Live-Ticker zur WM-Qualifikation

Liveticker

90
11.11.2016 20:45
San Marino
0:8
0:3
Deutschland
San Marino
San Marino
Deutschland
Deutschland
StadionSan Marino Stadium, Serravalle
Zuschauer3.851
Schiedsrichter
82
60
59
83
90
7
9
32
58
65
76
85
71
71
77

Torschützen

0:1
7
S. Khedira
İ. Gündoğan
0:2
9
S. Gnabry
0:3
32
J. Hector
M. Götze
0:4
58
S. Gnabry
J. Kimmich
0:5
65
J. Hector
M. Götze
0:6
76
S. Gnabry
T. Müller
0:7
82
M. Stefanelli
0:8
85
K. Volland
T. Müller
90
22:42
Fazit:
Die deutsche Nationalmannschaft bewältigt die Pflichtaufgabe San Marino standesgemäß, schlägt die Nummer 201 der FIFA-Weltrangliste auf dem Weg nach Russland mit 8:0. Matchwinner im Stadio Olimpico di Serravalle war zweifellos Serge Gnabry, der in seinem ersten A-Länderspiel nicht nur einen Dreierpack schnürte, sondern an sehr vielen weiteren Angriffen beteiligt war und in dieser Form zum erweiterten Kreis der Löw-Truppe zählen dürfte. Die DFB-Auswahl präsentierte sich auch nach dem Seitenwechsel abgeklärt und brachte die nötige Spielfreude auf den Rasen, um sich einen hohen Sieg zu erarbeiten. San Marino hat sich einigermaßen teuer verkauft, konnte dem Weltmeister aber nie Schaden zufügen. Durch die Niederlage Aserbaidschans in Nordirland wurde der Vorsprung in der Gruppe C auf fünf Zähler ausgebaut. Für die deutsche A-Nationalmannschaft gibt es den Jahresabschluss am Dienstagabend im Giuseppe-Meazza-Stadion. Dort wird sie zum Klassiker von der Auswahl Italiens empfangen. San Marino hat kein Freundschaftsspiel zu Beginn der kommenden Woche vereinbart. Das Wiedersehen gibt es am 10. Juni; die Austragungsstätte steht noch nicht fest. Einen schönen Abend noch!
90
22:36
Spielende
90
22:34
Nach dem letzten Tausch des Abends wird der offizielle Nachschlag angezeigt. Er beträgt drei Minuten.
90
22:33
Einwechslung bei San Marino -> José Hirsch
90
22:33
Auswechslung bei San Marino -> Matteo Vitaioli
89
22:32
Müller scheitert an den Fingerspitzen Simoncinis! Der Münchener schließt aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung halbrechter Ecke ab. Dort taucht die san-marinesische Nummer eins ab und kann sich noch einmal auszeichnen.
88
22:31
Wenn sich in den letzten Zügen niemand verletzt, dann ist der Abend in Serravalle aus deutscher Sicht einwandfrei verlaufen.
85
22:28
Tooor für Deutschland, 0:8 durch Kevin Volland
Löws erster Joker sticht! Nach Simoncinis kurzem Abschlag ist das Leder schnell wieder zurück. Müllers Querpass landet beim Neu-Leverkusener, dessen erster Kontakt zwar nicht optimal ist, der aber dann aus der Drehung mit einem flachen Linksschuss in die rechte Ecke trifft.
83
22:25
Einwechslung bei San Marino -> Cristian Brolli
83
22:25
Auswechslung bei San Marino -> Tommaso Zafferani
82
22:24
Tooor für Deutschland, 0:7 durch Mattia Stefanelli (Eigentor)
Volland tankt sich nach einer schnellen Verlagerung über das Offensivzentrum an die rechte Grundlinie und passt dann hart und flach vor den Kasten. Keeper Simoncini geht dazwischen, fälscht aber nur ab. Stefanelli läuft unglücklich in die Schussbahn und fälscht ins eigene Netz ab.
81
22:24
Vor allem Meyer hat noch einmal frischen Wind in die Offensive des DFB-Teams gebracht. Die Zweistelligkeit werden die Gäste wohl nicht mehr erreichen, ein bis zwei Tore sind aber deutlich noch möglich. San Marino ist nun mit den Kräften am Ende.
