2:0 besiegt werden. Das sind beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Runde. Natürlich sind die Schweizer aufgrund der letzten Ergebnisse leicht favorisiert, aber sie sollten den Gegner nicht unterschätzen.
20:09
Und nun warten die starken Schweizer. Vier aus der Bundesliga bekannte Spiele stehen in der Startaufstellung. Torwart Péter Gulácsi von RB Leipzig sollte mit viel Selbstvertrauen angereist sein, allerdings hat er nach einer Statistik in der Bundesliga so wenig Schüsse aufs Tor bekommen, wie kein anderer Torhüter. Zoltán Stieber kennen wir noch aus seiner Zeit beim HSV. Inzwischen kickt er in der 2. Liga beim 1. FC Kaiserslautern. Von Darmstadt 98 steht László Kleinheisler in der Startelf. Und die Sturmspitze bildet Ádám Szalai von der TSG Hoffenheim.
20:05
Auch wenn den Ungarn im Achtelfinale mit einem 0:4 ziemlich deutlich die Grenzen aufgezeigt wurden und der Weg damit jäh zu Ende war, blickte man zufriedenstellend auf auf das Turnier zurück. Doch nun ist der Überraschungseffekt weg. Die Mannschaft wird ernst genommen und zu Beginn der Qualifikation bekleckerte sich das ungarische Team nicht gerade mit Ruhm. Ein 0:0 auf den Faröer-Inseln ist bei allem Respekt vor dem kleinen Eiland-Team nichts worauf man besonders stolz sein darf.
20:02
Wir erinnern uns noch gerne an die überraschend starken Auftritte der Ungarn bei der diesjährigen Europameisterschaft in Frankreich. Mit dem 3:3 gegen den späteren Titelträger Portugal lieferten die Magyaren mit ihrem deutschen Trainer Bernd Storck aus Herne - der Schreiber dieser Zeilen stammt übrigens auch daher - wohl das spektakulärste Spiel dieser EM ab. Die Schweizer spielten im Sommer ebenfalls ein gutes Turnier und gelten in der Qualifikationsgruppe B als heißer Anwärter auf einen der begehrten Plätze.
19:55
Hallo und herzlich willkommen zur WM-Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. In Gruppe B empfängt heute Ungarn die Schweiz.

Videos zur WM-Qualifikation