Live-Ticker zur WM-Qualifikation

Liveticker

90
10.10.2016 20:45
Niederlande
0:1
0:1
Frankreich
Niederlande
Niederlande
Frankreich
Frankreich
StadionJohan Cruijff ArenA, Amsterdam
Zuschauer50.220
Schiedsrichter
70
78
16
62
84
30
78
67
79
90

Torschützen

0:1
30
P. Pogba
D. Payet
90
22:45
Fazit:
Frankreich entscheidet das Spitzenspiel der Gruppe A mit 1:0 für sich und macht damit einen wichtigen Schritt in Richtung WM-Teilnahme 2018. In einem defensiv geprägten ersten Durchgang agierten die Franzosen insgesamt deutlich abgeklärter als die Niederländer und konnten nach einer halben Stunde durch Pogba in Führung gehen. Die Gastgeber zeigten offensiv in der ersten Hälfte viel zu wenig, kamen aber mit mehr Elan aus der Kabine. Zwar wirkte Oranje nach dem Wiederanpfiff etwas zielstrebiger, dauerhaften Druck konnte die Mannschaft von Danny Blind jedoch nicht ausüben. Während Les Bleus nach dem Seitenwechsel auf Konter lauerten, diese jedoch ungenutzt ließen, war die Elftal auch in den zweiten 45 Minuten aus dem Spiel heraus zu selten gefährlich und hatte erst kurz vor Schluss durch Depay die einzige große Gelegenheit zum Ausgleich. Der Sieg für Frankreich geht aufgrund der Reife und Abgeklärtheit der Mannschaft in Ordnung, die Niederländer haben gegen einen weitestgehend fehlherfreien Gegner zu wenig Ideen gehabt.
90
22:38
Spielende
90
22:38
Griezmann muss für Kanté weichen.
90
22:37
N'Golo Kanté
Einwechslung bei Frankreich -> N'Golo Kanté
90
22:37
Antoine Griezmann
Auswechslung bei Frankreich -> Antoine Griezmann
90
22:36
Bei Frankreich wird wohl Kanté ins Spiel kommen. Das nimmt natürlich wichtige Sekunden von der Uhr.
90
22:36
Eine Minute der dreiminütigen Nachspielzeit ist bereits absolviert.
89
22:35
Depay mit der Riesenchance! Janssen kann einen hohen Ball mit dem Kopf in den Strafraum auf Depay weiterleiten, der direkt aus der Drehung abschließt und Lloris mit seinem Abschluss aus circa zehn Metern zu einer Glanzparade zwingt. Geistesgegenwärtig reißt der Keeper die Arme hoch und sichert seiner Mannschaft damit die knappe Führung.
89
22:34
Die Niederländer belagern die Hälfte der Franzosen, aber Frankreich steht mit allen Spielern hinter der Mittellinie versammelt und schlägt die Hereingaben von Oranje bedingungslos aus dem Sechzehner.
87
22:29
Drei Minuten plus Nachspielzeit sind noch zu absolvieren. Während Frankreich auf Konter lauert, ist die Elftal um den Ausgleich bemüht. Es gelingt den Hausherren aber noch immer nicht, Les Bleus dauerhaftem Druck auszusetzen.
85
22:29
Danny Blind zieht seine letzte Option von der Bank und bringt Jetro Willems für Davy Pröpper, der überhaupt nicht nachvollziehen kann, warum gerade er das Feld für die letzten Minuten verlassen muss.
84
22:26
Jetro Willems
Einwechslung bei Niederlande -> Jetro Willems
84
22:26
Davy Pröpper
Auswechslung bei Niederlande -> Davy Pröpper
82
22:26
Da haben die Gäste zu wenig draus gemacht. Sidibé hat auf der rechten Seite jede Menge Platz, marschiert in Richtung Grundlinie und will dann in die Mitte ablegen, wo Griezmann mitgelaufen war. Sein Flachpass ist allerdings viel zu unpräzise und wird von Oranje abgefangen, da war mehr drin für die Mannschaft von Deschamps.
