Live-Ticker zur WM-Qualifikation

Liveticker

90
04.09.2017 20:45
Deutschland
6:0
4:0
Norwegen
Deutschland
Norwegen
StadionMercedes-Benz Arena, Stuttgart
Zuschauer53.814
Schiedsrichter
10
17
21
40
50
79
46
61
66
13
83
46
58
75

Torschützen

1:0
10
M. Özil
J. Hector
2:0
17
J. Draxler
M. Özil
3:0
21
T. Werner
T. Müller
4:0
40
T. Werner
T. Müller
5:0
50
L. Goretzka
J. Draxler
6:0
79
M. Gomez
J. Kimmich
90
22:38
Fazit:
Einen vollkommen ungefährdeten Abend verlebten Deutschlands Fußballnationalspieler und deren Fans vor 53.814 Zuschauern in der Mercedes-Benz-Arena. Gegen erschreckend harmlose Norweger dominierte der Weltmeister von Beginn an nach Belieben und gewann letztlich auch in der Höhe verdient mit 6:0. Eine konzentrierte Herangehensweise genügte den Männern von Joachim Löw. Mehr war nicht nötig, denn der Gegner hatte jegliche Courage daheim in Oslo gelassen. Die Skandinavier wandelten ohne jede Spur von Mut und Überzeugung über den Platz. Willenlos ließ sich das Team von Lars Lagerbäck stellenweise vorführen. Immerhin präsentierten sich die Gäste nach dem Seitenwechsel nicht mehr ganz so desolat und desaströs zweikampfschwach wie vor der Pause. Nun war man wenigstens um Schadensbegrenzung bemüht, was auch nicht wirklich gelang. Alles in allem war das ein indiskutabler Auftritt der Norweger, die sich völlig zurecht fern aller Möglichkeiten befinden, sich für die WM zu qualifizieren. Vollzug dürfen wir in dieser Hinsicht für Deutschland noch nicht vermelden, denn Nordirland hielt seine theoretischen Chancen mit einem 2:0-Erfolg gegen Tschechien am Leben.
90
22:32
Spielende
90
22:32
King an den Pfosten! Links tankt sich Joshua King über die Grundlinie in Richtung Mitte durch. Antonio Rüdiger macht da den Laden nicht dicht. Aus spitzem Winkel knallt Norwegens Stürmer die Pille an den linken Pfosten. Die herauszuckende rechte Faust von Marc-André ter Stegen befördert den Ball mit etwas Glück oben aufs Tornetz.
90
22:32
Ihre zweite Ecke holen sich die Gäste jetzt raus. Die Hereingabe von der rechten Seite bringt zunächst nichts ein.
90
22:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
22:31
Wollen die Norweger jetzt etwa noch den Ehrentreffer? Das wäre allenfalls Trost, denn verdient haben sich die Männer aus dem Norden heute eigentlich gar nichts.
89
22:30
Spielfreudig zeigen sich die Deutschen bis zum Schluss - auch wenn natürlich nicht alles klappt. Aber angesichts von sechs Treffern lässt es sich verschmerzen, dass nicht jeder Pass sein Ziel erreicht.
86
22:27
Ein wenig Zug zum Tor will man dennoch zeigen. Aus halblinker Position zieht Julian Draxler mit dem rechten Fuß ab. Der Schuss liegt zu zentral, da steht Rune Jarstein und greift zu.
85
22:26
Unter dem Beifall der Zuschauer ist jetzt noch ein wenig Schaulaufen angesagt. Den läuferischen Part übernimmt dabei vornehmlich der Ball.
83
22:23
Gelbe Karte für Martin Linnes (Norwegen)
Martin Linnes fährt Toni Kroos unnötigerweise in die Parade. Bei der Aktion in der deutschen Hälfte erwischt der Norweger das Standbein des Deutschen glücklicherweise nicht voll. Der aber ist erbost, springt auf und will dem Widerpart an den Kragen. Da aber hat der Unparteiische die Gelbe Karte längst gezogen und nimmt Kroos den Wind aus den Segeln.