78
22:22
Mit der Auswechslung ist das Länderspieljahr von Sami Khedira beendet. Der Juve-Akteur wird am Mittwoch beim Freunschaftskick in Italien nicht im Kader stehen. Hier wird er in der Schlussphase durch Leon Goretzka ersetzt, der sein zweites A-Länderspiel bestreitet.
77
22:19
Einwechslung bei Deutschland -> Leon Goretzka
77
22:19
Auswechslung bei Deutschland -> Sami Khedira
76
22:19
Tooor für Deutschland, 0:6 durch Serge Gnabry
In Sachen Schusstechnik ist bei Gnabry kaum noch Luft nach oben! Diesmal ist Müller der Vorlagengeber der Olympiaentdeckung. Er flankt mit Gefühl von der halbrechten Seite in den linken Teil des Strafraums. Gnabry packt einen feinen Seitefallzieher mit dem rechten Innenrist aus, der unten rechts im Kasten einschlägt.
75
22:18
Eine Viertelstunde vor dem Ende ist Deutschland durchaus hungrig auf weitere Treffer. In Halbzeit zwei gelingen allerdings deutlich weniger Abschlüsse im Strafraum. Gnabry bleibt der gefährlichste Mann bei der DFB-Truppe.
72
22:15
Meyer und Volland sind die ersten beiden Joker der DFB-Truppe. Ersterer steht direkt im Mittelpunkt. Er wird durch Gnabrys Querpass an den linken Pfosten in Szene gesetzt, trifft nach der Parade von Simoncini aber nur das Aluminium.
71
22:14
Einwechslung bei Deutschland -> Max Meyer
71
22:13
Auswechslung bei Deutschland -> Mario Götze
71
22:13
Einwechslung bei Deutschland -> Kevin Volland
71
22:13
Auswechslung bei Deutschland -> Mario Gomez
68
22:11
Noch hat Joachim Löw nicht gewechselt. Besonders große Lust, von der warmen Bank auf den nassen Rasen zu müssen, dürften wohl die wenigsten potentiellen Einwechselspieler verspüren. Es dürfte also eher junge Wilde treffen.
65
22:07
Tooor für Deutschland, 0:5 durch Jonas Hector
Mit der linken Pieke vergrößert auch Hector sein Torkonto auf zwei! Nach Götzes Solo an der linken Grundlinie hat der Kölner aus spitzem Winkel zwar nicht viel Platz, vollendet aber trotzdem in das Gehäuse. Er tunnelt Keeper Simoncini mit seinem flachen Abschluss aus kurzer Distanz.
63
22:06
In Sachen Laufstärke ist der Außenseiter weiterhin auf der Höhe und auf einem guten Weg, eine sehr hohe Niederlage zu verhindern. Im Vorfeld hatten die San-Marinesen ja verkündet, dass sie gegen Deutschland ein besseres Ergebnis erreichen wollen würden als Brasilien 2014. Das ist immer noch möglich.
60
22:02
Gelbe Karte für Matteo Vitaioli (San Marino)
Vitaioli holt sich die erste Verwarnung beim kasachischen Referee ab. Er steigt dem bereits enteilten Henrichs auf der halblinken Abwehrseite von hinten in die Beine.
59
22:01
Einwechslung bei San Marino -> Marco Domeniconi
59
22:01
Auswechslung bei San Marino -> Luca Tosi
58
22:00
Tooor für Deutschland, 0:4 durch Serge Gnabry
Gnabry belohnt sich für einen tolles Debüt mit einem Doppelpack! Kimmichs gefühlvolle Hereingabe nimmt der Bremer aus etwa sieben Metern mit dem rechten Innenrist direkt ab und befördert es in die flache rechte Ecke.
56
21:57
Gomez mit zu starker Rücklage! Der Wolfsburger kommt aus gut 14 Metern freistehend zum Abschluss, ballert das Leder aber weit über Simoncinis Gehäuse auf die Tartanbahn. Wenig später ereilt Gündoğan aus der zweiten Reihe ein ähnliches Schicksal.