80
22:25
Bei Les Bleus hat Gameiro Feierabend. Neu im Spiel ist André-Pierre Gignac, der Gameiro im Sturm der Franzosen ersetzt.
79
22:24
André-Pierre Gignac
Einwechslung bei Frankreich -> André-Pierre Gignac
79
22:23
Kevin Gameiro
Auswechslung bei Frankreich -> Kevin Gameiro
78
22:23
Strootman und Pogba geraten bei einem Zweikampf aneinander und letztlich sehen beide Gelb. Strootman für sein Foulspiel und Pogba, weil er danach offenbar weniger freundliche Worte an seinen Gegner gerichtet hat.
78
22:23
Paul Pogba
Gelbe Karte für Paul Pogba (Frankreich)
78
22:22
Kevin Strootman
Gelbe Karte für Kevin Strootman (Niederlande)
76
22:21
Im parallel stattfindenden Spiel zwischen Schweden und Bulgarien führen die Skandinavier übrigens klar mit 3:0 und wären Stand jetzt punktgleich mit Les Bleus an der Spitze der Gruppe A.
74
22:19
Die Schlussphase der Partie ist eingeläutet, es geht hin und her auf dem Platz. Die Franzosen können kontern und setzen Pogba im Sechzehner ein, diesmal hat der Offensiv-Star jedoch das Nachsehen und muss den Ball im Zweikampf herschenken.
72
22:15
Depay holt gegen Pogba einen Freistoß aus 30 halbrechten Metern heraus. Der gefoulte Mann führt den Standard selbst aus, alle rechnen mit einer hohen Hereingabe, aber der Mittelfeldmann versucht es direkt. Sein Schuss ist allerdings deutlich zu lasch, um Lloris im gegnerischen Tor in Bedrängnis zu bringen. Souverän pflückt der Keeper das Leder aus der Luft.
70
22:12
Davy Pröpper
Gelbe Karte für Davy Pröpper (Niederlande)
Pröpper holt sich für ein taktisches Foul die erste Gelbe Karte im Spiel ab.
70
22:12
20 Minuten sind regulär noch zu absolvieren. In den zweiten 45 Minuten sind die Niederländer offensiv etwas aktiver geworden, die ganz zwingenden Möglichkeiten bleiben jedoch nach wie vor aus. Die beste Gelegenheit hatte Depay vor acht Minuten.
68
22:11
Auch Didier Deschamps nimmt seinen ersten Wechsel vor und bringt Anthony Martial für Dimitri Payet.
67
22:10
Anthony Martial
Einwechslung bei Frankreich -> Anthony Martial
67
22:10
Dimitri Payet
Auswechslung bei Frankreich -> Dimitri Payet
66
22:10
Pogba verpasst das 2:0! Bei einem Eckstoß wird der Offensivmann sträflich alleine gelassen und kann sich zum Kopfball hochschrauben. Mit viel Wucht drückt der 23-Jährige das Leder auf den Kasten, Stekelenburg taucht blitzartig ab und verhindert mit einem tollen Reflex den zweiten Treffer Pogbas am heutigen Abend.
65
22:10
Karsdorp wittert erneut seine Chance, auf der rechten Seite für Gefahr zu sorgen, aber diesmal stößt der Niederländer Payet kurz hinterm Mittelkreis um und bekommt das Foul gegen sich gepfiffen. Da war der Außenverteidiger der Elftal wohl etwas übermotiviert.
63
22:08
Auch Wijnaldum muss also verletzungsbedingt den Rasen verlassen und klatscht mit Bas Dost, einem Stürmer, ab.