79
22:19
Tooor für Deutschland, 6:0 durch Mario Gomez
Dann schnüren die Deutschen den Gegner wieder ein und belagern dessen Sechzehner. Mit einigen Anläufen bleibt man zunächst stecken, lässt aber nicht locker. Joshua Kimmich flankt letztlich von der rechten Seite. Mario Gomez wirft sich in die Hereingabe und köpft den Ball aus sechs Metern ins linke Eck. Ein weiteres Mal ist der bedauernswerte Rune Jarstein vollkommen chancenlos.
78
22:18
Mittlerweile hat die Begegnung deutlich an Fahrt verloren. Auf den Rängen ist derzeit erheblich mehr Schwung drin. Die Leute wollen noch etwas sehen und treiben die Mannschaft nach vorn.
76
22:16
Und seine Männer auf dem Platz bekommen jetzt tatsächlich etwas Luft zum Atmen, stecken derzeit nicht mehr im Klammergriff des Weltmeisters.
75
22:15
Somit hat nun auch Lars Lagerbäck seine drei möglichen Spielerwechsel vorgenommen.
75
22:15
Einwechslung bei Norwegen -> Martin Linnes
75
22:14
Auswechslung bei Norwegen -> Ole Selnæs
71
22:13
Auf der Gegenseite trauen sich die Skandinavier gar nicht, die gelegentlichen Entlastungsangriffe entschlossen zu Ende zu spielen. Damit würde man dem Gegner im Falle eines Ballverlustes Räume anbieten. Und das könnte teuer werden.
69
22:10
Natürlich ist der Gastgeber nicht mehr im höchsten Gang unterwegs. Doch die Kontrolle behalten die Deutschen ohne Probleme. Die ganz große Konsequenz in den Aktionen fehlt ein wenig, weshalb sich die Norweger besser stellen können.
68
22:08
Halblinks an der Strafraumgrenze bekommt Jonas Hector Zeit und Raum, um Maß zu nehmen. Der Ball aber rutscht ein wenig zu sehr über den linken Spann und fliegt entsprechend am Gehäuse von Rune Jarstein vorbei.
66
22:07
In der Mercedes-Benz-Arena kommen die Zuschauer aus dem Feiern gar nicht mehr raus. Nun wird Timo Werner mit großem Applaus verabschiedet. Für ihn kommt mit Mario Gomez der nächste Ex-Stuttgarter. Damit allerdings hat Joachim Löw sein Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
66
22:06
Einwechslung bei Deutschland -> Mario Gomez
66
22:05
Auswechslung bei Deutschland -> Timo Werner
63
22:04
Der Weltmeister marschiert weiter nach vorn. Und die Norweger verschanzen sich am eigenen Strafraum und harren mit zittrigen Knien der Dinge, die da kommen.
61
22:02
Am gegnerischen Torraum fällt die Kugel etwas überraschend vor die Füße von Mats Hummels. Der Innenverteidiger vermag nicht schnell genug zu reagieren.
61
22:02
Einige Stuttgarter Jungs sind hier heute auf dem Rasen unterwegs. Einer davon hat das Grün verlassen, um Platz zu machen für einen weiteren Ex-Schwaben. Sami Khedira wird von den Zuschauern beinahe euphorisch gefeiert.
61
22:00
Einwechslung bei Deutschland -> Sami Khedira
61
22:00
Auswechslung bei Deutschland -> Sebastian Rudy
59
21:59
Lars Lagerbäck geht es um Schadensbegrenzung - was sonst bei diesem Spielstand. Der Gästetrainer nimmt einen eher offensiv ausgerichteten Mann vom Feld, um die Defensive weiter zu stärken.
58
21:58
Einwechslung bei Norwegen -> Jonas Svensson
58
21:58
Auswechslung bei Norwegen -> Mohamed Elyounoussi
56
21:58
Parallel übrigens führt Nordirland gegen Tschechien mit 2:0. Damit gibt es in Stuttgart heute wohl keine vorzeitige WM-Qualifikation für die Deutschen zu feiern.
54
21:56
Es folgt die beste Offensivszene der Gäste. Ole Selnæs zieht aus halbrechter Position ab. Der Rechtsschuss zischt nur knapp am rechten Pfosten vorbei und landet am Außennetz.