54
21:57
Gündoğan will einen indirekt ausgeführten Freistoß aus mittigen 24 Metern per halbhohem Schuss rechts an der blauen Mauer vorbei befördern. Dies gelingt auch, doch zum rechten Pfosten fehlen ebenfalls ein paar Zentimeter.
52
21:54
Deutschland drückt die Gastgeber auch nach dem Seitenwechsel in das letzte Felddrittel, kontrolliert das Leder momentan aber nicht mehr so oft im Sechzehner wie in Halbzeit eins. San Marino hat längere Verschnaufpausen.
49
21:50
Henrichs weiterhin ohne Zielwasser! Diesmal nimmt der Bayer-Spieler infolge einer von der linken Fahne an die zentrale Strafraumkante durchgerutschte Ecke aus 17 Metern Maß. Er verpasst die linke Torstange um Zentimeter.
48
21:50
Weder Pierangelo Manzaroli noch Joachim Löw sahen sich in der Pause veranlasst, personelle Änderungen vorzunehmen. Der san-marinesische Coach dürfte im Laufe des zweiten Abschnitts noch auf seinen Rekordmann Andy Selva setzen. Der 40-Jährige hat mit 72 Einsätzen nicht nur die meisten Länderspiele absolviert, sondern rangiert auch in der Torjägerliste mit acht Treffern ganz oben.
46
21:48
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in Serravalle! Abgesehen vom unangenehmen Wetter hat der deutsche Auftritt in San Marino bisher nur positive Aspekte. Die DFB-Auswahl bringt ihre technische Überlegenheit auf den Rasen und muss sich durch die schnellen Treffer nie Sorgen machen, dass die Hausherren Morgenluft wittern. Eine brenzlige Szene hat es lediglich nach einer von Hummels und Kimmich verschuldeten Ecke gegeben; ter Stegen musste dabei allerdings nicht eingreifen.
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:36
Halbzeitfazit:
Das Stadio Olimpico di Serravalle, das nach hiesigen Maßstäben eher einer ausgebauten Bezirkssportanlage gleicht, beherbergt in den ersten 45 Minuten den erwarteten Einbahnstraßenfußball. Die DFB-Auswahl geht die Pflichtaufgabe San Marino vom Anpfiff an sehr seriös an und hat gleich in den ersten zehn Minuten zwei Tore erzielt. Den frühen Doppelpack besorgten Khedira (7.) und Debütant Gnabry (9.). Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw schnürt die Amateurkicker an deren eigenem Strafraum ein und verzeichnet sehr viele Kontakte im gegnerischen Strafraum. Ein Fernschussfestival will sie jedoch vermeiden, drängt auf den Abschluss aus sehr kurzen Distanzen. Nach einer guten halben Stunde konnte Hector eine der zahlreichen Möglichkeiten zum 0:3 im Kasten von Simoncini unterbringen (32.). Es ist eine abgeklärte Leistung; für eine zweistelligen Sieg braucht es nach dem Seitenwechsel eine Steigerung der Effizienz in der Chancenverwertung. Bis gleich!
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Noch einmal Müller! Er scheitert nach Götzes Steilpass an den linken Pfosten aus spitzem Winkel an Simoncini. Wenig später bringt Gomez einen Volleyschuss in den Maschen unter, doch erneut ertönt ein Abseitspfiff. Diesmal ist er korrekt.
45
21:31
Halbzeit eins wird um 60 Sekunden verlängert.
43
21:30
Gomez schiebt infolge eines Querpasses von Müller in den leeren Kasten ein. Der Münchner soll zum Zeitpunkt des Abspiels von Gündoğan in der verbotenen Zone gestanden haben. Dies hat das kasachische Gespann allerdings nicht richtig erkannt.
41
21:28
Die Manzaroli-Truppe ist auf einem guten Weg, ein akzeptables Halbzeitergebnis zu erreichen. Wenn der Weltmeister mit wenigen Kontakten kombiniert, können Simoncinis Vorderleute wenig ausrichten. Wenn es etwas langsamer geht, laufen sie die Räume aber leidenschaftlich zu.
38
21:24
Müller gegen Simoncini! Der FCB-Akteur, der schon vier Quali-Tore auf dem Konto hat, schnibbelt von der zentralen Sechzehnerkante auf die halbrechte Seite. San Marinos Schlussmann reißt die Arme hoch und lenkt das Leder über den Querbalken.