62
22:05
Bas Dost
Einwechslung bei Niederlande -> Bas Dost
62
22:05
Georginio Wijnaldum
Auswechslung bei Niederlande -> Georginio Wijnaldum
62
22:05
Das sah mal deutlich besser aus! Karsdorp sprintet über den rechten Flügel und legt die Kugel dann in den Rücken der Abwehr. Sein Zuspiel erreicht Depay, der am kurzen Eck lauert, bei seinem Abschluss aber entscheidend bedrängt wird und dadurch den rechten Pfosten um knapp zwei Meter verfehlt.
60
22:05
Nun sitzt aber erstmal Wijnaldum auf dem Rasen und hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht den Oberschenkel. Der Mittelfeldmann wird daraufhin vom Feld geführt und behandelt.
59
22:04
Unterdessen läuft sich Bas Dost bereits für eine mögliche Einwechslung warm. Vielleicht kann der ehemalige Stürmer vom VfL Wolfsburg ja das Offensivspiel seiner Mannschaft beleben.
57
22:02
Es bleibt dabei, dass Frankreich die klaren Möglichkeiten verzeichnen kann und offensiv nach wie vor gefährlich bleibt. Für die Niederländer geht aus dem Spiel heraus gegen einen routinierten Gegner noch immer zu wenig.
55
21:59
Was kann dieser Pogba für Pässe spielen! Aus dem Mittelfeld chippt der 23-Jährige die Kugel punktgenau in den Lauf vom vorne lauernden Gameiro. Der Angreifer stellt ebenfalls seine enormen Qualitäten unter Beweis und nimmt das Leder technisch erstklassig aus der Luft und zieht aus gut zwölf Metern ab. Stekelenburg kann den Schuss von Gameiro jedoch parieren und hält seine Mannschaft damit im Spiel.
53
21:58
Les Bleus hingegen lauern in der zweiten Hälfte vor allem auf Ballverluste von Oranje, um dann mit einem schnellen Konter offensive Nadelstiche setzen zu können. Bislang hatten die Gäste aber noch keine Möglichkeit zum Gegenstoß.
51
21:56
Das Spiel der Niederländer wirkt allerdings in weiten Teilen noch zu statisch. Derzeit schieben sich die Gastgeber in der Hälfte der Franzosen die Kugel zu, aber keiner der Hausherren weiß mit dem Leder etwas anzufangen. Die Elftal wäre besser beraten, mit Tempo über die Flügel zu kommen.
49
21:53
Die Gastgeber kommen mit deutlich mehr Druck aus der Kabine und versuchen, die Defensive der Franzosen mit Tempofußball durcheinander zu wirbeln. Bislang stehen die Gäste jedoch nach wie vor sehr sicher und zeigen sich vom gesteigerten Offensivdrang der Elftal relativ unbeeindruckt.
47
21:50
Nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff kann sich Janssen im Zweikampf gegen Varane durchsetzen und knallt die Kugel aus spitzem Winkel ans Außennetz. Die Elftal hat sich offensichtlich einiges vorgenommen für den zweiten Abschnitt.
46
21:50
Weiter geht's in Amsterdam! Können die Niederländer in der zweiten Hälfte auf den Rückstand antworten?
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:38
Halbzeitfazit:
Nach recht ereignisarmen 45 Minuten führt Frankreich verdient mit 1:0 gegen die Niederlande. Beide Mannschaften deuteten bereits in den ersten Spielminuten an, dass defensive Stabilität am heutigen Abend oberste Priorität hat, indem sie dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung ließen. Insgesamt traten die Franzosen hierbei jedoch etwas abgeklärter auf und erlaubten sich anders als die Elftal so gut wie keine Fehler. Durch einen solchen Fehler der Niederländer gingen die Gäste dann auch in Führung, als Payet nach einem Abwehrschnitzer von Oranje Pogba bedienen konnte, der die Kugel aus der Distanz in die Maschen hämmerte. Die Hausherren taten sich die gesamte erste Halbzeit über schwer mit den routinierten Franzosen und müssen sich im zweiten Abschnitt definitiv steigern.