53
21:54
Sebastian Rudy versucht sich aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss zischt links am Gehäuse von Rune Jarstein vorbei.
50
21:50
Tooor für Deutschland, 5:0 durch Leon Goretzka
Die Konsequenzen norwegischer Passivität und Nachlässigkeit lassen nicht lange auf sich warten. Auf der rechte Seite reagiert Julian Draxler viel zu schnell für die Skandinavier. Dessen Flanke segelt gefühlvoll in die Mitte. Dort rauscht Leon Goretzka mit Anlauf heran, steigt nach oben und köpft aus sechs Metern unhalbtbar ein.
49
21:49
Mit sieben, acht, neun Leuten stehen die Norweger im eigenen Sechzehner und bekommen den Ball um die Ohren jongliert. Zweikampfverhalten ist bei den Gästen nach wie vor nicht vorhanden.
48
21:48
Bei Toni Kroos mag es heute einfach nicht klappen. Zum dritten Mall kommt der Mittelfeldstratege von Real Madrid in aussichtsreichter Position zum Schuss. Diesmal steht ihm ein Verteidiger im Weg. Dann versucht es auch noch Jonas Hector, der aber verfehlt das Tor.
47
21:47
Nach dem Ausscheiden von Thomas Müller ziert dessen Kapitänsbinde nun den Arm von Mats Hummels.
46
21:45
Einwechslung bei Deutschland -> Leon Goretzka
46
21:45
Auswechslung bei Deutschland -> Thomas Müller
46
21:45
Einwechslung bei Norwegen -> Gustav Valsvik
46
21:45
Auswechslung bei Norwegen -> Sander Berge
46
21:45
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:35
Halbzeitfazit:
Praktisch ohne Gegenwehr spielt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Stuttgart auf und führt bereits zur Pause klar mit 4:0. Abgesehen von der unbestrittenen Qualität auf Seiten des Weltmeisters, der die Angelegenheit sicherlich mit der nötigen Konzentration und Ernsthaftigkeit anging, stellt sich die Frage, wie groß das Verdienst der Gastgeber am Halbzeitresultat ist. Die Norweger nämlich zeigten eine desolate Vorstellung. Von Beginn an war keinerlei Wille erkennbar, hier auch nur ansatzweise gegenhalten zu wollen. Angesichts der eklatanten Zweikampfschwäche war das gar nicht möglich. Die Skandinavier standen zu weit weg von den Männern und kamen häufig erst gar nicht in die Duelle. So lief man Ball und Gegner permanent hinterher.
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
45
21:31
Großchance zum 5:0! Die Norweger lassen sich mitunter richtig nass machen. Im Sechzehner kombinieren die Hausherren nach Belieben. Thomas Müller legt mit der Hacke für Toni Kroos auf. Dessen Linksschuss unten aufs linke Eck pariert Rune Jarstein stark.
42
21:29
Es steht zu befürchten, dass die Skandinavier von Beginn an ohne Glauben an eine Überraschung ins Spiel gegangen sind. Sollte aber in der Tat etwas Mut vorhanden gewesen sein, dann hat sich das inzwischen ohnehin erledigt.
40
21:24
Tooor für Deutschland, 4:0 durch Timo Werner
Nun bekommen die Deutschen etwas Raum und nutzen diesen genüsslich aus. Letztlich wird das Spiel auf den rechten Flügel verlagert. Fast von der Seitenlinie schlägt Thomas Müller eine präzise Flanke ins Zentrum. Neun Meter vor dem Tor schraubt sich Timo Werner nach oben und köpft schulmäßig oben links ins Tor. Ein Kopfball des nicht unbedingt hünenhaften Angreifers - das ist schon ein wenig peinlich für die eigentlich kopfballstarken Norweger.
38
21:24
Nach einem Foul von Haitam Aleesami an Timo Werner liegt der Ball im rechten Halbfeld zum Freistoß für den Weltmeister bereit. Toni Kroos schreitet zur Tat, findet aber keinen Abnehmer.