37
21:23
Gnabry mit dem nächsten Versuch! Diesmal kann der Rechtsschuss des Bremers noch von Cesarini entschärft werden. Wenig später pariert Simoncini klasse gegen den von Müller abgefälschten Götze-Schuss.
34
21:20
Götze probiert's auf eigene Faust! Der Dortmunder lässt Zafferani und Palazzi auf dem linken Flügel einfach stehen und tankt sich in den Sechzehner. Er will Simoncini mit einem satten Rechtsschuss aus 15 Metern überwinden, doch der san-marinesische Schlussmann ist in der kurzen Ecke zur Stelle.
32
21:17
Tooor für Deutschland, 0:3 durch Jonas Hector
Hector gibt den Mittelstürmer und vergrößert den Vorsprung! Über Gündoğan und Götze wird das Spielgerät durch das Offensivzentrum zum Kölner weitergeleitet. Trotz Bedrängnis schiebt Hector aus gut zehn Metern die flache rechte Ecke ein.
31
21:17
Nordirland führt in seinem Heimspiel gegen Aserbaidschan übrigens aktuell mit 1:0. Damit würde sich der Vorsprung der deutschen Mannschaft an der Spitze der Gruppe C nach diesem vierten Matchday auf fünf Punkte vergrößern.
28
21:15
Gündoğan visiert den rechten Winkel an! Der Neu-Citizen scheitert mit einem Freistoß, den er an der linken Strafraumlinie selbst herausgeholt hat, zunächst an der blauen Zwei-Mann-Meuer. Im zweiten Versuch probiert er den Kunstschuss mit dem rechten Innenrist, der den langen Winkel um einen halben Meter verpasst.
27
21:13
Henrichs mit seiner zweiten Chance! Dem Leverkusener öffnet sich nach Müllers Verlagerung auf die rechte Sechzehnerseite ein großes Stück freier Rasen. Mit seinem Rechtsschuss bleibt er jedoch an Verteidiger Vitaioli hängen.
26
21:11
Deutschland hat weiterhin viele Kontakte im gegnerischen Sechzehner, entscheidet sich aber gegen Abschlüsse aus mittlerer Distanz. Die Löw-Truppe will nur aus Lagen abziehen, aus denen das Tor fast nicht mehr verpasst werden kann.
23
21:10
Luca Tosi muss auf dem Feld behandelt werden, scheint im Rasen hängen geblieben zu sein. Er ist aber wohl nicht schwerwiegender verletzt und wird in Kürze auf das Feld zurückkehren.
21
21:07
... und der hat es durchaus in sich! Vitaiolis scharfe Hereingabe von links senkt sich an der zentralen Fünferkante. Dort verpasst Simoncini nur sehr knapp einen Kopfball aus sehr guter Position. Aus dem Nichts schnuppert San Marino am Anschlusstor.
20
21:06
Nach einem langen Abschlag von Simoncini laufen sich Hummels und Kimmich gegenseitig über den Haufen, wollen beide gleichzeitig vor Stefanelli klären. Am Ende springt der erste Eckstoß für den Außenseiter heraus...
18
21:03
Gnabry bringt seine Olympiaform auf das grüne Parkett! Er zieht von der linken Seite temporeich nach innen und visiert dann aus gut 17 Metern die flache linke Ecke an. Letztlich fliegt der Abschluss des Bremers an das Außennetz.
17
21:03
Khedira verlängert Hectors Eckstoßflanke von der linken Fahne mit dem Rücken auf die lange Ecke. Auch dieser Abschluss ist leichte Beute für Simoncini. In Sachen Lufthoheit sind die Unterschiede zwischen dem Fußballzwerg und dem Weltmeister noch am geringsten.
15
21:00
Das Löw-Team lässt den Ball wunderbar laufen, hat sich mittlerweile darauf eingestellt, dass er durch die Bodennässe extrem schnell wird. San Marino ist ausschließlich in der eigenen Hälfte gefordert, hatte nur unmittelbar nach Anpfiffe ein paar Kontakt jenseits der Mittellinie.