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
45
21:33
Kurzawa wird nochmal mit einem langen Ball zur Grundlinie bedient, aber sein Pass in den Rücken der Abwehr findet keinen Abnehmer.
45
21:31
Zwei Minuten gibt es obendrauf.
44
21:30
Unterdessen belagern die Franzosen wieder in aller Ruhe die Hälfte der Elftal und spielen damit die letzten Sekunden des ersten Spielabschnitts ganz entspannt herunter.
41
21:28
Erneut fordern die Gastgeber vehement Elfmeter! Nach einem Fehlpass von Payet kommt Janssen im Strafraum zum Abschluss. Koscielny schmeißt sich mit dem Rücken in den Schuss des Offensivmannes, beim Umdrehen prallt die Kugel dann an die Hand des Verteidigers. Die Zuschauer werten dies natürlich als klares Handspiel, aber Skomina lässt weiterlaufen.
40
21:27
Fünf Minuten sind im ersten Durchgang noch zu absolvieren. Fällt hier noch ein weiterer Treffer vor der Pause?
39
21:26
Frankreich bleibt aber am Drücker und spürt, dass die Niederländer angeknockt sind. Die Gäste können Gameiro mit einem flachen Pass in den Strafraum in Szene setzen, im letzten Moment gehen die Hausherren jedoch dazwischen und trennen den Angreifer vom Ball. Oranje muss aufpassen in dieser Phase.
37
21:23
Doch dann haben die Gastgeber eine der so seltenen Kontergelegenheiten. Pröpper will mit einem langen Pass auf Wijnaldum, der der Abwehr der Gäste bereits entwischt war, den Gegenangriff einleiten, aber sein Zuspiel ist zu lang geraten und wird von Lloris abgefangen.
35
21:21
Momentan haben Les Bleus aber Oberwasser und lassen die Kugel gekonnt durch die gegnerische Hälfte laufen. Die schnelle Reaktion der Elftal bleibt bislang noch aus, Oranje wirkt vom überraschenden Gegentreffer doch ein bisschen geschockt.
33
21:17
Nun müssen die Niederländer auf diese kalte Dusche irgendwie reagieren. Bislang sind die Gastgeber aber noch nicht gefährlich vor Lloris aufgetaucht und tun sich noch recht schwer mit abgeklärten Franzosen.
30
21:17
Paul Pogba
Tooor für Frankreich, 0:1 durch Paul Pogba
Aber manchmal reicht eben eine geniale Einzelaktion! Bruma erlaubt sich mit einem Fehlpass in der eigenen Hälfte einen dicken Schnitzer. Die Kugel gelangt zum wachsamen Payet, der aus halblinker Position auf den zentral postierten Pogba weitergibt. Der Offensivmann von Manchester United nimmt aus 25 Metern Maß und knallt die Kugel ins lange Eck. Stekelenburg ist mit den Fingerspitzen noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
30
21:16
Nach genau 30 Minuten warten die Zuschauer in der Amsterdam ArenA noch immer auf die erste Großchance. Die beste Gelegenheit hatte Gameiro mit seinem Schuss aus 16 Metern, ansonsten ist für die Angreifer meist an der Strafraumkante Endstation.
28
21:14
Auch Frankreich steht defensiv sehr kompakt und bildet bei gegnerischem Ballbesitz zwei dichte Viererketten. Die Gäste lassen sich auch nicht aus ihrer Stellung herauslocken, sodass in dieser Phase kaum mal eine Strafraumszene zu sehen ist.
26
21:11
Nach längerer Abwesenheit vorm gegnerischen Tor melden sich Les Bleus mal wieder im Angriff zu Wort. Sissoko wird in zentraler Position bedient, aber sein abgefälschter Schuss ist kein Problem für Stekelenburg, der die Kugel ohne Probleme abfängt.
24
21:11
Karsdorp ist jedoch schnell wieder zurück, damit ist die Elftal wieder vollzählig.