36
21:22
Um die Ecke kümmert sich Ole Selnæs, der die Kugel weit hinüber in den Sechzehner tritt. Dort holt sich Jo Inge Berget den Kopfball, bekommt aber nicht genug Druck dahinter. Den pflückt Marc-André ter Stegen sicher herunter.
35
21:21
Jetzt dürfen die Gäste ein wenig mitspielen. Mit Wucht tankt sich Sander Berge über halbrechts in den Strafraum - und holt zumindest einen Eckstoß heraus.
33
21:19
Unterdessen hat es wieder zu regnen begonnen. Und dann sehen die Zuschauer eine bereits bekannte Kombination. Von der linken Seite findet Jonas Hector mit einem flachen Zuspiel Mesut Özil im Sechzehner. Der Winkel ist jetzt aber spitzer. Den Linksschuss hält Rune Jarstein.
32
21:18
Um noch mal auf die eben angesprochenen Zweikämpfe zurückzukommen, 75 Prozent davon gehen bisher an die Deutschen. Aus norwegischer Sicht ist das verheerend.
30
21:16
Omar Elabdellaoui möchte auf dem linken Flügel etwas Offensivgeist ausstrahlen. Doch Joans Hector und vor allem Mats Hummels kaufen dem norwegischen Kapitän mit aller Konsequenz den Schneid ab.
28
21:14
Und der Weltmeister hat Lust. Die Männer von Joachim Löw spielen weiter munter nach vorn. Das könnte ein ganz bitterer Abend für die Nordländer werden. Zumindest bekommen sie jetzt mal einen Schussversuch von Thomas Müller geblockt.
26
21:13
Darüber hinaus stellen die Skandinavier keinen ernstzunehmenden Gegner dar. Harmlos sind die Männer von Lars Lagerbäck ohnehin. Zudem treten die Norweger überraschend zweikampfschwach auf. Wenn in dieser Hinsicht schon einiges im Argen liegt, wo soll das noch enden.
24
21:11
Immerhin verzeichnen die Gäste jetzt eine Offensivaktion. Der Distanzschuss von Jo Inge Berget ist alles andere als gefährlich. Da muss Marc-André ter Stegen keinen Finger krümmen.
21
21:05
Tooor für Deutschland, 3:0 durch Timo Werner
Nach einer Balleroberung von Thomas Müller in der eigenen Hälfte geht schon wieder die Post ab. Toni Kroos treibt den Ball nach vorn, spielt aus dem rechten Halbfeld flach in die Mitte. Brillant leitet Thomas Müller mit der Hacke weiter. Timo Werner bugsiert das Kunstleder mit der linken Fußspitze ins Tor.
19
21:03
Mit seiner Einsatzfreude zieht Timo Werner die Fans auf seine Seite. Der Ex-Stuttgarter hat hier ja auch quasi ein Heimspiel. Und der Stürmer arbeitet mit nach hinten. Sprechchöre mit seinem Namen gab es außerhalb Leipzigs lange nicht mehr zu hören.
17
21:02
Tooor für Deutschland, 2:0 durch Julian Draxler
Einen langen Ball legt Timo Werner, hauchdünn im Abseits stehend, per Kopf zurück zu Mesut Özil. Die Fahne des Assistenten bleibt unten. Der Arsenal-Profi bedient Julian Draxler, der sich auf engstem Raum elegant dreht und aus etwa zwölf Metern mit dem linken Fuß unhaltbar ins linke Eck trifft.
15
21:00
Dann taucht Timo Werner rechts im Sechzehner auf. Der Winkel wird recht spitz. Mit dem rechten Fuß legt der Stürmer die Kugel am langen Eck vorbei.
13
20:59
Gelbe Karte für Ole Selnæs (Norwegen)
Für ein hartes Einsteigen gegen Sebastian Rudy wird Ole Selnæs mit Gelb bestraft - seine erste Karte im laufenden Wettbewerb.
13
20:58
Dann kommt Thomas Müller zentral in der Box zum Abschluss. Bei diesem Linksschuss fehlt nicht viel, der streicht ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.
11
20:57
Freie Schussbahn für Kroos! Gleich wird es wieder gefährlich. Diesmal läuft der Angriff über die rechte Seite. Die Kugel rutscht durch zu Toni Kroos, der das Spielgerät aus etwa zehn Metern mit dem linken Fuß nahezu unbedrängt über den Kasten wuchtet.