13
20:58
Kurz der Blick auf die Statistik des ersten Aufeinandertreffens vor zehn Jahren: Beim 0:13 fiel der zweite Treffer für das DFB-Team erst in Minute 29. Wenn es hier im bisherigen Takt weitergeht, ist sogar ein neuer Rekordsieg für eine deutsche Nationalmannschaft möglich.
11
20:57
Gnabry beinahe mit dem Doppelpack! Er verpasst knapp am zweiten Pfosten, wurde von Müller gesucht. Der Münchner hat von der rechten Sechzehnerseite halbhoch in das Zentrum gegeben. So bleibt es vorerst bei zehn deutschen Toren in der WM-Qualifikation.
9
20:54
Tooor für Deutschland, 0:2 durch Serge Gnabry
Gnabry netzt in seinem ersten A-Länderspiel! Nach einem von Torhüter Simoncini noch gebremsten Götze-Pass spielt Abwehrmann Stefanelli direkt in die Füße des Ex-Arsenal-Spielers. Gnabry schießt aus halblinken acht Metern in die lange Ecke.
7
20:52
Tooor für Deutschland, 0:1 durch Sami Khedira
Khedira schiebt zur Führung ein! Nach Hummels' Anspiel aus dem Mittelkreis nimmt Gündoğan im halblinken Korridor den Kopf hoch und sieht, dass der Juventus-Akteur in die Nahtstelle zwischen zwei Verteidigern durchstartet. Khedira nimmt die Kugel sauber an, umkurvt Simoncini und vollendet in die linke Ecke.
6
20:52
Das Debütanten-Duo bleibt im Mittelpunkt! Henrichs legt von der rechten Grundlinie in den Rücken der Verteidiger für Gnabry ab. Der Bremer trifft die Kugel aus etwa 13 Metern nicht optimal, so dass Simoncini erneut keine Probleme hat.
5
20:51
Die ersten Augenblicke sind durch deutsche Vorstöße über den linken Flügel geprägt. Dort holt der umtriebige Gnabry auch den ersten Eckstoß heraus. Nach dessen kurzer Ausführung landet eine Hereingabe von Hector jedoch in den Händen von Keeper Simoncini.
4
20:49
Joachim Löw hat im Vergleich zum souveränen 2:0-Heimsieg gegen Nordirland fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Manuel Neuer (Infekt), Jérôme Boateng (Knie- und Muskelbeschwerden), Mesut Özil (wird geschont), Julian Draxler (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) und Toni Kroos (Haarriss im Fuß) beginnen Marc-André ter Stegen, Benjamin Henrichs, İlkay Gündoğan, Serge Gnabry und Mario Gomez.
3
20:49
Henrichs beinahe mit dem Traumauftakt! Müller gelingt der Durchbruch an der linken Sechzehnerlinie. Er spielt quer in die Mitte. Der aufgerückte Leverkusener geht aus gut 17 halbrechten Metern volles Risiko und feuert nur knapp am linken Pfosten vorbei.
2
20:47
Pierangelo Manzaroli tauscht nach dem starken Auftritt in Oslo fünfmal. Carlo Valentini, Alessandro Della Valle, Cristian Brolli, Pier Filipo Mazza und Danilo Rinaldi machen Platz für Marco Berardi, Davide Cesarini, Alex Gasperoni, Mirko Palazzi und Matteo Vitaioli.
1
20:45
La Nazionale di calcio di San Marino gegen die deutsche Fußballnationalmannschaft – Durchgang eins läuft!
1
20:45
Spielbeginn
20:41
Nun ertönen die Hymnen. San Marinos Inno Nazionale della Repubblica kommt übrigens ohne Text aus.
20:40
Soeben haben die Mannschaften bei strömendem Regen den Rasen betreten. Das Geläuf befindet sich in einem ordentlichen Zustand.
20:35
Kann die DFB-Auswahl auch ohne wichtige Stützen für einen torreichen Abend bei den besten Fußballern des Federazione Sammarinese Giuoco Calcio sorgen oder wachsen die San-Marinesen über sich hinaus und sorgen für ein weiteres beachtliches Ergebnis? Freuen wir uns auf 90 Minuten, an die die Hausherren noch länger mit Freude zurückdenken und die die Löw-Truppe hoffentlich unbeschadet übersteht.