23
21:10
Nun wird auch Karsdorp verletzt vom Feld geführt, weil er einen Schlag in den Nacken bekommen hat. Das wäre natürlich ein dickes Ding, wenn Oranje nach 23 Minuten bereits den zweiten angeschlagenen Spieler ersetzen muss.
21
21:08
Kurz darauf wird es plötzlich laut, als Depay bei einem langen Ball im Sechzehner zu Boden geht. Der eingewechselte Mann moniert, er sei von Sidibé geschoben worden, aber Skomina lässt ohne zu zögern weiterspielen.
20
21:05
Dann können die Gastgeber mal Tempo auf dem rechten Flügel aufnehmen. Karsdorp flitzt die rechte Seite entlang, gibt dann in die Mitte auf Klaassen, der für Pröpper durchlässt, bis jedoch der Pfiff des Unparteiischen ertönt - Klaassen stand beim Pass von Karsdorp einen Schritt im Abseits.
18
21:02
Das ist eine bittere Nachricht für die Niederländer, bei denen nun Memphis Depay von Manchester United den angeschlagenen Promes ersetzen muss.
16
21:00
Memphis Depay
Einwechslung bei Niederlande -> Memphis Depay
16
21:00
Quincy Promes
Auswechslung bei Niederlande -> Quincy Promes
14
20:59
Quincy Promes scheint sich weh getan zu haben und muss kurz an der Seitenline behandelt werden. Der Doppeltorschütze von Freitag ist nun zwar wieder zurück auf dem Rasen, läuft aber noch nicht wirklich rund.
12
20:59
Allerdings lassen sich die Gastgeber bei Ballbesitz des Vize-Europameisters weit zurückfallen und geben dem Gegner damit keinen Raum. Dann unterläuft Oranje im Spielaufbau jedoch ein Fehler, sodass die Franzosen Gameiro in Szene setzen können, der an der Strafraumkante auftaucht und Stekelenburg mit einem wuchtigen Schuss aufs lange Eck zu einer ersten Parade zwingt.
10
20:56
Aber auch die Elftal läuft den Gegner sehr früh an und lässt Frankreich damit nur schwer zur Entfaltung kommen. Beide Mannschaften legen damit bereits in den ersten Minuten ordentlich Meter zurück und sparen keinerlei Kräfte.
7
20:54
Das war klasse gemacht! Matiudi steckt aus dem Mittelfeld durch für Payet, der mit einem Direktpass auf Gameiro in der Spitze weiterleitet. Der Stürmer geht auf Stekelenburg zu, wird dann aber souverän von van Dijk im Sechzehner abgekocht und verliert den Ball.
6
20:52
In der Anfangsphase sind die Gäste jedoch das etwas aktivere Team. Die Franzosen setzen Oranje früh unter Druck und setzen sich zunehmend in der Hälfte der Hausherren fest. Bis zur Grundlinie ist die Mannschaft von Didier Deschamps aber noch nicht vorgestoßen.
4
20:50
Gameiro holt auf der Gegenseite den ersten Eckstoß für Les Bleus heraus. Payet schlägt die Kugel von der linken Seite in die Mitte, wo Varane am höchsten steigt, aber den langen Pfosten mit seinem Kopfball aus knapp acht Metern um ein gutes Stück verfehlt.
2
20:49
Bereits in den ersten Sekunden ist enorm viel Tempo im Spiel. Nach einem Ballverlust wagen sich die Gastgeber erstmals in die gegnerische Hälfte vor. Janssen steckt für den gestarteten Promes durch, aber der Angreifer hat im Laufduell das Nachsehen und verliert die Kugel.
1
20:46
Der Ball in Amsterdam rollt. Los geht's!
1
20:46
Spielbeginn
20:41
Die Mannschaften betreten den Rasen der Amsterdam ArenA. Gleich geht's los!