10
20:54
Tooor für Deutschland, 1:0 durch Mesut Özil
Erstmals bekommt es der Confed-Cup-Sieger zu Ende gespielt. Und schon zappelt der Ball im Netz. Die Deutschen verlagern das Spiel mit Toni Kroos auf die linke Seite. Dort beweist Jonas Hector gutes Auge, legt sie Kugel zurück in den Sechzehner. Aus halblinker Position schießt Mesut Özil direkt mit dem linken Fuß - und trifft oben ins kurze Eck. Timo Werner steht da in der Schussbahn, die Norweger monieren Abseits. Doch das hebt Omar Elabdellaoui auf.
8
20:54
Deutschland ist um Ballsicherheit bemüht, möchte unübersehbar leichte Ballverluste vermeiden. Mit den angestrebten Flügelwechseln jedoch klappt es zuletzt nicht so gut. Da müssen schon die richtigen Leute zum Pass antreten. Antonio Rüdiger und jetzt Jonas Hector fehlt es an Genauigkeit.
6
20:51
Nach wie vor bewegt sich das Spiel nur in eine Richtung. Wenn die Norweger denn mal den Ball haben, liefern sie ihn überaus zügig wieder beim Weltmeister ab. Dem fehlt es noch an Präzision beim letzten Pass.
4
20:49
Mit großem Einsatz holt Jonas Hector auf dem linken Flügel den Ball, spitzelt ihn zu Timo Werner. Weitere Mitspieler jedoch sind nicht nachgerückt, womit der Stürmer in der Box keine Anspielstation findet.
2
20:47
Sofort übernimmt erwartungsgemäß die DFB-Auswahl das Kommando. Über rechts kombiniert sich Joshua Kimmich mit Thomas Müller in den Sechzehner und sucht dann selbst den Abschluss. Da aber verzieht der Rechtsverteidiger mit dem linken Fuß sehr deutlich.
2
20:45
Ein recht schöner Tag neigt sich in Stuttgart dem Ende entgegen. Recht überraschend ging eben ein Schauer über der Schwabenmetropole nieder. Bei Temperaturen von annähernd 20 Grad war das eigentlich so nicht vorhergesagt. Jetzt aber hat es aufgehört zu regnen. Der Rasen präsentiert sich in sehr guter Verfassung und sollte alle Voraussetzungen für ein gutes Spiel bieten, dass von mehr als 50.000 Menschen in der ausverkauften Mercedes-Benz-Arena verfolgt wird.
1
20:45
Spielbeginn
20:43
Dann kommen die Fotografen zu ihrem Recht und dürfen einige Mannschaftsfotos schießen. Direkt im Anschluss treten sich die Spielführer Thomas Müller und Omar Elabdellaoui zur Platzwahl gegenüber. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
20:40
Unterdessen tummelt sich das spielende Personal auf dem Rasen. Es wird Aufstellung genommen für den offiziellen Teil der Veranstaltung. Die Nationalhymnen ertönen.
20:38
Kurz vor Spielbeginn gilt unsere Aufmerksamkeit noch kurz dem Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Gediminas Mažeika. Der 39-jährige FIFA-Referee hat seine litauischen Landsmänner Vytautas Šimkus und Vytenis Kazlauskas dabei, die als Assistenten fungieren.
20:30
Nach dem 5:1-Sieg Aserbaidschans am frühen Abend gegen San Marino ist Norwegen in der Tabelle der Gruppe C inzwischen sogar auf Rang fünf abgerutscht.
20:28
Zuletzt reichte es kaum einmal für punktuelle Highlights. Der letzte Sieg gegen eine recht namhafte Mannschaft liegt zwei Jahre zurück – ein 2:0-Heimerfolg gegen Kroatien. Ansonsten besteht man allenfalls gegen Kontrahenten aus dem nordischen Raum. Im Juni trennte man sich in einem Freundschaftsspiel von Schweden 1:1.