20:28
Für die Regeldurchsetzung in der Enklave unweit der adriatischen Küste ist ein kasachisches Unparteiischengespann zuständig. Hauptverantwortlicher Schiedsrichter ist der 38-jährige Artyom Kuchin, der seit Juli 2009 auf internationaler Bühne unterwegs ist. Bei seinem vierten A-Länderspiel wird er an den Seitenlinien von Yevgeniy Belskiy und Anatoli Khodin unterstützt. Als Vierter Offizieller ist Aleksander Gauzer für die Verwaltungsaufgaben zwischen den Coachingzonen zuständig.
20:26
Der Kader des Teams von Pierangelo Manzaroli besteht fast nur aus Amateurspielern. Mattia Stefanelli, der Schütze des gefeierten Treffers in Oslo, spielt beispielsweise im Vereinsbereich in der siebten italienischen Spielklasse. Der erfahrene Angreifer Andy Selva, der 2004 den bisher einzigen Sieg in einem Freundschaftsmatch gegen Liechtenstein mit einem Treffer sicherstellte, sitzt heute erst einmal auf der Bank.
20:05
Obwohl die San-marinesische Nationalmannschaft immer noch am unteren Ende der FIFA-Weltrangliste festklebt, konnte sie in der jüngsten Vergangenheit kleine Erfolge feiern. So ist sie durch ein torloses Unentschieden gegen Estland in der letzten EM-Qualifikation zwischenzeitlich sogar auf Platz 180 vorgerückt und erzielte an Gruppenspieltag drei in Oslo den vierten Auswärtstreffer in einem Pflichtspiel im 21. Jahrhundert. Bei der norwegischen Auswahl verlor San Marino durch drei Gegentore in der Schlussphase noch mit 1:4.
20:01
Gelingt dem neben Belgien einzigen weiterem punktverlust- und gegentorlosen WM-Qualifikanten ein zweistelliger Erfolg beim vor Andorra zweitschwächsten europäischen Nationalteam? In dieser Hinsicht ist Joachim Löw eher skeptisch: "Diese Zeiten sind mittlerweile vorbei. Damals war wirklich jeder Schuss ein Treffer. Man sieht, dass die Spieler taktisch gut ausgebildet sind und gut verteidigen können. Das Ziel ist Konzentration, keine Arroganz zu zeigen, sich viele Torchancen zu erarbeiten und ein klares Ergebnis mit nach Hause zu nehmen".
19:55
Dass die Mannschaft von Joachim Löw nach den Siegen in Oslo (3:0), gegen Tschechien (3:0) und gegen Nordirland (2:0) heute die Qualifikationspunkte zehn, elf und zwölf einfährt, steht eigentlich schon vor dem Anpfiff fest. Bei einigen Wettanbietern sind Tipps auf einen Dreier der DFB-Truppe nicht einmal möglich, so eindeutig werden die Kräfteverhältnisse im Stadio Olimpico di Serravalle eingeschätzt. Es geht sehr wahrscheinlich nur darum, wie hoch der Sieg des deutschen Teams ausfallen wird.
19:50
Wenn der amtierende Weltmeister auf eine der elf schlechtesten Nationalmannschaften trifft, dann schauen viele Interessierte in die Geschichtsbücher und blicken auf die Liste der höchsten Ergebnisse in Länderspielen. Das 31:0 der australischen Auswahl gegen Amerikanisch-Samoa aus dem April 2001 rangiert dort an der Spitze; der deutlichste Erfolg eines DFB-Teams gelang im Juli 1912 bei den Olympischen Spielen in Stockholm durch ein 16:0 gegen die russischen Kicker. Da kann das 13:0 gegen San Marino von vor zehn Jahren nicht ganz mithalten.
19:45
Hallo und herzlich willkommen zur vierten Partie der deutschen Nationalmannschaft auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2018! Die Auswahl von Joachim Löw bekommt es im letzten Pflichtspiel des Kalenderjahres mit der Nummer 201 der FIFA-Weltrangliste zu tun: Sie ist zu Gast in San Marino.

Videos zur WM-Qualifikation