20:32
Ähnlich souverän präsentierte sich auch Frankreich beim Duell mit Bulgarien im Stade de France. Dabei sah es zunächst so aus, als würde der Angstgegner vom Balkan Les Bleus auch dieses Mal wieder Probleme bereiten: Durch einen Foulelfmeter ging Bulgarien nach sechs Minuten schon früh in Führung, Frankreich antwortete mit den Treffern von Kevin Gameiro (23.), Dimitri Payet (26.) sowie Antoine Griezmann (37.) jedoch äußerst schlagfertig und ließ auch nach dem Seitenwechsel keine Zweifel mehr am Sieg gegen die Balkan-Kicker aufkommen. Gameiro sorgte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend in der 59. Minute für den 4:1-Endstand; so hat auch Frankreich einen klaren Sieg im Gepäck.
20:23
Gegen Belarus hatten die Niederlande definitiv wenig Mühe. Quincy Promes besorgte mit seinem Doppelpack (15./31.) die 2:0-Führung für Oranje noch vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel konnte auch die kalte Dusche durch den Anschlusstreffer der Gastgeber die Elftal nicht mehr von der Siegerstraße bringen. In der 55. Minute war Klaassen nach einem Schnitzer von Sivakov eiskalt und erhöhte prompt auf 3:1, den Endstand besorgte wenig später Tottenhams Vincent Janssen mit seinem Treffer zum 4:1. Damit ist den Niederländern die Generalprobe für das heutige Spitzenspiel gegen Frankreich also geglückt.
20:16
Damit führt die Elftal die Gruppe A mit vier Zählern an, aber auch Frankreich und Schweden haben vier Punkte eingefahren und sind dem Spitzenreiter damit dicht auf den Fersen. Lediglich aufgrund der besseren Tordifferenz grüßen die Niederländer von der Spitze, die heute Abend mit Sicherheit das parallel stattfindende Spiel zwischen Schweden und Bulgarien im Blick haben werden, denn schließlich geht es um nicht weniger als die Tabellenführung in der Quali-Gruppe und damit um die direkte Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2018.
20:10
Die Aufstellungen der beiden Kontrahenten: Die Niederlande beginnt mit Stekelenburg, van Dijk, Karsdorp, Bruma, Wijnaldum, Strootman, Pröpper, Klaassen, Blind, Promes und Janssen. Frankreich startet mit Lloris, Varane, Sidibé, Kurzawa, Koscielny, Sissoko, Pogba, Payet, Matuidi, Griezmann und Gameiro.
20:07
Nach einem durchwachsenen Start in die WM-Qualifikation scheinen die Niederländer und auch die Franzosen zurück in die Spur gefunden zu haben. Beide kamen zum Auftakt gegen Schweden bzw. Belarus nicht über ein Unentschieden hinaus, vergangenen Freitag feierte Oranje jedoch einen 4:1-Sieg gegen Weißrussland und auch Les Bleus waren in ihrer Partie gegen Bulgarien ebenfalls mit 4:1 der klare Sieger.
19:58
Das Duell dieser beiden so stolzen Fußballnationen verspricht jede Menge Unterhaltung, ist zugleich aber auch eine Partie zweier enttäuschter Mannschaften. Die Niederländer zogen mit der verpassten Qualifkation für die Europameisterschaft in Frankreich jede Menge Gespött auf sich, während die Gastgeber des Turniers im Finale durch einen Last-Minute-Treffer gegen Portugal unterlagen und den erhofften Titel nicht einfahren konnten. Nur mit einem erfolgreichen Abschneiden bei der WM 2018 in Russland können die Teams die Wogen glätten, allerdings wird nur eine der beiden Mannschaften das direkte Ticket für das Turnier lösen können. Ist das heutige Duell also schon ein Endspiel in der Gruppe A?
19:48
Hallo und ein herzliches Willkommen zur WM-Qualifikation in der Gruppe A! In der Amsterdam ArenA erwartet uns mit der Begegnung der Niederlande gegen Frankreich ein echter Leckerbissen. Um 20:45 Uhr geht's los!

Videos zur WM-Qualifikation