20:23
Bei einer WM durften sich die Norweger ohnehin schon seit geraumer Zeit nicht mehr präsentieren. In den 1990er Jahren qualifizierte man sich zweimal in Folge und erreichte bei der dritten und bis heute letzten WM-Teilnahme 1998 das Achtelfinale. Auf kontinentaler Ebene steht einzig die EM-Teilnahme 2000 in den Geschichtsbüchern. Zu den ruhmreichen Fußballnationen also gehören die Skandinavier wahrlich nicht.
20:21
Für die Norweger ist der Zug nach Russland längst abgefahren. Der Tabellenvierte hat mit nur sieben Zählern auf dem Konto keine Chance mehr auf die WM-Qualifikation. Niederlagen zum Auftakt daheim gegen Deutschland (0:3), in Aserbaidschan (0:1), in Tschechien (1:2) und in Nordirland (0:2) kosteten einfach zu viele Punkte. Zudem kam man zu Hause gegen die Tschechen nicht über ein 1:1 hinaus. Siege gab es einzig gegen die schwächsten Gruppengegner San Marino (4:1) und Aserbaidschan (2:0). In der Summe war das viel zu wenig, um auch nur eine halbwegs konkurrenzfähige Figur abzugeben.
20:13
Bei den Norwegern stellt sich das als klassisches 4-4-2 dar. Der Weltmeister kehrt von den drei Verteidigern zur Viererkette zurück. Auf dem Papier haben wir eine 4-2-3-1-Aufstellung.
19:53
Auf norwegischer Seite fehlt der Kapitän. Bei Stefan Johansen sind nach der Partie am Freitag gegen Aserbaidschan wieder Leistenprobleme aufgetreten. Zudem stehen Tore Reginiussen (Muskelverletzung) und der werdende Vater Anders Konradsen nicht zur Verfügung. Mit Blick auf den vergangenen Freitag verschwinden neben Johansen auch Jonas Svensson und Alexander Sørloth aus der Anfangsformation. Lars Lagerbäck bringt mit Omar Elabdellaoui, dem zuletzt gesperrten Ole Selnæs und Jo Inge Berget also ebenfalls drei neue Leute.
19:46
Drei Änderungen nimmt Joachim Löw im Vergleich zur Begegnung in Prag vor. Anstelle von Matthias Ginter, Lars Stindl und Julian Brandt dürfen heute Antonio Rüdiger, Sebastian Rudy und Julian Draxler von Beginn an ran. Der zuletzt angeschlagene Sami Khedira (Kniereizung) sitzt zunächst auf der Bank.
19:43
Fünf Zähler hat der Weltmeister als verlustpunkfreier Tabellenführer Vorsprung. Das mit Abstand beste Torverhältnis spricht überdies für die Mannschaft von Joachim Löw. Ziel ist es, die weiße Weste zu wahren.
19:41
Heute nun könnte der Titelverteidiger unter Umständen folgen. Sollte Nordirland im Parallelspiel gegen Tschechien nicht gewinnen, wären die Deutschen, einen eigenen Sieg gegen Norwegen vorausgesetzt, definitiv durch. Einen angestrengten Blick nach Belfast verkneift man sich jedoch. Marcus Sorg meint: "Für uns zählt nur die eigene Leistung. Wir spekulieren auf gar nichts, sondern wollen einfach selbst gewinnen. Unser ganzer Fokus ist auf Norwegen gerichtet." Die eigene Situation in der Gruppe C stellt sich ohnehin derart komfortabel dar, dass die erfolgreiche Qualifikation nur eine Frage der Zeit sein wird.
19:39
So langsam biegt die Qualifikation für die Endrunde 2018 auf die Zielgerade ein. Erste Entscheidungen sind bereits gefallen. Neben Gastgeber Russland liegen bereits für fünf weitere sportlich qualifizierte Mannschaften WM-Fahrkarten bereit. Zuletzt gesellte sich gestern mit Belgien auch ein Team aus dem UEFA-Bereich dazu.
19:35
Herzlich willkommen zum WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft! Der Weltmeister darf heute vor heimischem Publikum in Stuttgart antreten und empfängt dort um 20:45 Uhr die Auswahl Norwegens.

Videos zur WM-Qualifikation